Mäh. Muskelkater durch Reanimation. Entweder ich werde alt oder ich muss vlt ganz evtl doch bissl Sport machen. Heute Dienst 4/7 - noch hält der Urlaubseffekt an. Mal schauen, wie lange noch 😬 gestern Nacht war schon grenzwertig und ich bin mal gespannt, ob ich wieder eine
drei Seiten lange Rechtfertigung schreiben muss, weil ich eine Überlastungsanzeige geschrieben habe 🤷🏼‍♂️ die Spätschicht „hat sich nicht getraut“, weil Probezeit. Was ich bezeichnend finde. Dieses System hier ist so am Arsch.
Achso der Buhmann bin ich übrigens, weil ich mich erdreistet habe zu sagen, dass auf einer ITS kein Mangel an Pflegematerialien etc vorherrschen sollte (hier Mundpflegeschwämmchen, Perfusorenspritzen, Mundspülung, etc…) - habe die Befürchtung die warten mit bestellen bis es
günstig ist und solange sollen wir improvisieren. Was natürlich toll ist, wenn man zusätzlich zum rennen noch suchen und überlegen muss, wie man Patienten jetzt adäquat versorgt. Hauptsache die schwarze Null steht 🤩 #Pflege #Pflegenotstand #pflegereform

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with 🔴🔴systemrelevanter Tobbelwobbel🔴🔴

🔴🔴systemrelevanter Tobbelwobbel🔴🔴 Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @Tobbelwobbel

11 Jun
Joah gut. Dafür sind wir jetzt kaputt, ausgelaugt, teilweise im Burnout, hatten Angst, fehlerhafte Masken, wenig PSA, mussten Tod und Elend ertragen, wurden teilweise angefeindet, Pfks gehen, es gab nur Lavendel und Klatschen, sind teilweise schwer erkrankt/gestorben, haben
unsere Beziehungen, Kinder, Familien vernachlässigt. Hatten Angst unsere Liebsten anzustecken, arbeiten bis zum Umfallen, dürfen neben Covids jetzt die ganzen großen OPs auffangen mit weniger Pfks, sind nicht mal Wahlkampfthema und überlegen in großen Teilen diesen aktuell echt
nicht ganz so tollen Job zu verlassen. Aber ja, als robust bezeichnen hilft. Nicht. Helft ihr ruhig den korrupten CDU/CSU‘lern, ihr habt uns mit minderwertigen Masken gefährdet. Ändert ja nichts an unserer Bezahlung oder Überlastung. Damit lässt sich ja nichts verdienen, wie in
Read 6 tweets
23 May
Ich muss Mal etwas loswerden, was mich beschäftigt. Diese Woche ist wieder ein Covidpat bei uns gestorben. Relativ jung, schwer erkrankt. Ich habe ihn aufgenommen, ihn genivt, habe ihn mit intubiert und vorher mit ihm geredet, hab seine Frau von ihm gegrüßt und ihm gesagt, dass
wir uns gut um ihn kümmern. Nach der Intubation mussten wir ihn direkt auf den Bauch drehen, mehrmals. Er hat eine bakterielle Superinfektion überstanden, nach ca drei Wochen war er so gut, dass wir ihn extubieren konnten. Hat es sehr gut gemacht. Tagsüber Maske, Nachts NIV
und es wurde immer besser. Er war zwar im Delir aber wurde immer klarer, man konnte kurz mit ihm reden, er hat alles mitgemacht und versucht zu helfen. Dann am Tag auf einmal Panikattacken, insuffiziente Atmung, an NIV besser. Hatte dann Nachtdienst und seine Panik wurde immer
Read 12 tweets
22 May
Leute! Ich hab zwar nur 3h geschlafen, aber ich habe jetzt Urlaub! Und ich bin so froh drüber, dem Moloch mal für 2Wochen zu entfliehen. 2Wochen lang keine unterversorgten Pat. sehen und nichts machen können, da wir einfach total unterbesetzt sind, keine Toten, keine Notfälle.
Ich mach meine Arbeit ja wirklich sehr sehr gerne und ich habe immernoch Spaß daran, aber so langsam, nach 6 Monaten Dauerstress, merkt man die Belastung ja dann schon. Ich hatte jetzt in meiner Woche zwei Covid-Pat. die gestorben sind. Einmal absehbar und einmal plötzlich
und mit plötzlich meine ich der Pat war gut und am nächsten Tag einfach...tot. Das ist auch nach 16Monaten Pandemie schwer nachzuvollziehen. Vor allem wenn man 4Wochen lang alles gegeben hat. Aber nun gut. Jetzt heißt es runterkommen, den Mietvertrag (hoffentlich) unterzeichnen
Read 5 tweets
5 May
Nachtdienst wie immer unterbesetzt. Zwei Patienten sind instabil und benötigen die volle Aufmerksamkeit. Währenddessen stirbt ein Covitpat allein und einsam in einem anderen Zimmer und wir schaffen es erst nach einer Stunde die Geräte abzuschalten, sodass 1h lang Luft in den
toten Körper gepresst wird. Für eine komplette Versorgung dieses toten Menschen bleibt in der Nacht keine Zeit und dies fühlt sich so falsch an, weil man den Pat vorher 3Wochen betreut hat und ihn eigentlich „hübsch“ für die nächste Reise machen will. #moralischverletzt
Covid-Pat, nicht Covit..😐
Read 5 tweets
24 Apr
Kurzer Rant: Mir sind in den letzten Diensten 3 meiner 6 Covidpat gestorben. Das habe ich Freunden erzählt, weil es echt uncool ist aktuell. Und anstatt zu sagen „ja scheiße was da auf ITS abläuft“ kommt reflexartig „wie alt, welche Vorerkrankungen?“. Wann sind wir in dieser
Pandemie eigentlich dazu übergegangen die Toten und Sterbenden nach Alter/Erkrankungen zu klassifizieren um was zu tun? Das Gewissen zu beruhigen, dass die entweder „alt“ waren oder „vorerkrankt“? Macht es das besser, wenn diese Menschen sterben? Ich bin echt erschrocken und
traurig darüber. Das sind doch auch Menschen, die nicht hätten sterben müssen/sollen an Covid. Rechtfertigen wir so unsere halbgare Pandemiebekämpfung? Und ja ich weiß, dass haben schon hunderte gesagt, dass viele aufs Alter etc schauen, wenn man was sagt, aber ich war heute
Read 5 tweets
12 Apr
Was mir in den letzten Wochen hier auf Twitter auch aufgefallen ist: Obwohl so gut wie alle Menschen Berührungspunkte mit #pflege haben, weiß die Gesellschaft in größten Teilen eigentlich gar nicht was Pflege ist, wie wir arbeiten, warum wir so arbeiten und was wir arbeiten.
Dabei ist es egal ob ambulante Pflege, Altenpflege, stationäre Pflege, ITS-Pflege. Und ich glaube dieser Punkt muss sich, neben der Erhöhung des evidenzbasierten Arbeitens und der Erstarkung der Pflegewissenschaft (hier als bsp @Joernroeschen oder @HasselerMartina ) schnell
ändern. Pflege muss verstärkt in der Bevölkerung sichtbar gemacht werden. Wir müssen Konzepte erarbeiten wie dies möglich ist und das als komplettes Gesundheitssystem. Heißt ThinkTanks und Zusammenschlüsse wie @PflegeDie oder @twankenhaus müssen verstärkt zusammenarbeiten
Read 7 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(