jacob Profile picture
16 Sep, 17 tweets, 3 min read
Ihr habt euch neulich was zum Thema Theodizee gewünscht und es ist ja auch irgendwie so, dass man wenn man in die Welt schaut sich oft fragt: Wieso lässt Gott so etwas zu
Die Theodizeefrage ist von der Logik her eigentlich der Versuch, drei Prämissen zu vereinen, die unvereinbar scheinen:
1. Es gibt Übel in der Welt
2. Gott ist gut (und will die Übel verhindern)
2. Gott ist allmächtig (und kann die Übel verhindern)
Man kann das jetzt irgendwie logisch lösen, z. B. in dem man sagt, wir leben in der besten aller möglichen Welten oder manche Übel sind notwendig, weil sie logisch verknüpft sind mit "größeren Gütern"...
... aber sind wir mal ehrlich, wenn ich als Pfarrer zu Eltern komme deren Kind gestorben ist kann ich denen ja schlecht sagen "zu irgendwas wird das schon gut sein". Und letztendlich sind die "Übel", wenn sie doch noch für irgendwas "gut" sind ja auch nicht mehr wirklich Übel.
Deshalb laufen solche Erklärungsansätze, die meinen, die drei Prämissen miteinander vereinbart zu haben, immer in Gefahr, die erste der drei Prämissen zu verneinen: Dann ist Gott zwar gut und allmächtig, aber wirklich etwas von Grund auf Schlechtes existiert nicht mehr.
Es gibt auch Versuche, dem Theodizeeproblem zu entgehen, indem man die anderen beiden Prämissen versucht zu streichen. Dann kann man z.B. sagen, Gott ist nicht gut, sondern ein Sadist, der die Menschen auch gerne mal leiden sieht.
Das wäre aber im christlichen Glauben, wo Gott ja gewissermaßen die personifizierte Liebe (1. Johannes 4,8), kaum möglich zu sagen.
Dann doch lieber auf die Allmacht verzichten. Ist für Christ:innen schon eher anschlussfähig, denn sie glauben ja an einen Gott, der ohnmächtig in einer Krippe liegt und am Kreuz hängt. Außerdem kann man logisch fragen, ob komplette vollkommene Allmacht überhaupt denkbar ist.
Man könnte dann z.B. weiter sagen, Gott ist innerhalb seines Wesens, das die Liebe ist, allmächtig. D.h. Gottes Liebe erreicht jeden Menschen, aber weil Liebe ja auch die Grenzen des anderen respektiert, gesteht sie ihm vielleicht auch zu, freie Entscheidungen zu treffen ... naja
Hier sind wir bei einem Punkt angelangt, der oft in Bezug auf das Theodizeeproblem angeführt wird: Gott habe den Menschen einen freien Willen gegeben, somit könnten diese sich auch dazu entscheiden, Dinge zu tun, die anderen schaden.
Aber auch die Sache mit der Willensfreiheit ist schon allein philosophisch-logisch ziemlich tricky (das jetzt hier auszuführen würde nicht nur den Rahmen sondern auch meine Fähigkeiten sprengen).
Ihr seht, so ganz kommt man aus der Sache nicht raus.
Ich finde, man muss sich aber auch fragen: Was erhoffe ich mir eigentlich von der Antwort auf die Theodizeefrage? Denn den Grund dafür zu kennen, dass es Übel und Leiden gibt, ändert ja erst mal nichts an deren Existenz.
Und eigentlich betrachte ich das als die viel wichtigere Aufgabe: Den aktiven Protest gegen all die Übel und das Leiden in der Welt. Ein Bestandteil davon kann sein, Gott anzuklagen und ihn zu fragen, warum.
In diesem Zusammenhang kann man aber auch fragen, ob es dem sündigen Menschen, der selbst so viel Leid verursacht, überhaupt zusteht, Gott nach der Ursache des Leidens zu fragen. Was das Problem natürlich nur verlagert, denn Gott ist ja die Schöpferin der Menschen.
Gott hat uns jedenfalls Mittel und Wege an die Hand gegeben, dem Übel in der Welt zu begegnen. Von Jesus lernen wir, wie wir mit unseren Nächsten umzugehen haben. Jesu Tod und Auferstehung bedeuten für uns: Es gibt immer einen Neuanfang, Gott vergibt.
Und: Wir dürfen Gott die Fragen stellen: Warum? und Wie lange noch? Gott ist ein Gegenüber, mit dem sich reden lässt. Er hat uns zu seinem Gegenüber erschaffen und will uns dieses Gegenüber sein.
So, das ist jetzt keine Antwort auf die Frage, aber vielleicht ein paar Denkanstöße. Jetzt hab ich Angst vor all den Theolog:innen die es besser wissen als ich und mir hier fiese Drukos schreiben. Danke euch allen fürs Lesen!

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with jacob

jacob Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!