Rèsi Profile picture
17 Oct, 15 tweets, 3 min read
Heute ist der 17. Oktober. Ein Jahrestag eines Massakers, eines Massenmords, eines Staatsverbrechens. Aber wir werden heute keine Trauerzeremonien erleben, keine Reden, keine Verurteilung. Diesen Massenmord hat nämlich die Pariser Polizei begangen. 1961.
Im Algerienkrieg kommt es zu einer nächtlichen Ausgangssperre für Franzosen mit Algerischen Migrationshintergrund. Die Algerische Unabhängigkeitsbewegung FLN rief dagegen zu einer Demonstration auf.
Am 17. Oktober 1961 versammeln sich mehrere Zehntausend Menschen und durchbrechen eine Polizeikette. Die Demonstration läuft friedlich in das Zentrum von Paris. Der Polizeichef Maurice Papon erteilt nun einen Schussbefehl.
Hunderte Menschen wurden nun erschossen, mit Schlagstöcken erschlagen oder in der Seine ertränkt. Um die Opferzahl zu vertuschen werden die Leichen in die Seine geschmissen. Bis heute liegt die offizielle Zahl der Getöteten bei 32. Der Historiker Jean-Luc Einaudi recherchierte
384 Opfer, jedoch sei die Zahl vermutlich viel höher, weil es bis heute ungeklärte Fälle und Vermisste gebe. 12.000 Menschen wurden verhaftet, 500 direkt nach Algerien abgeschoben.
Die Presse übernimmt die Bullenmeldung 1:1. L'Aurore spricht von einer "schreienden und bedrohlichen Masse". Le Monde: "Die Unruhe der Muslime". Le Figaro: "Gewaltdemonstrationen algerischer Muslime".
Noch über Wochen und Monate werden in Paris Leichen gefunden. Die einzigen Aufnahmen stammen von Élie Kagan, ohne seinen Mut im Schussfeld zu fotografieren hätten die Bullen wohl alle Spuren vernichten können. Kagan versteckte sich danach in den Pissoirs der Pariser Metro.
Als kurz danach der Verleger François Maspero eine Buchveröffentlichung mit dem Material Kagans plante, wurden der Verleger gestürmt und die Fotos von den Behörden beschlagnahmt. Kagan hatte die Fotos aber auf mehreren Speicherkarten kopiert und versteckt.
Hier ertrinken wir, die Algerier. Dieses Foto wurde erst nach 20 Jahren veröffentlicht.
Bis heute ist das Ereignis in Frankreich tabuisiert. Es kommt in keinem Lehrplan vor, wird öffentlich nicht diskutiert. Maurice Papon wurde 1998 wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt. Das Urteil wurde ausgesetzt, wegen einer Generalamnestie im Zusammenhang mit
allen Verbrechen im Algerienkrieg. Am 17. Oktober 2001 wurde vom sozialdemokratischen Bürgermeister von Paris, Bertrand Delanoë auf eigener initiative eine Gedenktafel aufgestellt. Die konservativen Parteien boykottierten den Termin. Am 17. Oktober 2012 wurde das Massaker
von François Hollande anerkannt und verurteilt.
Das Massaker wurde ebenfalls Dokumentarfilm Verordnetes Schweigen: Die blutige Nacht von Paris (2002) von Michael Gramberg thematisiert. Der österreich-französische Spielfilm Caché (2004) thematisiert die Tabuisierung des Massakers in der französischen Zivilgesellschaft.
Auch einige Schriftsteller:Innen widmeten sich dem Thema.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Rèsi

Rèsi Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @Resistance2O20

17 Oct
Querdenken scheint die letzten Hemmungen zu verlieren. Der 18 Uhr "Umzug" ist ein angemeldeter (aber bisher nicht genehmigter) Fackelmarsch.
Gehen wir auf die angekündigten Menschen ein. Michael Ballweg: Gründer von Querdenken. Relativ hohe Anziehungskraft.
Stephan Bergmann. Pressesprecher von Querdenken. Teilt auf seinem Facebookprofil Sven Liebich, Jürgen Elsässer, Compact Magazin. tagesspiegel.de/berlin/dokumen…
Read 13 tweets
16 Oct
Meine Beobachtung und Einschätzung zu den letzten Wochen ist das organisierte Neonazis (die fest in Parteien oder Kadern verankert sind) etwas die Lust an Querdenken und anderen Schwurblern verloren haben. Dürfte die Hippie Ecke einiges dazu beigetragen haben. Aber das ist nicht
mal Ansatzweise eine Entwarnung. Da sammelt sich noch jede Menge Rechte Menschen und Reichsbürger, dazu wurden viele ohne politischen Hintergrund radikalisiert.
Allerdings fehlt Querdenken aktuell komplett der "Berlin Effekt". Die Aktion am Bodensee wurde trotz fast 10.000 Teilnehmer:Innen kaum medial beachtet.
Read 4 tweets
16 Oct
Am 19. September starteten tausende "Sans Papier" (Menschen ohne gültige Aufenthaltserlaubnis) in Frankreich einen Sternmarsch aus 4 Richtungen und laufen nach Paris. Ziel ist am morgigen Tag der Elysee Palast. Am Elysee Palast soll ein offener Brief übergeben werden.
Die Bullen haben das letzte Stück Route bis zum Elysee Palast verboten.
Ich werde nun den offenen Brief übersetzen:
Read 13 tweets
14 Oct
Thread zur Macron Rede bzgl. der Covid19 Situation in Frankreich.
Der d'urgence sanitaire wird wieder aktiviert. Der medizinische Ausnahmezustand.
"Wir haben die Kontrolle noch nicht verloren - sind aber dabei."
Read 18 tweets
24 Jul
Thread: ab April unterwanderte ich mit Genoss:Innen mehrere Telegram Gruppen der "Corona Rebellen". Wir schafften es dank wirrer und grotesker Thesen bis in die Führungsebenen.
Von dort aus spaltete ich den extrem rechten Teil der Ortsgruppe bei einem fingierten Putsch erfolgreich ab. Das ich selber nie persönlich auftauchte viel Monatelang nicht auf.
Ich verbreitete (amüsante) Verschwörungstheorien die dort bis heute im Gespräch sind und manipulierte jeden Versuch eigene Projekte zu starten.
Read 14 tweets
9 May
"Hygienedemos" Bayern Thread (9. Mai)
In Aschaffenburg wurde die Demo abgesagt. 200 Menschen gingen trotzdem "spazieren". Die Polizei griff nicht ein. main-echo.de/regional/stadt…
Augsburg: Über 500 augsburger-allgemeine.de/augsburg/Demo-… Kein Abstand, Auflagen gebrochen: Polizei griff nicht ein.
Read 11 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!