Discover and read the best of Twitter Threads about #hospitalisierungsrate

Most recents (24)

Bei den #Corona-Zahlen von Freitag gibt es einen überraschend starken Anstieg der Todeszahlen. Der Tageswert von 357 lässt den 7-Tage-Mittelwert auf 248,1 springen. Er liegt 28,7% über dem Level vor einer Woche und übertrifft erstmals den Höchststand der 3. Welle. (1/x)
Auch bei den #Corona-Neuinfektionen werden erwartungsgemäß neue Höchststände verzeichnet. Sowohl der Tageswert von 76414, als auch der 7-Tage-Mittelwert mit 57411 erreichen neue Allzeithochs. (2/x)
Bedenklich ist dabei, dass das Wachstum erstmals seit 6 Tagen wieder gestiegen ist: Der 7-Tage-Mittelwert liegt heute 31,6% über dem Wert der Vorwoche. Am Donnerstag war dieser Wachstumswert auf 25,7% gesunken. (3/x)
Read 12 tweets
Wie wird die #Hospitalisierungsinzidenz berechnet? Und ist sie ein guter Gradmesser für die Belastung des Gesundheitssystems in der Corona-Pandemie? Ein Videothread mit unserem Daten-Experten @c_endt #Hospilatisierungsrate 1/6
@c_endt 2/6
@c_endt 3/6
Read 6 tweets
Die #Corona-Zahlen erreichen auch am Dienstag wieder neue Höchststände. Der Tageswert der Neuinfektionen von 45623 lässt den 7-Tage-Mittelwert mit 50.451 erstmals über die 50000-Marke steigen. (1/x)
Der 7-Tage-Mittelwert liegt damit 29,7% höher als vor einer Woche. Dieses Wachstumstempo hat sich in den letzten Tagen bei 30% eingependelt, nachdem es zuvor wochenlang im Schnitt bei 40% lag. (2/x)
Das könnte eine leicht positive Nachricht sein, weil der Anstieg nicht mehr ganz so schnell ist. Vielleicht macht sich hier aber auch schon bemerkbar, dass die Labore überlastet sind. Ich bin gespannt auf die Zahlen von @ALMevTeam, die immer Dienstags veröffentlicht werden.(3/x)
Read 10 tweets
Die #Corona-Zahlen erreichen am Sonntag einen weiteren Höchststand. Der Tageswert der neu registrierten Infektionen von 42.727 lässt den 7-Tage-Mittelwert auf 46.639 steigen. Das ist am 13. Tag in Folge ein neues Allzeithoch. (1/x)
Das Wachstumstempo hat sich in den letzten Tagen leicht verringert. Der 7-Tage-Mittelwert liegt heute 31,1% über dem Stand der Vorwoche. Das Wachstum ist damit am vierten Tag in Folge deutlich unter den 40%, die der Durschschnittswert des letzten Monats waren. (2/x)
Das könnte eine Verbesserung sein. Oder erste Anzeichen für ein neues Problem: die Labore kommen bei der großen Fallzahl zum Teil mit den Tests nicht mehr hinterher. Darauf hat @hdambeck vom @derspiegel hingewiesen: (3/x)
Read 12 tweets
1/ Werden die Bürger in #RheinlandPfalz richtig informiert und gewarnt?

Ein #Faktencheck.
Spoiler: ↘️ / ↘️ / ↘️ → ❓/❓ / ↗️

#ItsGateRLP
2/ Alle 3 #Leitindikatoren am fallen.↘️↘️↘️
Dies ist die oberflächliche Aussage dieses Tweets von @LUArlp.
Aber schauen wir uns die einzelnen Daten genauer an, dann differenziert sich das Bild.

↘️ / ↘️ / ↘️ wird zu ❓/❓ / ↗️
3/ #Inzidenz gesunken bei allgemein ansteigenden Trend und einer Verdoppelungszeit von 18 Tagen?

Read 15 tweets
Hat sich schon mal jemand gefragt, warum die Krankenhäuser in Sachsen fast voll sind, aber die Hospitalisierungs-Inzidenz immer noch bei gemütlichen 4.14 dümpelt? Spoiler: Es ist nur noch absurd.
1/n ImageImageImage
Die Hospitalisierungs-Inzidenz gibt an, wieviele Menschen pro 100.000 Einwohner:innen wegen einer Covid-Erkrankung stationär aufgenommen werden – sollte man meinen.
Denn tatsächlich gibt sie nur die Quote der Menschen an, die sich in den letzten sieben Tage infiziert haben und (!) hospitalisiert wurden. Warum? Die Hospitalisierungen werden dem Tag der Infektion zugeordnet. Aber: Kein Mensch infiziert sich und landet direkt in der Klinik.
Read 12 tweets
Die #Corona-Zahlen scheinen am Freitag überraschend niedrig. Das RKI hat "nur" 52.970 neue Infektionen registriert. Das ist zwar immernoch der zweithöchste Wert überhaupt, aber kein neuer dramatischer Anstieg. Das Problem dabei: Sachsen hat heute gar keine Zahlen gemeldet. (1/x) Image
Schon am Donnerstag waren die Daten aus Sachsen zu niedrig ausgefallen - weil am Mittwoch dort (und nur dort) Buß- und Bettag Feiertag war. Da Sachsen #Corona-Hotspot ist und zuvor rund 10% aller Fälle bundesweit gemeldet hat, sind die Werte nun extrem nach unten verzerrt. (2/x)
Dennoch ist der 7-Tage-Mittelwert weiter gestiegen, wenn auch etwas langsamer - nur noch 30,9% gegenüber der Vorwoche. Dennoch erreicht er auch am 11. Tag in Folge mit 43629 ein neues Allzeithoch. (3/x) Image
Read 10 tweets
#MPK
RKI empfiehlt Grenzwerte #Hospitalisierung

1,5 ➡️5 ➡️>5

@HendrikWuest verkündet
3 ➡️ 5 ➡️ 9

Ob ihr mich ver*** wollt?
#Schimpfjektiv #EindämmungLight

Gefangen in #Zeitschleife

Compact.org/notbremse
2/
Vielleicht wird in 2Wochen nachgebessert..... Hahaha... Welcome to November20.

Letztes Jahr an heißer Herdplatte verbrannt, dies Jahr fasst #MPK mit 2 Händen drauf .
Campact.org/notbremse
3/
@rki_de "Alle müssen Kontakte weitgehend reduzieren."
@RegBerlin nach #MPK "die Geimpften haben darauf gewartet, alles weiter machen zu können"
🔥🔥🔥
#allesImArsch #EindämmungLight

#NotbremseJETZT ist das nicht

Read 37 tweets
Die #Corona-Zahlen von heute, man ist geneigt zu sagen, schießen durch die Decke. Der Tageswert springt auf 65371, das sind satte 23,7% mehr als das bisherige Allzeithoch, das erst einen Tag zuvor am Mittwoch registriert worden war. (1/x)
Um den neuen #Corona-Höchststand abbilden zu können, musste ich erneut die Skala stark anpassen. Dadurch erscheinen die alten Höchststände (hier im Bild der 3. Welle) im Rückblick fast harmlos - was sie definitiv nicht waren. (2/x)
Der 7-Tage-Mittelwert steigt auf den neuen Höchststand 43010. Das sind 5,3% mehr als am Vortag, 35,9% mehr als vor einer Woche und schon 66% mehr als der alte Höchststand, der während der 2. Welle an Heiligabend 2020 registriert worden war. (3/x)
Read 12 tweets
Guten Morgen: hier die heutigen traurigen #Corona-Rekorde: Der Tagswert ist mit 52826 so hoch wie nie, der 7-Tage-Mittelwert überschreitet mit 40842 erstmals die 40000-Grenze. Das heißt: es wird in wenigen Wochen 500 Tote als Tageswert und 400 als Wochenschnitt geben. (1/x)
Das Wachstumstempo der #Corona-Infektionszahl sinkt etwas, bleibt aber dennoch hoch: Der 7-Tage-Mittelwert liegt heute 39,0% über dem Stand vor einer Woche. Bleibt es bei diesem Wachstum erreichen wir in einer Woche 60000, in 2 Wochen 80000 Fälle als beim 7-Tage-Mittelwert. (2/x)
Die Zahl der Toten nähert sich mit 294 jetzt schon der 300-Marke. Der 7-Tage-Mittelwert steigt auf 187,3, das sind 40,1% mehr als vor einer Woche. (3/x)
Read 9 tweets
Die 4. #Corona-Welle türmt sich weiter auf. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Der Tageswert der Neuinfektionen von 32.048 lässt den 7-Tage-Mittelwert auf 38.964 anwachsen. Die 7-Tage-Inzidenz steigt laut #RKI auf 312,4. (1/x)
Der 7-Tage-Mittelwert der #Corona-Infektionen liegt mittlerweile 50% über dem alten Allzeithoch, das während der 2. Welle an Weihnachten vor einem Jahr erreicht worden war. (2/x)
Und das Wachstumstempo bleibt weiter hoch. Der 7-Tage-Mittelwert liegt heute 46,3% über dem Niveau der Vorwoche. Er hat sich innerhalb von 12 Tagen verdoppelt. Bliebe es bei diesem Tempo, würde der Mittelwert Anfang Dezember auf 100.000 ansteigen. (3/x)
Read 12 tweets
Die 7-Tage-Inzidenz der #Corona-Neuinfektionen hat laut #RKI mit 303,0 erstmals die 300 Marke überschritten. Sie liegt mittlerweile mehr als 50% höher als der alte Höchstwert der 2. Welle von Dez 2020. Der Tageswert 23607 lässt den 7-Tage-Mittelwert auf 37505 steigen. (1/x)
Der 7-Tage-Mittelwert erreicht damit am 7. Tag in Folge ein neues Allzeithoch. Er liegt 49,7% über dem Stand vor einer Woche. Falls jemand etwas positives sucht: das sehr hohe Wachstumstempo hat sich seit 4 Tagen bei 50% eingependelt und steigt wenigstens nicht noch weiter. (2/x)
Die Zahl der registrierten #Corona-Toten steigt um 43, der 7-Tage-Mittelwert klettert auf 165,3, das sind 43,5% mehr als vor einer Woche. Geht das in diesem Tempo weiter wird diser Mittelwer Ende der Woche auf 200 steigen. (3/x)
Read 7 tweets
Rekorde, Rekorde, Rekorde: Die #Corona-Zahlen erreichen erwartungsgemäß neue Höchstständen: Tageswert (39676), 7-Tage-Mittelwert (29367) und Inzidenz (232,1) liegen heute höher als jemals zuvor in den fast 2 Jahren der Pandemie. (1/x)
Der Tageswert übersteigt den bisherigen Höchststand von vergangenem Freitag um 6,9%, der 7-Tage-Mittelwert den bisherigen Höchststand von gestern sogar um 10,3%. Und es ist davon auszugehen, dass die Werte in den kommenden Tagen allmorgendlich weiter getoppt werden. (2/x)
Denn das Wachstum der 4. #Corona-Welle nimmt weiter zu. Der 7-Tage-Mittelwert liegt heute 55,8% über dem Stand vor einer Woche. Ein solch hohes Wachstumstempo gab es zuletzt im Juli und im August, allerdings bei viel niedrigeren Fallzahlen. (3/x)
Read 17 tweets
Die #Corona-Zahlen brechen am Dienstag einen weiteren Rekord. Nach der Inzidenz am Montag erreicht auch der 7-Tage-Mittelwert der Neuinfektionen ein neues Allzeithoch. Er liegt mit 26622 über dem bisherigen Höchtsstand von 25851, der am 24.12.20 registriert worden war. (1/x)
Der Tageswert der #Corona-Neuinfektionen ist 21832, für Dienstage ein sehr hoher Wert wie er zuletzt während der 3. Welle im April registriert wurde. Die Inzidenz steigt laut RKI auf 213,7 - ein weiteres Allzeithoch, das in den kommenden Tagen weiter getoppt werden wird. (2/x)
Denn das Wachstumstempo der #Corona-Welle nimmt sogar noch weiter zu. Der 7-Tage-Mittelwert liegt heute 38,2% höher als vor einer Woche. Gestren lag dieser Wert noch bei 30,4%. Bei diesen Werten kommt es jedoch wegen des Allerheiligenfeiertag weiterhin zu Verzerrung. (3/x)
Read 8 tweets
Die #Corona-Pandemie hat ein neues Allzeithoch erreicht. Laut #RKI stieg die 7-Tage-Inzidenz auf 201,1. Über 200 war sie selbst an den extremsten Tagen der 2. Welle im Dezember 2020 nicht gestiegen. Der Tageswert von 15513 lässt den 7-Tage-Mittelwert auf 25.048 steigen. (1/x)
Der 7-Tage-Mittelwerte der #Corona-Neuinfektionen liegt noch minimal unter den Höchstständen an Weihnachten vor einem Jahr. Er dürfte ihn bei dem aktuell weiter hohen Wachstumstempo sehr bald übertreffen. Aktuell liegt er 30,4% über dem Wert der Vorwoche. Tendenz: steigend. (2/x)
Wichtig zu wissen: die Wochenvergleiche sind weiterhin verzerrt, weil am vergangenen Montag in einigen Bundesländern Allerheiligen ein Feiertag war. (3/x)
Read 12 tweets
Ein schneller Blick auf die #Corona-Zahlen am Samstag: sie sind nicht schön. Der Tageswert der Neuinfektionen von 34002 lässt den 7-Tage-Mittelwert auf 23261 steigen. Das ist nur noch 11% unter dem Allzeithoch vom 24.12.20. (1/x) Image
Gleichzeitig liegt der 7-Tage-Mittelwert heute fast 27% über dem Wert der Vorwoche. Das Wachstumstempo hat in den letzten Tagen wieder zugenommen. Ein neues Allzeithoch des 7-Tage-Mittelwertes im Lauf der nächsten Woche ist daher wahrscheinlich. (2/x) Image
Auch die Todeszahlen steigen in ähnlichem Tempo. Der Tageswer von 142 lässt den 7-Tage-Mittelwert auf 113,1 klettern, das sind 28% mehr als vor einer Woche. (3/x) Image
Read 6 tweets
Ach, #Corona, du machst es einem nicht leicht. Heute überall in den Schlagzeilen: Der Tageswert der #Neuinfektionen liegt mit 33.949 erstmals über dem Höchststand der 3. Welle. Mein erster Reflex: das sind viele Nachmeldungen von Allerheiligen. Doch leider ist es komplexer. (1/x)
Zunächst die gute Nachricht: der für Interpretationen wichtigere 7-Tage-Mittelwert erreicht mit 19702 ebenfalls einen Höchsstand in der 4. Welle, bleibt aber weiter unter dem Topwert der 3. Welle. Vor allem aber: er ist "nur noch" um 18,1% gegenüber der Vorwoche gestiegen. (2/x)
Das Wachstumstempo der 4. Welle hat sich also trotz des heutigen Ausreißers nach oben weiter verlangsamt. Toll. Um zu verstehen, ob dabei noch der Feiertagseffekt eine Rolle spielt, habe ich erneut die Inzidenzen der Bundesländer betrachtet. Und da wird es irritierend. (3/x)
Read 14 tweets
Die #Corona-Zahlen von Mittwoch sind erstaunlich positiv. Die Inzidenz ist laut #RKI am 2. Tag in Folge gesunken auf nun 146,6. Der 7-Tage-Mittelwert sinkt erstmals seit 6.10. auf nun 18858. Aber ist das Grund zur Freude oder nur der Feiertagseffekt? Dazu mehr im Thread. (1/x) Image
Der 7-Tage-Mittelwert der #Corona-Neuinfektionen liegt immmernoch fast 26% höher als vor einer Woche. Dieses Wachstumstempo hat sich aber in den letzten Tagen deutlich verringert. Vor knapp einer Woche stiegen die Zahlen noch doppelt so schnell. (2/x) Image
Das Problem bei den Fallzahlen dieser Woche: Am Montag war in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland wegen Allerheiligen Feiertag. An Feiertagen wird i.d. Regel weniger gestestet & Meldungen verzögern sich. Das verzerrt die Zahlen. (3/x)
Read 10 tweets
Die 4. #Corona-Welle hat heute einen neuen Höchststand erreicht. Der Tageswert der Neuinfektionen von 19.572 ist so hoch wie seit Anfang Mai nicht mehr. Der 7-Tage-Mittelwert steigt auf 11.875 und übertrifft damit den bisherigen Höchststand der 4. Welle vom 9. September. (1/x)
Das Wachstum des 7-Tage-Mittelwertes geht derzeit steil nach oben. Er liegt heute fast 38% über dem Wert vor einer Woche. Gestern lag dieser Wert noch bei 27%, vor einer Woche bei 7%. Zuletzt gab es solche #Corona-Wachstumsraten Ende August. (2/x)
Das Erreichen des neuen Höchststandes der #Corona-Neuinfektionen war in den letzten Tagen absehbar. Er wird wohl auch in den kommenden Tagen weiter steigen. Der Schwung der #Welle4b ist noch deutlicher ekennbar, wenn man wie hier die Fallentwicklung seit Juni betrachtet. (3/x)
Read 9 tweets
Nach dem Bundestag hat der @Bundesrat beschlossen, dass die Zahl der wegen #Corona in Kliniken aufgenommenen Patienten die wichtigste Messlatte für schärfere Maßnahmen sein soll. Doch die vom @rki_de errechnete #Hospitalisierungsrate ist ein zunehmend schlechter Indiaktor.(1/x)
@bundesrat @rki_de Die #Hospitalisierungsinzidenz muss durch teils Wochen verspätete Nachmeldungen nach oben korrigiert werden. Bereits in den vergangenen Woche hatte ich prognostiziert, dass die Tagswerte rund 70% zu niedrig sind. Mittelweile musste sie teils um bis zu 95% hochgesetzt werden.(2/x)
Das geht aus den neusten Zahlen hervor, die das @RKI auf seiner Seite mit wöchentlich aktualsierte Grafiken zu CoronaTrends veröffentlicht. (3/x) rki.de/DE/Content/Inf…
Read 12 tweets
Eigentlich läuft jede Entscheidung, die von der Politik in den Wochen getroffen wurde, auf die #Durchseuchung der Kinder hinaus.

Oder so: wenn man gezielt erreichen wollte, dass sich alle Kinder infizieren, ohne dass es allzu auffällig ist, sollte man genau das machen.
Man würde in Präsenzunterricht gehen, die Quarantäne praktisch abschaffen, über die Maskenpflicht nachdenken und damit es nicht jeder merkt, die #Inzidenz durch die #Hospitalisierungsrate ersetzen, weil so hohe Infektionszahlen kaschiert werden.
Meanwhile in Kuba...

...wird gezeigt wie es gehen könnte.

swp.de/politik/corona…
Read 4 tweets
Ergänzend zum gestrigen #OktoberImAugust Thread heute noch ein paar weitere Einblicke in #Hospitalisierungen #Kinderdurchseuchung
TLR: #KeineEntkopplung:
Steigt Inzidenz, steigt #Belastung der Krankenhäuser - und der niedergelassenen sowieso.
Ausführlicher im Thread:➡️
1/x
2/
Betrachtet man die #Hospitalisierungsinzidenz-en für alle Altersgruppen über den Gesamtzeitraum, sieht erstmal alles #Tutti aus, weniger als KW44/20 bis 23/21.
Aber zu den Werten gehörten auch 90.000 Tote, das wollen wir ja auch nicht wiederholen.
Wie ist der Trend?
➡️
3/
Betrachtet man letzte 2 Monate, steigt nicht nur #Hospitalisierung bei #Kinderdurchseuchung, sondern auch bei 80+ sehr deutlich,
ebenfalls 60-79Jahre steigend, ähnliche Höhe wie #Hospitalisierungsinzidenz der 0-4Jährigen.
War das zu erwarten?➡️
Read 48 tweets
#Spezifität, #Prävalenz und #falschPositive
In letzter Zeit häufen sich hier Behauptungen, oft gestützt auf Unkenntnis bei den Zusammenhängen.
1. Die falsch positiv rate (FPR), also der Fehler bei der Spezifität, kann mathematisch nie grösser sein als die gemessene Prävalenz. Image
Die beste gemessene Prävalenz war in KW28 0,59% also muss die Spezifität mindestens 99,41% sein (Spez.+FPR=100%). Zieht man die positiven Doppeltests ab, ist die FPR in KW28 sogar tatsächlich 0,47% = mind. 99,53% Spezifität.
Das ist in der Grafik unten abgebildet. Man erkennt Image
auch gleich einen weiteren Zusammenhang, der Anteil tatsächlich falsch Positiver ist stark abhängig von der Prävalenz, also Verbreitung von Corona. Ist beides gleich, Spezifität und Prävalenz hat man 100% falsch Positive.
Das sieht für KW28 optisch so aus, faktisch hatte man aber Image
Read 7 tweets
Wie gefährlich ist eigentlich eine Infektion mit SARS-CoV-2 und eine Erkrankung an #Covid19 ?

Habe ich schon mal thematisiert vor 3 Monaten aber die Statistik gibt mittlerweile neue Erkenntnisse her. Die #Hospitalisierungsrate hat sich von 19% fast halbiert auf nunmehr 10%. Image
Dabei ist der Anteil der #Hochrisikogruppe >70 (mit 85% der Verstorbenen) auf rund ein Viertel zurückgegangen, gleichzeitig aber die #Fallsterblichkeit um den Faktor 10 zurück gegangen.
Noch deutlicher wird es in der nächsten Grafik, die Sterblichkeit ist um den Faktor 7 zurück Image
gegangen. Oft wird behauptet, es läge an dem gesunkenen Altersdurchschnitt, was durch folgende Grafik jedoch widerlegt wird. In ALLEN Altersgruppen ist die Sterblichkeit um Faktor 7 zurückgegangen.

Insgesamt kann das 3 (!) Ursachen haben:
* besserer #Behandlungserfolg Image
Read 6 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!