Mit der Kampagne gegen Maaßen wird immer deutlicher, dass der ÖRR eine eigene politische Agenda verfolgt und auch nicht davor zurückschreckt, Unwahrheiten zu verbreiten. Von Unparteilichkeit und Ausgewogenheit im Sinne des RStV kann keine Rede sein.

Der Rundfunkbeitrag muss weg.
Die Kampagne gegen #Maaßen bietet aber auch Chancen. Zeigen Sie Ihrem Umfeld die unverfälschten Originalaussagen Maaßens und stellen Sie diesen gegenüber, was der Faktenfinder daraus gemacht hat. Nutzen Sie die Widersprüche, in die sich Patrick Gensing selbst verstrickt.
Fragen Sie, wie es sein kann, dass ein vermeintlich objektiver "Faktenfinder" behauptet, Maaßens Aussage sei unklar, aber eine beliebige und nicht mal naheliegende Interpretation (Wer bezeichnet schon ein gefälschtes Video als Falschinformation?) als Wahrheit präsentiert.
Fragen Sie, wie es sein kann, dass man aus einem normalen Gespräch mit dem Vorsitzenden des Rechtsausschusses eine Stolperfalle bauen möchte, obwohl Maaßen sich mit über 200 anderen Politikern getroffen hat. Fragen Sie, ob es wünschenswert ist, so mit Abweichlern umzugehen.
Populismus ist eine Methode, Menschen zu überzeugen, die allerdings nicht jeden anspricht. Diese Tatsache kann man den Leuten im Zweifel auch vermitteln. Denen, die die diese Methode nicht anspricht, muss man klarmachen, dass man gute, rationale Argumente auf seiner Seite hat.
Daher ist es wichtig, sich auf sein Gegenüber einzulassen. Der Begriff Lügenpresse schreckt zum Beispiel viele ab und er unterstellt zusätzlich eine Absicht. Eine Falschbehauptung nachzuweisen, ist oft nicht schwer. Sie brauchen dafür jedoch Belege. Dies können Widersprüche sein.
Eine Absicht nachzuweisen, ist hingegen wesentlich schwieriger und nur selten möglich. Indizien für eine Absicht sind das Ausbleiben von Korrekturen oder ähnliche Fehler, die sich wiederholen. Den Vorwurf der Lügenpresse sollte man Zweiflern gegenüber mindestens begründen können.
Wenn es darum geht, andere zu überzeugen, halte ich diesen Begriff sogar für komplett kontraproduktiv, denn er sorgt dafür, dass das Gegenüber oft komplett unempfänglich für die eigenen Argumente wird, unabhängig davon, wie gehaltvoll diese sind.
Linke tun oft so, als sei die Wissenschaft auf ihrer Seite. Wenn man genauer hinschaut, handelt es sich bei durch die Medien verbreiteten Studien jedoch oftmals nur um populärwissenschaftliche Beiträge von niedriger Qualität, die mit seriöser Wissenschaft nicht viel zu tun haben.
Missing some Tweet in this thread?
You can try to force a refresh.

Like this thread? Get email updates or save it to PDF!

Subscribe to Netzwerkdurchsetzungsgesetzdurchsetzer
Profile picture

Get real-time email alerts when new unrolls are available from this author!

This content may be removed anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member and get exclusive features!

Premium member ($30.00/year)

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!