jaydewee Profile picture
29 Dec, 24 tweets, 6 min read
Irrsinn #Energiewende in Deutschland. Ein Thread.

In ein paar Tagen ist es wieder soweit: Zum Ende des Jahres werden weitere Kraftwerke gemäß dem #Atomausstieg und dem #Kohleausstieg stillgelegt.
So werden drei der letzten sechs #Atomkraftwerke direkt abgeschaltet, sowie 11 Kohlekraftwerke.
Um das Problem dabei zu verstehen, muss man wissen, dass unser Stromnetz so funktioniert, dass der Strom genau dann von den Kraftwerken erzeugt werden muss, wenn er gebraucht wird.
Atomkraftwerke laufen dauerhaft, stellen damit sog. Grundlast zur Verfügung. Kohle- und Gaskraftwerke können auf den Bedarf reagieren und wenn benötigt hochgefahren werden. Somit ist bislang sichergestellt, dass der Strombedarf weitestgehend gedeckt werden kann.
Windkraft und Solarenergie können dies nicht. Sie können nur dann Strom erzeugen, wenn auch Wind weht und die Sonne scheint. Sie sind keine verlässlichen Energiequellen und lassen sich nicht bei Bedarf anfahren.
Es kommt vor, dass alle deutschen Windräder, an Land und auf See, zusammen weniger Strom erzeugen als ein einziges Kohlekraftwerk. Bei solch einer Flaute nützt auch der Ausbau der Windenergie wenig.
Ein aktuelles Beispiel:
Am 21.12.2021 war praktisch den ganzen Tag Flaute. [1] Die Windkraftanlagen in Deutschland erzeugten gegen 14 Uhr gerade einmal 1,28 Gigawatt Strom, weniger als das Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg zu leisten vermag, welches Ende 2021 abgeschaltet wird.
Um 17 Uhr war die Sonne bereits untergegangen, die Windkraft konnte nur 2,63 GW zur Stromerzeugung beisteuern, bei theoretisch über 64 GW installierter Leistung. Das entspricht einer Effektivität von 4%.
Gleichzeitig stellten Atom- und Kohlekraftwerke mit zusammen 38,4 GW über 53% des benötigten Stroms von 71,69 GW zur Verfügung. Das sind die Kraftwerke, die wir gerade abreißen, und mit Windkraft „ersetzen“.
Noch haben wir genug Kapazitäten an fossilen Kraftwerken, um die Stromversorgung bei Dunkelflauten sicherzustellen. Aber mit jeder Abschaltung wird es enger.
Aktuell stehen noch 82 GW an Kohle- Atom- Gaskraftwerken zur Verfügung, gerade genug um im Ernstfall den Strombedarf zu decken. Ende 2022 werden es nur noch 64,8 GW sein, schon dann wird Deutschland seinen Strombedarf nicht mehr selbst decken können, wenn Sonne und Wind fehlen.
Unsere Politik und größtenteils auch unsere Medien ignorieren das Problem. Es wird einerseits auf Wassersoff als Speicher verwiesen, obwohl es bisher keine Anlage im Regelbetrieb gibt, und die nötigen Kapazitäten bei dem Tempo der Abschaltungen nicht rechtzeitig fertig werden.
Andererseits wird auf Importe aus den Nachbarländern verwiesen.
Ob jedoch immer höhere Importe möglich sind, ist fraglich. Unsere Nachbarländer haben meist selbst keine riesigen Überschüsse, ob sie in der Lage sind uns etwa 40 GW zu schicken ist mehr als unsicher.
Bereits am 23.12.21 stand im europäischen Verbundsystem nicht mehr genug Kapazität zur Verfügung, um teilweise Blackouts in Serbien und dem Kosovo abzuwenden. [2]
Die Medien im Ausland sind nicht so zimperlich, das Wall Street Journal schrieb jüngst über „Germany’s Energy Surrender“ [3] und „World’s Dumbest Energy Policy“ [4].
Forbes spricht von der „Europe’s Self-Inflicted Energy Crisis“ und stellt fest: „Germany, despite all rationality, will decommissioned nearly all its reactors next year, while betting on wind and solar,
and may soon be forced to bend knee to Russia, and therefore Lord Putin, by embracing Nord Stream 2, for their energy needs.“ [5]
In den deutschen Medien sucht man umfassende Analysen vergeblich, aber es finden sich immer wieder Puzzleteile.
Die FAZ über vermehrte “Lastabwürfe” wegen Strommangels in Deutschland [6], der Bundesrechnungshof warnt vor Versorgungslücken durch die Energiewende [7], die WELT berichtet, dass im Januar 2021 abgeschaltete Kohlekraftwerke wieder angefahren werden mussten [8].
Was erwartet uns also?
Da die deutsche Politik und Öffentlichkeit trotz der oben genannten Tatsachen den Abbau von Kraftwerken nicht ändern will, wird sich Deutschland auf einen Blackout oder zumindest Brownout gefasst machen müssen.
Wann dieser kommt steht natürlich nicht fest, zumal die Kohlekraftwerke zunächst in Reserve gehalten werden, um bei Bedarf reaktiviert zu werden.
Neben den bereits stattfindenden „Lastabwürfen“ von Großverbrauchern aus der Industrie ist aber zumindest ein Brownout zu erwarten, also das Abschalten größerer Landstriche um einen kompletten Netzzusammenbruch zu verhindern.
Jeder mündige Bürger ist aufgerufen, sich selbst zu informieren. Die nötigen Informationsquellen sind öffentlich zugänglich, etwa bei der Bundesnetzagentur. Man braucht nur ein paar Zahlen aus offiziellen Quellen sowie die Grundrechenarten, um das Problem zu erkennen.
Ich habe alles auch auf meiner Website energieausfall.de zusammengestellt.
Niemand wird sagen können, es wäre nicht absehbar gewesen.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with jaydewee

jaydewee Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Or Donate anonymously using crypto!

Ethereum

0xfe58350B80634f60Fa6Dc149a72b4DFbc17D341E copy

Bitcoin

3ATGMxNzCUFzxpMCHL5sWSt4DVtS8UqXpi copy

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(