Kaizen Profile picture
Politics, economics, mindfulness. 🇪🇺 of 🇩🇪 nationality with 🇮🇹 & 🇪🇸 roots. Parteilos. #Bitcoin #Blockchain #ETF #Stonks 🚀 #RealEstate 🏳️‍🌈
2 Jun
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es bei solchen Aktionen
der-paritaetische.de/themen/bereich…
nicht wirklich darum geht, den vermeintlich Armen zu helfen. 1/
Wir haben in 🇩🇪 eines der besten sozialen Netze weltweit:

businesslocationcenter.de/wirtschaftssta…

"Der Sozialstaat beruht auf den Prinzipien der Solidarität und Eigenverantwortung. Deutschlandweit existiert ein Netz sozialer Gesetze". 2/
Sondern vielmehr darum, dass sich gutsituierte Soja-Latte-Akademiker, die sich durch steuerfinanzierte Verbandsarbeit, selbst ein Stück von dem #Wohlstandkuchen abschneiden möchten.Genau, den, den es durch harte Arbeit, Risiko- & Investionsbereitschaft in der freien Wirtschaft 3/
Read 14 tweets
31 May
Also immer wenn ich die oft sehr jungen Leute, die für #dwenteignen sammeln, sehe, bekomme ich ein schlechtes Gewissen, da sie nicht verstanden haben, wofür sie da eigentlich hergenommen werden. Ich erkläre ihnen dann immer in aller Ruhe & Geduld unter anderem, dass:
1. Niemand Pensionskassen, Kommunen & Co enteignen kann,
2. Niemand das Recht auf Wohnen innerhalb des S-Bahn Rings zu unterirdisch niedrigen Mieten hat,
3. Es unfair ist, jemanden unter Marktwert enteignen zu wollen, & dass
4. Die #Enteignung keine neue Wohnung schafft...🤷
Nach langem Hin und Her meinte die junge Dame von #dwenteigen gestern am Gendarmenmarkt nämlich - übrigens selbst Mieterin bei der @Vonovia_SE - dass ihre Miete (400 € warm) viel zu hoch sei, zu dem die Wohnung in Lankwitz weit außerhalb Berlins läge und überhaupt,
Read 6 tweets
28 Mar
Auch in der DDR 2.0 aufgewacht?
Die Parallelen zu damals sind nicht von der Hand zu weisen. Viele scheinen es kaum abwarten zu können, ihre #Wohnfreiheit abzugeben. 30 Jahre später steht sie wieder auf der Kippe —dieses Mal allerdings für die gesamte Republik— ein Thread:

1/11
🏚️ Die Mini-Wohnungen der #DDR:

Den Bürgern der #DDR standen '87 mit ~26,7 Qm etwa 38% (!) weniger Wohnfläche pro Einwohner als den Bürgern der Bundesrepublik zur Verfügung.

2/11
🏚️ Ausstattung:

1990 waren in der #DDR nur etwa 83% der Wohnungen mit einem Badezimmer ausgestattet. In 84% der Wohnungen war ein WC u. nur 50% (!) wurde zentral beheizt.

3/11
Read 11 tweets
24 Mar
Schaut euch das "Wahlprogramm" der #Grünen zur #Wohnungspolitik bitte unbedingt im Detail an, ein Thread:

☠️ Bundesweiter Mietendeckel,
☠️ Basis für Mietspiegel nicht mehr die letzten sechs, sondern die letzten 20 Jahre
☠️ Mieterhöhungen nur bis 2,5% p.a. bis Mietspiegel

1/10
☠️ Solarpflicht auf Dächern in Neubau UND Bestand
☠️ Energetischer Sanierungszwang auf KfW55 bei Eigentümerwechsel
☠️ Begrenzung der Modernisierungsumlage
☠️ Umwandlungsverbot, Milieuschutz/Sanierungsverbot
☠️ Mietaussetzung bei krisenbedingten Einkommensausfall

2/10
☠️ Halböffentliches Immobilienregister
☠️ Höhere Grunderwerbsteuer für große Gesellschaften
☠️ Bestellerprinzip und max. 2% Maklercourtage
☠️ Bodenfonds

3/10
Read 11 tweets
15 Mar
Die Linke Berlin möchte gemeinsam mit den Aktivisten von @dwenteignen Wohnungsunternehmen vergesellschaften.
Aber was bedeutet das und viel interessanter, was unterschreiben die Berlinerinnen und Berliner da überhaupt?

Ein Thread:
Die Bundeshauptstadt von 🇩🇪 soll Wohnungsunternehmen, die mehr als 3000 Wohnungen anbieten, entschädigen. (Es geht hierbei nicht darum, dass die Unternehmen 3000 Wohnungen "behalten" dürfen und die Wohnungen "darüber" vergesellschaftet werden sollen).
Die Stadt Berlin muss folglich die Unternehmen ZUM Marktwert entschädigen, möchte sie die Flächen und die Gebäude einziehen. (Berlin ist Teil der BRD ist und somit einer Demokratie zugehörig. Daher IST, in dieser Konstellation unter diesen Umständen, der Marktwert zu zahlen).
Read 15 tweets