Ich habe gestern gefragt, ob euch ein Thread zum Thema Male Gaze vs Feminine Gaze interessiert. Und was soll ich sagen? Es waren genug Leute daran interessiert. Also: Hier ist der THREAD. đŸ§”

1/
Das Konzept des "Gaze" kommt ursprĂŒnglich aus der Kunstkritik und wurde dort vom Kunstkritiker John Berger festgehalten. Auf dem Konzept wurde von der Feministin Laura Mulvey aufgebaut, die es speziell auf Filme anwandte und den Begriff "Male Gaze" prĂ€gte.

2/
Der "Gaze" beschreibt im Kern, das Kunst in den meisten Kulturen von MÀnnern geprÀgt wurde und daher Frauen in der Kunst oftmals als Objekte dargestellt sind, die zum Anschauen, wenn nicht Begaffen durch einen angenommenen heterosexuellen mÀnnlichen Betrachter.

3/
Im Bereich des Films wurde diese Theorie allerdings noch weiter ausgeweitet, nÀmlich darauf, wie Frauen allgemein dargestellt werden, wie MÀnner allgemein dargestellt werden und wie auch Handlungen dargestellt werden.

4/
Grundlage dabei ist, dass eben auch das Medium Film in erster Linie von (allodyacishetero) MÀnnern geprÀgt wurde und daher in jeder Hinsicht ihre Perspektive annimmt und ihre Perspektive zum Standard normalisiert.

5/
Um genauer zu sein, sagt die Theorie des "Male Gaze" in Bezug auf Filme, dass ein (allodyacishetero) Mann einen Film durch eine mĂ€nnlich gekodete Kamera aufnimmt fĂŒr ein angenommenes (allodyacishetero) mĂ€nnliches Publikum.

6/
Das heißt auch, dass das Publikum, ob es will oder nicht, in diese angenommene (allodyacishetero) mĂ€nnliche Perspektive gezwungen wird - was gleichzeitig dazu fĂŒhrt, dass diese Perspektive zur "normalen" Perspektive wird, mit der man die Welt betrachtet.

7/
Okay, das klingt ein wenig sehr theoretisch. Lasst uns ein paar Beispiele betrachten, die den Male Gaze verwenden.

Am einfachsten zu verstehen ist es fraglos in den Bezug auf den weiblichen Körper. Ich sag nur: Michael Bay.

8/
Aber auch in Superheld*innenfilmen ist der Male Gaze bei den weiblichen Figuren immer wieder zu finden. Ein bekanntes Beispiel ist die Darstellung von Harley Quinn in Suicide Squad. Es gibt einfach keinen cinematischen Grund fĂŒr diese Szene außer Male Gaze.

9/
Und bevor sich die Marvelfans zu erhaben fĂŒhlen: Oh boy, auch Marvel kann Male Gaze. Vor allem in den ersten beiden Phasen auch noch ganz extrem. Ich meine *gestikuliert vage in die Richtung von Black Widow*

10/
NatĂŒrlich sind die Beispiele effektiv endlos. So viele Actionfilme haben den Male Gaze, umso mehr wenn sie Ă€lter als 5 Jahre sind. *gestikuliert vage in die Richtung von James Bond*

11/
Eine Folge des Male Gaze in Bezug auf Frauen in Filmen ist auch, dass so viele Filme nicht den Bechdel Test schaffen oder teilweise auch nur den Sexy Lamp Test. Weil eben Frauen in diesen Filmen oft nur existiert um von einem angenommenen m Zuschauer konsumiert zu werden.

12/
Frauen existieren im Male Gaze nur als GegenstĂ€nde mĂ€nnlicher Lust, oder, wenn sie anders existieren dĂŒrfen, dann nur mit mĂ€nnlich kodierten Eigenschaften. (Womit wir wieder beim Thema "Starke Frauen" wĂ€ren)

alpakawolken.de/starke-frauen-


12/
Und natĂŒrlich findet sich der Male Gaze auch in anderen Medien. Sei es in Comics (Stichwort Hawkeye Initiative) oder selbst in BĂŒchern (Stichwort #menwritingwomen).

13/
Aber der Male Gaze bezieht sich nicht nur auf Frauen in ihrer Darstellung, sondern tatsĂ€chlich auch auf MĂ€nner. Denn natĂŒrlich werden auch MĂ€nner in Filmen, die weiterhin grĂ¶ĂŸtenteils von allodyacishetero MĂ€nnern gemacht werden, durch eben eine solche Perspektive gesehen.

14/
Glaubt ihr eine solche Darstellung, wie diese hier aus Thor, ist fĂŒr Frauen gedacht? Frauen, die bei der Konzeption hĂ€ufig nicht mitgedacht werden?

Nein, tatsÀchlich soll auch dies einen Mann ansprechen.

15/
Um genau zu sein soll die Darstellung von MĂ€nnern im Male Gaze meistens eine Fantasie erfĂŒllen. Eben die "das könnte ich sein" Fantasie. Mal durch eine ĂŒberidealisierung (Marvelhelden), mal durch ... nun, wie auch immer man Michael Bays Betrachtung bezeichnen will.

16/
Sprich: Wird ein muskulöser Mann mit seinem Six Pack und allem dargestellt, dient das hÀufig nicht dazu, Frauen anzusprechen, sondern eine Male Power Fantasy zu sein.

17/
Dabei sei natĂŒrlich gesagt, dass nicht alle Filme von MĂ€nnern Frauen Sexualisieren oder mĂ€nnliche Power Fantasys beinhalten. Dennoch sind halt weiterhin die meisten Filme von MĂ€nnern gemacht. Was ist also mit diesen Filmen?

18/
Nun, auch diese haben sehr hÀufig einen Male Gaze, den man dennoch darin bemerkt, wie bestimmte Situationen und Handlungen betrachtet werden. Der Male Gaze hat bspw. eine sehr konkrete Beziehung zur Darstellung von sowohl physischer als auch psychischer Gewalt.

19/
Und genau an dieser Stelle kommen wir an die Grenzen von dem, was man in Twitter - oder allgemein nur durch Sprache - ausdrĂŒcken kann. Hier wĂ€re ein Videoessay angenehmer. Aber gut, ich habe es mir ausgesucht.

20/
Aber ich mache es mir dennoch einfach: Vergleich die Gewaltdarstellung in Batman vs Superman mit der Gewaltdarstellung in Birds of Prey. (Ja, ich falle auf Comicverfilmungen zurĂŒck, weil die zumindest mehr Leute kennen.) Es ist ein Unterschied, wie die Gewalt geframed wird.

21/
Das gilt ĂŒbrigens umso mehr, wenn wir von sexueller Gewalt sprechen. Hier tun sich weite AbgrĂŒnde auf. Selbst wenn mĂ€nnliche Regisseure diese nicht als sexy darstellen, haben sie doch eine sehr unangenehme Art dazu, sie bspw. als Schockfaktor zu missbrauchen.

22/
Die grĂ¶ĂŸten Probleme in Bezug auf den Male Gaze sind entsprechend, dass weibliche Figuren oft Objektifiziert werden und nicht als Menschen/gleichwertige Figuren betrachtet werden. Aber eben auch das VerhĂ€ltnis zu mĂ€nnlichen Körpern ist problematisch.

23/
Man merkt den Male Gaze außerdem bspw. im Casting und natĂŒrlich auch bei Awards. Siehe die Tendenz, dass Rollen und auch Awards vor allem an junge, weiße, normschöne cis Frauen gehen. Das ist kein Zufall sondern auch eine Folge des Male Gaze.

24/
Aber gut, der Male Gaze ist also problematisch. Aber was ist mit dem Female Gaze? Gibt es ĂŒberhaupt einen Female Gaze? Wie sieht der dann bitte aus?

25/
Was ist, wenn man einen Mann auf dieselbe Art sexualisiert, wie eine Frau?

Nun, das ist effektiv einfach nur eine andere Form des Male Gaze. Es Objektiviziert auf dieselbe Art. Es stellt eine Hierarchie zwischen Zuschauer und Subjekt dar.

26/
Stattdessen ist der feminine Gaze eben das, was man eher bei weiblichen Filmemacherinnen findet. Das ist die Filmsprache, die sowohl in der frĂŒhen, als auch in der Modernen Filmentwicklung, durch weibliche Filmemacherinnen gefunden wird.

27/
Obwohl Frauen in der frĂŒhen Zeit von Hollywood sehr prĂ€sent waren, wurden sie durch die zunehmende kommerzialisierung der Filmbranche fĂŒr lange Zeit aus dem Bereich verdrĂ€ngt. Vor einigen Jahren lag die Prozentzahl von kommerziellen Filmen von Frauen bei 4%, heute bei 16%.

28/
Es wird langsam ein wenig besser - aber eben nur langsam und nur ein wenig. Allerdings haben wir durchaus genug Beispiele, um sagen zu können, worauf weibliche Filmemacherinnen im Vergleich zu mÀnnlichen eher achten.

29/
Und ganz vorne dabei sind Dinge, die Figuren charakterisieren. Der Female Gaze oder Feminine Gaze legt zum Beispiel einen großen Schwerpunkt auf Gesichter und vor allem auf Augen, aber teilweise auch auf MĂŒnder.

30/
Gleichzeitig wird auch ein grĂ¶ĂŸerer Schwerpunkt bspw. auf Gestik gelegt, wodurch auch immer wieder HĂ€nde in den Fokus kommen.

30/
Dieser Fokus auf die Figuren und ihren Charakter gilt bei dem Femine Gaze sowohl in Bezug auf die weiblichen, als auch in Bezug auf die mÀnnlichen Figuren. Beide werden durch diesen Gaze humanisiert!

31/
Di*er Regisseur*in und Produzent*in Joey Soloway beschreibt den Female (oder Feminine) Gaze in folgenden drei Teilen:
1) Die fĂŒhlende Kamera
2) The gazed gaze
3) Returning the Gaze

32/
Die fĂŒhlende Kamera priorisiert GefĂŒhle gegenĂŒber Action. Das ist eben zum Teil das schon erwĂ€hnte. Statt großer Action, sehen wir eher Aufnahmen von den Aspekten, die etwas ĂŒber GefĂŒhle verraten - Augen, Mund, HĂ€nde ...

33/
"The gazed gaze" gibt den "Gaze" der Zuschauenden zurĂŒck. Dies ist etwas, das man in Feminine Gazed Filmen sehr hĂ€ufig sieht: Die dargestellte Figur schaut direkt in die Kamera, schaut direkt die Zuschauenden an.

34/
"Returning the Gaze" lĂ€sst Figuren ausdrĂŒcken, wie sie sich als Ziel eines "Gazes" fĂŒhlen. Die Folgen des Gazes, den es nun einmal auch im realen Leben und somit hĂ€ufig auch in der Welt des Films gibt, werden hierbei besprochen.

35/
Man merkt diese andere herangehensweise auch sehr darum, wenn in einer Geschichte mit Feminine Gaze einen Mann als begehrenswert darstellen will?

36/
Nun, wird ein Mann als begehrenswert dargestellt, geschieht dies meistens durch die Augen einer Figur, die ihn begehrt - die aber gleichzeitig auch von ihm begehrt werden will. Es ist das letztere, was den Unterschied zum Male Gaze darstellt.

37/
Der Male Gaze hat kein Interesse daran, was das Subjekt der Begehrenswertigkeit selbst möchte, weil dieses Subjekt objektifiziert wird. Der Feminine Gaze hat dagegen sehr wohl Interesse am Begehren der begehrenswerten Figur.

38/
Warum benutze ich nun aber "Feminine Gaze", statt "Female Gaze". Nun, weil das Geschlecht der Filmemacher*innen nicht zwangsweise etwas ĂŒber den verwendeten Gaze aussagt. (Ja, eigentlich wĂ€re es fair, auch stattdessenn "Masculine Gaze" zu verwenden .../

39/
Die Sache ist nur, dass sich "Male Gaze" als Konzept und Begriff sehr feststeht, wÀhrend Female/Feminine Gaze noch recht neu ist.)

40/
Es gibt auch einige mĂ€nnliche Regisseure, die den Feminine Gaze benutzen. Mad Max Fury Road (ihr wusstet, das Beispiel wĂŒrde kommen) benutzt den Feminine Gaze, genau so wie Rian Johnson ihn in seinen Filmen hĂ€ufig benutzt.

41/
Und natĂŒrlich sind diese Betrachtungsweisen nur der Anfang. In der Filmtheorie und auch Gesellschaftstheorie gibt es noch andere Gazes:
- The White Gaze
- The Straight Gaze
- The Queer Gaze
usw.

42/
Es lohnt sich also definitiv beim Schauen eines Films zu hinterfragen, welcher Gaze (oder viel eher: Welche Gazes!) von den Filmemacher*innen genutzt werden und wie sie auch das VerhÀltnis von Zuschauenden zu Figuren verÀndern!

43/
Zum Schluss möchte ich euch noch zum Feminine Gaze diesen Talk von Joey Soloway darlassen, dier dieses Thema eben in theirem Talk weiter ausfĂŒhrt. :)



44/
Ach ja, und wenn euch dieser Thread geholfen hat, das Thema zu verstehen: Ich habe eine Weihnachtswunschliste. *hint* *hint*

amazon.de/hz/wishlist/ls


45/
Und ja, das ist die Kurzfassung zum Male und zum Feminine Gaze.

Thanks for coming to my TED Talk.

Alpaca out!

46/46

‱ ‱ ‱

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Alex Alpacula im HyÀnenrudel

Alex Alpacula im HyÀnenrudel Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @KaenKazui

23 Nov
Okay. Dann mache ich mal einen Thread zu #Arcane.

tl;dr WunderhĂŒbsche Serie, aber ich finde einige Punkte in der Handlung problematisch.

THREAD đŸ§”
Also erst einmal: Die Animation ist wirklich, wirklich großartig. Ich habe noch nie eine so hĂŒbsche animierte Serie gesehen. Ich kann wirklich nicht genug betonen, wie toll die Animation der Serie ist. Das ist großartig.

2/
Außerdem finde ich es wirklich sehr toll, dass die Serie tatsĂ€chlich eher einen feminine gaze verwendet statt einem Male Gaze, wĂ€hrend die Figuren im Spiel ja eindeutig eher fĂŒr einen Male Gaze designed sind.

Also ja, dass ist positiv und sollte gelobt wrden.

3/
Read 16 tweets
18 Jul
🇬🇧đŸ‡ș🇾

Okay, let me tell you about #solarpunk.

Solarpunk is one of the many, many Punk-Genre, that followed in the footsteps of Cyberpunk. Like those other punks it is as much of an aesthetic, as it is a genre.

1/
Solarpunk is basically the polar opposite of cyberpunk. While cyberpunk is a hypercapitalist endtime dystopia, solarpunk an utopia often featuring anarchistic or communist elements.

2/
The origin of the term solarpunk is probably found in the blog "Republic of Bees" which published an essay named "From Cyberpunk to Solarpunk". In 2009 Matt Staggs published the "GreenPunk Manifesto".

3/
Read 19 tweets
18 Jul
Lasst mich mal ein bisschen darĂŒber reden, warum Umweltschutz/Klimaschutz unter Kapitalismus nicht funktioniert und nicht funktionieren kann. Denn es geht komplett entgegen der Zielsetzung, die unter Kapitalismus und Neoliberalismus herrscht.

1/
Das Problem ist, dass Kapitalismus sich das Ziel des ewigen Wachstums setzt. Die Firma (also die Gewinne) mĂŒssen um Jahr zu Jahr, idealerweise sogar von Quartal zu Quartal wachsen. Das ist die Zielsetzung. Darauf wird hingearbeitet.

2/
Die Sache ist, dass Klimaschutz kein Wachstum mit sich bringt, sondern eher das Wachstum verringert. Denn es werden grĂ¶ĂŸere Ausgaben gebraucht, um etwas fĂŒr Umwelt und Klima zu tun, die eben das Quartals- und Jahresergebnis negativ beeinflussen.

3/
Read 10 tweets
17 Jul
So, wie versprochen gibt es Kurzrezensionen zu den einzelnen Geschichten in #Solarpunk-Summers.

Das Vorwort kĂŒndigt bereits an, dass die Geschichten in sehr unterschiedliche Richtungen gehen werden, da das Genre noch jung ist und sich erst finden muss. Außerdem: DiversitĂ€t.
1) Caught Root von Julia K. Pratt

Es fÀngt schon gut an, in Sachen DiversitÀt. Es ist eine LGBTQ* Geschichte.

Sie handelt von einem Forscher, der als Botschaftler von einer sehr technologisierten Siedlung in eine eher naturnahe Siedlung kommt und dort bleibt. /
Die Geschichte ist aufgrund der KĂŒrze sehr abgehackt erzĂ€hlt, was man ein wenig negativ anmerken muss.

Aber inhaltlich genau mein Ding. DiversitĂ€t in vielerlei Hinsicht. Auch die Unterschiedlichen Auslegungen von Solarpunk kommen drin vor. Großartig! 👍
Read 5 tweets
17 Jul
Ich möchte noch ĂŒber eine #Solarpunk Sache sprechen, die unter (und ĂŒber) dem anderen Thread angesprochen wurde:

"Aber was daran ist Punk?"

Das möchte ich hier erklÀren. Denn IMHO ist Solarpunk sehr punk.

(Dieses Mal gibt es Links zu den KĂŒnstler*innen im letzten Tweet.)

1/
Die langweilige Antwort auf "Was daran ist Punk?" ist die Bedeutung des Punk-Begriffs im Rahmen der Genre:

Punk im Genre ist ein Genre, dass sich entgegen dem Mainstream von SFF wendet.

Cyberpunk war damals dystopischer, als SFF im Schnitt. Solarpunk ist utopischer.

2/
Aber wie gesagt: Das ist die langweilige Antwort, selbst wenn sie fraglos der Grund ist, warum das Genre heißt, wie es heißt.

Allerdings behaupte ich, dass auch inhaltlich Solarpunk weitaus punkiger ist, als die meisten modernen Cyberpunk-Geschichten.

3/
Read 16 tweets
17 Jul
Bei so vielen neuen Followern muss ich mich wohl noch mal vorstellen 😅

Hi, ich bin Alex. Ich habe viele Alpaka-PlĂŒschis. Ich bin genderfluid und benutze die Pronomen sier/siem im Deutschen und they/them im Englischen.

1/
Ich bin Autor und schreibe in erster Linie Urban Fantasy, will aber definitiv auch mehr Solarpunk schreiben, weil mich das Genre sehr reizt.

Ich habe außerdem einen Blog unter alpakawolken.de, in dem ich ĂŒber Weltenbau, Schreibtipps, ein wenig Politik und mehr rede.

2/
Ein Thema, das mir eng am Herzen liegt - neben Trans-Rechten - ist Dekolonialisierung. Wir mĂŒssen dekolonialisieren. Das ist wichtig. Letztes Jahr habe ich zu dem Thema eine ganze Reihe geschrieben. Wenn ihr sie noch nicht kennt: Schaut sie euch an.

3/
alpakawolken.de/dekolonialisie

Read 4 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(