Weil es gerade im Zusammenhang mit Metzelder wieder überall auftaucht: bei sexueller Gewalt an Minderjährigen & die Abbildungen/ Filme von Kinderpornographie zu sprechen, halte ich für grob falsch.
Pornographie bedeutet sprachliche, fotografische o. filmische Abbildung sexueller Handlungen, mitbedeutend versteht man darunter in erster Linie Erwachsene, die Sex haben, i.d. meisten Fällen wird von Konsens ausgegangen (auch wenn das multifaktorisch diskutiert werden kann).
Selbst bei Darstellungen von Fetischen o. ungewöhnlichen sexuellen Handlungen kann zumindest von Konsens zwischen Erwachsenen ausgegangen werden & v.a. von strafrechtlich unbedenklichen/ erlaubten Darstellungen.
Kinder & Minderjährige (häufig zumindest bis zum Eintritt der hormonellen Reife) haben i.d. meisten Fällen durchschnittlicher Entwicklung weder Sex, noch Interesse an sexuell intendierten (!) Handlungen, noch können sie rechtlich & kognitiv tatsächlich zustimmen/ Konsens äußern.
Es mag ab einem gewissen Alter so sein, dass auch sehr junge Jugendliche (!) sexuelles Interesse haben, äußern & ausleben, das aber i.d. meisten Fällen mit einer Range an Gleichaltrigen (+/- ein paar Jahre), die ebenfalls die gleiche Reife/ Pubertätsentwicklung aufweisen.
Kinder haben i.d. allermeisten Fällen weder bei Handlungen, die sie an sich selbst vornehmen, noch bei Spielen mit anderen Kindern sexuelle Intentionen, noch können sie diese nachvollziehen. Wenn das doch so ist, wird das gemeinhin als Zeichen möglichen Mißbrauchs gesehen.
Sexualität ist angelegt, auch Kinder berühren sich selbst & spüren dabei Wohlbefinden. Aber ihnen dabei eine kognitive Intention sexueller Art zu unterstellen, wie sie sich Teenager oder Erwachsene vorstellen, ist falsch.
Weder bei sexueller Gewalt an Kindern, noch bei sexueller Gewalt generell sollten Worte wie Pornographie verwendet werden, denn diese Worte -wie auch Kinder- oder Frauen-"Schänder" verwischen die eigentliche Tat.

Kinder & andere Opfer sexueller Gewalt sind keine Darsteller
oder konsensuelle Teilnehmende eines rechtlich einwandfreien gewöhnlichen o. Fetisch-Spektrums von Sexualität in Schrift/ Bild oder Film.

Und sie tragen auch keine Schande/ wurden geschändet im eigtl. Wortsinn, weil Ihnen dergleichen passiert ist.
Ausleben v. sex. Fantasien mit and. Erwachsenen (ob gegen Bezahlung o. nicht) hat nichts mit sex. Mißbrauch o. sex. Gewalt zu tun.

Kindesmißbrauch & and. sexuelle Gewalt hat nichts mit e. Spektrum an Sexualität/ Ausleben von "Fantasien" zu tun, sondern nur mit Macht & Gewalt.
In Worten manifestiert sich eine Weltsicht, Worte formen die Welt in unseren Köpfen & sie bilden unser Denken in der Welt ab.
Falschbenennungen führen hier zu noch fatalerer Verharmlosung in den Köpfen von Sprechern, als schon in anderen Fällen, es verwischt die Tragweite für Opfer/ Betroffene/ Überlebende & es belegt nicht die Tat oder den Täter mit Scham & Schande, sondern die Opfer.
Verwendet richtige Begriffe, um klar zu machen, worüber wir hier sprechen.
Es geht nicht um Abbildungen sexueller Handlungen, sondern um Abbildungen von Kindesmißbrauch oder Bilder von sexueller Gewalt an Kindern/ Jugendlichen/ Minderjährigen.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with dieJankiträgtMaske

dieJankiträgtMaske Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @dieJanki

12 Sep
Finde beim diesjährigen St-Martins-Umzug sollten alle KiGas ein realistisches Bild der gern hochgepriesenen christliches-Abendland-Geschichte zeichnen, in dem St. Martin ein Einhundertdreißigstel s. Mantels wahllos verteilt & ansonsten damit angibt, dass er neue Lager auf
griechischen Inseln baut, in denen Menschen weiterhin zu eng & menschenunwürdig zusammengepfercht zusehen können, wie sie klarkommen.

Weihnachtsgottesdienste sollten zeigen, wie Josef & Maria + Jesuskind zwischen brennenden Ställen stehen &
ihnen erklärt wird, dass friedliches Hungern & Darben evtl irgendwann vielleicht belohnt hätte werden können, aber Kaspar & Melchior ihnen die Tour versaut haben, weil sie eventuell a. Verzweiflung gezündelt haben, aber auch wenn es Herodes Horden waren, isses jetzt halt doof.
Read 6 tweets
31 Aug
Ich finde auch, dass bei einem Verhältnis von ca.12.000 (Fällen v. Polizeigewalt) zu 3 (Polizisten, die ihren Job machen) jetzt wirklich mal endlich und wirklich dolle gerechtfertigt ein alle Linke erschütterndes Umdenken stattfinden sollte.
12.000 Cops mögen Bastards sein, 3 sind es nicht, ich bitte da mit 1.3.1. & 2. Buchstaben des Alphabets zu differenzieren.
Es mögen 31.000 Cops gegen 12.000 Autonome eingesetzt worden sein, bei erwarteten 18.000+ Schwurblern & Nazis waren es 3000, 1 Umdenkerschelm wer Böses denkt
Diese 3000 sind weder vollkommen eskaliert, noch wurden die b.d. Gegendemo postierten Wasserwerfer eingesetzt, weil: es gab schließlich 3 vorm Bundestag, die jetzt gefälligst linke Protest- & rassistische Gewalterfahrungen UNGESCHEHEN machen & das Umdenken revolutionieren werden.
Read 14 tweets
23 Aug
Seit ich selbst Mutter bin & weiß, was Mutterschaft bedeutet, was Schwangerschaft & Geburt mit mir, meinem Körper, meiner Seele & meinem Leben gemacht haben; weiß, was das Leben & Aufwachsen & i.d. Welt begleiten e. Kindes mit mir gemacht hat...
... bin ich wesentlich radikalere Befürworterin des Rechts auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper, insbesondere bezüglich Abtreibung.

Ich habe vor meiner Mutterschaft abgetrieben, ich habe auch nach meiner Mutterschaft noch einmal abgetrieben.
Warum das für mich nach jedem Schritt des Prozesses (Angst - Vermutung - Panik - Test - Erkenntnis - Abwägung - Gyn.Termin - Beratung - Abwägung - Termin) immer richtig und vollkommen schmerzfrei richtig war, erläutere ich nicht, weil es niemanden was angeht.
Read 14 tweets
22 Aug
Ich sag's ehrlich, gerade bei so selbstverständlichen "Feststellungen" kocht die Wut in mir so unfassbar hoch, viel schlimmer, als bei jeder offenen Beleidigung.

(Nicht unkenntlich, weil öfftl. Meinungsäußerung, es geht aber nicht darum, diesen konkreten Twitterer zu entblößen) Image
Eventuell ist das albern und natürlich sind Hass, Beleidigungen, Drohungen usw. schlimmer, das ist mir klar.

Aber das ist einfach "normal". Menschen denken so. In Clichées, in Kategorien, in platten Mustern. Ohne jeden Kontext ohne Gründe, ohne Herleitung, ohne Sinn.
Vollkommen selbstverständlich anzunehmen, dass Männer diesdas nicht tun, aber Frauen. Und Frauen quasi aus dem Nichts Probleme erfinden, deren Ursprung in sich selbst liegt, weil sie "hysterisch" oder noch besser "stutenbissig" sind.
Sich selbst schaden, nicht andere.
Read 14 tweets
8 Aug
Wenn meinem 17jährigen Ich auf der Bunt-statt-Braun-gegen-Rassismus-Demo (wegen Solingen und Moelln) einer gesagt hätte, dass die "Grenzen des Sagbaren" sich 28 Jahre später derart nach rechtsaußen verschoben haben werden... Oida.
Anstatt dass wir weniger Rassismus, weniger Homophobie, weniger Antisemitismus erleben, werden sogenannte Kabarettisten bis auf's Blut verteidigt, weil die Empörung über pöbelnde Misogynie & Antisemitismus unter d. Pseudo-Satiredeckmantel schon Meinungsdiktatur ist,
während mit dem Tode bedrohte Kolumnist_innen, Anwält_innen, Politiker_innen ungeniert von Chefredakteuren & ihren braunen Lemmingen durch unendlichen Trolldreck gezogen werden & Nazitrupps vorm ÖR aufmarschieren, weil Kinderchöre fiktive Omas angeblich beleidigen.
Read 20 tweets
4 Jul
Ich fass 'es nicht. Sachma geht's Euch noch gut, die solche Gedankenspiele nicht absolut unfassbar finden?

(Druko, nicht Tweet)
Ich kriege mich nicht mehr ein, so langsam.

Wir haben einen stetigen Strom von rassistischen & anders diskriminatorischen Einzelfällen bei Polizei & Justiz & Bundeswehr, worüber wird geredet?

Über eine Kolumne. Und ob wir die Wehrpflicht wieder einführen.
Wir haben ernsthafte Probleme mit rechten Straftätern, Rassisten & Faschisten.

Worüber reden wir? Über "Linksextreme" & und "DIE" Antifa. Und ob eine Kontrolle d. Polizei v. außen "gruppenbezogene Diskriminierung" ist.
Read 24 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!