Trickywuh Profile picture
26 Dec, 18 tweets, 4 min read
#Coronakrise
Ich lese seit geraumer Zeit immer Sätze wie
"es sei nicht die Zeit nun Schuldzuweisungen vorzunehmen" und dass es besser sei nach vorne zu schauen.
Stimmt schon, aber...

Ein Thread.
1/x
Ich wüsste schon ganz gerne, weshalb wir im Frühjahr ohne PPE dastanden und von der KV zunächst lediglich daran erinnert wurden, dass fehlende Schutzkleidung kein Grund für Praxisschließungen sei.
2/x
Wir konnten Anfang des Jahres (!) schon und nicht erst im März bei den Großhändlern nicht mehr unsere Bestellungen für Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe aufgeben.
Masken waren aus. Lediglich Brillen und wenige Kittel waren noch zu ergattern.
3/x
Während das Gesundheitsministerium offenbar zögerlich war, bastelten und nähten wir, plünderten Baumärkte und hatten jeden Tag die Praxen offen. In selbst zusammengewürfelter PPA.
Facebookfreunde schickten mir FFP2 und Händedesinfektion.
4/x
Ich wüsste gerne, weshalb meine Anfragen an das zuständige Gesundheitsamt, nachdem ich den Klinikbau in Wuhan sah bezgl. Vorbereitung und Maßnahmen in der Praxis bis heute unbeantwortet blieben.
5/x
Eines der renommiertesten Institute für Infektiologie gab mir die Auskunft , dass wir im ambulanten Bereich niemals mit SARS-CoV2 konfrontiert werden würden. Ehrlich gesagt fanden die meine Fragen fast lustig. Dementsprechend süffisant waren die Antworten.
6/x
Ich wüsste gerne, weshalb die Modellierungen von @ViolaPriesemann und Michael Meyer-Hermann und Clemens Fuest im Frühjahr ignoriert wurden und damit die Chance auf Almost #ZeroCovid vertan wurde.
7/x
Ich möchte wissen, weshalb es möglich war, dass in massiven, medialen Kampagnen #COVID19 verharmlost wurde und sich Legenden verfestigen konnten wie "man stirbt mit und nicht an Covid19", die immer noch als Beweise für die Sinnlosigkeit der Maßnahmen dienen.
8/x
Warum wurde der Sommer nicht genutzt um effektive Strategien für den Herbst vorzubereiten? Warum wurde im Sommer so getan als seien Innenräume sicher, wenn es denn nur Kontaktlisten und Händedesinfektion am Eingang gäbe?
9/x
Im Sommer waren volle Bars nur sicher, weil es niedrige Inzidenzen gab.
Weshalb hat man das nicht kommuniziert und Schlüsse daraus für den Herbst gezogen?
Wo war außer im Drosten Podcast die klare, faktenbasierte Kommunikation immer nach dem aktuellen Erkenntnisstand?
10/x
Mich interessiert, weshalb man Kitas und Schulen nicht zu tatsächlich sicheren Orten machte und allen Beteiligten den gebotenen Infektionsschutz verweigert hat und weshalb die Verantwortlichen mit ihren Darstellungen der Situation weiter unbehelligt durchkommen.
11/x
Apropos sichere Orte:
Warum bringen wir Geflüchtete und Menschen ohne Obdach auch in der 2.Welle in Massenunterkünften unter und sorgen nicht für eine pandemiegerechte, angemessene Unterbringung?
12/x
Weshalb wagen wir den Ritt auf der Rasierklinge und schauen wie gelähmt zu wie Kliniken überlaufen, das med. Personal sich zuhauf infiziert und traumatisiert wird?
Nicht einmal das Auftauchen der virulenteren GB Variante scheint konsequentere Maßnahmen nach sich zu ziehen.
13/x
Wer hat so etwas wie "Hygienekonzepte" für Bordelle inmitten einer Pandemie durchgewunken und weshalb dürfen allerhand Funktionäre in Dauerschleife und weitestgehend unwidersprochen ihre persönlichen Meinungen kundtun? Wo ist die Gegenrede der Verantwortlichen?
14/x
Weshalb war es monatelang möglich Zigtausende mit medizinisch inkorrekten Maskenbefreiungsattesten per Order im Internet zu versorgen?
15/x
Weshalb ist fast selbstverständlich das Abfackeln von Böllern zu Silvester ein unumstößliches Recht,
das auf Infektionsschutz für alle aber offensichtlich nicht?
16/x
Und warum starren wir auf unser aktuelles Scheitern ohne uns zu bewegen, wo mit dem Konzept von @ViolaPriesemann die Lösung erneut auf dem Tisch liegt?
Sind mobile Kühleinheiten in Hanau und dauerkremierende Bestatter in Sachsen noch nicht genug "Theater wie in Bergamo"?
17/x
Kurzum :
Warum setzen wir nicht sofort auf niedrige Inzidenzen?
Gerne kann man alle in der Vergangenheit liegenden Punkte in aller Ruhe postpandemisch diskutieren, aber es ergeben sich tgl. brisante Fragen, die zeitnah beantwortet werden müssen.
18/18

#ZeroCovid #coronavirus

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Trickywuh

Trickywuh Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @Trickywuh

17 Dec
Sehr geehrte @kbv4u, sehr geehrter Dr. Gassen,

erneut haben Sie kein Stimmungsbild innerhalb der Kassenärzteschaft eingeholt.
Erneut preschen Sie mit dieser Meldung im @spiegelonline hervor.
spiegel.de/wissenschaft/c…
1/x
Ich bin Kassenärztin in einer Gemeinschaftspraxis und wir stehen alle hinter dem #Lockdown und plädieren dringend für eine Strategie der niedrigen Inzidenzen.
2/x
Wohinter wir ausdrücklich nicht stehen ist Ihre private Einzelmeinung, die Sie gerne weiterhin mit der Unterschrift einzelner unter Ihrem Positionspapier als legitimiert verkaufen können.
3/x
Read 7 tweets
16 Dec
952 Tote an einem Meldetag.
Das ist monströs.
Auch bei diesen Zahlen wird so mancher nicht müde auf das zumeist hohe Alter der Verstorbenen hinzuweisen und darauf, dass #Covid19 kein Problem für junge und mittelalte Menschen sei.
1/x
Deshalb möchte ich kurz berichten, was eine überlebte Covid19 Erkrankung in jüngeren Altersklassen (Kinder und Säuglinge ausgenommen, da ich diese nicht behandle) bedeuten kann.
2/x
Sie kann z. B. einem schweren, grippalen Infekt ähneln, auch einer leichten Erkältung, einem hochfieberhaften Infekt mit gastrointestinalen Symptomen und nach einigen Tagen bis 2 Wochen einfach folgenlos vorbei gehen.
3/x
Read 10 tweets
15 Dec
Da gerade wieder mit den Menschen, die aus Angst im #Lockdown nicht zum Arzt gehen und deshalb in Folge des Lockdowns sterben werden, gegen eben diesen argumentiert wird, möchte ich meine subjektiven Erfahrungen schildern.
1/x
Im März haben wir proaktiv nicht notwendige Untersuchungen in Rücksprache mit den Pat. abgesagt oder verschoben, um die Pat.dichte zu entzerren. Wir sprechen hier von nicht vorerkrankten, beschwerdefreien Menschen, die max. einmal im Jahr einen Routine Check machen.
2/x
Wir haben uns vergewissert, ob das Verschieben problemlos möglich ist.
Pat., die nur etwas rückfragen wollten und keine Beschwerden hatten, haben wir gebeten uns eine Tel.nr. und Wunschuhrzeit zu nennen und ihnen nicht path. Befunde telefonisch mitgeteilt.
3/x
Read 19 tweets
14 Dec
#ZeroCovid als Basisstrategie zur Pandemiebewältigung zu fordern wird gerne als Spinnerei und Utopie abgetan.
Warum eigentlich?
1/x
Vielleicht fühlt man sich wohler, wenn man es als "Almost Zero", "Close to Zero" oder aber auch Niedriginzidenzstrategie benennt.
2/x
@ViolaPriesemann hat nun mehrfach und für alle Interessierten verständlich erklärt, weshalb niedrige Inzidenzen viel einfacher zu kontrollieren sind.
3/x
Read 12 tweets
13 Dec
Sehr geehrter Prof. Streeck,

Sie haben gerade vor wenigen Tagen völlig zurecht für einen inhaltlichen und sachlichen Diskurs plädiert.
Sie haben sich völlig zurecht über einen Hashtag beschwert.
1/x
Und gestern fällt Ihnen dann nichts anderes ein, als diese völlig verzerrte und überspitzte Verkürzung von @fpiatov zu retweeten?
Mit Verlaub, aber das ist Niveau Pausenhofgepöbel und das haben Sie nicht nötig, schon gar nicht, wenn Sie Ihre Inhalte anbringen möchten.
2/x
Die @KBV, deren Positionspapier Sie unterschrieben haben fragte ich die Tage konkret, was in dieser Situation, in der wir uns befinden nun konkret zu tun sei?
Die Antwort ist lautes Schweigen.
3/x
Read 10 tweets
11 Dec
#Coronapandemie

Was lernen wir aktuell aus den Tweets und Beteuerungen der Ministerpräsident*innen und Kultisminister*innen?
1/x
Es geht einigen zum Glück nicht schnell genug endich effektive Maßnahmen zu ergreifen, um aus dieser Katastrophe auszusteigen.
Gut so.
2/x
Es ist 5 nach 12 und ich bin über jede/n froh, die/der nach zögerlichem Taktieren jetzt dazu beitragen will Teil der Lösung und nicht mehr Teil des Problems zu sein.
3/x
Read 10 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!