Discover and read the best of Twitter Threads about #Pflegefachpersonen

Most recents (8)

Was gar nicht geht! Es kann nicht angehen, dass die hoch qualifizierte Christine Vogler wegen ihrer Forderung, die Leistung von #Pflegefachpersonen ad√§quat zu verg√ľten, angegriffen wird.
Frau Vogler ist die Präsidentin des Deutschen Pflegerates!
Ich glaube, dass wir #Pflegefachperson|en, die diese Forderung unterst√ľtzen, uns jetzt laut mit ihr solidarisieren sollten. Denn Frau Vogler hat ihre Forderung sehr gut begr√ľndet und auch konstruktive Ideen unterbreitet, √ľber deren Umsetzungen die Gewerkschaften @BochumerBund,
Komba und @_verdi im Sinne ihrer Mitglieder auf diesen "Zug" aufspringen können.
Wir d√ľrfen die #Pflege nicht weiter zerfleischen.
Wir m√ľssen jetzt wirklich einen Schulterschluss machen und alte "Grabenk√§mpfe" hinter uns lassen. Denn unser Weg wird noch steiniger.
Read 5 tweets
Vor 2 Jahren verhandelte man einen Entlastungstarifvertrag (#TVE). Darin, ein Instrument zur Belastungssteuerung. Es war recht simpel. Jede (!) Station legte Pi-mal-Daumen fest, wie viele Pflegefachleute man braucht um die Pat. bedarfsgerecht zu versorgen.

#Thread (lang)
Interessant dabei war, dass die ausgegebene Nurse-Patient-Ratio ohne Personalbemessungsinstrument zustande kam. Das gibt es am Klinikum nicht. NICHT! Die Pflegepersonalstellen berechnet man anders. Wie? Ist Betriebsgeheimnis. Das verrät man nicht mal der Landesregierung,...
...die im Rahmen einer Kleinen Anfrage dazu Stellung nehmen musste.

Interessant zudem, dass die unter Pi-mal-Daumen zusammengeschusterte Ratio ann√§hernd an das herankommt, was in den OECD-Staaten als Durchschnitt gilt. Die #Pflegefachpersonen ber√ľcksichtigten sogar...
Read 17 tweets
1/7 Dieser Artikel wirkt: Wir gucken mal mit einem kolonialem Blick auf #Pflegeberufe u. holen sie mal ins gro√üartige Deutschland. Ich habe vor einiger Zeit in einem Vortrag gesagt: ich sch√§me mich daf√ľr, wie Poltik u. Entscheidungstr√§ger u. mit welchem Habitus
2/7 auf #Pflegeberufe in anderen L√§ndern schauen u. mit welchem Habitus sie andere #Pflegeberufe hierher holen wollen. Es ist f√ľr mich der koloniale Unterton. Und so ist dieser Artikel. Wir haben keine klugen Ideen in der #Langzeitpflege. Unsere #Langzeitpflege im Kontext
3/7 professioneller #Pflege kann nicht stattfinden. Professionelle #Pflegeberufe k√∂nnen nicht mitgestalten. Wir k√∂nnen von anderen L√§ndern lernen, wenn es um professionelle #Pflege u. #Pflegeberufe geht. Und wie der Gesch√§ftsf√ľhrer mit der chinesischen #Pflegefachperson umgeht!
Read 7 tweets
Hachja.
Ob @Kai_Whittaker wei√ü, dass sehr viele #Pflegefachpersonen einen Zweitjob brauchen, weil sie sonst gar nicht √ľber die Runden kommen w√ľrden? Neben einer Vollzeitstelle noch einen 450,- ‚ā¨-Job haben, weil sonst am Ende des Monats nur noch kalte Luft im K√ľhlschrank ist.
Ob er weiß, dass viele Arbeitgeber in der Pflege mittlerweile Nebenjobs aus Interessenkonflikten ablehnen, weil man bei einem anderen Arbeitgeber in der Pflege arbeiten möchte?

Ob er weiß, dass darunter Partnerschaften leiden und gar Familien zerbrechen?
Ob er weiß, dass viele aus der Not heraus es gar nicht erst anmelden, weil sie wissen, dass ihr AG es aus Interessenkonflikten nicht genehmigen wird, sie das Geld aber dringend brauchen, weil die KiTa nicht gratis, die Kleidung der Kinder nicht umsonst und Bildungschancen...
Read 5 tweets
Ob sich #Laschet f√ľr die #Pflegeberufe einsetzt? Es vielleicht gar zur Chefsache macht?

Immerhin war er der Erste, der im Fr√ľhjahr 2020 12h-Dienste, Zwangsrekrutierungen und eine Einschr√§nkung des Grundrechts auf k√∂rp. Unversehrtheit in der #Pflege ins Spiel brachte. Image
Ich möchte es nur nochmal sagen, bei all dem #MerzVerhindern.

#Laschet dachte im Ernst daran med. Personal und #Pflegefachpersonen auch ohne oder mit nicht ausreichender #PSA arbeiten zu lassen und ggf. in einer Einrichtung einzusperren.
Nur f√ľr den Fall, dass man sich wundert, warum es mit dem Vertrauen der #Pflegeberufe in die Politik, gerade auch in der aktuellen Debatte um die #Impfung|en, nicht so weit hergeholt ist.
Read 3 tweets
Ich habe heute eine sehr beeindruckende Email von einer #Pflegefachperson erhalten, die mich sehr eindringlich um Hilfe bat. Die √úberschrift war "HeldInnen, nicht nur in Coronazeiten - Pflegenotstand am Abgrund!". Sie schreibt, wie sehr sie ihren Beruf eigentlich mochte, aber 1/6
nicht mehr kann. Nicht nur sie. Auch ihre Kolleginnen nicht. Sie hat den alltäglichen Wahnsinn unter den derzeitigen Bedingungen dargestellt. Ich hoffe sehr, dass ich ihre Email veröffentlichen darf.
Aber mir ist folgender Gedanke gekommen, es gibt noch ein weiteres 2/6
politisches Missverst√§ndnis, wenn es um "Entlastung" von #Pflegepersonal geht. #Pflegepersonal ist √ľberlastet, weil es zu wenig Personal gibt. Bei ausreichend Personal sind sie von den inhaltlichen u. fachlichen Dingen nicht √ľberfordert. Aber vielfach wird von Entscheidungs- 3/6
Read 6 tweets
Liebe #Pflegeleitungen,
Liebe #Klinikumsvorstände,
Liebe Besitzer von #Pflegeeinrichtungen aller Art,
Liebe #Politik,

ich weiß, dass Ihr wisst, das der #Pflegeberuf ein anstrengender und kräftezehrender Beruf ist.
Ich weiß auch, dass Ihr wisst, das die Bedingungen mies sind.
Erkennen tut man dies daran, dass alljährlich zu #Ostern, wahlweise auch #Pfingsten, unbedingt aber zu #Weihnachten und dem #Jahreswechsel Dankes- und Lobreden auf die #Pflege einprasseln.

Da wird dann der hervorragenden #Zusammenarbeit gehuldigt, betont wie dankbar man sei...
...und wie hervorragend bereitwillig und freiwillig die #Pflege all die Umstrukturierungen, Widrigkeiten und Ver√§nderungen des vergangenen Jahres mitgetragen hat. Garniert wird dies mit dem Zusatz, dass es wirklich schwierige Zeiten f√ľr "uns Alle" waren.
Read 14 tweets
Teufelskreislauf Deprofessionalisierung #Pflegeberufe in D. ist wie folgt: #Pflegeberuf wird von Politik, Entscheidungsträgern wegen #SGBXI deprofessionalisiert, wegen weiterer Reformen rationiert, #Pflegenotstand entstand, es wird aber mehr Personal gebraucht u. Politik 1/6
sagt ganz pragmatisch: wir brauchen mehr Leute u. haben keine #Pflegefachpersonen (wof√ľr sie auch verantwortlich mitgesorgt haben, dass es sie nicht gibt), also nehmen wir Helferinnen. Dann werden Gutachten aufgesetzt, die per Auftraggeber auf falscher Grundlage beruhen, 2/6
dieses sagt dann: mehr Helferinnen. Passt gut ins politische Gesch√§ft u. es wird begr√ľndet: wir haben keine #Pflegefachpersonen, setzten also Helferinnen ein. Diese werden ohne Konzept eingesetzt u. d√ľrfen dann frei vor sich hinarbeiten. Zust√§ndiges Ministerium setzt dann 3/6
Read 6 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!