Für Menschen ist es oft extrem belastend, wenn Angehörige an Verschwörungserzählungen glauben und kaum mehr zugänglich sind. Viele schämen sich und wissen nicht, an wen sie sich wenden sollen.
www1.wdr.de/nachrichten/rh…
Sollte man merken, dass einen die Situation belastet, ist es gut, sich externe Hilfe zu suchen. Viele haben hier die Angst, dass ihr Fall "nicht schwerwiegend" genug sei. Das braucht ihr nicht. Je früher man das Thema angeht, umso besser.
Deutschlandweit gibt es Sektenberatungsstellen, die auch beim Thema Verschwörungsideologien unterstützen. Viele der Träger sind kirchlich, in NRW und BaWü gibt es auch Orgas, die nicht konfessionell gebunden sind. zebra-bw.de & sekten-info-nrw.de
In Berlin gibt es eine neue Beratungsstelle für Opfer und Betroffene von Verschwörungserzählungen cultures-interactive.de/de/veritas.html
Die App @Talk_to_Me_2020 möchte auch dabei unterstützen, welche Strategien es gibt, wenn im eigenen Umfeld Menschen an Verschwörungserzählungen glauben.
Ebenfalls als Unterstützung ist das neue Buch "True Facts - Was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft" von @kattascha und mir gedacht. @brodnig hat das Buch "Einspruch! Verschwörungsmythen und Fake News kontern - in der Familie, im Freundeskreis und online" veröffentlicht
Solltet ihr selbst in den Fokus von Verschwörungsideolog:innen geraten und (digitalen) Hass erleben, unterstützt @rechte_gewalt oder @HateAid und bei antisemitischen Vorfällen @ofek_beratung.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Pia Lamberty

Pia Lamberty Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @pia_lamberty

16 Apr
Seitdem ich vor Jahren mein erstes Interview zu meinen Forschungsarbeiten gegeben habe, bin ich mit Beleidigungen & Bedrohungen konfrontiert. Das alles hat seit der Pandemie noch einmal extrem zugenommen. Es vergeht kein Tag mehr ohne solche Nachrichten & Kommentare.
Es ist alles mit dabei - Sexismus, Antisemitismus, Beleidigungen, Bedrohungen - bis hin zu Morddrohungen. Solche Kommentare sind oft noch nicht einmal anonym. Die Hemmungen fallen. Meistens hat Hetze schließlich keine Konsequenzen.
Auf Telegram & YouTube wird gegen mich gehetzt. Es werden Videos erstellt, die angeblich nachweisen, dass ich Teil einer Verschwörung wahlweise der Regierung, ZOG oder dem WEF sei. Oder mir wird einfach direkt das Menschsein abgesprochen.
Read 9 tweets
7 Jan
Das Thema #Impfen wird natürlich auch in der verschwörungsideologischen Szene aufgegriffen. Deswegen ist es aus meiner Sicht wichtig, sich frühzeitig Gedanken zu machen, wie mit dieser Mobilisierung umgegangen werden soll und im engen Austausch mit Expert:innen zu stehen.
Gerade auch im Kontext von Impfungen braucht es Sicherheitskonzepte für die Impfzentren. Es braucht aus meiner Sicht auch Schulungen und Handreichungen für die Mitarbeiter:innen vor Ort wie es mittlerweile auch zum Umgang mit sog. "Reichsbürgern" in Behörden passiert.
Es kann nicht sein, dass immer erst dann reagiert wird, wenn schon etwas passiert ist. Und es gibt bereits diverse Belege und Beispiele, dass natürlich mobilisiert wird.
Read 10 tweets
6 Jan
In der Pandemie wird ein Problem deutlich sichtbar: Expertise wird nicht ernst genommen oder ignoriert. Viele Probleme hätten deutlich früher angegangen werden können, wenn auf die Warnungen gehört worden wäre.
Auch für den Bereich Desinformation & Verschwörungserzählungen gab es bereits ganz früh Warnungen, dass dies eine der zentralen Herausforderungen während der Pandemie werden würde. Das wird jetzt zum Thema Impfen nochmal extra relevant. Auch hier ist viel zu wenig passiert.
Hier ist beispielsweise ein Text von @DrDanielJolley und mir aus dem Februar, der sich mit dieser Thematik beschäftigt und vor den Konsequenzen warnt. theconversation.com/coronavirus-is…
Read 5 tweets
21 Dec 20
Für Viele stehen jetzt die Weihnachtstage bevor & das während der Pandemie. Das ist insbesondere dann eine Herausforderung, wenn die eigene Familie Verschwörungserzählungen verbreitet. @Kattascha & ich haben deswegen zehn Tipps zusammengestellt, wie man damit umgehen kann.
Es geht bei dem Thema Verschwörungsglauben in der eigenen Familie nicht nur um eine Auseinandersetzung mit der Ideologie, sondern auch um Gesundheitsschutz in der Pandemie. Deswegen: Safety first!
Auch wenn viele sich wünschen, Eskalationen zu vermeiden, darf man allerdings einen Punkt nicht vergessen: Es ist unerlässlich, antisemitische oder rassistische Äußerungen eindeutig als solche zu benennen.
Read 13 tweets
19 Dec 20
"Auch wenn Impfstoffe helfen werden, das Virus unter Kontrolle zu bringen, ist damit nicht vor Ende 2021 zu rechnen. Wenn wir nicht jetzt entschlossen handeln, ist mit weiteren Infektionswellen zu rechnen."

containcovid-pan.eu
"Die oberste Prämisse sollte sein, in ganz Europa niedrige Fallzahlen zu erreichen und zu erhalten. Weniger Menschen müssen aufgrund schweren Verlaufs sterben oder an möglichen Langzeitfolgen durch COVID-19 leiden."
Die Stellungnahme im Original wurde im @TheLancet veröffentlicht und von über 300 Wissenschaftler:innen unterschrieben thelancet.com/journals/lance…
Read 4 tweets
16 Nov 20
Bereits früh zeichnete sich ab, dass Desinformationen und der Verschwörungsglauben zu den gesellschaftlichen & auch gesundheitlichen Herausforderungen während der Pandemie zählen werden. theconversation.com/coronavirus-is…
In den letzten Monaten wurden dann im Kontext der sog. "Demonstrationen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen" immer wieder Verschwörungserzählungen und Antisemitismus verbreitet. Die Demonstrationen sind nicht nur radikaler, sondern auch gewaltbereiter geworden.
Gewalt gegen Vertreter:innen der Presse kommt immer wieder vor: "Es ist manchmal unmöglich, das Geschehen zu dokumentieren, weil man behindert oder bedroht wird. Von Demo zu Demo ist es aber schlimmer geworden." sagt @moenchtim jetzt.de/politik/querde…
Read 14 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!