Profile picture
Fotograf Ⓐ. Lauer @Fotograf_Lauer
, 18 tweets, 5 min read Read on Twitter
* Ob wir uns im Kampf gegen Rechts selbst entwaffnen ?? *
#Thread zu #PoliticalCorrectness

In einem Theaterstück zum Thema #Rassismus tut ein #Nazi-Darsteller eben das, was #Nazis tun - rassistisch beleidigen.
Resultat: Shitstorm.
Klingt komisch? War aber so.
Was aber ...1/x
...soll er denn sonst tun?
Soll er den Baseballschläger beiseite legen & sagen "Gehen Sie bitte nach Hause, Sie Person of Colour"?
Solch ein #Nazi wäre eine Witzfigur.
Solch ein Nazi macht keine Angst.
Solch ein Nazi vermittelt nicht, was der Schrecken seiner Ideologie ist.
2/x
Wie will man also den Schrecken und den #Terror von #Rassismus & #Faschismus vermitteln, wenn man diesen nicht mehr in Worte kleiden kann?
3/x
Was ist mit dem #Holocaust-Überlebenden, der täglich aus der Baracke des Lagerarztes gebrüllt "Verrecke endlich, Du Judensau" hörte und davon in seiner Biografie berichten will, "damit Auschwitz nie wieder sei"?
Muss er den Satz politisch korrekt abändern?
Klingt absurd?
4/x
Was ist mit Harriet Beecher-Stowes Roman "To kill a mockingbird" in dem der widerliche #Rassist den Anwalt Atticus Finch anspuckt und ihn mit "Du Negerfreund" "beschimpft"?
Was soll dort stattdessen stehen?
Klingt absurd?
5/x
Leider nicht - diese Forderung nach Korrektur von Werken, die im historischen Kontext betrachtet werden müssen, habe ich schon oft gelesen.
Gewaltschilderung & rassistische Beleidigungen verändern ihre Wirkung durch die Intention des Sprecher & im Kontext des Gesamtwerks.
6/x
Allgemeinplatz? Ich hoffe es.
Allerdings erlebe ich immer öfter, wie Menschen anscheinend das Verständnis von Kontext verlieren und Sprache nur noch als Aneinanderreihung von triggernden Buchstaben erleben.
7/x
Wenn ich einen antirassistisches Roman lese, dann will ich aufgerüttelt werden und nicht danach das Gefühl haben "Ach kuck - das mit dem #Rassismus ist doch garnicht so schlimm. Sind doch alles ganz höfliche Leute"
8/x
Ein beliebtes Argument in der Debatte ist immer wieder, man möge doch einfach akzeptieren wenn jemand sich durch einen Begriff beleidigt fühlt und diesen Begriff dann einfach nicht mehr verwenden.
Wenn es nur so einfach wäre - denn was für Asali & Serdar gilt, ...
9/x
..muß (so unschön es sich anfühlt) leider auch für Beatrix & Alice gelten und das geht dann so:
Was, wenn (und wir sehen es bereits täglich geschehen) ein echter bekennender Nazi sich von der Verwendung des Begriffes Nazi beleidigt fühlt?
10/x
Dürfen wir ihn dann nicht mehr so nennen (Es gibt genug Prozesse in denen genau das versucht wird)?
Was, wenn dann der Nächste kommt und sich von "Rechtsradikal" beleidigt fühlt?
11/x
Dann der "Rechtspopulist", der es sich verbittet oder gar erstreitet, nicht so genannt zu werden - weil er sich beleidigt fühlt?
Was, wenn das so weitergeht und "#Mimimi - ich fühle mich beleidigt" zur Rechtsnorm wird?
12/x
Was bleibt uns dann noch?
Welche Möglichkeiten der Benennung von Unrecht und Täter haben wir, wenn wir uns nicht nur Begriffe von Rechten entwenden lassen, sondern auch noch freiwillig jene Waffe aus der Hand geben, die wir bisher ....
13/x
..mehr oder weniger erfolgreich für Freiheit, Solidarität und Menschenrecht eingesetzt haben - unsere Sprache.

Political Correctness ist eine fantastische Sache, wenn sie Anstand & Respekt fördert und despektierliche, verachtende und diskriminierende Sprache beseitigt.
14/x
Wenn dadurch aber der Kampf gegen Rassismus und Faschismus behindert wird, weil antirassistische/antifaschistische Werke entschärft werden oder in den "Giftschrank" wandern, dann ist dies kontraproduktiv und nützt nur dem Gegner - und der steht rechts!
15/x
Deshalb:
Lest Kontext!
Wehrt euch gegen Diskriminierung.
Seid respektvoll gegenüber Menschen - aber auch gegenüber ihren Werken & Bemühungen die Welt zu einer Besseren zu machen - auch wenn sie dies zu einer Zeit taten in der andere moralische Maßstäbe galten als heute.
16/x
PS: Sollten sich alternative Arschgeigen bemüßigt fühlen, diesen Thread als Argumentationshilfe instrumentaliseren zu wollen:
Dies ist kein Plädoyer für die Abschaffung von Political Correctness oder für Diskriminierung oder Beleidung.
17/x
Im Gegenteil - er richtet sich explizit gegen euch.
Wer "Halbneger" sagen will, ist ein VOLLrassist und mein Schnitzel ess ich nur mit Jäger oder Doitschländer-Würstchen als Dreingabe.
------------------------
E-N-D-E und "Ring frei" ;-)
Missing some Tweet in this thread?
You can try to force a refresh.

Like this thread? Get email updates or save it to PDF!

Subscribe to Fotograf Ⓐ. Lauer
Profile picture

Get real-time email alerts when new unrolls are available from this author!

This content may be removed anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member and get exclusive features!

Premium member ($3.00/month or $30.00/year)

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!