Discover and read the best of Twitter Threads about #pflege

Most recents (24)

m.E. wird das System #Pflege nicht um eine massive, regierungs-gestützte Generalüberholung rumkommen - zeitweise oder dauerhafte Verstaatlichung von Betrieben eingeschlossen. Ich skizziere jetzt einfach mal ein Szenario, wie es für schlingernde Betriebe laufen könnte. /MS
Zuallererst übernimmt der Staat die komplette Kontrolle über einen Betrieb.
Nur so gibt es einen externen Garanten für potentielle Arbeitskräfte, dass sich Zustände auch dauerhaft ändern. Dann wird die Einrichtung auf ihr bedarfsgerechtes Personalsoll gehoben. /MS
"Bedarfsgerecht" heißt hier, dass genug Personal vorhanden ist, um den medizinischen Standards und den Bedürfnissen der Bewohner:innen/Patient:innen gerecht zu werden, ohne aus Überarbeitung Abstriche zu machen. /MS
Read 12 tweets
📢OUT NOW: 4-Tage-Woche für alle?! Unser neues Dossier zu #Arbeitszeitverkürzung.

Wir fordern die 28h-Woche zur #Umverteilung von #Arbeit, persönlich verfügbarer Zeit und Einkommen. Zusammen mit @Attacd, @ISM_e_V, @sanktionsfrei und @350Deutschland.

Mehr im 🧵 1/6
Arbeitszeitverkürzung ist notwendig für den sozial-ökologischen #Umbau und ein gutes Leben für alle! Sie ist nötig für eine gerechte Aufteilung von #Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern. 2/6
AVZ kann den Rück- & Umbau von klimaschädlicher Industrie abfedern, Beschäftigung sichern+Lohneinkommen erhalten. Sie kann Arbeitsbedingungen in Bereichen, die ausgebaut werden müssen – #Sorge, Gesundheit, #Pflege, Bildung – verbessern und dem Fachkräftemangel entgegenwirken. 3/6
Read 7 tweets
Und dann stehst du mitten in der Nacht am Bett deines Covidpatienten, hältst seine Hand und unterdrückst das aufkommende Bedürfnis zu weinen. So erschöpft sieht er aus. So schwer atmet er in Ruhe, fragt womit er das verdient hat, was das für eine grausame Erkrankung ist.
Seine Werte sind schlecht. Er möchte nicht mehr kämpfen. Keine weiteren Tage unter der NIV Maske. Und das ist ok. Wir haben es vorher so besprochen und doch bricht es mir das Herz 💔 Er ist so ein sympathischer Mensch. Stets freundlich, unendlich kooperativ. Genügsam.
Aber er möchte sich nicht mehr quälen. Seine Kinder sind erwachsen und versorgt. Seine Frau ist voriges Jahr verstorben. Er vermisst sie sehr. Sie waren über 60 Jahre verheiratet. Er bekommt noch ein wenig Morphin und ich halte weiter seine Hand. Er dämmert weg.
Read 6 tweets
Ich habe das Gefühl, dass Politik hier mehr machen muss als Gesetze, Appelle an die Unternehmen und Entbürokratisierung der Verwaltung. @hubertus_heil
Ich beobachte Reduzierung von Dienstleistungszeiten/Öffnungszeiten, Zweigstellenschließungen, Verlängerung von Lieferungszeiten
offene Ausbildungsstellen usw.,..
Was passiert, wenn sich jemand aus dem Ausland (mit B2-Deutsch, Studium, Berufserfahrung) auf eine offene Stelle bewirbt? - wurde das mal "analysiert"?

Ich habe versucht, Fachkräften mit Bachelor Elektrotechnik und Maschinenbau eine Arbeits-
stelle zu suchen, weil diese nach 200 Bewerbungen auf offene Stellen aufgegeben haben. Aber meine Erfahrung war da ebenso ernüchternd.

Eigentlich bin ich im Gesundheitswesen tätig. Diese Techniker, Ingenieure usw. kommen aber zu mir, weil sie denken, über ein Visum zur
Read 4 tweets
Wenn der #Rettungsdienst zwei Mal klingelt.

Ein Thread über das verfehlte System des #KVB und der 116117

1/
Fall #1 Es ist Sonntag Nachmittag, die Sonne scheint nicht, es ist nass und kalt.
Wir werden alarmiert zu „Rückenschmerzen“ - ältere Dame, Innenstadt.
Wir fahren mit #Blaulicht hin - denn es können auch eine akut lebensbedrohliche #Erkrankung oder stärkste #Schmerzen sein.

2/
Am #Einsatzort, einer innerstädtischen, sehr engen Wohnstrasse müssen wir mit unserem 5,5 Tonner leider die Straße „dicht“ machen. Es bot sich keine andere Möglichkeit. Schließlich geht es in der #Notfallrettung um Zeit. Um Leben, Tod oder bleibende körperliche Schäden.

3/
Read 21 tweets
Anonyme Aussage einer Pflegefachkraft. DAS sind die Zustände aktuell in der #Pflege. Menschen sterben, weil sie nicht versorgt werden können. Für mich nicht zu ertragen. Wissen Sie davon, @Karl_Lauterbach ?
Den ganzen Bericht @ZDFfrontal gibt es jetzt hier:
Read 4 tweets
Wer glaubt, dass der #Pflegenotstand nur bedeutet, dass ein paar Pflegepersonen ausgebrannt werden, liegt ziemlich falsch.

Neben der medizinischen Versorgung, die nach und nach nur noch privilegierten Personen ermöglicht werden wird, wird auch die #Pflege im Heim runtergefahren.
Heißt am Ende für einen jeden: Mama, Papa, Oma oder Opa kommen wieder nach Hause und müssen dann von euch versorgt werden. Keine ambulante Hilfe mehr, außer du kannst es dir privat leisten, schlappe 3-4K€ pro Monat zu blechen.

Pflege wird es immer geben. Aber nicht für jeden.
Mich wundert es ohnehin, dass von der allgemeinen Bevölkerung da kein Aufschrei kommt, die Pflege streikt allein.

Dabei können wir gerne in die Glaskugel gucken und schauen, was an der „Pflegeheimfront“ genau passieren wird:
Read 12 tweets
Ich stelle euch die fleißigsten Mitarbeiter unseres Hauses vor. 😉

Sie sind 24/7 im Einsatz, brauchen kein frei und sorgen dafür, dass sich unsere Bewohner weniger einsam fühlen.

Das hier ist Lambi, ein Geschenk von der Tochter des Herren, die leider nicht so oft da sein kann. Image
Als nächstes haben wir das unzertrennliche Duo Fritz (links) und Max (rechts). Beides Geschenke der Eltern unserer Dame, die bereits verstorben sind.

Sie dienen als gute Freunde und sind gleichzeitig Erinnerungsstücke. Image
Und zu guter Letzt möchte ich euch Minka vorstellen. Sie unterstützt ihre Dame beim Abpolstern ihres Armes bei bestehender Hemiplegie.

Ist ebenfalls ein Geschenk, allerdings des Enkels, der viele Katzen besitzt und ihr deswegen auch eine geschenkt hat. Image
Read 4 tweets
Die Unterstützung der #Kinderkliniken durch #Pflege aus dem Erwachsenenbereich wird nicht reichen - sind diese doch ebenfalls erheblich ausgedünnt oder für die Arbeit mit Kindern nicht entsprechend ausgebildet. Es braucht ein mutiges umfassendes Vorgehen. #Medizinbrennt

1/5
12.000 #Pflegekräfte sind arbeitssuchend. Es müssen finanzielle und strukturelle Voraussetzungen geschaffen werden, um diese Menschen wieder einsetzen zu können (u.a. mit dem Ende der einrichtungsbezogenen Impfpflicht).

2/5
aerzteblatt.de/nachrichten/13…
Es braucht Investitionen in Personal und Infrastruktur. 0,5 Milliarden wurden für die nächsten 2 Jahre versprochen. Wofür in Deutschland mehr Geld da ist? Z.B. für die Rettung der Lufthansa (9 Milliarden) und die Berliner Stadtautobahn (>1 Milliarde).

3/5
berliner-zeitung.de/mensch-metropo…
Read 5 tweets
Es war ein Morgen im Herbst der ersten Covid-Wellen. Kurz nach 6:00 Uhr. Schichtbeginn auf einer internistischen Intensivstation eines großen, überregionalen Klinikums.

Für mich war es die 1. Schicht als NotSan-Schüler auf ITS - aber nicht die 1. insgesamt auf Intensiv.
1/
#ITS
Wir, dem ich zugeteilte PAL und ich, waren drei Räume zugewiesen. Auch eine Art Aufnahmezimmer.
Dort lag seit dem Vorabend ein Patient. Er kam fussläufig selbst in die ZNA.
Drei Mal wurde er seither reanimiert.
2/
#pflegebrennt
Er kam, weil er sich unwohl fühlte. Plötzlich. An #Covid dachte zunächst niemand. Die normale Diagnostik lief - EKG, Blutdruck, Temperatur, Blutentnahme fürs Labor, Anamnesegespräch.

3/
Read 25 tweets
Das notorische „Weiter So“, „Wird schon - Irgendwie“ von Regierungsakteur*innen ist schwer zu ertragen. Leidenschaft scheint nur dann zu entfachen, wenn es darum geht die eigene Untätigkeit wortreich in Zirkelschlüssen zu verteidigen. Es macht sehr müde.

#ZeigKlimagefühle

1/7
Ob #Klimakrise im Allgemeinen, oder #Corona, #Energie, #Verkehr, Gesundheitswesen und #Pflege im Speziellen, die lebensgefährlichen Krisen multiplizieren sich.

Leben, Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden vieler Menschen stehen auf dem Spiel.

2/7
In den am meisten von der #Klimakrise betroffenen Regionen heute schon in entsetzlichem Ausmaß. Viele Menschen sind zurecht erschöpft, verzweifelt und besorgt.

3/7
Read 7 tweets
Wenn #Pflege sich "wehrt", dann sieht das folgendermaßen aus - IMMER!

Normalstation 38 Patient*innen.
Durch Pflegefachpersonenmangel eig nur max. 30 Betten betreibbar. Und das sind schon zuviele, da oft nur 2 Pflegefachleute im Dienst sind.

Steht im TVE.
Steht in der PpUGV.
Man protestiert dagegen.
Lehnt sich auf.
Beschwert sich.
Nicht weil man faul ist, sondern weil man nicht bedarfsgerecht pflegen kann und darf. Weil jede weitere Aufgabe schon "on top top" ist und man nicht mehr weiß, wo man anfangen soll.
Der Einspruch wirkt.
Es wird untersagt, dass mehr Betten belegt werden als vorhanden.

Obacht!
Die #Pflege kämpft darum in Minimalbesetzung eine NPR von 1:15 einhalten zu DÜRFEN! Man mag nicht 1:irgendwas schlechter, weil man weiß, dass es scheiße wird und gefährlich.
Read 16 tweets
Weil es schade ist, dass die #Acura-Kliniken nicht hier auf Twitter sind, Ihr aber sonst das beste verpasst, hier ein deutlicher Facebook-Post zu #Lauterbach in Wort und Bild. (1/x) #pflegebrennt #schwereSchichtdienste #schwereSchuld #Pflege facebook.com/ACURABadenBade…
"Scheisse Karl, da hast Du uns aber erwischt. Gegen ihren Willen zwingen wir Nacht um Nacht unsere Krankenschwestern in den bösen Schicht- und Nachtdienst, damit unsere faulen Ärzte ein bisschen Party machen können.
Und unsere Betriebsräte anstatt sich vor die hilflosen Kolleginnen zu stellen, die saufen einfach mit. Ändern wir jetzt natürlich sofort.

Im Ernst, Du bist als Minister langsam ohne weitere psychiatrische Untersuchungen dauerhaft dienstunfähig.
Read 13 tweets
Puh… Was für ein #Frühdienst … Liebe Angehörige, die Fachkräfte in der ambulanten Pflege sind keine „Erfüllungsgehilfen“ der Kinder von Pat.! Wenn eine mündige Pat. das Duschen ablehnt, dann hilft auch kein Zettel auf dem steht: 1/2
„Hallo! Meine Mutter MUSS heute geduscht werden! 😉!“
Und auch Zettel wie „Sagen Sie meiner Mutter, wenn sie heute nicht aufstehen will, dann gibt es ein Donnerwetter!“ sind unangebracht. Wir arbeiten gerne aktivierend und empathisch, 2/2
aber der Patientenwille ist auch noch da! Wir versorgen Ihre Angehörigen gerne in diesem Rahmen und wirken bestärkend und auch manchmal vehement auf PatientInnen ein, aber wir ZWINGEN niemanden zu etwas…! Vielen Dank für das Verständnis. #ambulant #pflege
Read 3 tweets
Manchmal weiß ich nicht, was wir hier noch tun. Internistische Intensivtherapie ist nicht selten frustran - und das absehbar, aber dennoch treibt man es bis zum bitteren Ende.

Mich belastet das zunehmend. Zuzusehen wie Menschen zerfallen und gleichzeitig Prävention zu betreiben.
Du weißt, sie werden sterben, aber man tut alles dafür, dass sie keine Lagerungsschäden bekommen, keine Pneumonie, keine Folgeerkrankungen oder Beeinträchtigungen nach der ITS-Therapie. Lebensqualität erhalten. Leben wieder lebenswert machen.

Leben. Ein bloßer Begriff.
Da liegt sie nun. Die Pat. mit der Pneumonitis. Eine Folge der Chemotherapie bei metastasiertem Speiseröhren-CA. Eine Komplikation. Eine Nebenwirkung. Dennoch setzen wir alles daran, dass man diese Pat. rettet. Sie darf nicht sterben an der Pneumonitis. Sie muss sterben am Krebs.
Read 12 tweets
HAHA LOL.

Die ambulante Pflegekraft darf ihren Firmenwagen privat nutzen.

HAHA LOL. /TN #Lindner #FDP #Dienstwagenprivileg
Öfters ist es eher so, dass die ambulante Pflegekraft ihren Privatwagen für die Arbeit nutzen muss. 🤣 /TN
Demnächst erzählt uns die wohlstandsverwahrloste #FDP auch noch, dass die ambulante Pflegekraft eine:n Fahrer:in besitzt. /TN #Pflege
Read 4 tweets
Bildet #Twitter die Realiät ab?
Gegenfrage: Bildet deine Tageszeitung die Realität ab? Dein Nachrichtenkonsum außerhalb von Twitter? /TN
Wie immer kommt es darauf an, was man daraus macht.

Twitter hat den Vorteil, dass es weitaus mehr Einblicke in die Realität gibt, wenn man sich vielfältig hier informiert.

Das schafft keine Tageszeitung. Das schafft auch kein Nachrichtenkonsum außerhalb von Twitter. /TN
Denn Twitter hat den Vorteil, dass nicht jemand vorselektiert, was in der eigenen Wahrnehmung "wichtig" ist. Hier können die Menschen selbst Einblick in ihr Leben geben und sich selbst an Diskussionen beteiligen. Großer Vorteil. /TN
Read 5 tweets
#Notaufnahme|n arbeiten seit langem über jedes Limit hinaus. #Notfallmedizin|ische Strukturen & Prozesse im Zusammenspiel zwischen #Rettungsdienst, ambulanter Versorgung & stationärer Behandlung sind veraltet.
Zwischen d. Fronten stehen d. #Notaufnahme|n.

google.com/amp/s/amp.zdf.…
Einerseits stets zur #notfallmedizin|ischen Versorgung verpflichtet, werden d. überlasteten #Notaufnahme|n von vielerlei Seiten bewusst missbraucht. Andererseits stehen in vielen Beispielen keine ambulanten & rasch anzusteuernden Ressourcen als Alternative zur Verfügung.
Gleichzeitig gehören #Notaufnahme|n zu den letzten Abteilungen in Krankenhäusern, die keine Personaluntergrenze erfüllen müssen. Auch für die Refinanzierung von (Funktions-) #Pflege|kräften fehlt ein eindeutiges Statement von G-BA & Gesetzgeber.
Read 7 tweets
Oh Mann das ist genau die Steilvorlage die ich gebraucht habe. Kleine Geschichte aus den letzten Wochen: wir waren mal wieder zu zweit im Spätdienst. Mein Mitkollege ist schon etwas älter (um die 60). Ich kenne ihn schon ein paar Jahren. Da er dazu neigt sich selbst zu viel /1
zuzumuten und er seit einiger Zeit auch selbst krank ist wollte ich ihm an diesem Tag die schwere Arbeit, sprich die Körperpflege unserer Rollstuhlfahrer, ersparen. Also hab ich an dem Tag ordentlich Gas gegeben damit er so wenig in die Pflege muss wie möglich. Ich habe war /2
dann selbst allerdings irgendwann immens in Hektik und bin unachtsam geworden. Ich wollte eine Rollstuhlfahrerin zur Körperpflege ins Bett mobilisieren. Ich weiß nicht was genau passiert ist auf jeden Fall war ich zu hastig und merkte plötzlich einen Schmerz in den Schultern /3
Read 7 tweets
Wie verzweifelt man in der #Pflege irgendwen sucht, zeigt das Beispiel eines Mannes, der sich als fachfremder bei einem Pflegedienst bewarb, 3 Tage Probe arbeiten durfte und am 3. Tag sein Kind mit zur Arbeit brachte 🤨. Man nahm ihn nicht, weil er distanzlos und sexistisch war.
Ich weiß nicht, wie in Zukunft die Pflege in Deutschland aussehen soll, aber ich finde, dass ihr wissen solltet, dass wir auf etwas zusteuern, was noch mehr Leben kosten wird, wie es das jetzt eh schon tut.

Weg vom #Selbstverständlichkeitsberuf, hin zum #Beliebigkeitsberuf.
Es gibt faktisch keine großartigen Anforderungen mehr an die Fachlichkeit. Wer will, der darf. Egal ob dafür geeignet oder nicht. Wird schon gut gehen.

Wir sind über den "Point of no return" mittlerweile hinaus. In den nächsten 2-3 Jahrzehnten wird sich nichts positiv ändern.
Read 11 tweets
Thema emotionale Erpressbarkeit in der #Pflege : ich arbeite jetzt schon seit über 2 Monaten wg Personalmangels am Limit. Mein Rücken tut so weh das ich morgens schon nicht mehr aus dem Bett komme, mein Knie schmerzt ohne Ende und ich bin ehrlich psychisch bin ich auch völlig /1
erschöpft. Nicht nur mein Körper sondern auch mein Privatleben leidet momentan immens darunter. Zu viele Kolleg*innen sind zur Zeit in Urlaub und krank. Meine Frau sagt auch seit Wochen schon zu mir „geh zum Arzt melde dich krank“. Aber was dann? Ich hab die nächsten 2 Tage /2
wieder Spätdienst zu zweit mit einem Kollegen. Ich will ihn nicht allein lassen. Ich will nicht das die Wenigen Kolleg*innen die noch da sind wieder einspringen müssen. Ich will nicht das der Kollege im Notfall wieder mit einer Wohnheimfremden Kraft aus nem Nachbarhaus /3
Read 4 tweets
Ihr wolltet es, ihr kriegt es:

Der ultimative🧵zum Thema #Pflegenotstand aus der Sicht der #Pflege. Probleme, die ich in meinen Stationen im Pflegeheim, auf der Sozialstation, in der Reha sowie in der Psychiatrie beobachten konnte. Und wie man sie lösen kann. 👇
Punkt 1) DRG - Fallbezogene Diagnosen

Das DRG-System wurde 2003 eingeführt, um die Abrechnung im Gesundheitswesen zu vereinfachen, indem div. Diagnosen zu Fällen zusammenfügt und dafür einen pauschalen Betrag X für die Behandlung ausgezahlt wird. Problematisch wird das Ganze,
wenn eine Therapie nicht nach Schema F funktioniert. Beispielsweise in der Psychiatrie. Dort muss Therapie X bei Diagnose Y nicht anschlagen und dadurch entstehen die „Drehtürpatienten“: Das Budget für den Patienten ist aufgebraucht ehe er austherapiert ist und wird so entlassen
Read 33 tweets
Es ist schon derbe Ironie, dass nach Jahrzehnten der BWL-Wunscherfüller-Hotshit

"#Pflege entlassen"

nun gefolgt wird von

"#Pflege entlasten"

und man in pflegerisch mittlerweile ausgemergelten Kliniken + Heimen den Bullshit-Recruitingcontest um die größte "Entlastung" fährt.
Na dann, viel Freude beim rumprobieren.

Ich verrat' euch mal ein Geheimnis: Keiner wird es je wagen so aggressiv die Arbeitsbedingungen zu verändern, zu "entlasten" (wovon auch immer), dass man so attraktiv wird und in Scharen Personal anzieht.

Warum? Wettbewerb.
Nach den hiesigen Verhandl. zum TV-E hätte man das Potential gehabt, die Kliniken im Umland "leerzusaugen".
Macht man das? Nein.

Klar, hätte man dadurch evtl. genug Pflegefachpersonal rekrutieren können. Aber es hätte bedeutet, dass Andere nicht mehr existieren können.
Read 4 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!