Profile picture
Robert Fietzke @robert_fietzke
, 15 tweets, 5 min read Read on Twitter
Die Stiftung #Bauhaus #Dessau gibt offen zu, dass sie sich der Neonazi-Kampagne gegen #FeineSahneFischfilet beugt, um "nicht erneut zum Austragungsort politischer Agitation und Aggression zu werden". Extremismusdoktrin und Geschichtsvergessenheit (Thread)
Weil extrem rechte Gruppierungen aus der Umgebung gegen den Auftritt der Band mobilisieren, die nicht nur eine Band ist, sondern sich aktiv am antifaschistischen Leben beteiligt und vor allem Projekte in der Pampa im Nordosten unterstützt, knickt die Bauhaus-Stiftung ein (1)
Die Argumentation ist dabei reichlich absurd: Neonazis mobilisieren gegen eine antifaschistische Band, weswegen es einen Neonazi-Aufmarsch geben könnte, deswegen sagen wir das Konzert lieber ab, weil wir "kein Austragungsort politischer Agitation und Aggression" sein wollen (2)
Der Wunsch, nicht zum "Austragungsort politischer Agitation und Aggression" zu werden, erscheint zunächst nachvollziehbar, aber er ist gleichsam auch unpolitisch, erst recht vor dem Hintergrund dessen, wer da mobilisiert und mit welcher Geschichte das Bauhaus aufgeladen ist (3)
Das Bauhaus galt den Nazis als "jüdisch" und "bolschewistisch", es war ihnen nicht nur suspekt, sondern ein Dorn im Auge beim Vorhaben des Umbaus der Kulturlandschaft im Sinne einer gleichgeschalteten NS-Kulturpolitik (4)
Bei den Gemeinderatswahlen 1931 erreichte die #NSDAP 15 von 36 Sitzen in #Dessau. Die Nazis wurden damit stärkste Kraft. Sie zogen, 1,5 Jahre vor der Machtübergabe, mit dezidierten Forderungen, das Bauhaus betreffend, in den Wahlkampf (5)
„Sofortige Streichung sämtlicher Ausgaben für das Bauhaus. Ausländische Lehrkräfte sind fristlos zu kündigen" und „Der Abbruch des Bauhauses ist sofort in die Wege zu leiten." stand auf Flugblättern (wikipedia). Im Sommer 1932 war die Schließung faktisch besiegelt (6)
Mit dem Machtantritt der Nazis ab 1933 wurde das in der Zwischenzeit privat weitergeführte Bauhaus zur Selbstauflösung gezwungen. Bauhaus-Schüler landeten zum Teil in den Konzentrationslagern (7)
Zurück zum Jahr 2018. Die extrem rechte Gruppierung "Patriotisches Köthen" startet also eine "Aktion gegen den Wahnsinn", bei der sie dezidiert von "Kulturabschaum" sprechen, sich also ganz ungeniert in der Nazi-Diktion von der "entarteten Kunst" artikulieren (8)
Man solle sich entweder per Mail oder direkt bei "Jenny aus Köthen" melden. Jenny S., die gerne mit HKNKRZ-Shirt (Für CDU-Mitglieder, die das nicht wissen: Das bedeutet "Hakenkreuz") herumläuft und auf Demonstrationen sagt, dass sie Menschen brennen sehen will (9)
CDU und Staatskanzlei gehen der Nazi-Kampagne ebenfalls auf den Leim und sehen vor lauter "Linksextremisten" die Grundlagen dieser Demokratie nicht mehr, zu der auch die Freiheit von Kunst und Kultur gehört (10)
Die Extremismusdoktrin, immer wieder die Extremismusdoktrin. Ein fatal falsches Verständnis von "wehrhafter Demokratie" und "Neutralitätsgebot". Ich habe damals etwas dazu aufgeschrieben, zu finden auf dem Blog von @Korallenherz: robert-rutkowski.de/die-extremismu… (11)
Mit dieser Attitüde und der Affinität, lieber in Kauf zu nehmen, einer Nazi-Kampagne zum Erfolg verholfen zu haben, statt diese auszusitzen oder sich dagegen zu wehren, wird der Demokratie mehr Schaden zugefügt, als uns allen lieb sein kann (12)
Denn 1. ermutigt das die Akteure der extremen Rechten, in ähnlicher Weise gegen missliebige, kulturelle Ereignisse vorzugehen und 2. werden dabei ganz nebenbei deren Narrative etabliert und legitimiert, auch der Narrativ vom "Kulturabschaum", ergo von der "entarteten Kunst" (13)
Ergänzend noch eine kurze Betrachtung der kulturpolitischen Pläne der #AfD, die in dieser Sache ebenfalls als Akteurin auftritt. Ein umfängliches Feature von DLF-Korrespondent @chri28: deutschlandfunk.de/reihe-die-part… (14)
Missing some Tweet in this thread?
You can try to force a refresh.

Like this thread? Get email updates or save it to PDF!

Subscribe to Robert Fietzke
Profile picture

Get real-time email alerts when new unrolls are available from this author!

This content may be removed anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member and get exclusive features!

Premium member ($30.00/year)

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!