Hallo ihr da draussen. Ich bin Lexa, 12 Jahre alt und besuche ein #Gymnasium in #Sachsen. Und das hier ist ein #rant über #Homeschooling 🤬. Meine Mum gibt mir dafür ihren Account, damit ich das mal loswerden kann was mich bewegt.
#BildungAberSicher
Womit soll ich anfangen? #Lernsax ist unzuverlässig. Die ersten paar Tage kam ich nur unregelmäßig rein, es nervte einfach nur, immer und immer wieder stürzt das System ab oder ist überlastet. Die Lehrer kennen sich damit scheinbar noch weniger aus als wir Schüler.
Nach dem ersten Lockdown hätte man das im Computerkabinett der Schule gemeinsam üben können, denn jeder wusste, dass eine zweite Welle kommt und damit auch ein neuer Lockdown (auch wir Kinder wussten das!) Aber nein, stattdessen haben wir irgendwelchen Schnulli in PC gemacht.
Offenbar sind unsere Lehrer auch nicht geschult, sich mit den neuen Medien auseinanderzusetzen, teilweise sind sie sogar richtig technikfeindlich und weigern sich, online irgendwie präsent zu sein. Deshalb haben wir auch keine Zoom-Meetings oder ähnliches.
Begründung der Lehrer: das würde ja ihre Privatsphäre verletzen, wenn sie von zuhause aus Unterricht machen würden. Und sonst müssten sie ja jeden Tag in die Schule fahren. 🤬 Wir hatten während der gesamten Zeit nicht ein einziges Online-Meeting oder einen Chat. 😭
In der ersten Welle hatten wir die Schulwebseite, da wurden nach Stundenplan des entsprechenden Tages die Aufgaben veröffentlicht, die man erledigen sollte. Was Lehrer nicht beachten: wir brauchen für den Stoff viel länger, wenn wir ihn uns selbst erarbeiten müssen als wenn
ein Lehrer da ist, der ihn uns erklärt und der auch sehen kann, wenn wir dasitzen und etwas nicht gleich kapieren. Jetzt haben wir nicht mal mehr das, wir müssen in das blöde #Lernsax und schauen, ob dort jemand etwas für uns hinterlegt hat. Die Lehrer sind technisch überfordert.
Da wird für PC ein Link eingestellt, auf den wir klicken sollen um etwas zu programmieren, aber der Link funktioniert gar nicht. Dann meldet man das an den Lehrer und kriegt tagelang keine Antwort. Aber man soll das ja abliefern. Also hat man Druck, weil das nicht geht.
Manche Lehrer wissen nicht mal, dass man PDF bearbeiten kann, und so schicken sie uns immer fotografierte Seiten (Arbeitsblätter), die wir dann ausdrucken, mit der Hand ausfüllen und dann wieder einscannen oder abfotografieren und dann zurückschicken müssen.
Überhaupt ist es nicht in Ordnung, dass die Lehrer einfach voraussetzen, dass jeder von uns alles zuhause hat, was man für die Aufgaben braucht - einen PC oder Laptop, Drucker, Scanner, Toner, Papier, Internet, irgendwelches Zeug für "Bastelprojekte", bestimmte Programme.
Nicht jeder hat kostenpflichtige Programme wie EXCEL zuhause auf dem Computer! Das wird aber einfach vorausgesetzt - niemand hat uns oder unsere Eltern mal gefragt, ob jemand da technisch nicht ausgestattet ist. Ich weiß, dass es Open Office gibt, aber es gibt auch
Klassenkameraden, die haben manche Sachen einfach nicht wie z.B. ein Handy, um sich wenigstens untereinander per whatsApp zu helfen. Die Schule kommuniziert überhaupt nicht mehr mit uns. Wir werden total allein gelassen.
Gestern (!) haben meine Eltern die erste Elterinformation des Jahres bekommen, wir wurden nicht mal erwähnt, es ging nur um die Verschiebung der Ferien und um die Abschlussklassen. Die meisten Lehrer schreiben kein einziges persönliches Wort, schicken nur:
"LB. S. sowieso Nr. sowieso, Abgabe bis Freitag 14:00 Uhr" und das wars. Wenn man fragt, wann die Arbeiten ausgewertet werden heisst es "Das machen wir später!" Ja wann denn? Wenn die Schule wieder aufmacht werden wir wohl kaum die Aufgaben der letzten Monate auswerten, dann wird
einfach im neuen Stoff weitergemacht. Wenn wir keine Fragen stellen gehen die Lehrer davon aus, dass wir alles verstanden haben - die Lehrer selbst fragen NIE nach! Wenn man eine Frage hat, ist kein direkter Ansprechpartner da. Nur die Eltern, aber die wissen auch nicht alles!
Bei manchen Kindern können die Eltern aber nicht helfen, z.B. weil sie arbeiten sind oder die Fragen selbst nicht verstehen. Oder weil sie z.B. kein Russisch oder Englisch können. Ist ja prima, dass wir neue Vokabeln lernen aber uns niemand sagt, wie wir sie richtig aussprechen.
Wir wissen auch nie, ob die abgesendeten Aufgaben auch wirklich angekommen sind, deshalb haben wir Druck, weil: Aufgabe nicht gesendet kann eine 6 für nicht erledigte Aufgabe bedeuten. Das macht uns Angst! Auch stimmen Lehrer sich nicht untereinander ab.
Manchmal bekommen wir auf einen Schlag einen Berg Aufgaben von verschiedenen Lehrern und müssen alles am selben Tag abliefern. Manchmal schicken Lehrer ihre Aufgaben erst am Freitag Abend, obwohl wir Dienstag und Donnerstag Unterricht gehabt hätten.
Es ist auch kein "Distanzunterricht", wenn man als Lehrer einfach nur schreibt: Erarbeite dir den neuen Stoff" statt ihn irgendwie zu erklären.
Und die Lehrer scheinen auch nicht zu wissen, dass wir AUCH Sozialkontakte brauchen und uns mal sehen wollen, und wenn es nur über ein Zoom-Meeting wäre!
Es läuft alles genau so schlecht wie in der ersten Welle und ich bin echt sauer!
@MPKretschmer Sie sind dran.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Soul_for_Sale

Soul_for_Sale Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @SoulforSale4

11 Jan
#Homeschooling läuft immer noch eher mies in #Sucksen.

Aufgabe (6. Klasse Geschichte): Suche im Netz nach Informationen zu Katharina der Großen. Nenne 3 Dinge, durch die sie bekannt wurde. Kind googelt, kommt wieder und fragt: "Mama, was ist Promiskuität?"
"Autsch! Ich stell mich doch nicht vor die Klasse und erkläre, dass die das Rudelbum*en erfunden hat!"
Stellt sich heraus, dass die Bildersuche ziemlich ... nun ja... explizit ist.
Ansonsten sind einige Lehrer immer noch unsichtbar und es gibt ausschließlich Lernsax.
Die Kinder bekommen kein #homeschooling, sondern Hausaufgaben. Es gibt kaum Kontakt zu den Lehrern (auch nicht für die Eltern), kaum Rückmeldungen zu den Aufgaben und jetzt gleiches Spiel wie im Vorjahr: "Wir müssen uns um die Abschlussklassen kümmern" -
Read 4 tweets
2 Nov 20
Warum #Lockdown "light" - ein Erklärungsversuch (Thread)
1.) Wir haben ein exponentielles Wachstum der Infektionszahlen. Das muss aufgehalten werden.
2.) In 70-80% der Fälle wissen wir nicht mehr, WO die Infektionen passieren.
3.) Die Gesundheitsämter sind mit der Kontaktverfolgung überfordert - das bedeutet u.a. auch, dass Infizierte den Virus ungehindert weitergeben.
4.) Das Gesundheitswesen gelangt gerade ebenfalls an den Rand der Überbelastung
- und da sind die knapp werdenden Intensivbetten nur ein Problem von vielen. Ein weiteres Problem ist die rasant steigende Zahl von Infizierten im pflegerischen Bereich. Man vermutet, dass ein großer Teil dieser Infektionen im privaten Bereich passiert.
Read 39 tweets
1 Nov 20
#Coronahilfe für #KunstInDerKrise (Thread)
Liebe Alle,
sicher erinnert ihr euch noch an die #Coronahilfe, die ich während des ersten Lockdown ins Leben gerufen und gemeinsam mit Freunden monatelang am Laufen gehalten habe.
Das Prinzip war so einfach wie effektiv: Gemeinsam haben wir Spenden gesammelt und an Menschen verteilt, die durch den Lockdown in finanzielle Schwierigkeiten geraten waren und keine anderen Hilfsmöglichkeiten zur Überbrückung ihrer Notlage hatten.
Mit eurer Hilfe haben wir über 40.000 € an Bedürftige weitergeleitet.

Was haltet ihr davon, diese Aktion zu wiederholen, dieses Mal allerdings Hilfs- und Spendenwillige Kunst- und Kulturliebhaber mit hilfsbedürftigen Menschen aus der Kunst- und Kulturbranche zusammenzubringen?
Read 7 tweets
29 Oct 20
#Lockdown (Thread)
Ich lese von allen Seiten Unzufriedenheit und Kritik an den jetzt beschlossenen Maßnahmen.
Was ich NICHT lese: Lösungsvorschläge. Wer von euch möchte denn wirklich DIESE Verantwortung tragen?
Wer von euch möchte entscheiden müssen, was bei den derzeit explodierenden Fallzahlen noch geht und was nicht?
Werden Schulen und Kitas geschlossen, wird geschimpft. Bleiben sie geöffnet, wird auch geschimpft.
Das Grundrecht auf Bildung und Teilhabe muss gegen das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit abgewogen werden. Es gab beim Lockdown im März eine ENORME Zunahme an Fällen von häuslicher Gewalt und Vernachlässigung bei Kindern.
Read 21 tweets
17 Sep 20
Brauner #Wahlkampf in #Hoyerswerda.

Wahlhelfer der #NoAfD Toni Schneider mit Verbindungen zu #IB #Bautzen
bei einem "Bürgerdialog" in BZ mit @Schmanle.

Jetzt werden Plakate der Kandidatin @DoritBaumeister (parteilos) mit #IB - Stickern markiert. ImageImageImage
Schneider fiel im Wahlkampf immer wieder mit gewollten Provokationen auf, über seine IB-Aktivitäten berichteten u.a. @Belltower_News und @moenchtim sowie die @lr_online und @antifa_dresden

lr-online.de/lausitz/cottbu…
Das miserable Abschneiden der #fckafd im ersten Wahlgang dürfte vor allem Schneider nicht freuen.
Enge Verbindungen gibt es zwischen ihm und Karsten #Hilse (MdB AFD), der sich offen zum rechten Flügel der AFD bekennt und mit erfundenen Bedrohungen den Wahlkampf anheizt. ImageImageImage
Read 8 tweets
4 Sep 20
@TanteGrit hat binnen 45 Tagen ein das #TeamCoronahilfe auf die Beine gestellt und in privater Initiative mehr als 40.000 € Spenden gesammelt und an hunderte Menschen in Not weitergegeben, die wegen der #Coronakrise in finanzielle Schwierigkeiten geraten waren.
Auch mit anderen privat initiierten Spendenaktionen hat sie immer wieder Menschen in Not unterstützt, so z.B. den krebskranken Texter und Autor Andreas Hähle u. dessen Familie bis zu seinem Tod durch Spendensammlungen und Organisation von vielfältigen Hilfsaktionen unterstützt.
Immer wieder hat sie von ihr geschaffene Kunstwerke versteigert, u.a. für @SEENOTRETTUNG, für Straßenkinder e.V., in Solidarität für #freeDeniz, für die Flüchtlingshilfe und für Menschen, die in persönlichen Notlagen waren oder denen Obdachlosigkeit drohte.
Read 14 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!