Warum die Impfung eben nicht nur eine persönliche Entscheidung ist: Wer nicht gegen #SARSCoV2 geimpft ist, hat deutlich höheres Risiko, schwer an #COVID19 zu erkranken. Fallzahlen weiter steigen weiter = viele Patienten. Wer schwer erkrankt, wird in #Deutschland & #Schweiz 1/5
mit dem Maximum an verfügbarer moderner Medizin behandelt (medikamentös, mit monoklonalen Antikörpern, Beatmung, ECMO, etc). Man macht hier keinen Unterschied, ob jemand geimpft ist oder nicht. Aber: dieses Intensivbett (=Betreuung durch kompetentes Personal) 2/5
ist dann eben mit einem eigentlich Impf-präventablen #COVID19-Fall belegt & zwar im ungünstigen Fall über Wochen. Es ist dann nicht mehr frei für einen Patienten mit Herzinfarkt, für postoperative Überwachung, Transplantation, Autounfall, Tumorpatienten etc. Ist das fair? 3/5
Klinik-Kapazität & Personal sind endlich & können nicht mit dem Wachstum einer weiteren #COVID19-Welle mithalten. Ich vermisse geeignete Lösungsvorschläge, insbesondere von Impf-Skeptikern & Maßnahmen-Gegnern, wie man dieses aktuelle Dilemma der medizinischen Versorgung löst 4/5
Neben allen ethischen Bedenken: Wer sich um seltene/milde Impf-Nebenwirkungen sorgt: Die "NW" einer Intensivbehandlung & COVID19-Therapie sind massiv, auch wenn man überlebt. Dass man eine Therapie der Impf-Prävention vorzieht, ist medizinisch sehr schwer nachzuvollziehen 5/5

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Isabella Eckerle

Isabella Eckerle Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @EckerleIsabella

27 Oct
Our pre-print on a #SARSCoV2 #Alpha variant outbreak in a primary #school in Geneva - epidemiological and virological investigation - what have we found & what have we done? #COVID19 #children #Switzerland medrxiv.org/content/10.110…
Main findings: 1) child-to-child & child-to-adult transmission 2) SARS-CoV-2 can spread rapidly between children & adults in schools 3) introduction into households 4) #SARSCoV2 sequencing showed cases belong to the same cluster 5) RDTs missed cases 5) undetected seroconversions
What did we do? We used child-friendly sampling as these were children 4-6 years: oropharyngeal swab for direct virus detection & sequencing, and capillary blood for serology thanks to a previously newly developed immunoassay with @MaerklLab @EPFL
Read 7 tweets
23 Oct
Eine #Impfempfehlung, die man leider aktuell garnicht hört: Noch umgeimpfte Eltern schulpflichtiger #Kinder sollten ihre Entscheidung dringend überdenken. Fehlende/reduzierte Infektionsschutzmaßnahmen an den Schulen werden zu einem Anstieg der Infektionen im Winter führen...
...diese Infektionen werden dann in die Familien getragen & dort zu #SARSCoV2 #COVID19 Infektionen bei den Erwachsenen führen. Auch wenn man sich keine Sorgen um die Infektion beim Kind macht, dann doch um die Infektion der Erwachsenen, die auch in der Altersgruppe der Eltern...
..ca 30-5J. zu schweren Verläufen führen kann. Wenn man den Infektionsschutz bei den Kindern bewusst verhindert/abbaut, dann muss dies kommuniziert werden. Besonders kritisch für immunsupprimierte Eltern, alte Großeltern (>70, ohne Booster) & schwangere Mütter
Read 4 tweets
18 Oct
Zur Erinnerung: #NoCovid ist eine Niedriginzidenz-Strategie, die auf eine starke Kontrolle des Infektionsgeschehens ausgelegt ist - mit Verfügbarkeit der Impfung theoretisch damit Vergangenheit. Dass die Eradikation (Ausrottung) von #SARSCoV2 nicht möglich ist, ist lange klar
Dauerhaft mit dem Virus leben heißt optimalerweise, die Primärinfektion durch die Impfung zu ersetzen & Re-Infektionen danach zu akzeptieren. Impfprävention von #COVID19 & deren Folgeschäden sollte dabei optimalerweise allen Menschen (also auch kleinen Menschen U12) möglich sein
Im ungünstigeren (leider realistischeren) Fall, wird mit dem Virus leben mittelfristig heißen, dass wir in diesen Winter mit unzureichenden nicht-pharmazeutischen Maßnahmen & vielen Ungeimpften (bewußt & aufgrund von Alter U12) eine weitere Infektionswelle haben,
Read 5 tweets
15 Oct
Unser Statement, warum eine wissenschaftsbasierte Strategie Schweizer #Kinder & Schulen sicher durch den Winter bringen sollte, publiziert in Swiss Medical Weekly. Wir nehmen hier kritischen Bezug zum Statement der Pädiatrie #Schweiz #SARSCoV2 #COVID19 smw.ch/article/doi/SM…
"Wir plädieren nachdrücklich für effektive Maßnahmen des öffentlichen Gesundheitswesens in den Schulen, um Unterbrechung in der Ausbildung von Kindern zu verringern und diejenigen Bevölkerungsgruppen zu schützen, die noch nicht für eine Impfung in Frage kommen"
Read 4 tweets
1 Oct
Service-Tweet: Die #Impfung gegen #SARSCoV2 schützt sehr gut vor Erkrankung und Tod an #COVID19. Sie schützt nur bedingt gegen eine Infektion mit #SARSCoV2 - man kann sich die Impfung deswegen als "Primärinfektion ohne die Risiken der tatsächlichen Krankheit" vorstellen
Die Infektion ist dann gefährlich, wenn sie auf ein naives Immunsystem trifft. Re-Infektion gibt es nach Impfung & Infektion - allerdings kennt der Körper so schon den Erreger: Antikörper & T-Zellen zur Abwehr stehen schon bereit, die Schädigung durch den Erreger bleibt begrenzt
Deswegen: Impfen lassen! Reinfektionen werden auftreten (wenn auch Durchbruchinfektionen bei Geimpften seltener sind als Infektion bei Ungeimpften). Jede Mensch wird im Laufe der nächsten Monate-Jahre zu seinen Spike-Antikörpern kommen (müssen)
Read 6 tweets
20 Sep
Alternative wissenschaftliche Meinungen, "Experten", YouTube Videos & wissenschaftlicher Diskurs - ein thread: Ich bekomme oft als Gegenbeweis zu meinen Aussagen Links zu Youtube-Videos geschickt, mit angeblich hochrelevanten Erkenntnissen zu #SARSCoV2 #COVID19, oft zur #Impfung
Dazu muss ich zunächst klarstellen: Kein Wissenschaftler, wirklich keiner, informiert sich auf YouTube. Wirklich nicht. Auch primäre Studiendaten/neue Forschungsbefunde/ wissenschaftlicher Diskurs finden sich dort nicht. Youtube spielt im wissenschaftlichen Umfeld keine Rolle.
(Ich spreche hier von primären Studien/Forschungsdaten, Erklärvideos, Mitschnitte von Wissenschaftssendungen, die sich auf nachprüfbare Daten beziehen etc. meine ich natürlich nicht.) Bei diesen Videos treten oft "Experten" auf, teilweise sogar mit Hintergrund in Medizin/Mikrobio
Read 12 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(