Discover and read the best of Twitter Threads about #artikel12

Most recents (7)

@CSU @ManfredWeber 1/x Dann sorgt daf├╝r, dass im @EUCouncil gegen diese uns├Ągliche Reform gestimmt wird, die nur wenigen gro├čen Verlegern und Verlagen hilft, aber K├╝nstler, Freischaffende, selbst jeden EU B├╝rger zum Verlierer macht.
@CSU @ManfredWeber @EUCouncil 2/x Habt mal einen Arsch in der Hose, nicht dass euch da Lobbyisten reinkriechen, nein, um NEIN! zu sagen. NEIN WIR WOLLEN DAS NICHT!
Aber gut, tr├Ąumen wird man ja mal d├╝rfen.
@CSU @ManfredWeber @EUCouncil 3/x Denn wenn die #CDU,#CSU und @CDU_CSU_EP etwas gut kann, dann ist das jegliche Tr├Ąume und Hoffnungen zu zerst├Âren, eine ganze Generation zu diffamieren und zu verleugnen und wegen ihrer Bedenken zu #Artikel13/#Artikel17 als #bots zu bezeichnen.
Read 6 tweets
Ich bin ver├Ąrgert und entt├Ąuscht ├╝ber den Ton und Darstellung der Debatte um die EU #CopyrightDirective in vielen Medien. Deshalb hier mein eigener kleiner Beitrag zur Versachlichung. Thread 1/x #Urheberrechtsreform #artikel13 #Artikel12 #Artikel11
Vorwurf: Die Gegner der Urheberrechtsreform wollen nicht, dass Urheber fair verg├╝tet werden sondern Kostenloskultur im Internet.
Antwort: Niemand bestreitet den Bedarf einer Urheberrechtsreform, die faire Verg├╝tung von Urhebern in digitalen Medien sichert. 2/x
Das Urheberecht muss tats├Ąchlich dringend reformiert werden, um f├╝r die digitale Kommunikation geeignet zu sein. Der aktuelle Reformvorschlag leistet aber genau das nicht! Statt neue Verg├╝tungsmodelle und neue Ausnahmen zu schaffen, zementiert er den Status quo. 3/x
Read 13 tweets
Viele freie K├╝nstler:innen verteidigen die EU-Urheberrechtsreform, weil sie glauben, dass das InternetÔäó ihnen etwas wegn├Ąhme. Dabei ist der wahre Konflikt ein anderer. Thread:
1/x Kern ist immer noch das alte Narrativ der Raubkopie. K├╝nstler:innen glauben, dass sie Einkommen verlieren, wenn die Leute Inhalte im Netz tauschen. Teilweise stimmt das sogar. Daran ├Ąndert die Reform aber nichts. Schauen wir uns die Situation an, in der K├╝nstler:innen stecken
2/x Fr├╝her: Du machst Musik, schreibst usw. Wenn du davon leben wolltest, musstest du einen Verlag, ein Label oder einen anderen Content-Verwerter von deinem Werk ├╝berzeugen. Findest du keinen, findest du nicht statt. Nix mit Geld.
Read 16 tweets
Ein Problem, dass ich bei der Urheberrechtsdebatte sehe ist, dass es von einigen Leuten als rein Schwarz/Wei├č angesehen wird.

Abgesehen von Urheberrechtsregelungen AUSSERHALB Europas, gibt es auch "Urheberrechtsverletzungen ", die von den Inhabern gedulded, (1/24)
wenn nicht sogar akzeptiert oder sogar ermutigt werden.

Fanfiction, FanArt oder Cosplay Beispielsweise. Das ist Ausdruck der Fan-Kultur zu B├╝chern, Filmen, Serien, Comics und Spielen.

Diese Urheberrechtsverletzungen sind aber auch ein wenig Werbung f├╝r die Werke (2/24)
und verursachen keinen Verlust f├╝r die Firmen.

Manche Leute w├╝rden warscheinlich sagen "die sollen ihre "Kreativit├Ąt" nehmen und was eigenes machen!". Aber darum geht es nicht. Ein paar Leute die so angefangen haben, haben dann eigene Werke kreirt, oder wurden sogar (3/24)
Read 37 tweets
1/x Bei den Protesten gegen die EU-Urheberrechtsreform wird fast nur ├╝ber #Uploadfilter und #Artikel13 debattiert. Das ist alles richtig, aber nur ein kleiner Teil der Story. Eigentlich ist alles noch viel schlimmer. Thread:
2/x Zun├Ąchst stimmt, dass Uploadfilter nicht w├Ârtlich im Gesetz stehen. Aber Plattformen m├╝ssen Inhalte k├╝nftig ├╝berpr├╝fen, und das geht bei Milliarden von Uploads nur automatisiert. @saschalobo hat das in seiner Kolumne gut erkl├Ąrt. spiegel.de/netzwelt/web/aÔÇŽ
3/x Trotzdem tun @AxelVossMdEP und seine Freunde scheinheilig so, als ginge es nicht um #Uploadfilter. Dabei sind solche Filter zentral f├╝r ein anderes Gesetzesvorhaben, das den Upload "terroristischer Inhalte" unterbinden soll. Ausgang offen. europarl.europa.eu/sides/getDoc.dÔÇŽ
Read 15 tweets
Ende M├Ąrz stimmt das @Europarl_DE ├╝ber die EU-Urheberrechtsreform und damit ├╝ber #Artikel11, #Artikel12 & #Artikel13 ab. Wie kam es dazu?

Da ich keinen Bericht finden konnte, der die Hintergr├╝nde bis heute erkl├Ąrt, habe ich mit @Schlumpfkanone die Chronik nachgezeichnet:
2001: Die EU-Urheberrechtsrichtlinie wird verabschiedet. 2003 setzt sie Deutschland um und tritt in Kraft.

2010: Die EU-Kommission k├╝ndigt an, das Urheberrecht l├Ąnder├╝bergreifend vereinfachen zu wollen. 2013 beginnen Gespr├Ąche ├╝ber die Reform.
2011: @SABAM_Official, das belgische Gegenst├╝ck zur GEMA, fordert einen #Uploadfilter von Internet-Providern. Der EuGH erkl├Ąrt den Entwurf genauso wie Internet-Sperren f├╝r rechtswidrig.
Read 26 tweets
1) AUFGEMERKT, THREAD! Aussteller auf der Buchmesse gegen #Artikel13 etc + #Uploadfilter, die am 23. M├Ąrz nicht auf der Demonstration mitwirken k├Ânnen, aber ein politisches Zeichen setzen m├Âchten:
die @buchmesse erlaubt politischen Protest unter folgenden Gesichtspunkten:
2) - euer politisches Statement darf nicht Punkt 11 der Ausstellerregelung widersprechen.
- euer Schild ist nicht gr├Â├čer als A3 (ich denke, mehr Platz habt ihr eh nicht)
- ihr beleidigt keine Einzelpersonen oder werdet ausfallend.
3) Wenn ihr m├Âchtet, kann ich auch ein Template machen und hochladen, falls Bedarf besteht oder ihr vor lauter Con-Stress keine Zeit findet.
Read 7 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!