Profile picture
, 31 tweets, 8 min read Read on Twitter
1) Da der Bibelbund e.V. das längst überfällige Verbot von Konversionstherapie heftig „kritisiert“ und idea besagtem Bibelbund eine Plattform bietet, (screenshot vom 17.02.2019) folgt ein #thread,
2) in dem es um den Bibelbund e.V. geht, um Evangelikale + um d. widerwärtige und menschenverachtende Nashville-Erklärung, die 2017 von mehr als 150 US-amerikanischen evangelikalen Leitern als „Stellungnahme zur menschlichen Sexualität + Geschlechterrollen“ verfasst worden ist.
3) Vor kurzem wurde die Nashville-Erklärung auch ins niederländische übersetzt und laut Bibelbund von 300 Pfarrern und Politikern unterzeichnet. Allerdings scheinen die Unterzeichner*innen und Befürworter*innen dort auf Gegenwind gestoßen zu sein. Und das ist gut so.
4) Die beharrliche Weigerung des Bibelbundes, der neben der EAD, SELK und anderen Bewegungen, zu den Evangelikalen gezählt werden kann… ,
5) leitet sich ab aus ihren Glaubensgrundsätzen und der hinzugekommenen Nashville-Erklärung, die noch genauer das Feindbild definiert. Anders kann das hier nicht formuliert werden.
6) Zunächst ein paar Worte zur Nashville-Erklärung und was es damit auf sich hat.Die deutsche Übersetzung besteht aus 14 Artikeln und wurde mit dem Zusatz versehen: „Ein Bündnis für biblische Sexualität“.
Zum Lesen wurde sie hier: archive.fo/vduTU archiviert.
7) Die Artikel, die wesentlich länger formuliert sind, wurden für vier Beispiele stark zusammengefasst.
Aus Artikel 1 geht hervor, dass ausschließlich Mann und Frau eine geschlechtliche, reproduktive und lebenslange Beziehung eingehen dürfen.
8) In Artikel 2 steht, dass Sex nur innerhalb der Ehe und nur zwischen Mann und Frau, geschehen darf.
In Artikel 3 wird betont, dass Mann und Frau verschieden sind.
Was den Hass auf gegenderte Sprache, auf Feminist*innen, auf Genderwissenschaften … verdeutlicht + erklärt.
9) Artikel 10 besagt, dass selbst die Befürwortung von Homo- und Transsexualität sündhaft ist, also auch die Akzeptanz und Toleranz.
Diese Beispiele reichen völlig aus, um sich einen Eindruck zu verschaffen.
10) Wer es schon einmal mit Bibeltreuen zu hatte oder im Umfeld von Evangelikalen aufgewachsen ist, kann ein Lied davon singen, wie hier Druck auf Menschen inkl. Kinder ausgeübt wird und wie Menschen daran zerbrechen. Damit das nicht vergessen wird.
11) Es gab zwar hierzulande Evangelikale, die die besagte Erklärung befürworteten, allerdings schien es bisher ruhig zu bleiben. Im Januar 2019 hat sich der Vorsitzende Michael Kotsch des Bibelbundes, der sich jetzt so beharrlich weigert,
12) ein Verbot der Konversionstherapie zu akzeptieren, allerdings der Nashville-Erklärung angenommen und dazu einen Artikel verfasst, der als Screenshots weiter unten zur Verfügung steht.
13) In bekannter Manier, wie sie von den Faschist*innen der AfD, von Pegida oder anderen extrem rechen Gruppierungen bereits bekannt ist, wird hier aus Hetze Meinung gemacht und mit der Forderung verbunden diese müsse auch nach akzeptiert werden. WTF!
14) Wer jetzt annimmt, der Bibelbund sei nur ein kleiner verwirrter Haufen bzw. ein Verein, der keinen Einfluss hat, sei hier eines Besseren belehrt. Evangelikale sind nämlich sehr gut vernetzt, weltweit, Doitschlandweit und regional auch.
15) Alleine das Netzwerk der Allianz #Wetzlar z.B. setzt sich aus 11 Gemeinden zusammen, zuzüglich idea, ERF, KcF, einer Stiftung und was weiß ich noch alles.
16 Sie, in d. Fall Allianz, sind aber nicht nur gut miteinander vernetzt, sondern darüber hinaus.
Es gibt Verbindungen zur „neu“rechten Wochenzeitung Junge Freiheit, zur Europäischen Bürgerinitiative Einer von Uns, die zum Netzwerk des Ehepaars von Storch gehört, zur
17) Bibliothek des Konservatismus, zu Demo für Alle, zu Abtreibungsgegner*innen und ihren Vereinen, zu Verlagen … und es gibt Verbindungen, die in die Mitte der Gesellschaft hineinreichen, in den Bundestag, in Institutionen … in Politik & Wirtschaft.
18) Ein erschreckendes Beispiel ist der bevorstehende Kongress christlicher Führungskräfte (KcF), als ein Zweckbetrieb von idea und gleichzeitig ein alle 2 Jahre stattfindendes mehrtägiges evangelikales Großereignis im Sinne einer Messe
19) mit Veranstaltungen, Aussteller*innen, Podiumsdiskussionen …und Events.
20) Da kommen sie dann alle zusammen, kreationistische Verlage, radikale Abtreibungsgegner*innen, die Kleinstpartei Bündnis C, der Verband Evangelischer Bekenntnissschulen, der sich bereits 2012 auf den Kreationismus in den Schulen in „freier Trägerschaft“, die zu VEBS gehören,
21) festgelegt hat, die Christliche Polizeivereinigung, Weihnachten im Schuhkarton, der CVJM und besagter Bibelbund, aber auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, der Evangelische Arbeitskreis der CDU/CSU, um hier nur einige Beispiele aufzuführen.
22) Und wie es scheint, fühlen sich auch nicht genuin evangelikale Orgas/Personen in bibeltreuer, menschenverachtender Umgebung außerordentlich wohl.
23) Und dies ist das Problem bzw. hier lauert die Gefahr. Die EAD oder Evangelikale im Allgemeinen nehmen politischen Einfluss, wie rechte katholische Gruppen übrigens auch, der bis in die Mitte der Gesellschaft reicht
24) und hier gibt es KEINE rote Linie, KEINE effektive Gegenwehr, hier wird mit allen und jedem geredet und Kompromissbereitschaft gezeigt,
25) die zu Lasten anderer geht, wie z.B. Frauen*, Transgender, Homosexuelle … , denn die Mitte der Gesellschaft kennt nämlich kein ächten und kein bannen und sie hat auch nichts gelernt. GAR NICHTS.
26) Noch immer zieht sich das braune Band der NS-Zeit, des Faschismus, durch die Gesellschaft und das auch durch den Bibelbund, wie die seit 1901 erscheinende Zeitschrift 2Bibel und Gemeinde" belegt.
27) Wikipedia schreibt dazu, dass das „Hauptorgan des Bibelbundes“ die seit 1910 erscheinende Zschr. „Bibel und Gemeinde“ ist, „in der während der NS-Zeit z.B. 1938/39, auch Grundzüge des Nationalsozialismus bejahende und antisemitische Beiträge erschienen“ sind. (screenshot)
28) Und das scheint sich auch wenig geändert zu haben, wie die beiden nachfolgenden Screenshots vom Bibelbund zeigen, zu finden unter der Überschrift: „100 Jahre „Bibel und Gemeinde“.
29) Denn wer auch 80 (+-) Jahre nach der Shoah einen Text veröffentlicht, der den Begriff „Judenfrage“ enthält und diesen mit der „Unmöglichkeit eine Antwort darauf zu finden“ (????) verbindet, und die „Katastrophe der deutschen Niederlage“ betrauert,
30) sollte mindestens geächtet werden. MINDESTENS!!!
Am besten wäre es gleich evangelikale und rechte katholischer Strukturen zu zerschlagen und sie wie Lumpen und Faschist*innen zu behandeln. Punkt.
Missing some Tweet in this thread?
You can try to force a refresh.

Like this thread? Get email updates or save it to PDF!

Subscribe to B.Kramer
Profile picture

Get real-time email alerts when new unrolls are available from this author!

This content may be removed anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Follow Us on Twitter!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!