Discover and read the best of Twitter Threads about #Strompreis

Most recents (13)

Nettostromerzeugung in D. am gestrigen 01.12.2022

Gesamt 1,490 TWh

EE (Wind, Sonne, Biom., Wasser): 19,8%
Fossil (Kohle, Gas, Öl): 74,2%
Nuklear: 6,0%

1/4

#FridaysForFuture Image
2/2

Einige Day-Ahead Börsenpreise (Strom 1 MWh) für Bestellung am 30.11.22 und Lieferung am 01.12.22

Deutschland: 394 € (19,8% EE am 01.12.22)
Frankreich: 391 €
Polen: 240 €
Dänemark 1: 394 €

#FridaysForFuture Image
3/4

Der #Strompreis (Day-Ahead) hatte sein Jahresmaximum (731 €/MWh) am 26.08.22

Bis Anfang Nov. war er auf 50 €/KWh gesunken, steigt nun aber wieder rasant an.

Für heute (02.12.) lag der Preis bei 339 €/MWh. Morgen wird er 282 € kosten.

#Habeck #Energiepreise Image
Read 4 tweets
Nettostromerzeugung in D. am gestrigen 30.11.2022

Gesamt 1,488 TWh

EE (Wind, Sonne, Biom., Wasser): 19,3%
Fossil (Kohle, Gas, Öl): 74,5%
Nuklear: 6,2%

1/4

#FridaysForFuture Image
2/4

Anmerkung:

#Dunkelflaute live beobachten. 2. Tag mit einem EE-Anteil <20%. Haben wir sehr lange nicht gehabt. Mal gucken, wie lange so etwas in Realität dauert

Trotzdem hohe Produktion weil Frankreich viel Strom braucht. Gas & Kohle laufen auf Hochtouren & Preise steigen..
3/4

Einige Day-Ahead Börsenpreise (Strom 1 MWh) für Bestellung am 29.11.22 und Lieferung am 30.11.22

Deutschland: 394 € (19,3% EE am 30.11.22)
Frankreich: 396 €
Polen: 218 €
Dänemark 1: 394 €

#FridaysForFuture Image
Read 4 tweets
Nettostromerzeugung in D. am gestrigen 29.11.2022

Gesamt 1,441 TWh

EE (Wind, Sonne, Biom., Wasser): 19,9%
Fossil (Kohle, Gas, Öl): 73,7%
Nuklear: 6,4%

1/4

#FridaysForFuture Image
2/4

Anmerkung:

Ein EE-Anteil von <20% an der Verstromung ist grottenschlecht und ist wohl das, was umgangssprachlich "Dunkelflaute" genannt wird.

Es ist aber auch selten.

Ich hab das nicht überprüft, aber es würde mich wundern, wenn dies nicht das 1. Mal in diesem Jahr wäre
3/4

Einige Day-Ahead Börsenpreise (Strom 1 MWh) für Bestellung am 28.11.22 und Lieferung am 29.11.22

Deutschland: 372 € (19,9% EE am 29.11.22)
Frankreich: 373 €
Polen: 206 €
Dänemark 1: 360 €

#FridaysForFuture Image
Read 4 tweets
Welche Maßnahmen Verbraucher:innen bei den aktuell hohen #Energiepreisen entlasten können ohne dabei das Marktdesign zu gefährden, haben wir in einem neuen Impulspapier untersucht. Unsere Kernergebnisse & Empfehlungen im Überblick 👇 🧵 1/7
1️⃣ Die #Energiekrise verursacht 2023 100 Mrd. € Mehrkosten bei Strom & Gas ggü. Vorkrisenniveau. Besonders belastet: Haushalte, die schlecht gedämmte Gebäude mit Erdgas heizen, Wirtschaft ebenfalls belastet. Staatl. Unterstützung dringend notwendig. 2/7
2️⃣ #Zufallsgewinnsteuer muss Finanzierung von Entlastungen unterstützen. Steuer-Ausgestaltung: moderater Steuersatz, breite Abdeckung der Energieträger und Anreize für neue Investitionen in #Energieunabhängigkeit & #Klimaschutz erhalten ➡️ besser als direkte Markteingriffe. 3/7
Read 7 tweets
Der Norden fordert #Strompreiszonen, dann wird #Strompreis im Norden wegen des guten #EE Ausbau deutlich billiger.

Der Süden kann ja weiter teuren Kohlestrom und extrem teuren AKW Strom nutzen. Am besten aus den neuen Tschechien-AKW an Bayerns Grenzen.

#Konservativ macht arm
Nur so zur Info.
Read 3 tweets
#Agorameter Review Stromerzeugung 01-08/2022 vs 01-08/2021. +14 TWh Erzeugung aus Erneuerbaren➡️ bisher viel Sonne & Wind, +8 TWh bzw +11 TWh aus Braun- & Steinkohle, -1 TWh aus Gas: wenig Rückgang trotz hoher Preise wg. Exporten nach 🇫🇷 , -22 TWh aus Atom wg. Ausstiegspfad. 1/7
Angespannte Versorgungslage in EU lässt dt. #Stromexportsaldo um +140% steigen. Mehr Stromerzeugung aus Erneuerbaren + Stein- & Braunkohle wegen 1) gestiegener Stromnachfrage aus dem Ausland 2) weniger Atomstrom nach planmäßigen Stilllegungen 3) reduzierter Gasverstromung. 2/7
🇫🇷 Kernkraft produziert in 01-08/2022 vs 01-08/2021 48 TWh weniger Strom. Ursache: Abschaltung von mehr als 50% der Meiler wegen Wartungen, Korrisionsproblemen und Kühlwassermangel. Wiederaufnahme des Betriebs im Winter verschoben, Versorgungslage in FR bleibt angespannt. 3/7
Read 7 tweets
Der Füllstand der #GASSPEICHER in Deutschland beträgt (Stand 05.09.22) 85,55%

Nächstes Zwischenziel ist 95% zum 01.11.22

Obwohl zur Zeit fast kein Gas aus Russland kommt, stieg der Füllstand erneut um 0,43%...

1/4

#KeinePanik #Habeck #GuteArbeit
2/4

...Russland hat die Lieferungen über Nordstream 1 mit Verweis auf technische Probleme für unbestimmte Zeit eingestellt. Über die Yamal-Pipeline kommt noch eine sehr kleine Menge Gas.

Allerdings ist auch die Abhängigkeit von Russland stark gesunken...

#Gaskrise
3/4

...Der Anteil russischer Lieferungen an den Gasimporten in Deutschland betrug zuletzt nur noch 9%. Für die ganze EU sind es auch nur noch 10%.

Die Lieferunterbrechung führte aber zu Preissprüngen an der niederländischen Warenterminbörse TTF...

#Gaskrise
Read 4 tweets
Mir erklärte einmal der CEO eines Stromkonzerns, der Grundirrtum beim der öffentlichen #Strompreis-Debatte sei die Annahme, dass der Preis mit den Kosten zusammenhänge. In Wahrheit habe der Preis aber rein gar nichts mit den Kosten zu tun, sondern hänge allein davon ab, 1/
was die Kunden bereit seien, zu zahlen. Beim Strom wird dieses Prinzip durch die Merit-Order-Regel an der Strombörse auf die Spitze getrieben, da hier das teuerste Kraftwerk den Preis für alle Anbieter vorgibt. 2/
Diese Regel ist ein Ausbund der kapitalistischen Marktwirtschaft und keineswegs durch irgendwelchen übergeordneten, allgemeinen Nutzen gerechtfertigt. Und es liegt allein in der Hand des Gesetzgebers, diese Regel abzuschaffen, die - getrieben durch den hohen Gaspreis 3/
Read 5 tweets
Wussten Sie, dass wir die Verbrennung von #Erdgas immer noch mit 1,3 Milliarden Euro pro Jahr subventionieren? Wir müssen über #Erdgas_KWK sprechen. Ein Thread🧵 #Energiekrise #EnergieSparen #KWK (1/6)
Über das Erdgas-Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz #Erdgas_KWKG subventionieren wir #Erdgas-Kraftwerke, verbunden mit entsprechenden Kosten in Milliardenhöhe. Dabei ist die #KWK-Umlage nur der sichtbare Kostenblock: tinyurl.com/yc3z2fax (2/6)
#Erdgas_KWK erhält als Förderung eine #Fixprämie, die unabhängig vom Marktwert auf den ohnehin hohen #Strompreis aufgeschlagen wird. So wird der #Erdgas-Verbrauch angeheizt. (3/6)
Read 6 tweets
Schaut man aktuell in Europa auf die Future-Märkte für #Strom, wird einem schlecht. Das hier sind Börsenpreise von 33ct/kWh, normal wären 4-8ct/kWh!
Hier braut sich eine #Strompreis-Katastrophe zusammen.
Ich versuche hier mal die Situation zu erklären 🧵
#Preisdeckel #Gaspreise Balkendiagramm: In ganz Eur...
Über diesen Future kann man jetzt Strom kaufen, der aber erst 2023 geliefert wird. Das ist natürlich nur ein kleiner Teil des Strommarktes - ein Stromanbieter kann seinen Strom auch erst am Tag zuvor kaufen. Was billiger ist, ist natürlich immer Spekulation.
Und anscheinend haben Händler gerade Angst vor sehr hohen Preisen, und sichern sich ab. Allerdings liegt genau in diesem so genannten Day-Ahead Markt das Problem. Der Preis ist für jede Stunde anders, je nach Angebot und Nachfrage.
So funktioniert die Preisbildung:
Read 10 tweets
Marktpreise für #Fossile weiterhin auf hohem Niveau, nach erster Entspannung zu Jahresbeginn 2022. Doch 2021 wirkt nach – Preise haben sich 2021 ver-x-facht: Erdgas x11, Kohle x4, Rohöl x1,6, Strom x9. Gründe der Energiepreiskrise im Thread👇 1/8
#Gaspreis 2021 ist im Jahresmittel von 9,5 €/MWh 2020 auf 48 €/MWh um 408% gestiegen – einer der Hauptgründe für die Verdreifachung des #Strompreis|es (Jahresmittel) an der Strombörse. Hoher Preisdruck macht Strom aus Erdgas teurer als Kohlestrom. 2/8
Ein Grund für die #Energiepreiskrise 2021: Hoher Gasverbrauch durch kühles Frühjahr leert Gasspeicher auf niedriges Niveau, Speicher werden nicht schnell genug aufgefüllt > Unsicherheit lässt Gaspreis rasant steigen. Weitere Gründe: asiat. Energienachfrage, geopol. Lage, ... 3/8
Read 8 tweets
Die Industrie ächzt unter den hohen #Strompreis |en
Doch in den hohen Schwankungen der Erneuerbaren steckt auch Potenzial: Ein ex-RWE Manager beliefert Großverbraucher 1/4-stundengenau mit günstigem Strom , wenn zB viel #Windkraft im Netz ist.

wiwo.de/my/technologie…
"....Im Schnitt hätten seine Industriekunden 85 Prozent Grundlast und 15 Prozent flexibilisierbaren Verbrauch, mit dem sich in einer Aluhütte oder einer Ziegelfabrik gut und gern Millionen Euro einsparen lassen."
Read 5 tweets
Die Emissionen steigen wieder. Damit DE die Klimaziele nicht verfehlt, muss die neue #BuReg in den ersten 100 Tagen das ehrgeizigste #Klimaschutzsofortprogramm der Geschichte vorlegen. Unser Vorschlag: 22 Maßnahmen für alle Sektoren #100Tage4Climate bit.ly/2YdkFIV 1/11 Das Klimaschutz-Sofortprogramm
Die neue #BuReg muss in den ersten 100 Tagen schnell handeln + die Anstrengungen im #Klimaschutz verdreifachen. Denn künftig muss DE statt bisher 14 Mio t jährlich 30-40 Mio t CO2 einsparen, um das 2030-Ziel & #klimaneutral2045 zu erreichen. #100Tage4Climate #btw21 2/11
Diese 22 Eckpunkte für ein #KlimschutzSofortprogramm stellen die Weichen für eine Verdreifachung der #Erneuerbaren + einen früheren #Kohleausstieg 2030 + eine soziale Verkehrs- und Wärmewende und bringen DE auf Kurs für #klimaneutral2045. #100Tage4Climate #btw21 3/11
Read 11 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!