Profile picture
Treulein 👗 @MarionTreu
, 18 tweets, 3 min read Read on Twitter
Ich würde Euch heute Abend gerne eine Geschichte erzählen. Sie ist mir sehr wichtig und in den ganzen Diskussionen um das Thema Antisemitismus war sie für mich in den letzten Tagen und Wochen sehr präsent. Es ist die Geschichte meiner Oma Lydia. #thread
Tief durchatmen hier bitte einfügen.

Lydia wurde 1924 in Köln geboren. Ihre Mutter war Französin, sie lernte meinen Uropa im 1. Weltkrieg kennen und zog zu ihm nach Köln. Lydia hatte zwei ältere Brüder.
Als die NSDAP an die Macht kam, stand das „Mischlingskind“ direkt schulisch unter Beobachtung. Sie wurde später zum BDM geschickt, um unauffällig zu sein und zu bleiben.
Als die Bomben von Operation Millennium auf Köln niedergingen, beschloss sie gerade 18-jährig die Stadt zu verlassen und zu Verwandten aufs Land nahe Heidelberg zu fliehen.
Sie machte sich nicht alleine auf den Weg. An ihrer Seite: Rebecca Stern. Ja, wer vom Namen auf die religiöse Identität schließt, liegt richtig. Meine Oma hatte Lydia ihre Papiere gegeben, da sich die Mädchen ähnlich sahen.
Sie verbrannten Rebeccas Kleidung, damit keine Judenstern-Nähte zu finden waren. Meine Oma nahm die Identität ihrer eigenen, erfundenen Schwester Frieda an. Sie fälschten schlecht ihren BDM-Ausweis.
Sie waren vier Wochen entlang der Frontlinie unterwegs. Sie perfektionierten ihre Geschichte von Tag zu Tag. Als sie im kleinen Dorf bei Heidelberg ankamen, machten sie sogar der entfernten Verwandtschaft irgendwie klar, dass aus einer zwei wurden.
Rebecca Stern teilte sich bis Kriegsende mit meiner Oma alles: Essen, Bett, Verstecke. Als es endlich vorbei war, nahm sie 1947 ein Schiff Richtung Israel. Sie hat den Namen Lydia bis zu ihrem Tod 2011 als Zweitnamen geführt.
Meine Oma behielt Frieda. Frieda wegen Frieden. Sie schrieben sich ihr Leben lang. Meine Oma hat es leider nie nach Israel geschafft. In ihr Dorf kam 1947 ein aus britischer Kriegsgefangenschaft entlassener Mann. Er suchte Arbeit.
Er kam aus Brandenburg und weigerte sich beharrlich in die russische Besatzungszone zurückzukehren. Sie heirateten nach 6 Monaten. Sie bekamen drei Kinder. Das älteste ist meine Mama.
Ich bin dem Schicksal nach wie vor Gram, dass diese Frau, die ein moralischer Kompass für mich war. Die mich wahrscheinlich mehr geprägt hat als sonst irgendein Mensch, drei Jahre gegen den Krebs kämpfen musste und verloren hat.
Das war 2004. Sie hat mir zu meinem 18. Geburtstag ihre Geschichte erzählt, mit dem Versprechen meinerseits sie erst nach ihrem Tod irgendwann anderen Menschen zu erzählen.
Rebecca kam zu ihrer Beerdigung. Sie hat einen Stein mit der Inschrift „Lydia bedeutet Leben“ mitgebracht. Er liegt neben Omas Grabstein. Sie hat mich nach Israel eingeladen und ich habe sie 2006 besucht.
Sie war genau so eine besondere Frau für mich wie meine Oma. Ich werde nicht mehr und nicht weniger zu dieser mir Gänsehaut verursachenden Diskussion um zwei geistige Tiefflieger beitragen als diese Geschichte. Zwei Frauen, die füreinander viel riskierten.
Ich werde nie etwas dulden, das Israel und seine Menschen in Frage stellt. Ich hab schon zu lange gewartet diese Geschichte zu erzählen.
Mein Opa hat mal gesagt, dass er meine Oma sehr geliebt hat. Sie waren zwei Außenseiter im nirgendwo, die sich immer aufeinander verlassen konnten. Er war unglaublich stolz auf sie.
So. Und jetzt tupfe ich meine Tränen trocken, atme tief ein und nehme mir vor das mal anständig aufzuschreiben. So, wie Oma das gewollt und verdient hätte. Lydia bedeutet Leben.
Eins noch. Das ist Lydia. Irgendwann in den 50ern. Sie steht in meinem Wohnzimmer, ist immer da. Falls ich mal wieder meinen Mut suche.
Missing some Tweet in this thread?
You can try to force a refresh.

Like this thread? Get email updates or save it to PDF!

Subscribe to Treulein 👗
Profile picture

Get real-time email alerts when new unrolls are available from this author!

This content may be removed anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert is as a PDF, save and print for later use!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member and get exclusive features!

Premium member ($30.00/year)

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member and get exclusive features!

Premium member ($30.00/year)

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!