Dennis Horn Profile picture
10 Jan, 9 tweets, 3 min read
Eine kleine Reise in die Hölle des Krypto-Kapitalismus: zum Twitter-Klon "Twetch" im Web3, bei dem sich alles so anfühlt wie hier - bis auf die Tatsache, dass wirklich jede kleine Bewegung Geld kostet.

⬇️ Ein Thread.
Nur das erste Twetch-Posting ist kostenlos, und ich habe mich dummerweise zu einem "Hello, World!" hinreißen lassen - dazu später mehr. Jedes Posting danach kostet 2 US-Cent, jeder Like 4 US-Cent, jede Antwort 1 US-Cent, jeder neue Nutzer, dem man folgen möchte, 10 US-Cent.
Twetch bietet auch einen Dark Mode, eine erweiterte Suche und eine Funktion, jedes Posting automatisch zu Twitter durchzuleiten. Jede dieser Einstellungen kostet natürlich auch Geld: jeweils 1 US-Dollar.
Wer anderen Nutzer:innen Direktnachrichten schreiben möchte ("Encrypted messages using Bitcoin"), muss dafür "Twetch Chat" freischalten - für 9,99 US-Dollar.
Mich wundert, dass Twetch nicht auch fürs Logout oder den Wechsel des Passworts Geld verlangt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden: Twetch kassiert auch für zukünftige Funktionen - nach einem Crowdfunding-Modell. Die App gibt es für 2180 BSV - umgerechnet gut 200.000 Euro.
Darf es zwischendurch ein wenig Zerstreuung sein? Für 25 US-Cent könnt ihr innerhalb von Twetch "Tappy Taco" spielen, eine billige Flappy-Bird-Imitation. Oder NFT-Feeling aufkommen lassen und für 19.990.480 BSV, also 1,85 Milliarden Euro, dieses digitale Ei kaufen.
Das Geld legt ihr in Form des Bitcoin-Forks Bitcoin SV in eurer Twetch-Wallet ab. Oder macht es wie die Profis auf dem Leaderboard und knöpft es anderen Nutzer:innen (Ist Gendern hier überhaupt nötig?) ab, indem ihr euren eigenen Account erfolgreich macht.
Und wenn euch das alles noch nicht Schneeball- und Pyramidensystem genug war, ladet ihr einfach weitere Menschen zu Twetch ein - und kassiert 10 % von deren Umsätzen. Willkommen in der funkelnden Welt des Web3, der angeblichen Zukunft des Internets.
Mein Fehler war das "Hello, World!" als erstes Posting. Ich hätte den Troll geben und all die genüsslichen Web3-Verrisse der letzten Wochen bei Twetch teilen müssen. Vielleicht hätte ich meinen Account damit zumindest zu einiger Größe gebracht.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Dennis Horn

Dennis Horn Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @horn

9 Nov 21
Die neue ARD/ZDF-Onlinestudie ist raus - eine der besten Quellen überhaupt, wenn es um die Internetnutzung in Deutschland geht. ard-zdf-onlinestudie.de

⬇️ Ein Thread mit ein paar der interessanten Erkenntnisse aus diesem Jahr.
Die ARD/ZDF-Onlinestudie erfasst erstmals Newsletter als "Internet-Anwendung". 21 Prozent der Menschen nutzen Newsletter mindestens einmal wöchentlich - während viele Medienhäuser diese Nutzungsform nach wie vor ignorieren. Die tägliche Nutzung liegt bei 8 Prozent.
Fernsehen und Radio sind den Menschen in der Corona-Krise wichtiger geworden, aber noch wichtiger sind ihnen Videoangebote im Netz geworden - und am allerwichtigsten: Artikel und Berichte. Die Nutzung von Texten war 2020 zuletzt gefallen.
Read 10 tweets
13 Apr 21
Von den Machern der Luca-App kam gerade eine Pressemitteilung über die "Schlüsselanhänger im Luca-System". Das klingt unverdächtig. Doch darin versteckt sich ein Absatz zu einer schweren Sicherheitslücke. #lucaapp #lucatrack

⬇️ Ein Thread.
Die "Meldung" ist der Hinweis einer Gruppe von IT-Expert:innen um @bkastl @rvnstn. Sie haben die Macher der Luca-App auf eine Sicherheitslücke in den Schlüsselanhängern aufmerksam gemacht. Davon gibt es Zehntausende - gedacht für Menschen, die kein modernes Smartphone besitzen.
Wir haben im @WDR zum Beispiel über den Kreis Warendorf berichtet, der als Modellregion für die Luca-App fungiert. 30.000 Schlüsselanhänger wurden dort ans Rathaus ausgegeben, die kostenlos verteilt werden. www1.wdr.de/nachrichten/we…
Read 9 tweets
9 Mar 21
Kurz noch einmal ein paar Worte zur Corona-Warn-App. Gerade mehren sich wieder die Stimmen, die sie für einen Reinfall halten. Die den Datenschutz kritisieren, eine neue App fordern oder plötzlich die Luca-App für die große Lösung halten. Und ich bin irritiert.

⬇️ Ein Thread.
▫️ Erstens bin ich irritiert, dass der Datenschutz immer wieder zum Problem hochgejazzt wird. Wir haben diese Debatte doch im Frühjahr 2020 geführt. Wir haben geklärt, warum eine GPS- oder Funkzellenortung keine gute Idee ist - zum Beispiel in COSMO TECH. www1.wdr.de/radio/cosmo/po…
Wir haben geklärt, dass die Bluetooth-Lösung nicht nur aus Datenschutzgründen eine gute ist. Sondern auch deshalb, weil es eben die Technik in unseren Smartphones ist, die sich für die Nähe, über die man sich mit dem Coronavirus infizieren kann, am besten eignet.
Read 15 tweets
23 Jun 20
Was in der Diskussion über die Corona-Warn-App ein wenig unterging, mir aber sehr gut gefällt: dass wir Testergebnisse aus dem Labor bald auch direkt über die App erhalten können. #coronawarnapp
Wie funktioniert das? Mit Hilfe des Überweisungsscheins auf dem Foto. Euer Arzt gibt damit einen Labortest in Auftrag. Den QR-Code darauf scannt ihr vorher mit der Corona-Warn-App ein. Das Labor erhält denselben QR-Code - und kann euch das Testergebnis direkt aufs Handy schicken.
Es ist beachtlich, was für ein Turbo diese Pandemie für die Digitalisierung ist - auch wenn viele Labore noch Vorbereitungen treffen müssen und die QR-Code-Lösung bei den meisten Nutzerinnen und Nutzern zu Beginn noch nicht funktioniert.
Read 4 tweets
2 May 19
Es wird Zeit für einen Blick in den #rp19-Programmzeitplan. Mich hat in den vergangenen Tagen eine Handvoll Leute gefragt, was denn meine Programmtipps sind. Weil man die aus der @republica-App, die ich installiert habe, nicht so gut exportieren kann: ein Thread.
Tipp 1, Montag, 11.15 Uhr: Rede des Bundespräsidenten. Dass die @republica für die Politik relevant ist, ist schon länger so. Aber dass der Bundespräsident die Veranstaltung eröffnet, hat noch einmal eine neue Qualität. 19.re-publica.com/de/session/red…
Tipp 2, Montag, 12.30 Uhr: Warum wir Audio machen, obwohl wir kein Radio sind. Da kommen die Leute von @SPIEGELONLINE @SZ @BuzzFeedNewsDE @tonline_news @audibleDE, und als Radiomacher finde ich die strategischen Fragen, um die es gehen soll, spannend. 19.re-publica.com/de/session/war…
Read 26 tweets
23 Mar 19
.@caspary behauptet im verlinkten Artikel, Demonstranten seien mit bis zu 450 Euro gekauft worden. Haben Sie, @caspary, bitte nähere Angaben dazu? Das wäre doch durchaus ein Vorgang, an dem die Öffentlichkeit ein Interesse hätte.
Und warum hat @bild an dieser Stelle offenbar nicht nachgehakt? Wo ist da plötzlich Ihr journalistischer Ehrgeiz, @jreichelt, jedem Skandal nachzulaufen?
Read 6 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Or Donate anonymously using crypto!

Ethereum

0xfe58350B80634f60Fa6Dc149a72b4DFbc17D341E copy

Bitcoin

3ATGMxNzCUFzxpMCHL5sWSt4DVtS8UqXpi copy

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(