Flow Profile picture
18 Nov, 7 tweets, 2 min read
Auch in der Anästhesieambulanz gibt es immer wieder Patienten, die sich mit einem “Attest” vor der Maskenpflicht drücken wollen. Praktischerweise wird jeder Patient vor der Narkose körperlich untersucht um die Narkosefähigkeit einzuschätzen.

Schwindel fliegt also direkt auf. 😈
Meine persönliche Bilanz (N= ca 15):
Keine einzige der Bescheinigungen hielt einer ernsthaften ärztlichen Überprüfung stand.

Es werden immer wieder psychische Erkrankungen als Grund für ein Maskenattest genannt aber darauf bezog sich noch kein einziger der vorgelegten Zettel.
In den Attesten die ich gesehen habe, werden wenn überhaupt meist fadenscheinige und nicht-spezifizierte “Atembeschwerden” genannt.

In knapp 50% der Fälle konnten mir weder Patient noch Attest darüber Auskunft geben WARUM denn das Tragen einer Maske nicht möglich sein sollte.
“Das hat mir mein Hausarzt so bestätigt, das müssen Sie akzeptieren,” zählt nicht.

Die übrigen Bescheinigungen wurden aufgrund ausnahmslos leichter Atemwegserkrankungen wie zB Heuschnupfen ausgestellt, auch “Allergien” kamen vor, ohne dass ein konkretes Allergen genannt wurde.
Ich will damit nicht sagen, dass es keine gerechtfertigten Maskenbefreiungen gibt, sondern dass diese sehr, sehr selten sind. Selbst unsere Intensivpatienten (die von einer generellen Maskenpflicht befreit sind) tragen tagsüber oft MNS, zB auch über der Sauerstoffbrille.
Psychische Erkrankungen oder Patienten die aus körperlichen oder kognitiven Gründen nicht in der Lage sind nehme ich ebenfalls aus, doch auch da klappt das Maske tragen in den meisten Fällen.

Zuletzt nochmal der Verweis auf das wunderschöne Beispiel vom Kollegen @Flying__Doc:
Kleine Ergänzung:
Natürlich ist MNS-Pflicht im Krankenhaus und für die Durchsetzung sorgt der Sicherheitsdienst. Dennoch gibt es (wenige) hartnäckige, die in der Ambulanz diskutieren.
Wenn man als Alternative mitteilt, dass die OP ausfällt, klappt es überraschend doch problemlos.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Flow

Flow Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @Caethan13

10 Nov
Wichtiger Thread von @florianaigner!

Das COVID-Vakzine wird eine neue Impfstoffgeneration sein und spätestens nach der Zulassung werden wilde Theorien von der genetischen Umprogrammierung der Bevölkerung kursieren.
Dies ist Blödsinn!

Trotzdem ein paar Anmerkungen meinerseits:
1. Dieser Impfstoff ist neu und hat gerade deswegen die ganz normalen regulativen Zulassungsvoraussetzungen zu durchlaufen. Hier dürfen keine Abkürzungen möglich sein, sonst würde das Vertrauen nachhaltig beschädigt und Impfgegner hätten Munition um großen Schaden anzurichten.
2. Dieser Impfstoff ist nicht für jedermann. Zunächst wird es Kapazitätsengpässe geben und eine Priorisierung erfolgen. Ich kann mir zudem kaum Vorstellen, dass eine uneingeschränkte Zulassung erfolgen wird, dh bestimmte Gruppen (zB Kinder) könnten(!) generell ausgeschlossen sein
Read 8 tweets
8 Nov
Ich glaube der „Kollege“ ist da was ganz heißem auf der Spur 🤓
1. Ich bin ein „Masken- und Maßnahmenfetischist“ weil ich ein großes Interesse daran habe, dass sich möglichst wenige Menschen mit dieser grässlichen Krankheit anstecken und Masken eine effiziente, günstige und einfache Maßnahme sind um dieser Pandemie Herr zu werden.
2. Gerade in der Intensivmedizin haben wir jeden Winter mit vollen Stationen zu kämpfen und das ganz ohne COVID19. Aktuell ist der zusätzliche Zustrom an neuen Patienten besorgniserregend und ungebrochen.

Wohin das führen kann sieht man aktuell schon in den Nachbarländern.
Read 5 tweets
7 Nov
Die #Querdenker-Bewegung hat wiederholt bewiesen, dass sie NICHT bereit ist sich an Veranstaltungsauflagen und Hygieneregeln zu achten.
Es ist für mich unverständlich, wie solche Kundgebungen immer wieder durchgewunken werden nur um wenige Stunden später aufgelöst zu werden.
Es herrscht aktuell eine Rekordinzidenz an Neuinfektionen. Viele Menschen müssen harte Einschnitte in Kauf nehmen und dennoch haben wir im Gesundheitssystem mit immer mehr COVID-Patienten zu kämpfen und tun unser möglichstes um die Situation irgendwie unter Kontrolle zu halten.
Wie soll ich Angehörigen erklären, dass sie Ihre Liebsten nicht besuchen können, während sich 16.000 Menschen ohne Abstand treffen um Verschwörungstheorien zu verbreiten?
Solche Demos sind ein Schlag ist Gesicht all derjenigen, die gegen die Ausbreitung dieser Pandemie kämpfen.
Read 5 tweets
30 Oct
Nun wird verstärkt davon gesprochen „elektive“ OPs abzusagen, um mehr freie Intensivbetten zu schaffen.
Ein wahrscheinlich leider notwendiger Schritt, wenn man eine Überlastung der Behandlungskapazitäten vermeiden will.

Warum das vielerorts zahlreiche Probleme nach sich zieht:
Wir sind keine Spezialklinik wo am Tag unzählige elektive Hüftprothesen operiert werden, sondern ein Akutkrankenhaus mit einem ziemlich großen Einzugsgebiet.
Ich habe gestern mal durchgezählt und von unseren aktuell 10 chirurgischen Intensivpatienten kamen 8 als Notfall ins Haus.
Das ist der junge Mann nach Verkehrsunfall, mehrere Patienten mit Sepsis unterschiedlicher Ursache, die Aortendissektion, die Gehirnblutung, die alte Frau mit gebrochenen Wirbeln uvm.

Freiwillig oder “geplant” kam davon keiner in die Klinik.
Read 10 tweets
28 Oct
Vielen Dank an die Unvernünftigen, die Maskenverweigerer, illegalen Partygänger, Nicht-Abstand-Halter und sonstigen Individuen, die das mit der Einschränkung von Kontakten nicht verstanden haben und uns so diesen Semi-Lockdown eingebrockt haben.
Seit März haben wir und die meisten anderen auf irrsinnig viel verzichtet:
Urlaub, Freunde treffen, Ausflüge mit den Kindern, Essen gehen, Baden, Kino, Kultur und vieles mehr.

Nun wird mein Sohn seinen ersten Geburtstag ohne die Großeltern und Paten feiern müssen.
Nun darf ich eine liebe Bekannte nicht im Krankenhaus besuchen und die Kinder können nicht mehr mit ihren Freunden spielen.

Alte und Schwache werde ihren letzten Sozialkontakten beraubt und müssen ohne Familienkontakt ausharren.
Read 8 tweets
18 Oct
Ein zunehmendes Problem, warum #FlattenTheCurve und die med. Versorgung gefährdet sind, ist medizinisches Personal welches selber erkrankt oder in Quarantäne geschickt wird.

Schon normalerweise sind wir knapp besetzt und nun brechen große Zahlen an Mitarbeitern plötzlich weg.
Trotz Tests & Isolation sind in der Vergangenheit wiederholt einzelne COVID-Pos. durch das Raster gerutscht und plötzlich hatten wir dutzende Kontaktpersonen beim Personal. Natürlich trugen alle MNS aber vom Gesundheitsamt wird man trotzdem häufig als Kontaktperson 1 eingestuft.
Dass man nach Kontakt zunächst einmal zu Hause bleiben und getestet werden sollte, ist logisch und vernünftig, aber in der Praxis herrscht ein Wirrwarr an Zuständigkeiten aufgrund unterschiedlicher Gesundheitsämter, da der jeweilige Wohnort und nicht der Arbeitsort zuständig ist.
Read 8 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!