Ich hab kürzlich gelesen, Personen, die sich jetzt beschweren, dass sie im Lockdown nicht in die Kneipe können oder ins Konzert, wüssten jetzt mal wie sich ALG2 Bezieher:innen jeden Tag fühlen.

Spoiler: Das ist Bullshit!
In ALG2 kannst du nie an Gesellschaft und Kultur und öffentlichem Leben partizipieren. Weil du nie die finanziellen Mittel hast. Und mit ALG2 kommen in der Pandemie noch mehr Härten dazu.
Wenn ich an die Situation denke, als ich selbst mal auf ALG2 angewiesen war und das jetzt mit meiner Situation vergleiche, wo ich zwar nicht mit Freunden Burger essen gehen kann, ist das in keinster Weise zu vergleichen.
Sich anzumaßen nur weil man mal den Burger nicht im Restaurant essen zu können, sondern den vom Lieferdienst nach Hause liefern lassen muss, wüsste man jetzt, wie es ist, NIE irgendwo essen gehen zu können, weil sonst die Kohle nicht reicht, ist übel.
Als ALG2 Bezieher:in wirst du auch schnell sehr einsam, weil du nie irgendwo mit hingehen kannst. Nicht mal Samstags ins Kino. Nicht ins Restaurant. Nicht in den Freizeitpark. Wenn du immer absagen musst, dann fragen die Freund:innen irgendwann nicht mal mehr.
Ich sitze jetzt schön mit meinem Hintern im Homeoffice. Hatte die finanziellen Mittel meinen Heimarbeitsplatz noch aufzurüsten. Konnte mir die technischen Möglichkeiten schaffen per Videokonferenz am Unterricht teilzunehmen.
Jemand in ALG2 kann das nicht 'mal eben'.
Der Vergleich von Lockdown zu ALG2 mag gut gemeint sein, aber er ist nicht gut gemacht. Er ist nicht richtig. Er ist aus einer privilegierten Position heraus geschrieben.
Bitte vergleicht das nicht.
Lockdown geht vorbei. ALG2 ist ein repressives System, das abgeschafft werden muss.
Solidarität bedeutet nicht, so zu tun, als wüsste man, wie sich betroffene Personen fühlen. Solidarität bedeutet betroffenen Personen zuzuhören und ihnen beizustehen.
Übrigens mag ich mir auch nicht anmaßen das Ausmaß der Härten einschätzen zu können, mit denen ALG2-Bezieher:innen im Lockdown klarkommen müssen. Meine ALG2 Erfahrungen sind über 10 Jahre her.
Insofern hört da auch Menschen zu, die heute in der Situation sind.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with FrauMaja 🍟

FrauMaja 🍟 Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @FrauMaja

2 May
Untervögelt bin ich höchsten, weil mich Typen mit ihrem misogynen Scheiß mittlerweile so anekeln, dass ich nicht gedenke sie in meine Nähe zu lassen. Aber ich mein, selbst ist die Frau. ✌🏻
Bzgl Last Retweet 😁
Lieber kein Sex als son Ingo ey 🤷🏼‍♀️
Read 5 tweets
1 May
PS: Arbeitskampf ist eines, aber wir brauchen jenseits davon ein #BGE.
Die Pandemie hat gezeigt, dass das Konzept, dass jeder Mensch eine Lohnarbeit braucht und haben kann, eine Illusion sind. Fordern und fördern ist kein passendes Konzept.
Keine Frage: Menschen, die eine Arbeit suchen, sollen gefördert und unterstützt werden. Wer sich weiterbilden möchte, soll sich weiterbilden können.
Aber Menschen um jeden Preis in irgendeinen Job zu bringen?
Stattdessen brauchen wir soziale Absicherung ohne Repression. #BGE
Deshalb ist der #1Mai nicht nur ein passendes Datum für Arbeiter:innenrechte und gute Löhne zu kämpfen, sondern auch für die Forderung nach einem #BGE.
Read 4 tweets
1 May
Wieso wird immer behauptet Gewerkschaften würden nix machen?
Ich kenne ein paar Gewerkschaftssekretär:innen die sich seit März 2020 den Allerwertesten aufreißen.
Davon ab: Ja, Arbeitskampf und Solidarität sind heutzutage out, aber das ist ein großer Fehler.
Ich sag mal so, die erweiterten Regelungen zum Kurzarbeiter:innengeld, das neulich erst erweiterte Kinderkrankengeld, etc. Ohne Gewerkschaften kommen Politiker:innen auf sowas selten.

Natürlich geht IMMER mehr. 🤷🏼‍♀️
Das bestreite ich nicht. Aber Gewerkschaften sind nicht obsolet.
Mein größter Kritikpunkt an Gewerkschaften ist halt, dass sie sich oft für Arbeit um jeden Preis einsetzen, statt zum Beispiel für ein BGE. 🤷🏼‍♀️
Read 5 tweets
1 May
Gedanken zum #1Mai: Als Arbeiter:innenkind werde ich nie wirklich Teil der bürgerlichen Gesellschaft sein. Auch mit 35 stelle ich immer wieder fest, dass ich viele gesellschaftliche Codes nicht kenne.
Mir wurde das von Menschen als Makel verkauft. Bordieu, Milieus, diesdas. Als Arbeiter:innenkind hätte ich so keine Chance auf eine Karriere.

Aber das stimmt nicht. Natürlich habe ich es in vielen Bereichen schwerer. Ja. Aber es stimmt nicht, dass ich keinen Erfolg haben kann.
Authentizität und Können und sich auf die eigenen persönlichen Fähigkeiten verlassen zu können, sind viel wert.

Deshalb lasst euch nicht einreden euch für die eigene Herkunft schämen oder euch ins Bürgertum assimilieren zu müssen.

Geht auch ohne. ✊🏻
Read 4 tweets
30 Apr
Die Betriebsrätin und Gewerkschafterin in mir wird morgen den Arbeiter:innenkampftag feiern. Mit einer Wanderung nehme ich an.
Und vielleicht 2 - 3 Bemerkungen darüber verlieren, dass wir ein BGE brauchen. Finde das kann man auch und grade am 1. Mai fordern.
Finde ja in der Gewerkschaft zu sein und ein BGE zu fordern schließt sich gegenseitig definitiv nicht aus, auch wenn meine Gewerkschaft das BGE eher doof findet. Aber gerechte Löhne und gute Arbeitsbedingungen sind das eine, das BGE das andere. Beides ist wichtig. ✊🏻
Read 5 tweets
25 Apr
Moin! Dann werde ich mal loslaufen :)
Auf zum höchsten Punkt in NRW 🎒🥾
Huch!
Read 13 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!