MaiDoc Profile picture
Studienärztin #EbM #GastroImmuno-logisch MCAS & andere postinfektiöse Erkrankungen #nutrionalmedicine #bemorestrange #DieMaskeBleibtAuf
May 2 26 tweets 13 min read
Wie hängen eigentlich
#LongCovid
#PostCovid
#EBV
#MCAS und
#MECFS
zusammen?

Oder warum #MCAS ein gemeinsamer Nenner sein könnte:
🧵 1. #PostCovid & insbesondere #LongCovid sind an sich keine Krankheiten, sondern rein beschreibende Begrifflichkeiten.

Das zu verstehen ist elementar, für alle weiteren Überlegungen, fürs Verständnis & wichtige (therapeutische) Entscheidungen.

#pwMECFS könnten davon profitieren
Feb 8 11 tweets 9 min read
Was passiert eigentlich im Körper von #PostCovid-Patienten und warum sind manche betroffen und andere nicht? Was ist die Pathophysiologie hinter den häufig neurologischen Symptomen und (wie) hängt das mit #MECFS zusammen?
Ein 🧵 und Erklärungsansatz
@LongCovidKids @long_covid Dass SARS-CoV2 nicht nur die Lunge sondern den gesamten Körper, insbesondere die Gefäße, angreift und potentiell schädigt, ist inzwischen bekannt. In Erklärungsansätzen bzgl. der Beschwerden die noch lange anhalten #longcovid oder auch erst mit einer gewissen Latenz
Feb 7 7 tweets 7 min read
ICD-11 Katalog, seit 01.01.2022

➡️ Kapitel 06 - (Mental, Behavioural or Neurodevelopmental Disorders) löst die F-Diagnosen ab

➡️ Neurasthenie (früher F48.0) gibt es nicht mehr

➡️ Kapitel 08 - (organische Erkrankungen des Nervensystems) schließt ▶️8E49◀️ #PVFS & #MECFS ein
🧵 ImageImage #MECFS #icd11 #pvfs Image
Jan 28 16 tweets 14 min read
Was genau ist eigentlich Pacing? Und wie vermeide ich Rückschläge? Wo lauern Stolpersteine und wie erkenne ich meine eigenen Grenzen?

Die 🌊11 rules of diving 🌊 können beim Erlernen von #Achtsamkeit und der Umsetzung von #pacing helfen.

🧵
@dg_mecfs @FatigatioeV @long_covid #1 Dive within your limits

Individuelle (Tagesform beachten) Grenzen sollten unbedingt eingehalten werden um Rückschläge zu vermeiden. Aber dafür muss man sich & seinen Körper neu kennenlernen.
➡️ An #Grenzen rantasten, nicht einfach darüber hinweggehen & sich nicht vergleichen.
Jan 21 20 tweets 6 min read
#longcovid & #mecfs werden nach wie vor häufig von ÄrztInnen nicht ernst genommen oder fehl gedeudet & gern als somatoform/ psychosomatisch eingeordnet

Warum ist das eigentlich so?
Ein 🧵 mit Erklärungsansatz.
Spoiler: Der ICD-10 Katalog könnte dabei eine wichtige Rolle spielen. 1. LC-typische Symptome wie zB Tachykardie, Dyspnoe, Fatigue, thorakale Enge, Flush, flüchtige/ spontane Schmerzen/ Brennen etc. sind recht unspezifisch und kaum objektivierbar oder einem Organ konkret zuzuordnen. Standarddiagnostik bleibt häufig (aber nicht immer!) ohne Befund.