Discover and read the best of Twitter Threads about #Piratenpartei

Most recents (4)

Ich hab überhaupt nix dagegen, Dinge auf dem "kleinen Dienstweg" zu erledigen, aber die Grenze zur Mauschelei wird überschritten, wenn man auch auf Nachfrage die besprochenen Inhalte geheim hält. So entstehen Seilschaften und sowas hat in der #Piratenpartei einfach nix verloren.
Wenn auf diesem Wege dann noch Allianzen hochgezogen werden, die Wahlen & Besetzungen beeinflussen, ist man um keinen Deut besser als die konservativen Volksparteien, die man eigentlich überwinden wollte. Natürlich ist es reiner Zufall, dass das vor allem alte, weiße Männer tun.
Ich bin nicht selten überrascht, welche Verhaltensweisen sich, scheinbar unbemerkt, bei uns Bahn brechen. Und wenn man das anspricht, ist die Empörung immer groß. Natürlich vor allem von jenen, die gemeint sind. So als wüssten sie genau, dass sie grade bei was erwischt wurden. 🥸
Read 8 tweets
Nein, die #SVP ist NICHT «die transparenteste Partei der Schweiz»!

Es gibt einzelne Exponenten die sich für Transparenz eingesetzt haben (z.B. @lukasreimann).

Zumeist hat sich die Mehrheit der SVP-Elite, (wie die der #FDP) stets gegen @MehrTransparenz in der Politik gewehrt.
@lukasreimann @MehrTransparenz Wenn es @KoeppelRoger wirklich ernst meinen würde, könnte er ja mal damit anfangen sich für die eingereichte @transparenz_vi starkzumachen und in den SVP-Statuten Regelungen einbauen wie sie die #Piratenpartei @ppsde kennt.

piratenpartei.ch/finanzen/
@lukasreimann @MehrTransparenz @KoeppelRoger @transparenz_vi @ppsde Das zeigt sich etwa auch gut in seinem Stimmverhalten, bei diesem Geschäft. Es ging dabei darum die Interessensbindungen und Einkünfte aller Bundesparlamentarier transparent zu machen.
Read 3 tweets
Hier sieht man
• Warum der Piratenvorstand nicht reagiert hat, als noch genug Zeit war, die Liste zu ändern
• Wie die #Piratenpartei es strukturell Belästigern leicht & Opfern schwer macht
Das ist alles TROTZ Julias Berichten + positiver Feststellung des zuständigen EP-Gremiums
Wer unerfüllbar hohe Hürden setzt, gegen einen Belästiger vorzugehen, nimmt in Kauf, wenn ein solcher am Ende auf der Wahlliste steht und deshalb gute Arbeit für die Tonne war. Eine derartige Liste hat jedenfalls keine einzige Stimme verdient.
Um extra-fair zu sein: Basisdemokratische Struktur + Uneinsichtigkeit des Kandidaten machten es sicher schwer, rechtzeitig ne neue Liste zu wählen: Über die Details der Vorwürfe konnte man wegen laufender Verfahren öffentlich kaum reden. Tweets zeigen dennoch ein tieferes Problem
Read 5 tweets
Ich bin in keinem #Piraten Gremium mehr, aber ich möchte hierzu doch deutlich Stellung nehmen. Es folgen jetzt ein paar Kommentare, die sich Frau Ex-Piraten @senficon - so sie ihre Fassung wiedergewonnen hat - mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen sollte.
Julia Reda hat gezeigt, was ein einzelnen Abgeordneter im #Europaparlament bewirken kann. Am bekanntesten ist Sie durch Ihre Arbeit gegen die nun beschlossene Urheberrechtsreform geworden. Hierfür ist ihr in jedem Fall Anerkennung zu zollen. Aber: es ist nicht ihr Verdienst!
Der Verdienst dass die Abstimmung nur so knapp gescheitert ist liegt bei den 200.000 Demonstranten bei unzähligen Demonstrationen. Bei den Leuten, welche Abgeordnete angeschrieben und auf den kommenden Schwachsinn hingewiesen hatten. Julia Reda war nur ihre Stimme im Parlament.
Read 13 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!