My Authors
Read all threads
Meine Oma war in Basel und ich fuhr nach Freialdenhoven.

Persönliche #F95 Geschichten aus 4 Ligen zum Vereinsjubiläum in diesem Thread. 🔴⚪
#Fortuna125 #Bundesliga
Im Frühjahr 1998 gegen den SV Meppen. Rückstand, Igli Tare gleicht nach langem Krampf aus, in der 2.Hälfte dann ein offener Schlagabtausch und kurz vor Ende die Erlösung von Lesniak. War ein geiles Spiel und damals mussten Freikarten verteilt werden, damit 25.000 da waren.
Damals hab ich Wochen vorher mit die Plakate aufgehangen. Dachte mir irgendwie, dass diese Saison der Aufstieg doch noch klappen könnte. Im Jahr danach zerbrach der Verein arg und es ging hinunter in die Regionalliga.
Mein "erstes mal" gegen RWE.
Wusste bis Dato nur von Erzählungen, dass dieser Verein genau wie Fortuna ein gewisses Fanaufkommen hat. So voll war in der Saison der Gästeblock nicht mehr. Ähnliche Pöbeleien und Handgemenge gab es in der Saison nicht.
Bis Ende der 2000er wurden die Partien gegen RWE legendär. Zwar ziemlich unterste Schublade teilweise, doch immer gute Stimmung an der Hafenstraße und ordentlich gegen deren Faschos gepöbelt.
Das geilste Spiel der Derbys war das Niederrheinpokalspiel zu Hause in Flingern. Wir 4.Liga, die 3.Liga und dennoch gewonnen. Tobias Koch kletterte über den Zaun auf der Nord und ganz Flingern in Partylaune.
Regionalliga Nord. Auswärts im Westfalenstadion und kaum wen hat es interessiert.
Bei Antenne Düsseldorf gab Ristic ein Interview als sei es ein Bundesligaspiel. 1000 Leute im Stadion, von denen maximal 100 Schwarz-Gelb trugen. Zedi köpft ein und macht den Deckel drauf.
Nach durchwachsenen Saisonstart wurde es ganz schön finster. Ich bin damals auswärts mit nach Leipzig gefahren. Das erste mal,dass ich richtig pissig nach einer Niederlage war. 5 Dinger gefangen. Das ganze Wochenende im Eimer und eine unendliche Rückfahrt.
Nicht zu vergessen das Ausscheiden im Niederrheinpokal gegen Velbert. Gegen die sahen wir im Pokal nie gut aus. Zuhause im Elfmeterschießen vor weniger als 3000 Zuschauern ausscheiden war ebenfalls ziemlich bitter. Assoziiere ich automatisch mit Wolfram Klein.
Mein wohl weitestes Auswärtsspiel war ebenfalls in dieser Saison. Mit dem Bimmelzug 7 mal umgestiegen und Fahrtzeit von fast 17 Stunden eine Fahrt wegen bescheidener Anbindung. Dafür gab es eine Niederlage in Aue.
Der theoretische Abstieg, der keiner wurde. Rotz und Wasser geheult. Wäre eigentlich ein schöner Sommertag in Potsdam geworden, wäre da nicht dieses Spiel gewesen. Später am Berliner Zoo-Bahnhof 7 Fans vom DSC feiern gesehen, während tausende im Zug Trauerstimmung hatten.
Regionalliga Nord Saison 2001/2002. Was eine Chaos-Saison. Optimistisch ging es Dank der neuen DTH-Trikots in die Saison, doch die Realität hieß dann eine 0:4 Packung beim Auftakt gegen den CFC. Es war ganz schlimmer Fußball zum abgewöhnen.
Aus Wut und Protest beim Spiel gegen Leverkusen Amateure haben wir den Gästeblock gestürmt. Es war halt keiner aus Leverkusen da und deswegen haben wir symbolisch diesen Art Protest gestaltet. War total drüber. Eines der vielen Lowlights der Saison.
Das letzte mal im Rheinstadion und das letzte mal im 36er stehen. Über 20.000 Leute und dazu ging es gegen RWE. Das wirkte nicht wie Regionalliga. Irgendwie war dieses Spiel gar nicht repräsentativ für diese Saison, auch wenn es "nur" ein 1:1 war.
Die letzten Spiele wurden dann in Flingern ausgetragen. Konnte keiner ahnen, dass trotz drohendem Abstieg hier der Grundstein für Vereinslegenden gelegt werden sollte.
Rückkehr in Flingern und ein phänomenales Spiel gegen Verl vor etwas über 5000 Leuten. Die mussten sogar in unseren alten Auswärtstrikots spielen, weil der Schiri wohl etwas gegen deren weisse Trikots hatte. Guido Jörres in der letzten Minute mit dem 3:2. War das geil!
Die nächsten Spiele gingen natürlich verloren und beim Heimspiel gegen Magdeburg gab es eine große Keilerei auf und neben dem Platz. Selbst Giga berichtete darüber. Erinnere mich an Leute, die mit Straßenschildern gefechtet hatten. Total drüber.
Die Saison war so gut wie verloren und wir waren eigentlich schon abgestiegen. Dann kam dieses Spiel gegen Osnabrück. Doppelpack Mayer und Jan Tauer als auch Axel Bellinghausen mit dabei. Das war wohl die beste Saisonleistung, die Trainer Stefan Emmerling rauskitzelte.
Half aber alles nichts. Mussten runter in die Oberliga. Wir waren ab da ab nur noch ein Amateurverein, der viele Fans hatte. Aufgrund der letzten halbwegs guten Spiele tat der Abstieg nur halb so weh irgendwie.
(Hatte privat eine ganz finstere Zeit. Obdachlos geworden, ein paar Monate auf der Straße gelebt und irgendwie war Fortuna alles, was ich hatte. Habe gefühlt mein letztes Geld für eine Oberliga-Dauerkarte ausgegeben. Nach langem hin und her eine Wohnung in Flingern gefunden.)
Die Oberliga war die geilste Zeit, die ich mit Fortuna erlebt habe. Überall Heimspiele und überfordete Ordner. Es gab sogar Kreispokalspiele auf Asche. Unvorstellbar aus heutiger Sicht aber das waren wirklich Pflichtspiele.
Verschossene Elfmeter in Ratingen, Platzsturm in Essen und Spieler, die mich mit ihrem Auto vor eskalierenden Polizisten in Sicherheit brachten. Diese Oberliga bot die komplette Bandbreite an Fußballwahnsinn, den normale Menschen nicht verstehen können.
Auswärts an einem Abend in Freialdenhoven. Mit etwa 80 Leuten im Fanbus in diese Ortschaft gefahren, die gefühlt mehr Kühe als Einwohner hat. Es gab irgendwie plötzlich kein Bier mehr, es fing an zu regnen und dazu gab es ein mageres Unentschieden. Geil war's trotzdem.
Eine 7:1 Klatsche in Frankfurt in der Bundesliga ist gar kein Vergleich zu einer 6:0 Packung in Wuuppertal. Damals durften wir Gästefans noch auf der Gegengerade "am Zoo" Platz finden.

Was ein beschissenes Spiel. Erzählen die Wuppis heute noch von.
Niederrheinpokalfinale am 1.Mai 2003 in Velbert. Da weißt Du gar nicht wo Du anfangen sollst zu berichten. Kompletter Ausnahmezustand, mehr Leute im Stadion als zugelassen, maßlos überforderte Polizisten und Ordner und ein verzögerter Anstoß.
Natürlich haben wir das Spiel verloren. Diesen scheiß Niederrheinpokal haben wir nie errungen.
2.Saison in der Oberliga Nordrhein.

Auswärts bei Fortuna Köln war eines der irrsten Auswärtsspiele. Irgendwelche Assis haben eine Tanke quasi geplündert und alle drum herum waren rotze voll. Platzsturm und einige klauten Kölner Fahnen. Unedel!
Erinnere mich an ein Niedrrheinpokalspiel beim SC Kapellen. Aber auch nur weil mein damaliger Berufsschulkollege Osman bei dem Spiel zum Kader gehörte. Er motzte bei mir immer über seine Konflikte mit Trainer "Uwe" in der Zwoten. Weiß gar nicht was aus Osman heute geworden ist.
Gegen den Kölner Dom zu pullern kann ein teurer Spaß sein. Ich rate davon ab.

Dafür empfehle ich Stadionbesuche in Bocholt "Am Hünting". Etwas Natur im Stadion und eine richtige Old-School Tribüne. Damals wuchs das Gras im Stehplatzbereich ungelogen fast 2 Meter hoch.
Diese ganze 2.Oberliga-Saison war schon arg Balsam für die Fortunaseele. Erstaunlich waren die TV-Beiträge zu dieser Zeit. Wir waren halt irgendwie der faszinierende große Underdog, der die Oberliga sprengte.
Dieser Aufstieg in Flingern war schön. Egal,ob wir bloß aufgestiegen sind, weil andere keine Lizenz beantragt haben. Wir gehörten mit dem Flinger Broich einfach in Liga 3. Erinnere mich wie die Zusatzteibünen mit Sitzschalen aus dem alten Rheinstadion plötzlich da waren. Herrlich
Wie die ganze Saison überall Rot-Weiss und nicht weit von meiner Haustür. Nach dem Aufstieg Spieler umarmt, mit denen angestoßen und keine Stimme mehr die Tage danach.
Zurück in Liga 3 wieder mehr Leuten Bock auf Fortuna gemacht.

Womit sich unser Verein halt oft ein Bein gestellt hat, war die Arroganz mancher Persönlichkeiten in der Führungsetage. Paradebeispiel Thomas Berthold.

Weil sie in Düsseldorf bei aufkeimenden Erfolg stets etwas größenwahnsinnig werden, baute die Stadt die Arena mit Hoffnung auf WM-Spiele in Düsseldorf 2006. Wurde nichts draus.
Plötzlich kamen 38.000 Leute statt bloß 5.000 zur Fortuna gegen Union Berlin.
groundhopping.de/f95ube05.htm
Eine große Arena bei einem unterklassigen Verein. Das lockte die Bayern zu einem Trainingsspiel gegen uns. Unsere Truppe konnte nicht ganz dagegen halten, aber immerhin schaffte Mayer den Ausgleich zwischendurch. Warum haben sie den bloß gehen lassen?
Die Spielzeiten waren immer irgendwie durchwachsen in Liga 3 und wir scheiterten abermals an diesem Kack Verbandspokal. Wir waren halt irgendwie nur ein 3.Ligist mittlerweile mit guten Zuschauerzahlen. Bitter eine Niederlage in Essen. Kaum eine Chance.
Es war irgendwie befremdlich bei manchen Pokalspielen wieder als haushoher Favorit zu einem tiefer spielenden Club zu fahren. Erinnere mich noch gut an den kleinen pöbelnden Mob in Kleve, während tausende Fortunen dort waren.
Im ganzen Jahrzehnt kamen wir 2 mal in die erste Runde vom DFB-Pokal. Einmal bloß, weil der RWE als Finalgegner bereits als Aufsteiger fest stand (wo sind sie jetzt?!).

Wir hatten ein Spiel 2004 gegen Bochum in Flingern. Würde heute so wohl nicht da stattfinden können.
Wir mussten in der 3.Liga auch häufig nach Verl reisen. Die waren zeitweise wirklich etabliert in Liga 3, auch wenn deren Stadion winzig ist. Damals ging das noch.
2008 war eine echt seltsame Saison. Nach dem Jahreswechsel kamen erneut die Bayern. Gruseligerweise waren wir denen im Testspiel fast ebenbürtig. Wir hatten auf Personalebene ein glückliches Händchen auf einmal.

Irgendwie haben wir es geschafft in der Saison um den Aufstieg zu spielen. Beim vermeidlichen "Was wenn..." Spiel am letzten Spieltag in Erfurt wurden Schwarzmarktpreise von mehreren hundert Euro für ein Ticket erzielt. Wasserwerfer und Helikopter... Irre!
Die 3.Liga-Saison 2009 ist auch etwas, das unbegreiflich ist. Unsere Truppe spielt oben mit und dann ist da dieses Spiel in Braunschweig. 5:5 (!!!) Melka hat vorher noch 2 Elfmeter gehalten. Braunschweig kurz vorm Schluss mit dem Ausgleich. Wahnsinn!
Konnte damals nicht nach Aalen, aber ausgerastet bin ich dennoch. @Wenzel11 hat hier den ganzen Fortuna-Wahnsinn auf YouTube hochgeladen. 50.000 und komplett eigene Fans im Stadion.

Diese "missglückte" Christ-Flanke, die den Aufstieg brachte. Zucker!
Ich war vor dem Spiel so betrunken. Habe im Stadion erstmal nüchtern werden müssen. Danach einfach nur der Aufstiegsrausch.
Das war es mit der kleinen #F95 Reise. Der Rest zwischen Liga 2 und 1 ist für mich eine jüngere Geschichte. Egal wo die Fortuna-Reise in Zukunft hingeht... freue mich auf weitere Abenteuer. #Fortuna125 #Bundesliga

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh.

Enjoying this thread?

Keep Current with Hooli

Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Follow Us on Twitter!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!