1. Am 16.07.2021 verbreitete die FPD-nahe Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit via Twitter einen Spendenaufruf mit dem Hashtag Hochwasserkatastrophe.
!B = Bildbeschreibungen vorhanden Screenshot vom Tweet der FNF, der die Angaben im Thread best
2. Dagegen ist erst mal nichts einzuwenden, es ist sogar zu begrüßen, und doch bleibt da dieses Geschmäckle oder Gerüchle zurück, obwohl
3. auch auf der Webseite der Stiftung ein Spendenaufruf eingestellt worden war, der jedes Mal beim „Blättern“ im Blog erschien „Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende“. Jedes Mal. Eindringlicher geht es nicht. Screenshot von der Webseite der FNF und der aufdringlichen S
4. Um nachvollziehen zu können, was mit „Geschmäckle/Gerüchle“ gemeint ist, müssen „wir“ uns mit dem Netzwerk und der Struktur der FNF befassen.
5. Zur FNF gehört das Liberale Institut, der Think Tank der Stiftung mit Sitz in Berlin, die Theodor-Heuss Akademie (Gummersbach), das Archiv des Liberalismus, sowie 14 Länderbüros (Deutschlandweit), 8 Internationale Standorte, darunter Mexiko Stadt, Neu Dehli, Johannesburg … .
6. Dazu kommen noch die Stipendien, die Begabtenförderung, Publikationen, sowie Liberal – Das Magazin für die Freiheit. Zusätzlich kooperiert die FNF mit 12 Stiftungen. (de.wikipedia.org/wiki/Friedrich…)
7. Doch erst jetzt wird es richtig interessant. Denn die FNF gehört zu den Kooperationspartner*innen des John Stuart Mill Institut, [1] gemeinsam u.a. mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS),
8. der Evangelische Akademie Hofgeismar und der Hayek-Gesellschaft (HG), dem „Mistbeet der AfD“ oder dem „völkisch-nationalistischen Sumpf“. [2]
9. Was schon einmal zeigt wie viele Gemeinsamkeiten die FNF und die HG miteinander teilen.
10. Die FNF gehört übrigens auch zu den „substanziellen Förderern“ des John Stuart Mill Institut, [3] wie nachfolgender Screenshot vom 19.07.2021 beweist, Screenshot, der die Angaben im Thread bestätigt.
11. während gleichzeitig Detmar Doering, Leiter des Liberalen Instituts der FNF, zum wissenschaftlichen Beirat des John Stuart Mill Institut gehört. [5] Screenshot, der die Angaben im Thread bestätigt.
12. Gründerin und Leiterin des Instituts ist Ulrike Ackermann, die mittlerweile beim rechten und rassistischen Netzwerk Wissenschaftsfreiheit angekommen ist, nachdem sie den rechten Appell für freie Debattenräume unterstützt hat. Foto von Ulrike Ackermann, die vor Regalen steht, die randvo
13. Ihr Buch „Eros der Freiheit“ wurde von der FNF finanziell unterstützt. Eine gewinnbringende Kooperation für die islamfeindliche, antisemitische und rechtslibertäre Professorin für Politikwissenschaft.
14. Der Sozialstaat ist für Ackermann, die regelmäßig Vorträge für die Hayek-Gesellschaft hält und mit der KAS verbunden ist, nämlich „die schlimmste Ausprägung von „Vater Staat““.
15. Er ist „der schlimmste Feind“, so Ackermann, [8] die keine „Tugendwächter oder Ideologen“ will, die „Angst vor der Klimakatastrophe schüren“.
16. Das schrieb sie 2011 für die NZZ unter der Überschrift: „Paternalismus und Ökodiktatur“. [9] Ein Artikel mit viel rechter Kampfrhetorik, der für einen starken, schlanken Staat ohne „Umerziehungsprogramm“ wirbt.
17. Vorstandsvorsitzender der FNF ist Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Paqué, von dem die FNF 2019 einen Artikel veröffentlichte, der ursprünglich im Handelsblatt erschienen war. In diesem beklagte Paqué die „bedrohte Meinungsfreiheit und Diskussionskultur“. [10] Foto von Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué von der Webseite der Fr
18. Im Jahr davor, also 2018, hatte er einen Vortrag für den Hayek-Club Frankfurt gehalten. Denn warum auch nicht. Die FNF hat schließlich auch einen Hayek-Kreis für die FNF Stipendiaten [12] und teilt viele Gemeinsamkeiten mit der HG.
19. Wer diese Spuren weiter verfolgt, also sowohl die, die von oder zur HG oder von oder zur FNF führen, landet zwangsläufig bei der FDP und in einem Tümpel von Rechtslibertären, wie die Vernetzungen von Sascha Tamm, Mitarbeiter der FNF, verdeutlichen. Foto von Sascha Tamm
20. Tamm schreibt u.a. für die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, [14] publizierte für die Mitgliederzschr. des FDP-Bezirksverbands Berlin-Mitte „liberal central“. [15] Die Liberale Hochschulgruppe Chemnitz lud ihn in der Vergangenheit mehrfach als Referenent ein. [16]
21. Sascha Tamm ist Mitglied der Hayek-Gesellschaft, Autor für Eigentümlich frei (extrem rechtslibertär), für das Antibuerokratieteam. Net,
22. war Referent für das Liberale Institut in der Schweiz, wird als Blogger bei der AfD-nahen Freie Welt geführt und gehört zum Vorstand des Instituts für Unternehmerische Freiheit (IUF).
23. Zum wissenschaftlichen Beirat der IUF gehört wiederum Detmar Doering von der FNF und er ist seit 08/2020 erster JuLi-Landesvorsitzender in NRW. [17] Und hier beim Institut für Unternehmerische Freiheit
24. treffen „wir“ im Kuratorium auf Erich Weede, auf Roland Vaubel, Robert Nef, Hardy Bouillon von Eigentümlich frei … .
25. „Wir“ befinden uns mitten in einem Tümpel aus FDP, liberaler Aufbruch in der FDP, Hayek-Gesellschaft und rechtslibertären Organisationen.
26. Der MdB der FDP Frank Schäffler, Gründer und Geschäftsführer von Prometheus – Das Freiheitsinstitut [18] mit sehr viel Hayek im Kuratorium [19] bzw. im Gepäck, Screenshot von der Webseite von Prometheus – Das Freiheits
27. schrieb 2015 in „über die klebrigen Hände des Staates (…)“ über die heutigen Stars des Liberalismus und nannte: „Guido Hülsmann, Philipp Bagus, Thorsten Polleit und Stefan Kooths“.
28. Vereinigungen, so Scheffler, „wie die Hayek-Gesellschaft, Think Tanks wie Open Europe Berlin, IREF und Prometheus“ seien „Teil dieses liberalen Blumenstraußes. Jeder trägt auf seine Art zur Blüte bei.“
29. Symbolisch ein Bild vom bayerischen Wald mit einer Zerstörung von 110.000 Hektar und 300 Millionen Bäumen vom Sommer 2019. Bildansicht von oben. Teilweise sind gesunde Baumkronen zu sehen und teilweise sind diese völlig verdörrt. Soviel zum liberalen Blumenstrauß. Symbolisch ein Bild vom bayerischen Wald mit einer Zerstöru
30. Dass die oben genannten vermeintlichen „Stars“ samt Frank Schäffler, von Eigentümlich frei als Sprecher des liberalen Aufbruchs in der FDP bezeichnet, bis auf Stefan Kooths
31. eng mit dem rechtslibertären Magazin Eigentümlich frei (ef) verbunden waren und es immer noch sind, blieb im Text allerdings unerwähnt.
32. Und jetzt bin ich beim Geschmäckle angelangt. Genau da wo ich hinwollte. Denn unter den Dossiers von ef gibt es auch das mit der Überschrift „Sozialstaat“.
33. Dieser wird optisch inszeniert mit einem Foto auf dem ein Mann im fleckigen Unterhemd auf einer Couch sitzt, der in der einen Hand eine Pulle Bier, auf dem Schoß einen Pizzakarton und in der anderen Hand ein Stück Pizza hält. Bildbeschreibung steht im Thread.
34. In dieser Rubrik gibt es u.a. „Klimaretter, Flüchtlingshelfer und andere Triebtäter“ beschrieben oder „Links, leistungsscheu und von Armut bedroht“ oder über die Tafel als „Asozialste Erfindung, seit es den Sozialstaat gibt“ oder
35. über den „Sozialstaat mit Todesfolge“ oder über „Der Wohlfahrtsstaat ruiniert den Mittelstand“ oder über „Je weniger Sozialstaat, desto sozialer die Menschen“ oder „Nur weniger Staat hilft den Schwachen“.
36. Hier bei ef stinkt es zum Himmel genauso wie beim Liberalen Aufbruch der FDP mit Carlos A. Gebauer an Bord, der regelmäßiger Kolumnist für ef ist, [24] der HG angehört und schon mindestens 2x als Vortragsredner für Kooperationsveranstaltungen der FNF gemeinsam mit
37. der Thomas Dehler Stiftung gewesen ist. [25]
38. Und ich bin noch nicht fertig. Denn bei der Thomas Dehler Stiftung bzw. deren Nürnberger Sicherheitsgesprächen bzw. –konferenzen zeigt sich das Ausmaß weiterer Vernetzungen.
39. Denn „Die Nürnberger Sicherheitstagung ist eine Kooperationsveranstaltung der Clausewitz-Gesellschaft e.V., des Deutschen BundeswehrVerbands, der Deutsch Atlantischen Gesellschaft e.V., der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.,
40. der Nürnberger Zeitung, des Reservistenbands Landesgruppe Bayern und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit/Thomas-Dehler-Stiftung. [26]
41. Und wer den Verbindungen des „liberalen Stars“ Guido Hülsmann folgt, Auf dem Bild ist Jörg Guido Hülsmann zu sehen, der auf ein
42. landet nicht nur beim Ludwig von Mises Institut Deutschland mit Philipp Bagus, der hier als Autor fungiert und auch einer jener liberalen „Stars“ sein soll, Screenshot, der die Angaben im Text bestätigt, nämlich das
43. sondern auch beim Austrian Institut, bei der Hayek-Gesellschaft, der Europäischen Akademie der Wissenschaft und Künste, [29] sowie bei Demo für Alle (Symposium 2020, wo er auf Raphael Bonelli vom Opus Dei traf), Screenshot wurde dem Programm des Symposiums von Demo für A
44. und bei der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. Ein Screenshot von Youtube und einem Video mit einem Intervi
45. D.h. hier stinkt es nicht nur nach Klassismus, nach Armenhass und Staatenhass, sondern ebenso nach Misogynie, LGBTQI-feindlichkeit und Rassismus und
46. wenn mensch die Kontakte von Hülsmann zu Demo für Alle und wiederum deren Vernetzungen berücksichtigt, dann führen diese zu Agenda für Europa, einem europaweiten LGBTQI-feindlichen misogynen Netzwerk.
47. Ich komme zum Schluss: bei genauerer Betrachtung ist die geradezu aufdringliche Aufforderung für die Flutopfer zu spenden nicht Ausdruck von Heuchelei, sondern die Abwehr staatlicher Strukturen vor Verantwortung,
48. denn die FNF kassierte 2018 57,6 Millionen öffentlicher Gelder, [31] also Steuermittel. Grafik, die die Angaben im Thread bestätigt.
49. Eine Info zum Thema Vernetzungen und der Spur des Geldes gibt es dann aber doch noch aus dem Jahr 2013.
50. In diesem Jahr berichtete der Focus von unzulässiger Parteienfinanzierung der FDP, die über die Comdok GmbH, eine Tochtergesellschaft der FNF, stattgefunden haben soll. Mehr dazu hier: taz.de/FDP-Finanzen/!…
51. Und so wird es dem Staat und seinen Strukturen eine Freude sein die Kosten, die der Klimawandel verursacht, der Allgemeinheit aufzubürden, während der große Reibach nur wenigen die Säcke füllt.
52. Es wird dem Staat und seinen Strukturen eine große Freude sein, sich aus der Verantwortung zu schleichen und dabei gleichzeitig die Rechte von FLINTA, von BPoC, von queeren und geflüchteten Menschen, von Armen, Alten und Behinderten noch mehr zu schleifen und
53. nebenbei seinen autoritären Charakter noch weiter auszubauen, während er der Bevölkerung mit einer dreisten Leichtigkeit mitten ins Gesicht lacht. #Alerta #ThreadEnde #FightCapitalism #ChangeTheSystemNotTheClimate Auf diesem Foto lacht Armin Laschet und streckt dabei die Zu

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with B!nGanzBrav Ⓐ #RiotsForMoria

B!nGanzBrav Ⓐ #RiotsForMoria Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @BinGanzBrav

16 Jul
1. Am 12.07.2021 berichtete der Spiegel „Wie die CDU eine umstrittene Organisation in den WDR-Rundfunkrat hievte“ spiegel.de/politik/deutsc…
2. und queer.de schrieb über eine „fragwürdige Entscheidung“ der „Laschet-CDU“ die den offenbar homophoben Verband in den WDR-Rundfunkrat gebracht hatte queer.de/detail.php?art…
3. Bei dieser Organisation handelt es sich um den Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. (KRFD), der ab Dezember 2021 Mitglied des Rundfunkrats des WDR sein wird.
Read 55 tweets
14 Jul
Ich weiß noch wie hoch der Wasserstand war, denn davon bekam ich nichts mit. #Stösschen 🥂 #CDUZerstören
Korrektur. Nicht statt noch 🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♂️
Aber lustigerweise gab es diese 3cm grosse Mücke, die mich störte. Ansonsten ist alles okay. 🤬
Read 7 tweets
14 Jul
Langfristig werden die Kontinente Afrika und Europa mittels Subduktion wieder zusammenwachsen. #JustSaying
Subduktion = Plattentektonik
Besser wird es hier erklärt und ausführlicher. rnd.de/wissen/teilung…
Read 4 tweets
12 Jul
1. Gestatten das ist Claus Hipp. Prof. Dr. Claus Hipp. Der „gläubige Herr der Gläschen“, wie er auch genannt wird [1] oder der „König der Nachhaltigkeit“. [2]
!B = Bildbeschreibungen vorhanden Im Bild ist Claus Hipp zu s...
2. In der Werbung baut Claus Hipp auf seinen „guten Namen“. Doch was hinter seinem „guten Namen“ steckt wird sehr schnell klar.
3. 2003: Eva Demmerle veröffentlichte bei Universitas die Publikation „Claus Hipp „Dafür stehe ich mit meinem Namen“. [3] Die Autorin bezeichnete Hipp als konsequenten „Anwalt für die Wirtschaft“.
Read 43 tweets
10 Jul
Was beschreibt Hammer, Amboss, Steigbügel?
Es sind die Gehörknöchelchen des Mittelohrs.
Ich schaue gerade 1 Doku über die wissenschaftlich nachweisbare Entwicklung von Säugetieren.
Was vor Millionen Jahren stattgefunden hat, kann nachgewiesen bzw. bewiesen werden und doch gibt es Schulen in dreistelliger Summe, mindestens, an denen Kreationismus unterrichtet wird.
Read 6 tweets
9 Jul
Für 4 Sesterzen ein Glas Wein oder auch eine Kreuzigung, die im 1. U.Zr. der Unterhaltung dienen. Als Attraktion im Amphietheater. #SchautDoku und 🐰 Menschen
Die Kreuzigungen galten übrigens "der unteren Schicht", so laut Doku.
Die Effizienz der Kreuzigung ist ein X. Nicht das Christl. Kreuz.
Grausam die Funde und die Ergebnisse.
Read 5 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(