, 16 tweets, 6 min read Read on Twitter
Was mich an diesem "die Wollenden schon, die Faulen nicht", das die @neos da jetzt mal wieder rausgekotzt haben, so extrem anfuckt, ist erstens das Menschen, das hervor quellt, und zweitens das Unverständnis über #Arbeitslosigkeit. Ein Thread 1/
Zuerst zum Unverständnis über Arbeitslosigkeit. Das bezieht sich auf zwei Ebenen. Einerseits ist Arbeitslosigkeit nicht ein momentanes Phänomen, sondern eine notwendige Begleiterscheinung der Automatisierung. Mehr Automatisierung bedeutet weniger Menschen als Arbeitskraft 2/
Gleichzeitig HÄTTE die sozialwirtschaftliche Revolution beginnen können. Ein massiver Ausbau der Berufe im Sozialen Bereich - so etwas ähnliches ist passiert, aber on Crack. Nämlich unter den Bedingungen des Neoliberalismus: Billiglohn, Prekariat, Ellbogen. 3/
Stattdessen ist Arbeitslosigkeit jetzt im globalen Norden eine internationale Pandemie. Die Prozente fluktuieren, 🇩🇪 kann zB durch menschenverachtende Zwangsarbeit viel drücken, 🇦🇹 hat auch einen sehr entmenschlichenden Zugang im AlVG §9, aber viel milder. 4/
Zusammenfassend: Arbeitslosigkeit ist eine notwendige Begleiterscheinung eines kapitalistischen Systems. Ein freier Markt *kann* nicht ausreichend Berufe schaffen. Das ist übrigens ein gutes Argument für die #Aktion20000. Das alles macht Stigmatisierung halt scheiß widerlich. 5/
Das zweite Missverständnis wegen Arbeitslosigkeit betrifft die angebliche "Antriebslosigkeit". Es gibt da, grade aus 🇦🇹, ein spannendes soziologisches "Experiment": die "Arbeitslosen vom Marienthal". Dort wurden, you never guessed it, Arbeitslose untersucht. Kurzfassung: 6/
Am Anfang genossen sie ihre neue Freizeit, aber bald manifestierte sich eine depressive Lethargie. Haushaltstätigkeiten wurden nicht mehr verrichtet, nichts mehr unternommen (de.wikipedia.org/wiki/Die_Arbei…). Wieso? Wieso waren die Leute nicht froh, eine Ruh von der Hacken zu haben? 7/
Netter Weise war da gerade eben ein Artikel in den Nachrichten, bekannt ist das Phänomen aber schon länger. science.orf.at/stories/298708… Arbeit ist sinngebend. Man hat die Möglichkeit, Fähigkeiten einzusetzen, Dinge zu Lernen, sich auszutauschen, mit Menschen zu interagieren. 8/
Die Ironie ist, dass im kapitalistischen System allerdings Arbeit mit Erwerbsarbeit gleichgesetzt ist, damit wird jede andere Arbeit abgewertet. das betrifft nicht nur die Arbeit. Wir sind eine 100% auf Leistung getrimmte Gesellschaft. Auch das ist ein Erbe vom #Patriarchat 9/
Wenn mein Handeln immer nur von Leistungsdruck getrieben ist, muss ich tun, was der Leistungsdruck verlangt. Ich muss prioritär tun, was mich ernährt, was meine Kinder ernährt, was meine Wohnung bezahlt, was meinen Job erhält. Was mich in der Schule/Uni bleiben lässt. 10/
Erst wenn ich diese prekären Ziele erfüllt habe, habe ich das #Privileg, mich auf meine Freiheiten zu konzentrieren. Solange ich mein Überleben sichern muss, kann ich mich nicht um andere Sachen kümmern, und erst recht keine kreativen Energien freisetzen. #Bedürfnispyramide 11/
Wie man an bei Maslow sehen kann, müssen ZU FUCKING ERST Absicherung, Zugehörigkeit, Selbstwertgefühl gesichert sein, bevor man von Selbstverwirklichung reden kann. Seht ihr das? ZUERST absichern, DANN geht selbstverwirklichen. 12/
Und dieser Bullshit fängt, Überraschung, schon in der Schule an. Carl Sagan (ja liebe ihn sry not sry) hat das in einem Interview mal schön gesagt - Kinder kommen mit einem unglaublichen Interesse an die Schulen, und dann wird es ihnen bis zum Ende der Schule ausgetrieben. 13/
Weil auch die Schule nur auf Leistung schaut. Sie behauptet zwar in SchOG §2 und SchUG §17 was anderes, aber letztlich geht es dann um Noten, und nachweislich sehen Schüler_innen diese Noten als eine Beurteilung nicht nur ihrer Leistung, sondern ihrer Gesamtperformance. 14/
Von Anfang an zeigen wir Kindern dass sie nur gut sind, wenn sie Leistung bringen, und verknüpfen so Leistung mit Selbstverwirklichung. Diese Verknüpfung muss ersatzlos vernichtet werden, wenn wir nachhaltig etwas gegen das Elend in der Arbeitslosigkeit machen wollen. 15/
Wenn euch dieser Thread interessiert hat, folgt doch bitte den Fachmenschen, die viel kompetenter sind als ich. In diesem Feld extrem engagiert sind zB @VBohrnMena @DaniBrodesser @frauenvb @fraufee @Armutskonferenz (und sehr viele andere!!!) 16/16
Missing some Tweet in this thread?
You can try to force a refresh.

Like this thread? Get email updates or save it to PDF!

Subscribe to rohrspatzenpost
Profile picture

Get real-time email alerts when new unrolls are available from this author!

This content may be removed anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Follow Us on Twitter!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!