Discover and read the best of Twitter Threads about #Schattenfamilien

Most recents (24)

Es geht eigentlich um 1en Vergleich der #AFD !

Wie ich es auch sehe:
"Wenn man eine Gruppe, zu der man sich zugehörig fĂŒhlt ĂŒberhöht, eine andere fĂŒr minderwertig hĂ€lt," (gesund, der/die Starke, etc)

"fĂŒhrt das automatisch zum Vernichtungswunsch" #Schattenfamilien #Vulnerable
Meiner Meinung nach hat die #Durchseuchung und der bewusste Abbau jedweder PrĂ€ventionsmaßnahmen/Schutzmaßnahmen einen bitteren Beigeschmack namens #Eugenik

Denn auch 2023 gilt: Infektionen sind fĂŒr Viele unter uns "nicht harmlos".

#Schattenfamilien & #Vulnerable zu opfern fĂŒr
Freiheit der "grĂ¶ĂŸeren Gruppe" ist nicht nur grobfahrlĂ€ssig, es ist im höchsten Maße menschenverachtend.

#Schattenfamilien & #Vulnerablen wird, sofern sie sich NICHT infizieren wollen/dĂŒrfen, jedwede Möglichkeit auf soziale Teilhabe verwĂ€hrt. Wie kann man so etwas zulassen,
Read 4 tweets
„Das Ende der allgemeinen Maskenpflicht im Gesundheitswesen wird diejenigen, die medizinische Versorgung suchen und ohnehin schon gefĂ€hrdet sind - Menschen mit Atemwegserkrankungen oder Krebs, Menschen mit Behinderungen und Ă€ltere Erwachsene - dem Risiko


#COVID19 #MaskUp Image
aussetzen, sich mit #COVID und anderen potenziell lebensbedrohlichen Krankheiten zu infizieren.
Was wir beobachten, ist, dass behinderte Menschen aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen werden.“
"Ich glaube, dass viele Menschen nicht wirklich wissen, mit welchen
Herausforderungen immungeschwÀchte Menschen konfrontiert sind", sagt Samantha Webster, eine 29-jÀhrige Doktorandin mit rheumatoider Arthritis. "Sie kennen nicht wirklich die Gefahr, die damit verbunden ist."
Samantha Webster trÀgt in InnenrÀumen eine Maske, selbst wenn sie die
Read 9 tweets
In KrankenhÀusern und Arztpraxen werden die Masken abgenommen

„Arztpraxen waren der letzte Ort in Montana, an dem die in Missoula lebende Jenna James, die an einer langwierigen HirnhautentzĂŒndung und anderen chronischen Erkrankungen leidet,


#MaskUp #DieMaskeBleibtAuf #COVID19
sich wohl fĂŒhlte, weil sie wusste, dass andere Masken tragen mussten.
Dann, wie in fast allen Bundesstaaten in diesem FrĂŒhjahr, beendeten die Gesundheitseinrichtungen in Montana ihre Maskenpflicht. Eine Klinik warnte James, als sie anrief, dass sie möglicherweise keine Masken fĂŒr Image
das Personal vorrĂ€tig habe, erinnert sie sich. Eine Krankenschwester in einem Krankenhaus brauchte 10 Minuten, um eine zu finden. Eine unmaskierte Empfangsdame hustete, als James kĂŒrzlich in einem ĂŒberfĂŒllten Wartezimmer auf eine Blutabnahme wartete.
Tage spÀter wachte James mit
Read 5 tweets
Zum #1Mai ein kleiner Thread zum Thema Durchseuchungspolitik, Eugenik, Neoliberalismus, und dem politischen Versagen durchs ganze Spektrum hindurch. Dass die bĂŒrgerlichen Parteien sich am eugenischen (ja, alle Massnahmen aufzuheben und Covid einfach laufen zu lassen, weil ja /1
"nur die Alten und Schwachen und Vorerkrankten sterben" (was einfach nur ein schöner formuliertes "deren Leben sind ja weniger Wert" ist), ist Eugenik) Durchseuchungsprojekt beteiligen, war leider abzusehen. Der Neoliberalismus hat auch vor dem Recht auf Leben nicht halt /2
gemacht, und nach neoliberalem Dogma wurde Public Health privatisiert, zur Eigenverantwortung erklĂ€rt, die SchwĂ€chsten in unserer Gesellschaft unter den Bus geworfen. Es gibt keine moralische Grenze, die der Neoliberalismus nicht zu ĂŒberschreiten bereit ist. Und so wurde, /3
Read 20 tweets
Menschenrechtskommissarin beunruhigt ĂŒber das Ende der Maskenpflicht im Gesundheitswesen

"Ich habe wiederholt meine Besorgnis ĂŒber die menschenrechtlichen Auswirkungen dieser politischen Entscheidungen zum Ausdruck gebracht: Die Abschaffung der


#COVID19 #Coronavirus #MaskUp Image
Maskenpflicht hat unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸige Auswirkungen auf marginalisierte Menschen, Ă€ltere Menschen und solche, die klinisch besonders gefĂ€hrdet sind. Dies stellt einen Verstoß gegen ihr Recht auf gleichberechtigte Teilhabe an unseren Gemeinschaften dar. Masken beeintrĂ€chtigen
diejenigen, die sie tragen, nur geringfĂŒgig, aber die Auswirkungen von COVID-19 auf gefĂ€hrdete Menschen sind wohl bekannt und reichen von leicht bis tödlich. Wenn es einen Ort gibt, an dem alle schutzbedĂŒrftigen Menschen sich darauf verlassen können sollten, dass ihre Sicherheit
Read 16 tweets
Ganz genau Ulli - du hast es fast kapiert! Es geht nicht darum das Leid anderer in Abrede zu stellen, sondern es geht darum den #Popanz der aktuell um die Folgen von Massnahmen gemacht wird in Kontrast zu setzen mit der GleichgĂŒltigkeit
mit der die Gesellschaft den #Schattenfamilien entgegen tritt. Ganz ehrlich, bisher hat sich kein Arsch fĂŒr die Belange hilfsbedĂŒrftiger Kinder und Familien interessiert. Und das setzt sich fort...auch jetzt wieder werden die Bedarfe irgendwelcher Familien gegen die Interessen
der am meisten von der Pandemie betroffenen ausgespielt. Aber die Schattenfamilien passen halt nicht in die Agenda irgendwelcher vermeintlicher Freiheitsapostel...
Read 4 tweets
Im Jahr 2014 wurden unsere Zwillinge geboren. Meine Tochter hat eine Schwerbehinderung. Sie benötigt alle 4 Stunden medizinische Versorgung. Die Versorgung leisten fast immer wir Eltern.
Ich kann heute noch den Tag an dem ich das letzte mal mit meiner Frau abends ausgeganen bin sagen - denn es war der Tag vor der Geburt der Zwillinge. Also im Jahr 2014. Am Ende des Abends habe ich meine Frau die Treppe hoch schieben mĂŒssen, denn sie kam alleine wegen der
Zwillinge in ihrem Bauch nicht mehr die Treppe hoch.
Seit dem war keiner von uns Eltern abends tanzen. Ich war einmal auf einer Party, aber es macht mir keinen Spass, wenn ich weiß, dass meine Frau zu Hause sich um alles kĂŒmmern muss.
Read 18 tweets
Eigentlich wollte ich nicht noch einmal Öl ins Feuer der Diskussion um ImpfabstĂ€nde gießen, nicht weil ich mich nicht gern streite, sondern weil ich die Diskussion aktuell fĂŒr schĂ€dlich halte.
Heute morgen ist mir ein Tweet durch die Timeline geflattert dessen Inhalt ich wie folgt wiedergeben möchte:
"Ich bin hinsichtlich der #Boosterimpfung total verunsichert, man hört so viel verschiedenes auf Twitter. Irgendwas war doch, dass der Booster die Wirkung der vorangegangenen Impfungen neutralisiert."
Read 18 tweets
Wisst ihr, was mich stört?
Die LĂŒge ĂŒber EinschrĂ€nkungen, dieses "sperrt euch im Keller ein", tragt #Masken ĂŒbereinander aus #Angst.
Wir gehören zu #Schattenfamilien. Die Kinder sind weder fett noch dumm im #homeschooling, #PrÀsenzpflicht finden sie nicht toll.Wir waren nicht1/x
eingesperrt oder belastet. Selbst 2020 waren wir im Urlaub, auch mehrmals im Ferienhaus. Alle InnenrĂ€um mit #FFP2 ja und(?), mehrmals geimpft, nie infiziert. Wir konnten Konzerte im Freien besuchen, immer mit #Maske. Warum sieht man darin ein Problem? FĂŒr uns traten Probleme 2/x
erst auf als die Kinder in #PrĂ€senzpflicht in die Schule mussten und als Ärzte die Maske als unnĂŒtz empfanden, auch als Zahnarzt.🙄
Read 5 tweets
#Review und weiterfĂŒhrende Gedanken zu #LongCovidKids
@BildungSicher

„vorhandene Studien zeigen, dass 1-3% der #SARSCov2 infizierten Kinder #PostCovid entwickeln.“

👉pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/36660968/

1/6
„
die Regierungen sollten die negativen Auswirkungen von #PostCovid bei Kindern verstehen und entsprechende Diagnose- und Therapieversuche finanzieren.“

@starkwatzinger wir brauchen auch hier bei den Kids #Forschung ❗

2/6
Kleine Zusammenfassung đŸ‘‡đŸ»

3/6
Read 8 tweets
Als pflegende Angehörige arbeite ich laut Pflegekasse 100 Stunden an meinem komplett bettlĂ€gerigen Kind, das Pflegestufe 3 bekam und bekomme dafĂŒr 545 Euro. Springt ein Angehöriger fĂŒr mich ein, bekommt das Kind das 1,5fache, also 817,50Euro. #MECFS #LongCovidKids #Pflege
WĂŒrden wir eine nicht verwandte Person oder einen teilstationĂ€ren/ambulanten Dienst nutzen können, wĂ€ren das 1612 Euro. FĂŒr eine Kurzzeitpflege(wenn wir in Urlaub fahren könnten/verhindert sind) bekommt man 1770 Euro. #MECFS #LongCovidKids #Pflege
Es gibt noch weitere Leistungen fĂŒr Pflegemittel wie zB Windeln/Masken/Desinfektionsmittel monatl 40 Euro. FĂŒr Umbaumaßnahmen(zB Treppenlift) gibt es einmalig 4000 Euro. Oft nicht mal die HĂ€lfte der Investition. Ohne Eigenmittel nicht möglich. #MECFS #LongCovidKids #Pflege
Read 10 tweets
Seit beinahe 3 Jahren diskutieren wir die psychischen Folgen die #Coronaschutzmassnahmen fĂŒr Menschen - insbesonders Kinder haben.
Die Frage welche psychischen Folgen die Abwesenheit von Schutzmaßnahmen fĂŒr Vulnerable hat interessiert keine Sau.
Das illustriert deutlich wie ernst zu nehmen der Anspruch derer war, die das Thema immer und immer wieder auf die BĂŒhne hieften und behaupteten ihre Kritik an den Maßnahmen sei von tatsĂ€chlicher Sorge um das Wohl der Menschen getrieben.
WĂ€hrend man davor jede negative GefĂŒhlsregung bitter ernst nehmen musste und empört reagiert wurde, wenn jemand anmerkte, dass Jennifer nicht nur wegen Lockdown sich jeden Abend die Birne wegsĂ€uft, so wird die Sorge der Vulnerablen jetzt pauschal als Hysterie angetan.
Read 4 tweets
Nehmen wir den realen Fall: Ein Kind wird im Rahmen der freiwilligen Testung im Unterricht positiv auf das Coronavirus getestet (fragt mich bitte nicht warum die Eltern eine Testung weiterhin wĂŒnschten). Die Mutter wird informiert weigert sich aber das Kind abzuholen
und kĂŒndigt an, dass Kind auch in den kommenden Tagen in die Schule zu bringen. Die Schule die das Kind besucht ist eine inklusive Schwerpunkt-Schulen, die auch von Kindern mit besonderen Corona-Risiken besucht wird.
Im konkreten Fall stimmen die Eltern die den Fall mitbekommen haben (die Mutter vertrat ihre Position offen auch im Klassenchat) insofern mit den FĂŒĂŸen ab, dass sie teilweise ihre Kinder zu Hause behalten, damit das infektiöse Kind weiterhin in die Schule kann.
Read 10 tweets
#Twitterbeobachtung

Prof. @mikrowie reflektiert, dass (ich verkĂŒrze) Schulen hĂ€tten offen bleiben können...
...wenn... und weil... VorschlÀge unterbreitet waren, wie das in der Pandemie hÀtte umgesetzt werden können.
1/
"Das RKI habe immer Empfehlungen abgegeben, mit denen man den Betrieb in Schulen und Kitas hÀtte laufen lassen können, wenn auch unter Anstrengung."
2/

presseportal.de/pm/9377/5425358
Die Twitterlautstarken (Initiativen, User, Medien, Politik) lesen genau bis "hĂ€tten offen bleiben können" und hauen in die Tasten: "wir (vom moderaten Maßnahmenkritiker bis zum Hardcoreschwurbler) hatten Recht."

FĂŒr genaueres Lesen/Zuhören/Reflektieren und ZurĂŒckblĂ€ttern
2/
Read 24 tweets
Politik & Gesellschaft sind sich scheinbar einig, dass die #Pandemie nun endlich "vorbei ist" & die "harmlose" #Endemie als ein Weg zurĂŒck in die "NormalitĂ€t".

FĂŒr #Schattenfamilien wird jedoch auch im Rahmen einer #Endemie NICHTS mehr, wie es war.

Ein đŸ§”von #BildungAberSicher
Dass Kinder durchaus vulnerabel gegenĂŒber #Covid sein können, hat sich in den vergangenen 3 Jahren deutlich gezeigt, s.a.

2/
Dies betrifft in ganz besonderem Maße Kinder aus Familien mit vorerkrankten Familienmitgliedern, den #Schattenfamilien.
Manchmal sind die Kinder selbst vorerkrankt, manchmal sind es Geschwister oder Elternteile.

3/
Read 15 tweets
Eine Frage, die mir leider seit drei Jahren von Verfechtern der "focused protection" oder GBD oder Àhnlicher "Konzepte" des Pandemiemanagements unbeantwortet geblieben ist:

Wie hĂ€tten die vulnerablen Personen "geschĂŒtzt" werden können, die NICHT in Heimen leben?
1/
Also die 96% der ĂŒber 65-JĂ€hrigen, die in ihrem eigenen Zuhause leben, in Familien, Partnerschaft oder allein, die einkaufen gehen, mit der Bahn fahren, zum Arzt mĂŒssen.
Also die, die aufgrund ihres Alters (+ ggf. Vorerkrankungen) als Risikopatienten im Sinne der STIKO gelten.
2/
Also die, die hĂ€usliche Pflege in Anspruch nehmen dĂŒrfen/mĂŒssen, von Angehörigen (meist jĂŒnger, im Arbeitsleben und mit Kindern) oder von Pflegediensten.
3/

destatis.de/DE/Presse/Pres
.
Read 11 tweets
@alena_buyx @ethikrat Liebe Frau @alena_buyx und alle Mitglieder des @ethikrat ,sehr begrĂŒĂŸenswert. 👍
Ich bitte allerdings darum, mit dem Begriff "vulnerabel* nicht inflationÀr umzugehen, sondern ihn dort zu lassen, wo er hingehört: zu den vorerkrankten, chronisch erkrankten und behinderten
1/
@alena_buyx @ethikrat Kindern und ihren Familien #Schattenfamilien und den Familien, in denen Sorgeberechtigten vulnerabel sind. Diese Familien sind in der Pandemie ĂŒbersehen, die Kinder ignoriert, die Bedarfe unberĂŒcksichtigt.

Nur sehr wenige Politiker:innen oder Personen des öffentl. Lebens
2/
@alena_buyx @ethikrat haben diese Gruppe im Fokus. DafĂŒr gebĂŒhrt Dank @GoeringEckardt , @ninastahr , @beerenstark , @martinhabersaat und (wenigen) anderen mehr.

Ist das nicht fĂŒr einen @ethikrat ein wichtiges Thema? Wo, wenn nicht dort, mĂŒsste diesen Familien (endlich) die notwendige
3/
Read 19 tweets
Ich fange mal an, ein paar Aspekte auf die TO zu setzen:

- Umgang mit #Schattenfamilien
- Umgang mit Vorerkrankten #NichtNurImHeim
- Balance zw. Inf.schutz & psychosozialer Gesundheit von Ki/Jugdl.
- #Raumlufthygiene in Bildungseinrichtungen
- #Sozialarbeit in der #Pandemie
1/
- Umgang mit med. Personal
- #falsebalance in Politik & Medien
- deviante bis kriminelle AuswĂŒchse unter Politikern (Maskendeals, "Auftragsstudien"...)
- Anbiederung an QD/Verharmloser/Lobbyisten/Rechte/Demokratiefeinde
2/
- Beeinflussung des Pand.managements durch Wahlkampfinteressen auf Kosten der Bevölkerung
...
3/
Read 4 tweets
Heute bekam ich Post vom Infoservice meiner Partei @Die_Gruenen @GrueneBundestag. Ich habe mich entschieden, Teile der Antwort öffentlich zu machen da ich sie so unfassbar finde. Es ist fĂŒr mich deutlich geworden, dass diejenigen, die ĂŒber die Gesundheit meiner Familie 1/x
entscheiden, keine ausreichende Wissensgrundlage haben, ĂŒberhaupt Entscheidungen zum Wohle der Menschen zu treffen. Dabei stellt sich mir auch die Frage, warum viele von uns, z. B. #Schattenfamilien, besser informiert sind als Politiker:innen. Es ist nicht unser Job, 2/×
Informationen zu sammeln und aufzuklĂ€ren. Viele von uns, Initiative n wie z. B. @BildungSicher, @SichereBildung, @_ProtectTheKids und viele andere arbeiten unermĂŒdlich. Und dennoch bleiben wir alle ungeschĂŒtzt. Keine der Regierungsparteien @spdbt @GrueneBundestag @fdpbt 3/×
Read 14 tweets
Der missbrÀuchliche Einsatz der #JugendÀmter als Exekutivorgan zur Durchsetzung menschenfeindlicher politischer Entscheidungen ist ein sich fortsetzender Skandal im #PandemieSkandal.
Das Ansinnen in der #Pandemie bei völliger Aufgabe des #Infektionsschutz|es in #Schulen die #Schulpflicht durch die JugendÀmter, die mit §1666 wedeln und mit #Sorgerechtsentzug drohen durchsetzen zu lassen wird das Vertrauen in die JugenÀmter auf Jahre hin beschÀdigen
Die pauschale Annahme, daß die - insbesondere bei vorerkrankten Kindern-derzeit sehr wohl zu begrĂŒndende Schulverweigerung automatisch mit einer KindeswohlgefĂ€hrdung einhergehe ist unbegrĂŒndet und der Verdacht einer missbrĂ€uchlichen Auslegung der Befugnisse der JugenĂ€mter drĂ€ngt
Read 11 tweets
Ich wiederhole es nur ungern, aber die vielen neuen Varianten von #SARSCoV2 einfach durchlaufen zu lassen, ist eine Sch*idee.

Das ist so, weil 1) jede Reinfektion mit Hinblick auf #LongCovid deutlich gefÀhrlicher ist,
2) weil wir endlos in einer globalen SuppenkĂŒche neue potentiell gefĂ€hrlichere Varianten zĂŒchten, die ein neues Massensterben mit sich bringen könnten,
Source: https://www.economist.com/graphic-detail/coronavirus
3) weil wir damit in Deutschland ca. 20 Millionen Menschen ("Corona-Hochrisikogruppe") dazu verurteilen, sich dauerhaft um Gesundheit und Leben sorgen zu mĂŒssen. #Schattenfamilien



spiegel.de/wissenschaft/m

Read 10 tweets
Es werden immer mehr #Schattenfamilien.

"Ich bin Lena 41 und Mama zweier Kids. Der große fast 17 und Elli 12 Jahre . Wir alle erkrankten im Februar an Corona. Geimpft waren wir auch.
Bei unserer Tochter begannen nach einigen Wochen starke #LongCovid Symptome.

1/x
Unsere Tochter hatte kaum Kraft , Konzentrationsprobleme , Knieschmerzen , beim Treppesteigen Schwierigkeiten. Sie war bis Anfang des Jahres Leistungssportlerin und hatte extrem viel Spaß an Bewegung.

2/x
Die Symptome gingen nicht wieder weg und es wurde #PostCovid. Wir wurden dann auch in der #PostCovid-Studie in Bayern aufgenommen. Im MĂ€rz hatte sie einen sehr schlimmen Crash und war nicht mal mehr in der Lage zu sitzen.

3/x
Read 9 tweets
„Entartung ausdĂŒnnen“ lautete die Überschrift eines Spiegel-Artikels vom 15.03.1987. Es ging um BeschlĂŒsse zum Umgang mit der HIV-Pandemie in Bayern. Welche Parallelen gibt es zur heutigen #COVID19-Pandemie?Erschreckend unverblĂŒmt


#Corona #LongCovid #NichtNurImHeim #Teilhabe
haben Politiker vor 35 Jahren ihr sozialdarwinistisch, suprematistisch geprÀgtes Gedankengut offen ausgesprochen:
„Was sich CSU-Politiker im einzelnen darunter vorstellen, deuten sie in ihren Reden an. Infizierte und Kranke, schlug der CSU-Bundestagsabgeordnete Horst Seehofer,

vor, mĂŒĂŸten kĂŒnftig »in speziellen Heimen« gesammelt werden. Er sprach von »konzentrieren«, sein Parteifreund und neuer Bonner StaatssekretĂ€r Erich Riedl von »absondern«.
Zum Vokabular des Herrenmenschen griff Kultusminister Hans Zehetmair. Aids sei das Symptom einer maroden

Read 17 tweets
Liebe @ninastahr mit Grauen blicke ich der anstehenden Abstimmung zum #IfSG entgegen. Ich sehe nicht welchen Guten Ausgang das Ganze nehmen sollte.
Noch immer habe ich Angst vor dem verdammten #Coronavirus aber zu dieser Angst gesellt sich eine weitere dazu:
Ich habe mich im Laufe der letzten Wochen zig hundertfach beschimpfen, beleidigen, demĂŒtigen lassen mĂŒssen, weil ich laut bin und mich fĂŒr #Schattenfamilien einsetze. Alleine heute habe ich sicherlich hundert Kommentare lesen mĂŒssen in denen mir unterstellt wurde...
ich sei Teil einer Astroturfbewegung, ich sei ein bezahlter Agenturaccount, der (vermutlich) von einer Home-Schooling-Lobby bezahlt werde, in denen mir verschiedenste psychische Erkrankungen unterstellt wurden...und in dutzenden FĂ€llen kumulieren die mannigfaltigen Ferndiagnosen
Read 21 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!