Mal wieder glänzt die CODAG der LMU mit einer Publikation in den „Annals Of PLURV, Springer, Bild, 2021“ mit einer steilen These über Schulen, die man so zwar gar nicht aus den Daten ableiten kann, aber die sich halt gut in Bild, Welt und Co. als „Beweis“ verkaufen läßt.
Die CODAG Gruppe stellt dabei im wesentlich fest, dass man durch regelmäßiges Testen Fälle finden kann. Gut, das musste wohl auch erst mal jemand herausfinden. Weil diese regelmäßige Testung an den Schulen statt am Flughafen stattfindet, sollen diese nun besonders sicher sein.
Das ist aber auch immer so eine Crux mit der Kausalität. Einerseits glaubt die CODAG Gruppe, das Schultests nur die Fälle aufdecken, die sich nicht an der Schule aufgedeckt haben, andererseits errechnet sie eine 25% Wahrscheinlichkeit, dass Fälle durch das Testnetz schlüpfen.🤷🏽‍♂️
Wenn es also im Präsenzunterricht durch die durchgeschlüpften Infektionen „nur“ zu Ausbrüchen mit weniger als drei weiteren Personen käme, dann wäre das ja ein Gewinn, weil sich das in Kauf nehmen dieser Infektionen lohnen würde, um das Dunkelfeld auszuleuchten.

Aha. So, so.
Mal ganz abgesehen davon, dass man Dunkelfeld auch ganz anders ausleuchten könnte, ohne die ganzen sinnlosen weiteren Infektionen in den Kauf zu nehmen:

Diese Idee ist herrlich absurd weil es im Präsenzunterricht laufend zu Ausbrüchen mit viel mehr als drei Personen kommt.
Das ist ja auch kein Wunder, wenn die von TU Berlin berechnete Ansteckungsrate im besten Fall (Wechselunterricht, Masken) schon bei knapp 3 Personen liegt.

Ups, da hätten wir die drei Personen schon, und dabei ist die maskenfreie Klausur noch nicht drin!

news4teachers.de/2021/02/studie…
Es ist immer wieder bewundernswert, zu welchen mentalen und (a)moralischen Verrenkungen die Befürworter der Infektionen bei Kindern fähig sind.

Das Aufrechnen von Infektionen in gesellschaftlich nützliche und unnütze ist dabei ein neuer Tiefpunkt der deutschen Corona-Debatten.😕

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Dalibor Topić

Dalibor Topić Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @robilad

1 May
Die Hamburger Polizei in Feiertagslaune als Freund und Helfer.
Ist ja auch klar, jeder Journalist ist auch irgendwie ein bisschen Photojournalist.
Es ist leider auch kein Einzelfall, dass Journalisten heute in Hamburg kriminalisiert werden:
Read 5 tweets
22 Apr
„It was said that [Vetinari] would tolerate absolutely anything apart from anything that threatened the city*... [Footnote] And mime artists. It was a strange aversion, but there you are.“

— Terry Pratchett, Guards! Guards!
Ich bin ja eigentlich gespannt, wer den Credit für die ganzen Texte der #allesdichtmachen Videos claimed.

Ich gehe ja nicht unbedingt davon aus, dass sich 50+ Schauspieler alle separat ihren eigenen Text für ihre Szenen geschrieben haben, und den musikalisch untermal haben.
Wenn man sieht wie die üblichen BILD-Top-Virologen auf diese Inhalte aufspringen, fragt man sich dann schon, welche PR Firma hinter der Produktion stecken könnte.

Was die zahlten.

Und woher das Geld dafür kam.
Read 5 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!