Koalitionsvertrag liegt hier

spd.de/fileadmin/Doku…

Schauen wir mal. Außerdem schauen wir mal wie die SPD sich dann dran hält, nachdem es ihr in ihrer vorigen Koalition so wichtig war, sich in allen Details dran zu halten.
1.5 Grad Ziel bekräftigt, Kohleausstieg 2030 anstreben, Verbrennungsmotor beenden.
Blockchain!
Gigabit-Grundbuch!
Transparenz und Abgeordnete wirksamer bestechen.
Eine Bundesmulticloud.
Wahrscheinlich bei Amazon und Microsoft, um sicher zu gehen.

Am Förderalismus festhalten, aber ein Eine-für-Alles-Prinzip und ein Pony.

Das Pony ist für Lindner, nehme ich an.
Verschlüsselung ist gut und schön (* Terms and Conditions apply).

Aber Herstellerhaftung für Sicherheitslücken. <chefs kiss> Das wird sicher noch eine Zerforschungsklausel brauchen, um das Blutbad abzumildern.
Das hat denen doch der @HonkHase eingeflüstert.
Das muß auf EU-Ebene dringend verhindert werden.
Lindners Pony! Ich habe es gefunden.
Zur Cloud (zweistellige Milliardeninvestion) auch Chipfabriken (noch mal so viel), Batterie- und ich nehme an, auch Solarzellenfertigung und Elektrolysen.

Dazu Investitionsrückstände Verkehr und Strominfra.
War da nicht eine Schuldenbremse in der Verfassung? Die verhindert gerade Modernisierung und Wohlstand.
Ihr braucht nicht 15 Millionen elektrische Fahrzeuge und eine Transformation der Autoindustrie.

Ihr braucht 15 Millionen Fahrzeuge weniger und eine Transformation der Mobilität.

Aber wenn Ihr @kkklawitter nicht zur Verkehrsministerin macht passiert da nix.
"Zukunftsfähige Innenstädte" haben weniger bis keine Autos ("autoluw") und Strukturen, in denen sich Menschen und nicht Autos aufhalten.

Und kein Corona.

Da ist dann auch Einzelhandel und sogar Gastro und Kultur.

Siehe vorhergehenden Tweet. Das ist keine Raketenwissenschaft.
Strukturierte Einwanderung.

Einerseits ist das toll. Andererseits will ich gewiss kein AWS HR-Mitarbeiter für Expats für den Standort Dresden sein.
Außer, wenn es um 15 Millionen Neuzulassungen geht. Dann sind die 17 Ziele Bullshit.
Na, also doch Mobilitätspolitik, auch wenn die von der Automobilpolitik verschieden ist und offenbar nicht mit dieser abgestimmt. Schauen wir mal…
Schiene! Deutschlandtakt! Sanierung! CO2-Differenzierung bei der LKW-Maut! Lärmschutz! Güter auf die Schiene! Oberzentren an Fernverkehr anbinden! Kiel und Magdeburg retten!

Die DB nicht zerschlagen - hat die FDP gepennt?
Intermodalität, Förderung der Öffis, jedoch keine bundesweite OV-Chipkaart. :-( Immerhin Echtzeitdaten.

Und weiterhin die 15 Millionen Neuwagen. Pflicht zu E-Fuel Kompatibilität und Euro 7. Das wird Verbrenner schon weit vor 2035 unverkäuflich machen. Immerhin.
Aber Mobilitätswende sieht anders aus.

Wenn nicht als Ministerin, dann vielleicht als Referatsleiterin "Mobilitätswende und Intermodalität" im Verkehrsministerium? Das wär mal was.
Aber nein.

Stattdessen Jugendlicher früher auf die Straße bringen und mehr Technik statt sicherer Straßen.
Ich bemerke hier die Abwesenheit von Millionen - Euro, Personen oder Personenkilometern sowie jeglicher Jahreszahlen, Prozente oder anderer KPIs.
Es wird auch kein Verbot von Inlandsflügen thematisiert und die Aufhebung der Steuervorteile auf Kerosin wird auch nicht angesprochen.

So wird das allerdings nix mit dem 1.5 Grad Ziel aus der Präambel. Meinjanur.
Das waren die ersten 50 Seiten und das Thema ist irgendwie "Wandeln, aber bitte keine Veränderung oder Umstellung".

Das wäre um 2000 herum noch machbar gewesen, aber wir haben 2021 und stehen schon bei 1.2 Grad.

Penner, Schlafmützen und Arbeitsverweigerer.
Der Punkt ist: Wir haben nicht nur 2021.

Wir haben auch 420ppm CO2, 1880 waren es 290 - die Mitte, 365, hatten wir um 2000 herum.

Die Hälfte allen menschengemachten CO2-Eintrags ist in den letzten 25 Jahren ausgestoßen worden!
Es gibt kein "Restbudget".

Wir werden das alles aufbrauchen, selbst wenn wir das jetzt gleich mit aller Kraft und so brutal wie möglich runter drücken.
Das ist Teil des wirtschaftlichen Aufwungs und der Gleichstellung in allen Teilen der Welt (bis auf Afrika).
Wir haben jetzt ca. 8 Mrd Menschen, eine ungefähre Verdoppelung seit ca. 1980 oder so.
Dies ist nicht mehr die Welt, in der ihr aufgewachsen seid, damals. Und die Methoden und Konzepte der 1980er oder 2000er Jahre funktionieren auch nicht mehr.

"Modernisierungsstau" ist das falsche Wort.

Es ist Realitätsverweigerung.
Deutschland lebt technisch, aber insbesondere menta und politisch irgendwo in den späten 80er Jahren, kurz nach der Wende und ist da stehen geblieben.
Das ist jetzt eine Generation und eine Verdoppelung von allem her.

Der Abstand von der Premiere von "Das Boot" zu heute ist genau so groß wie der Abstand von "Das Boot" zu der Zeit, die da verfilmt worden ist.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Kristian Köhntopp

Kristian Köhntopp Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @isotopp

23 Nov
Company Slack be like: »Pro retrospective writing tip: People like stories, so write your contributions into a narrative.«
»The rain lashed the windshield and the wipers couldn't keep up. No matter. I pressed on, determined to keep the team velocity up. No one saw the hunched figure on the road before it was crushed under the wheels. No one but me. I didn't waver.«
»"Oh my god, was that, was that a," the product owner stammered.

"It was a blocker," I said. I don't stop for blockers.«
Read 19 tweets
12 Nov
Ein guter Freund sinnierte gestern mit anderen Freunden von mir über die Situation auf der Arbeit und schrieb mir heute:
Wie man es auch dreht und wendet: Corona ist auch ein Lackmustest für Unternehmen in ihrer Rolle als Arbeitgeber. Anhand der vierten Welle lässt sich das hervorragend nachvollziehen./1
Denn Unternehmen und Organisationen, denen am Wohl ihrer Mitarbeiter/-innen etwas liegt, haben schon vor Wochen überall dort, wo es möglich ist, ihre Leute kategorisch wieder ins Home Office geschickt und Präsenzveranstaltungen untersagt./2
Read 24 tweets
11 Nov
Das ist das was passiert, wenn man seine Zertifikatsverwaltung von Leuten bauen lässt, die das vorher schonmal “at scale” gemacht haben…
Durch regelmäßige Updates des Key Bündels ist es möglich, betrügerische Partner und einzelne Zertifikate zu entfernen.

Diese Updates sind relativ oft notwendig, weil die Laufzeiten der Zertifikate beschränkt werden. Dadurch kann das System autonom offline eingesetzt werden, …
muß aber in realistischen Abständen aktuell gehalten werden. Dies gibt dem Betreiber die Möglichkeit zu reagieren und zu manövrieren.

Das ist keine ungewöhnliche Idee, sondern zum Beispiel Let’s Encrypt ist auch so gestaltet, aus denselben Gründen.
Read 5 tweets
7 Nov
blog.koehntopp.info/2021/11/07/thi…
The Blog has changed - it is now running on Hugo instead of Jekyll. That means, site generation time is down from 120s to 8s.

Thanks, @patdavid and thanks @darixzen for the help.

I tried to get things going myself, but the last time I did frontend was literally 20 years ago.
Of course, nothing worked.


@darixzen pointed @patdavid at me, and now I have a foundation I can build on.

Thanks, and thumbs up!

There are still a few rough corners, but once the dust settles a bit we will be getting around to fixing them, too.
Read 5 tweets
3 Nov
Oracle hat mit dem Erwerb von Sun einen Haufen OpenSource Projekte mit deren IP und Commmunity mitgekauft.

Dazu gehörten Hudson/Jenkins, Open/LibreOffice, Glassfish, aber auch Java, Zfs und MySQL. blogs.oracle.com/java/post/free…
Die ersten drei Projekte gleich beim Einkauf so sehr versucht zu ruinieren, dass sie sich geforkt und umbenannt haben.

Das war weder für Oracle noch für die Projekte selbst gut, sie sind weitgehend bedeutungslos - auch wenn dazu noch andere Umstände beigetragen haben.
Jetzt hat Oracle im Versuch Java zu kommerzialisieren nicht nur eine Dekade Rechtsunsicherheit im Rechtsstreit Google Android vs. Oracle erzeugt, sondern mit der Änderung der Lizenzbedingungen einen Shift zu Azul bzw OpenJDK erzwungen.

Jetzt will man das zurück zwingen.
Read 10 tweets
2 Nov
So I wanted to understand the inherent parallism in binlog streams better, and did github.com/isotopp/mysql-…, only to find that @jfg956 has been there slideshare.net/JeanFranoisGag… years before.
The inherent parallelism in our replication streams varies wildly, from 2 to 18, and also fluctuates over time just as wildly.

Predictable performance with a slow, but parallel storage is very hard with that workload.
Read 4 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(