Rückkehr von Erkältungsviren & der Einfluss von #SARSCoV2 #COVID19 Kontaktbeschränkung: ein 🧵- im letzten Winter ist die #Influenza-Saison praktisch ausgefallen & fast keine Detektion der üblichen Erkältungsviren -> die Maßnahmen sind ziemlich gut, um Übertragung zu stoppen 1/
Besonders, da schon eine bestehende Grundimmunität gg Erkältungsviren besteht - die wir alle im Laufe unserer Kindheit aufbauen & durch regelmäßige Reinfektion aufrecht erhalten. Dies, plus Corona-Schutzmaßnahmen haben Virusübertragung anderer resp. Viren gestoppt 2/
Mit zunehmender Lockerung kommen jetzt die anderen Erkältungsviren zurück, und treffen 1) auf Menschen mit bestehender, prä-pandemischer (Teil-) Immunität (Erwachsene & ältere Kinder) oder 2) noch fehlender Immunität (kleine Kinder) 3/
Bei 1) ist der letzte Kontakt schon länger her & die Immunantwort hat den Erreger vielleicht schon ein bisschen vergessen: es kommt zur Re-Infektion (ich erwarte viele Rotznasen nach Ende der Pandemie 🤧), damit findet ein Booster statt & ist zurück auf normal 4/
Bei 2) hat der Kontakt noch nicht stattgefunden: Die ca. 0-3 jährigen (bzw ihr Immunsystem) kennen den Erreger noch nicht. D.h. diese Kinder haben jetzt alle ihre Primärinfektion. Aber: Sie haben ein vollkommen normales Immunsystem, sie sind in keiner Weise „geschwächt“ 5/
Es ist eher so, dass das Immunsystem dieser Kinder aufholen muss, um die Erreger nun kennen zu lernen. Z. B. #RSV kann zu schweren Infektionen führen, so dass aktuell Kinder aus mehrere Jahrgänge gleichzeitig stationär versorgt werden müssen, Risiko des Versorgungsengpasses 6/
Dennoch sollte deswegen vor allem in den Medien differenziert berichtet werden: Weder SARS-COV-2 noch die Kontaktbeschränkung haben zu Immunschwäche oder veränderten RSV-Verläufen bei Kindern geführt 7/
Ob es nun „nur“ Aufholinfektionen sind, oder unterm Strich nun mehr Kinder erkranken als in den letzten Jahren normal erkrankt wären, bleibt noch zu zeigen. Aber: Eine Kontrolle des #COVID19 Infektionsgeschehens kann helfen, die Kliniken nicht noch weiter zu strapazieren 8/
Auch wenn #COVID19 selten zu Hospitalisierung bei Kindern führt, so weiß man doch noch wenig über RSV/SARSCoV2 Ko-Infektionen wie aktuell aus den USA häufig berichtet. Und: Erhöhtes Risiko für beide Viren bei Kindern < 1 Jahr 9/
Und: die ausgebliebenen Influenza/RSV-Infektionen von 2020 haben auch vielen Kindern eine schwere Infektion erspart & Todesfälle verhindert, was man in das aktuelle erhöhte Infektionsgeschehen mit einberechnen sollte 10/
Da wir diesen Winter wahrscheinlich noch mehr solcher neuer Phänomene bei respiratorischen Viren sehen werden, finde ich ein faktenbasierte Berichterstattung wichtig. Und: vielleicht helfen mRNA-Impfstoff irgendwann auch gegen andere respiratorische Viren wie RSV 11/11
Ich freue mich über immunologische/pädiatrische Ergänzungen (bin keins von beiden und habe deswegen vor allem die virologische Sichtweise)

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Isabella Eckerle

Isabella Eckerle Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @EckerleIsabella

15 Sep
Man stolpert beim Lesen über diesen Satz "Teststrategie in der Schweiz seit Beginn der #Pandemie so angelegt ist, dass die #Durchseuchung bei den unter 6-Jährigen und (teilweise) auch bei den 6-12-Jährigen zugelassen wird" #SARSCoV2 #COVID19 #Schweiz paediatrieschweiz.ch/news/covid-19-… 1/n
Die schwache Testempfehlung bei Kindern wurde aber zuvor immer damit begründet, dass sich Kinder angeblich nicht/kaum anstecken & v.a. das Virus nicht weitergeben (Infektionsketten nur von Erwachsenen auf Kinder, aber nicht Kind-Erwachsener oder Kind-Kind) 2/n
Wenn man im Nachhinein die Strategie nun (überraschenderweise) mit "Zulassen von Durchseuchung" begründet, dann lässt das vermuten, dass man also doch davon ausging, dass Kinder Virus weitergeben (sonst gäbe es ja keine Durchseuchung durch ungetestete SARS-CoV-2+ Kinder)? 3/n
Read 9 tweets
4 Sep
Die Genugtuung, ja fast Schadenfreude über die Schwierigkeit, #Delta in #Australien durch #NoCovid einzudämmen, ist befremdlich. Länder, das in den letzten 1,5 Jahren umgesetzt haben, hatten kaum #COVID19 Tote, kein #LongCovid, keine Schulschließung & praktisch ein normales Leben
Die kurzen Lockdowns dort stehen in keinem Verhältnis zur Jojo-Situation in #Europa. Australien startet jetzt mit vielen Vorteilen in die Viruszirkulation: #Impfstoffe, #Schnellteste, neue Therapien & alle Erfahrungen, die der Rest der Welt teuer (= Tote & Kranke) erkauft hat
Länder, die #NoCovid verfolgt haben, haben früh alles auf diese Karte gesetzt & immerhin 20 Monate massiv davon profitiert. Das Framing mancher Medien im Sinne von "gescheitert" ist dahingehen recht bizarr wenn Freiheitseinbußen, Kranke, Tote, Bildung, Wirtschaft, etc vergleicht
Read 5 tweets
30 Aug
Die sollte #Deutschland & der #Schweiz zum Umdenken führen bezüglich akzeptierter Durchseuchung in den nächsten Wochen - in den USA zeichnen sich Folgen einer massiven Infektionswelle in Kindern durch #Delta ab. Aufruf der Kinderkliniken, Kinder vor #SARSCoV2 #COVID19 zu schützen
Besonders ärgert mich, dass oft so getan wird, als gäbe es keine Alternative dazu, oder nur durch Schulschließungen. Die hohe Übertragbarkeit von Delta macht die Eindämmung es schwerer, ABER: Schutzkonzepte sind da, sie müssen nur umgesetzt werden, um Infektionen zu reduzieren
Im Gegensatz zum Anfang der Pandemie haben wir inzwischen so viele Tools, man muss es nur wollen: Speicheltestung, Lüftung, Impfung aller impfbaren Gruppen (=Erwachsene, vor allem in Schulen/Kitas), Isolation, Quarantäne - wurde die Sommerzeit denn genutzt, sich vorzubereiten?
Read 6 tweets
13 Jun
Eine guter Artikel, der das "Dilemma" der Kinderimpfung & die Entscheidung der Stiko gut erläutert. Interessant wird wohl auch Schutzwirkung zu #MISC / #PIMS sowie #Longcovid #SARSCoV2 #COVID19 zeit.de/gesundheit/zei… via @zeitonline
Dies ist in den vorliegenden Studien noch nicht untersucht. Ergänzen kann man die Diskussion noch um einen weiteren Aspekt: Auch ohne Impfung kann man weiterhin durch Schutzmaßnahmen Infektionen verhindern & ⬆️ Durchimpfung bei den Erwachsenen kann Gesamtzirkulation bei allen ⬇️
Ich wünsche mir, dass das Thema Impfung & Kinder nicht genauso politisiert wird wie im letzten Jahr die Rolle der Kinder in der Pandemie. Dies hilft niemandem. Kinder & Junge haben schon genug Opfer gebracht in der Pandemie & verdienen beides: Infektionsschutz & Förderung
Read 6 tweets
9 Jun
#SARSCoV2 #COVID19 Pandemie & wie es weiter gehen könnte - ein 🧵 1) Sehr erfreulich dass Fallzahlen weiter ⬇️ & (auch meine) initiale Befürchtungen zu einer schweren dritten Welle mit #B117 trotz ⬆️Transmission & ⬆️Krankheitsschwere nicht das Ausmaß wie in UK erreicht hat 1/n
Gründe: schnell steigende Impfraten, hocheffektive #Impfungen, saisonaler Effekt & deutlich konsequentere Umsetzung von Masken als in 2020, oft sogar FFP2, in Innenräumen. Evtl. vorsichtigeres Verhalten durch Warnungen vor Varianten #Präventionsparadox & #nogloryinprevention 2/n
Hält der Trend an, entsteht ein zusätzlicher Abwärtseffekt durch wieder effektivere Kontakt-Nachverfolgung. Für voll Geimpfte kann der Sommer recht sorglos werden, für noch Ungeimpfte sinkt das Infektionsrisiko (nicht jedoch das Erkrankungsrisiko bei Infektion!) 3/n
Read 15 tweets
12 May
Geimpfte können sich weiterhin mit #SARSCoV2 infizieren und es weiter übertragen, ohne selbst Symptome zu entwickeln oder an #COVID19 zu erkranken. Allerdings scheint eine Infektion nach Impfung seltener zu sein & wenn, die Viruslast geringer #Schweiz #Pandemie #Impfung 1/n
Ebenso sind Re-Infektionen nach durchgemachter Infektion selten, aber kommen vor (bereits wenige Monaten nach Erstinfektion beschrieben). Wie lange der Schutz vor Reinfektion anhält, ist noch unklar. Geimpfte & Genesene sollten sich also vorerst noch an Schutzmaßnahmen halten 2/n
Nur Geimpfte unter sich können sich mehr Freiheiten erlauben - beim engen Kontakt mit Ungeimpften sollte jedoch weiterhin Abstand, Maske, Lüften, etc gelten. Auch ein Schnelltest bei engem Kontakt zu Ungeimpften kann weiterhin sinnvoll sein 3/n
Read 6 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(