Discover and read the best of Twitter Threads about #Lobautunnel

Most recents (6)

Liebe alle, ich will endlich weniger "Wir alle verdrängen die Klimakrise"-Bla hören und mehr Ideen dafür, wie wir die Lobbys und Politiker stürzen, die unseren Planeten unwiederbringlich zerstören.
derstandard.at/story/20001375…
Auch in den als den Klimawandel leugnend verschrienen USA hat eine überwältigende Mehrheit die Klimakrise verstanden – und will mehr Klimaschutz.

Grafiken von @YaleClimateComm: climatecommunication.yale.edu/visualizations…

Das Problem ist nicht Wissen – sondern Macht.
Die Menschen sind weiter als Parteien – auch bei konkreten Fragen der Klimapolitik.

In Deutschland gibt es durchwegs große Mehrheiten für ein #Tempolimit, auch bei Männern und sogar bei Unions-Wähler:innen.
Read 4 tweets
»Sollen wir jetzt etwa gar keine Straßen mehr bauen?« – diese Frage hörte ich heute von zwei Zuschauern am Rande der Räumung in Aspern. Ein persönlicher Antwortversuch zu der fehlenden Balance zwischen Plänen und Tatsachen. 1/10 🧵
Natürlich werden wir noch Straßen bauen (müssen). Städte wachsen, Wien ist keine Ausnahme. Zusätzlich zu dem Kampf gegen Leerstand und Wuchermieten wird es neue Stadtentwicklungsgebiete mit entsprechender Verkehrsanbindung* brauchen.
* (inkl. Fuß, Rad, Öffis, Auto,...)
Gleichzeitig möchte Wien, möchte Österreich in 18 Jahren (!) klimaneutral sein. Dieses Ziel kommt nicht von irgendwoher, dieser Pfad ist laut Klimaforscher*innen alternativlos, wenn das Pariser Klimaziel eingehalten und damit die Klimakatastrophe verhindert werden soll.
Read 10 tweets
In der SPÖ kommen die Dinge in Bewegung. Ihre Jugend spricht sich in diesem tollen Interview gegen den #Lobautunnel aus und fordert nun einen Schnellausbau des öffentlichen Verkehrs. Hört euch die klugen Claudia O‘Brien (JG) & Rihab Toumi (SJ) an:
mosaik-blog.at/lobau-autobahn…
@RihabTouu on 🔥: "Jugendlichen vorzuwerfen, das sie nicht wissen was sie tun, dass sie gesteuert werden, geht nicht. Diese jungen Menschen machen genau das, was die Sozialdemokratie oft ausgemacht hat. Sie protestieren & führen einen Kampf für eine sozial-ökologische Zukunft"
@OBrienClaudia: "Wir, als SPÖ Wien, müssen diese Chance, die sich mit dem Stopp des Projekts aufgetan hat, nutzen. Eine Klage bringt niemanden etwas – weder den Bewohner:innen der Donaustadt, die dringend eine Verkehrsentlastung brauchen, noch der Stadtpolitik.
Read 6 tweets
Heute Früh einen Thread zum #Lobautunnel gepostet und seitdem viel gelernt:
In der Früh bemerkte ich noch ausdrücklich, dass ich über keinerlei Expertise verfügte, sondern nur die Anrainersicht einbringen konnte. (1/18)
Mittlerweile habe ich mich durch eine Reihe wissenschaftlicher Abschlussarbeiten, Studien, Expertenberichte und Artikel gewühlt, sodass ich jetzt *ein bisschen* Fachwissen habe - genug, um die Grundzüge des Konflikts zu verstehen. (2/)
Die möchte ich gerne (stark vereinfacht, aber ganz unpolemisch) darstellen: Es gibt im Wesentlichen drei Parteien. 1. Die Befürworter: Stadt Wien, WKW, SPÖ, ÖVP und FPÖ. 2. Grüne und einige Bürgerinitiativen. 3. Der Nationalpark Donauauen. (3/)
Read 18 tweets
Ad #Lobautunnel: Die meisten, die darüber reden, scheinen keine Ahnung zu haben, worum es eigentlich geht. Äußere mich sonst nicht zu Stadtplanung, weil ich damit nicht auskenne. (1/)
Habe aber insgesamt 30 Jahre an 3 versch. Adressen im 22. gewohnt, möchte gerne die Anrainerperspektive einbringen. Um die Verhältnisse darzustellen: Der 22. hat so viele Einwohner wie Linz und wächst rasant. Flächenmäßig ist er mehr als doppelt so groß wie Linz. (2/)
Also: Wir sprechen de facto von der drittgrößten Stadt Österreichs. Sie wuchs schnell. In meiner Kindheit und Jugend vor 30 Jahren, dominierten Felder das Bild. Dich Wien wächst und bebaubare Fläche gibt es im großen Ausmaß nur (noch) hier. (3/)
Read 20 tweets
Wie oft muss man die SPÖ-Märchen über den #Lobautunnel eigentlich noch widerlegen, bis sie endlich in der Versenkung verschwinden? Ein #Thread Image
NEIN, der Lobautunnel ist KEINE konkrete Maßnahme, die die Wienerinnen und Wiener aus dem Stau rausholt. Mit Lobautunnel wären 2030 (Szenario C) exakt gleich viele Fahrzeuge auf der Tangente unterwegs wie im Referenzjahr (2015, Szenario A).
wien.gv.at/stadtentwicklu… Image
Und auch von der Ortsdurchfahrten im Nordosten Wiens würde durch den Lobautunnel nur Aspern entlastet, in Essling und Groß Enzersdorf wäre tlw. deutlich mehr Kfz-Verkehr als 2015. (wieder Szenario A vs. C, selbe Quelle) Image
Read 6 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!