Kris Profile picture
22 Oct, 36 tweets, 5 min read
Pandemic Coping Discord so:

"Mein aktueller Stand ist: alle großen Support-Orgas haben während Corona ca. 30-40% der Engineers verloren, vor allem an dem oberen Ende der SkillSkala. In Indien soll es noch mehr sein. ...
Vor allem die großen Support-Organisationen haben den internen Zusammenhalt als Totalschaden. Kleinere Teams (wie wir) schaffen noch den internen Sync, aber bei den großen sind neben demChurn auch viele in die innere Emigration gegangen."
"Das sind die Firmen die denken mit Heim ins Reich^W Office wird alles wieder gut.Ich frag mich halt: wo sind die am oberen Ende der Skill Skala alle hin?"
"Soweit ich weiß haben Grafana, Gitlab, Github etc alle gerade kein Problem mit Hiring oder Churn. Das sind halt alles Remote First Läden."
"Bei einem informellen Gespräch zum Thema am Rande <Conference> gibt es die Office/Home Krise gerade durch alle Verticals hindurch bei den Kopfarbeitenden."

"Manchmal habe ich den Eindruck, die Krise war für einen echten Spurwechsel nicht hart genug."
"Ja, es wurde durchaus anerkannt dass alle die in Einstellungen verwickelt sind als erste (also wichtigste) Entscheidungsfrage bekommen, ob Home Office geht oder nicht."
"Darum 'remote first', 'distributed company' oder 'asychronous communication preferred org'."
Auch anderswo:
news.ycombinator.com/item?id=288333…

The first announcement was "We can't wait to be back in the office, and we know you can't either". Senior engineers started quitting.
Then it was "Okay, okay, you can work from home 2-3 days per week, but only with your L10's approval". The exodus continued.
Now it's "Fine, you can work from home with your L8's approval, but you better be ready to show up on 24 hour notice if we say so!".
The biggest benefit of work from home is not needing to commute, and lower cost of living by leaving the HCOL (High Cost Of Living) cities.
Das ist in Europa weniger stark ausgeprägt.

Aber Firmen, die international einstellen, sind auch ein Vehikel für Leute in Good Education, Poor Wage Ländern das Land zu verlassen, aber der Churn ist dann dennoch >20% pa.
Das lustige ist, daß das sowohl auf der Führungsseite als auch auf der Ausführungsseite lernbare Fähigkeiten sind (also Verschriftlichung der Kommunikation, sinnvolle Meetingvor- und nachbereitung, korrekte Definition von Zielen und Aufgaben, etc pp).
Das ist Handwerk (Craft).

Aber man blutet sich lieber die Teams leer, als zu lernen oder Leute einzustellen, die Teams helfen, Dinge aufzuschreiben, ein Wiki professionell zu gärtnern, und Kommunikation zu lehren und zu steuern.
Wenn der Apparat innehalten würde um zu reflektieren, wäre ein Journalismus- oder Bibliothekarsstudium, und angewandtes Schreiben und Kommunikation gerade der Karriereknaller.

So tut stattdessen alles undefiniert weh.
Meta ist das so, daß die meisten Firmen eine zufällige Kultur haben und keinen Aufwand treiben, sie zu gestalten oder gar bewußt zu ändern.

"Wir bei ... haben uns überlegt, daß wir so ... zusammenarbeiten wollen und das bedeutet in der Praxis ..." steht halt auch nur im Prospekt
Reflektion für sich selbst tut schon weh, das stimmt, und Remote ist etwas, das man lehren und lernen muß.

MySQL AB in 2005 hat das also tatsächlich unterrichtet und erklärt. "Du brauchst einen Ort, der Arbeit ist, in Deinem Heim, und ein Ritual, das die Anfahrt ersetzt."
"Wir haben einen Ort im IRC (heute: Slack?), der der Kantine entspricht. Es ist gut und richtig, sich dort aufzuhalten, Quatsch zu machen und auch von sich und privaten Problemen zu erzählen. Es sollte Dein Default Channel sein. Du solltest nicht nur lurken."
"Du verbringst 8h am Tag an diesem Tisch und Stuhl, in diesem Licht. Wenn das ein Küchentisch und Stuhl ist, wird das sehr schnell sehr weh tun. Hier sind 2500 Euro, bau was richtiges. Wenn Du Ideen brauchst, hier ist eine Fotogalerie."
"Es ist schön, daß Ihr euch im Skype und IRC synchroniert habt, aber alle, die nicht dabei waren, wissen das nicht. Wenn Du keine Dokumentation im Wiki aktualisierst und das Ticket nicht updatest, ist es nicht passiert."
"Wir sehen einander circa 4x im Jahr in Team, Abteilungs und All-Hands Konferenzen. Die Anwesenheit dort ist verpflichtend.

Das tun wir, um die Dinge abzuarbeiten, die F2F erfordern.

Wir bereiten das vor und machen Programm, damit es was bringt."
"Das Wiki pflegt sich nicht selbst und technisches Schreiben und Knowledge Management sind Ausbildungsberufe. Wir haben also Leute, die das als Job machen und Euch hinterher räumen. Es sind immer zu wenig, daher erklären sie Euch Teile ihres Jobs, damit ihr sinnvoll zuarbeitet."
Das ist alles weder neu, noch kompliziert, noch teuer.

Es ist vor allen Dingen viel, viel, viel billiger als 20+% Churn pa plus Hiring für den Backfill und dann 6 Monate Ausbildung bis die Neueinstellungen voll leistungsfähig sind.
Ja, man kann wieder versuche, auf den Status Quo zurück zu fallen.

Aber die Leute die gehen, gehen weil sie gerade 2 Jahre lange bewiesen haben, daß sie die 1h-2h Commute am Tag nicht brauchen und Du das nicht glaubst.
Man kann dann leidenschaftliche Artikel im Handelsblatt schreiben, die pro Office und pro den alten Status Quo argumentieren, aber das wird Deine nicht Handelsblatt lesenden, in OSS Projekten auf Github mit Peers überall auf der Welt kooperierenden Techies nicht interessieren.
Den effektiv haben die Techies in den vergangenen 2 Jahren gezeigt, daß die Methoden, die sie in den letzten 30 Jahren im Kontext Open Source Cooperation entwickelt haben, auch im Office Kontext anwendbar sind.

Es ist Zeit für den Rest der Org, da hoch zu leveln.
Wenn Deine Org das nicht tut, sind die Techies weg.

Weil sie sich Orgs suchen, die das tun können.
"Viel Glück!"
Image
»in meiner Realität gibt es (leider) genug Leute die digitale Tools so weit wie möglich meiden und wo die letzten zwei Jahre nicht problemlos waren«

"Ok, Boomer." Image
24 Monate Realitätsverweigerung und ohne Uplevel sind schon hart.

Ich habe einmal 3-4 Jahre lang, vor Hartz IV, Langzeitarbeitslose und BfDler unterrichtet, "1 Jahr Umschulung zum Unix-Systemadministrator" in Kiel bei der afbb.
Das ist schon anstrengend, weil (eingeplant und erwartet) sechs Wochen notwendig sind, um den ganzen Kalk und die Unselbstständigkeit aus den Hirnwindungen zu blasen.
Bei der Mehrzahl der Leute hat das auch geklappt, aber es sind natürlich immer ein paar Leute dabei, die Hilfe brauchen. Die sind damals an das AA zurück verwiesen worden und damals bekamen die auch noch Hilfe.
Bei dem Rest hat man an den Fragen ablesen können wie weit die sind.

L1 - "Herr Köhntopp, das geht nicht."

L2 - "Herr Köhntopp, ich habe x probiert und es geht nicht."

L3 - "Herr Köhntopp, ich habe x probiert, weil ich y annehme, und das war offenbar unrichtig."

Hach, #3  ❤️
Man sollte annehmen, daß so was bei Leuten im Berufsleben auch geht, insbesondere in 24 Monaten, aber offenbar muß auch so etwas angeleitet werden.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Kris

Kris Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @isotopp

2 Dec
@alsp80 @schmidtschi @Jochen_Jansen @janosch007 Er denkt in Methoden und Prozessen, die anwendbar und sinnvoll sind, wenn das abzuwendende Ereignis selten und unwahrscheinlich ist.

Die meisten Kinderkrankheiten sind inzwischen - dank Impfungen! - eher selten und bei geschickter Planung theoretisch vermeidbar.
@alsp80 @schmidtschi @Jochen_Jansen @janosch007 Dein Kind kann - muß aber nicht zwingend - am Masern, Mumps, Windpocken oder Röteln erkranken. Masern, bei weitem die ansteckendste dieser Krankheiten, ist dabei noch am schwierigsten zu vermeiden (und hat zugleich die übelsten Langzeitfolgen).
@alsp80 @schmidtschi @Jochen_Jansen @janosch007 Die Delta und Omicron Varianten von Covid sind inzwischen nicht nur vergleichbar in der Ansteckung mit den Masern, sondern es absehbar faktisch unmöglich, die Ansteckung zu vermeiden.

Du wirst Covid bis März 2022 bekommen.
Read 6 tweets
2 Dec
@schmidtschi @Jochen_Jansen Dem Verständnis des Wirkmechanismus und den Beobachtungen in der Wirklichkeit nach ist die Reaktion auf den Impfstoff proportional (und schwächer) zu der Reaktion auf eine reale Infektion.

Wenn Du auf den Impfstoff heftig reagierst, dann ist es sehr wahrscheinlich, …
@schmidtschi @Jochen_Jansen daß Du auf eine reale Infektion noch viel stärker reagierst.
@schmidtschi @Jochen_Jansen Wir haben ja nun leider auch eine sehr große Kontrollgruppe von ungeimpften Personen und können sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen den Impfschutz zeitgleich mit ungeschützten Infektionen vergleichen.
Read 13 tweets
30 Nov
This morning the discord account of my son started to send "free nitro" spam to friends on the friend list, and to some discords he was a member of.

He had 2FA (Google Authenticaor) on the account.

That fact alone made this a recoverable failure.
My son is playing minecraft, has a friend list of around 100 fellow players, and is member of around 40 discords.

He also connected his discord to Spotify, Youtube and other servies, and he authorized around 12 application services, mostly Discord/Minecraft bot services.
It is pretty safe to say that his discord account is very valuable to him, and play a central part in his pandemic coping.
Read 15 tweets
24 Nov
Koalitionsvertrag liegt hier

spd.de/fileadmin/Doku…

Schauen wir mal. Außerdem schauen wir mal wie die SPD sich dann dran hält, nachdem es ihr in ihrer vorigen Koalition so wichtig war, sich in allen Details dran zu halten.
1.5 Grad Ziel bekräftigt, Kohleausstieg 2030 anstreben, Verbrennungsmotor beenden.
Blockchain!
Read 29 tweets
23 Nov
Company Slack be like: »Pro retrospective writing tip: People like stories, so write your contributions into a narrative.«
»The rain lashed the windshield and the wipers couldn't keep up. No matter. I pressed on, determined to keep the team velocity up. No one saw the hunched figure on the road before it was crushed under the wheels. No one but me. I didn't waver.«
»"Oh my god, was that, was that a," the product owner stammered.

"It was a blocker," I said. I don't stop for blockers.«
Read 19 tweets
12 Nov
Ein guter Freund sinnierte gestern mit anderen Freunden von mir über die Situation auf der Arbeit und schrieb mir heute:
Wie man es auch dreht und wendet: Corona ist auch ein Lackmustest für Unternehmen in ihrer Rolle als Arbeitgeber. Anhand der vierten Welle lässt sich das hervorragend nachvollziehen./1
Denn Unternehmen und Organisationen, denen am Wohl ihrer Mitarbeiter/-innen etwas liegt, haben schon vor Wochen überall dort, wo es möglich ist, ihre Leute kategorisch wieder ins Home Office geschickt und Präsenzveranstaltungen untersagt./2
Read 24 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Or Donate anonymously using crypto!

Ethereum

0xfe58350B80634f60Fa6Dc149a72b4DFbc17D341E copy

Bitcoin

3ATGMxNzCUFzxpMCHL5sWSt4DVtS8UqXpi copy

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(