Discover and read the best of Twitter Threads about #Mietenwahnsinn

Most recents (6)

Alteingesessenes Berliner Unternehmen verdrängt Künstler*innen in Kreuzberg

„In den letzten Jahren hat sich die Marktsituation in unserer Stadt im positiven Sinne dynamisch entwickelt. Diese Entwicklung blieb nicht ohne Einfluss auf den Mietmarkt für Gewerbeflächen,
insbesondere auch in Kreuzberg.“ So begründete die Arnold Kuthe Immobilienverwaltungs-GmbH im Herbst 2019 ihre Mieterhöhung von 70 Prozent für eine Gewerbeeinheit in der Glogauer Straße 6 in Kreuzberg. Mehr als 15 Euro pro Quadratmeter sollte die Ateliergemeinschaft, die die
Räume nutzt, nun zahlen. Mieten in dieser Höhe sind allerdings für Künstler*innen keinesfalls realisierbar. Daraufhin kündigte Kuthe den Mietvertrag zum 31.05.2020.

30 Mitunterzeichner*innen und wir fordern: Rücknahme der Kündigung, Wiederaufnahme der Verhandlungen und
Read 9 tweets
Mieter*innen aus #Dresden blockieren aktuell den Eingang der Regionalleitung von #Vonovia.

Zum #ActionHousingDay2020 am 28.03. dann alle zusammen gegen #Mietenwahnsinn & Verdrängung auf die Straße! #Mipim2020 Warum?  Ein Thread 1 von 5
Wir solidarisieren uns mit den #Vonovia Mieter*innen, die ohne Mitspracherechte mit ihrer Miete die Dividende der Aktionäre bezahlen & jeder Zeit in der Angst leben, eine weitere Mietsteigerung zu erhalten. Für 2019 beträgt die Dividende voraussichlich 850 Mio. 2 von 5
#Vonovia hält es nicht für notwendig, trotz seiner über 35.000 Wohnungen in #Dresden Briefe ihrer Mieter*innen entgegenzunehmen. Jede Post muss nach Bochum! 3 von 5
Read 5 tweets
Die Begründungen für den #Mietendeckel soll angeblich #Mietenwahnsinn sein.

Nachdem festgestellt wurde, dass #DieLinke seit 15 Jahren mit in der Regierung von Berlin sitzt & NICHT BAUT, ist nach dieser #Strategiekonferenz klar: NEIN, das ist es nicht. Es geht daraum:
1/.
Hier die Zitate, würde dies von einer anderen Partei kommen (die (Partei) ich abgrundtief verwerflich finde) ......

"Die Gefahren sind nur zu beseitigen, indem man die Macht der obszön Reichen völlig beseitigt."

2/.
"Der Großkapitalist hat keine gesonderten Ansprüche anzumelden, sondern sich dem Gemeinwohl unterzuordnen."

3./
Read 7 tweets
24.01.20. #Grundlagenseminar #SocialMedia #Twitter mit der @HeimatNeue in #Berlin-Mitte. Wir lernen für den #HousingActionDay2020 #HDay2020 und für die allgemeine ... (1/6)
... #Vernetzung in #Communities mit hoher #Diversität. Daniel von der @HeimatNeue zeigt anhand des Accounts von @thomas_hocke, wie eine Twitter-Präsenz im Detail aufgebaut ist und weist mit dem Zeigestock auf die Schwachstellen hin. #Follower|s (2/6)
Wie man alles dies und mehr besser macht, lernen wir in den nächsten #Semester|n. Wir brauchen z. B. viel mehr #Hashtags als die Gegenseite, die mit #Rendite, #Profit, #Klassenkampf von #oben gegen #unten locker auskommt, denn der #Mietenwahnsinn hat viele Facetten, wie ... (3/6)
Read 8 tweets
Die #CDU, die in Berlin Bau- und Bankenskandale epischen Ausmaßes zu verantworten und damit heutige Probleme am Wohnungsmarkt maßgeblich mitverursacht hat, schwingt sich zur Wächterin über jeden Steuer-Cent auf. #Mietenwahnsinn #DIESEeG (1/x)
Die #CDU, in der Politiker tätig sind, die in unzähligen Tweets die Immobilienlobby adressieren, um von ihr Beifall zu erhalten und ihre Loyalität der Lobby gegenüber unter Beweis zu stellen, schwingt sich zur Hüterin der Interessen von Steuerzahlern auf. (2/x)
Die #CDU, eine der beiden Parteien der Union, in der aktuell Andreas Scheuer ungeniert weitermachen dürfen, obwohl sie dreistellige Millionenbeträge in den Sand gesetzt haben, vertritt in Berlin tatsächlich die Interessen der Steuerzahler gg. eine kleine Genossenschaft. (3/x)
Read 14 tweets
Das war 1 tolle (und rappelstvolle) Pressekonferenz von @keinhausweniger, den bedrohten Projekten und solidarischen Initiativen. Bis dato 84 Haus(-Projekte) & Kollektivbetriebe, 59 stadtpolitische Organisationen und 85 Kunst- und Kulturschaffende sagen: #KeinHausWeniger!
Danke an alle die da waren, (@KeineBeute, @Liebig34Liebig, @PotseBerlin, @drugstoreberlin, Köpi, @StaubzuGlitzer, @KunstblockB, @clubcommission, Rigaer78 für alle Hausprojekte & 1 Mensch stellvertretend für 14 #Berlin|er #Antifa-Gruppen) & an alle Projekte und [2/x]
Einzelpersonen, die den offenen Brief unterschrieben haben. (u.A. @marga_owski, @SibylleBerg, @realMarcUwe, @WladimirK, Didier Eribon, Bini Adamczak, @maxherre, Elfriede Jelinek, Element of Crime, @ZSKberlin uvvvvm.) Die ganze Liste gibt's auf keinhausweniger.info [3/x]
Read 5 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!