My Authors
Read all threads
Ich versuche mir zu vergegenwärtigen, was #R2G im Bund bedeuten würde. Eine rechnerische Mehrheit lt. Wahlumfragen hätten sie.

Ich werde hierunter meine Befürchtungen sammeln.
Warum R2G und nicht Schwarz/Grün?

Die Grünen werden nur mit R2G selbst kanzlern können. Sie werden so mehr Einfluss haben. Zudem sind deren inhaltliche Überzeugungen kompatibler mit Rot/Dunkelrot.

Schwarz/Grün, erst recht unter ggf. Merz, halte ich für unwahrscheinlich.
Das wirft die Frage auf, wer kanzlern wird.

Habeck, wenn die Realos die Mehrheit haben. Baerbock, wenn die Ideologen die Mehrheit haben. Wie das gerade bei den Grünen aussieht — keine Ahnung. Habeck würde R2G erträglicher erscheinen lassen.
Gesellschaftlich wird es die Bürger dieses Landes weiter spalten.

Grüne werden dies tendenziell vermeiden wollen. Die SPD (faktisch unter Kühnert/Esken) wird dabei nichts zu tun, eher im Gegenteil. Und die Linken werden keine Gelegenheit auslassen zu spalten.
#Parteipolitisch wird es in der #SPD die Realos dann endgültig rauskegeln, #Kühnert wird in seiner Linie inhaltlich bestätigt. Zugleich wird es dazu führen, dass die Werte der SPD nachhaltig weiter sinken.

Die #Linke|n werden sich im Vergleich dazu eher bei ihren Werten halten.
Die #CDU wird es in eine kleine bis große Krise stürzen. Falls #Merz es versucht, würde er vmtl. alsbald wieder in die Wirtschaft wechseln. Falls es #Laschet riskiert (und wahrscheinlich mit der Union Wahlsieger würde), hätte NRW verloren, und säße im Bundestag in der Opposition.
*hätte er NRW verloren
So oder so, Laschet wäre trotz Sieg Verlierer. Nur unter ihm wäre Jamaika realistisch; aber aus den zuvor genannten Gründen glaube ich nicht daran, dass sich die Grünen darauf einließen). An #Spahn als K-Kandidat glaube ich nicht. Als Fraktionsvorsitzender in der Opposition
wäre Spahn aber am wenigsten von allen „Verlierer“ und eine Krise in der Union eher unwahrscheinlich. Mit Merz, sodenn er ginge, wäre die Krise für die Union bedrohlich — die #AfD würde sehr an Stärke gewinnen.
Die #AfD wird aber so oder so wieder erhebliche Zugewinne erhalten, nach der Bundestagswahl dann zunächst in den Landtagen.
Die #FDP KÖNNTE es zunächst wieder in die APO rausdrücken. Zu den langfristigen Folgen von Thüringen kann ich mir noch keine richtige Meinung bilden — außer, dass die Liberalen unbedeutend sein werden. (Wer nach TH #R2G verhindern will, wird nun direkt #AfD wählen.)
Die #CSU wird von allen wohl am wenigsten Schaden nehmen.

Die #Grüne|n werden erstmal in der Folge zulegen.
Die Spaltung der Gesellschaft wird, das ist zu besorgen, sowohl auf der Straße, als auch im Untergrund erkennb sein. Ich befürchte, dass rechter #Terror aus dem Untergrund zunehmen wird, und wir ein bisher nicht erreichtes Level erfahren werden.
Im schlimmsten Fall werden sich Terrornetzwerke aus der Prepperszene, wie auch um „Hannibal“ oder die vorgestern gestellte Gruppe, „getriggert“ fühlen. Um es deutlicher zu sagen: Dass man versucht, die Todeslisten in Angriff zu nehmen. #WorstCase
Wenn, was nicht auszuschließen ist mit Regierungsbeteiligung der #Linke|n, frühzeitig der #Verfassungsschutz handlungsunfähig gemacht wird (und/oder Informanten enttarnt werden), dann gäbe es schlimmstenfalls keine Vorwarnung und keine Abwehr mehr.
Nicht im Untergrund, sondern eher auf der Straße, werden rechte/rechtsextreme Bewegungen (noch mehr) Zulauf bekommen (zB #IB). Im Falle von Demonstrationen durch diese wird das die #Antifa mobilisieren. Es wird schwieriger, da Ruhe reinzubringen. Das wird Unbeteiligte treffen.
Was (in Teilen) ökoextremistische Bewegungen wie #ExtinctionRebellion betrifft, wird es zunächst keine großen Veränderungen geben.

#FFF wird abflauen.

Die Bewegungen könnten sich zugleich aber auch gegen #R2G wenden — weil es ihnen nicht schnell genug geht.
Darüberhinaus werden Informanten von linksextremen Bewegungen abgezogen. Diese werden eher nicht mehr beobachtet werden.

Möglicherweise werden Akteure dieser Strukturen dann teilweise an politischen Einfluss gewinnen.
#Verkehrspolitisch wird sofort ein allgemeines #Tempolimit kommen, schon nur als Politikum. Verbrennermotoren wie der #Diesel werden ab dem Jahr X verboten. Möglichkeiten für #Fahrverbote innerorts werden ausgeweitet. Es wird versucht werden, den #ÖPNV in vielen Städten
kostenlos zu machen — die Kosten dafür werden auf die Allgemeinheit oder Autofahrer umgelegt werden.

#Flugreisen könnten teurer werden und/oder #Inlandsflüge verboten werden (außer in dringenden Fällen, zB zur nächsten Sitzung im Bundestag).
#Finanzpolitisch wird die schwarze Null gekippt werden. Die #Neuverschuldung wird zunehmen. Es wird aber im Wesentlichen für Soziales und Investitionen in die Umwelt (Energie/Verkehr) ausgegeben werden.

#Rüstungsausgaben und mittelfristige Finanzplanung der #Bundeswehr gehen
zurück. Die Zusage Richtung 2% wird widerrufen und auch nicht mit ähnlichen Maßnahmen kompensiert.
#Umweltpolitisch wird der Ausstieg aus der #Braunkohle vorverlegt. #Kernenergie bleibt beim Status quo, keine Verlängerung, kein Vorziehen des Ausstiegs. (Gleichwohl wird ggf. mehr Atomstrom aus dem Ausland importiert.)

Die Förderung der #Erneuerbaren wird planwirtschaftlich
wieder vergrößert, über EEG. Die #CO2Steuer kommt. Marktwirtschaftliche Maßnahmen wie der #Zertifikatehandel werden bedeutungslos.

#Bauplanungsrechtlich werden Möglichkeiten für #Windenergie ausgeweitet, #Abstandsregelung verringert. Entsprechendes gilt für die #Raumordnung.
Zugleich wird es erhebliche umweltpolitische Probleme beim tatsächlichen Ausbau der #EE geben. #Netzausbau dito. Klagemöglichkeiten werden ggf. weiter eingeschränkt werden.

#FFF wird es, soweit sie noch aktiv sein werden, dennoch nicht schnell genug gehen.
#Sozialpolitisch werden #HartzIV Sanktionen ganz oder weitestgehend aufgehoben; die Sätze werden erhöht.
#Arbeitsmarktpolitisch werden die Arbeitslosen-Zahlen zunächst stagnieren (das Vertrauen der Wirtschaft wird zunächst wegfallen zu investieren; größere #Insolvenz|en und #Massenarbeitslosigkeit wird so schnell aber nicht kommen, dass die Zahlen spürbar steigen würden).
Der #Mindestlohn wird steigen, ggf. erheblich steigen. Flexible Arbeits(zeit)modelle werden eingedampft, #Kündigungsschutz ausgeweitet.
#Steuerpolitisch ... nun, die #Steuern werden steigen, vor allem für den #Mittelstand, und theoretisch auch für Vermögende. Praktisch aber wird die #Kapitalflucht stark steigen.
#Bildungspolitisch wird vor allem #Inklusion zunehmen; die individuelle, optimierte Förderung gemäß Fähigkeiten und Leistungsfähigkeit zurückgehen.
Die Investitionen in #FuE Projekte (#Forschung und #Entwicklung) gehen zurück.

Inwieweit #R2G versuchen wird, die #Militärforschung an #Hochschulen zu verhindern (Gesetzgebungszuständigkeiten beachten!) weiß ich nicht; dass sie es versuchen werden ... denkbar bis wahrscheinlich.
Zum sicherheitspolitischen Bereich und zur Wohnungspolitik schreibe ich später etwas.
In diesem Unter-Thread werde ich besonders absurde Forderungen von Politikern von R/R/G sammeln, die bisher als völlig unwahrscheinlich nicht ernst genommen und zu recht abgetan wurden. Das ist jetzt anders — Diese kann/muss man 1:1 so erwarten.

Teil 1:
Nachtrag:
@Marius_Raabe hat mich gerade aufmerksam gemacht, dass der folgende Hashtag „trendet“.
Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh.

Enjoying this thread?

Keep Current with RA Sebastian Böhme

Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Follow Us on Twitter!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!