Discover and read the best of Twitter Threads about #precht

Most recents (20)

In ihrer Medienschelte wirken #Precht und #Welzer genauso glaubwürdig, als ob sich #Putin jetzt vehement über den Ausbruch des Krieges in der #Ukraine beklagen würde. Oder darüber, dass die von ihm ausgelöste „militärische Spezialoperation“ einen für ihn unguten Verlauf vernimmt.
/2
Mit anderen Worten: #Precht und #Welzer haben sich von Anfang an als zentrale Akteure in genau dem #Medien-Spektakel als Dorian Grays der Aufmerksamkeitsökoomie inszeniert, über dessen Ausgang sie sich jetzt beklagen.
/3

Über dem gesamten Argumentationsgebäude von #Precht und #Welzwr hängt eine Mischung von abgrundtiefer Arroganz und Zynismus, elitärer Frustration und anti-demokratischem Geist.
Read 6 tweets
Precht - ein Rant:
Es tut mir leid, aber ich kann es noch nicht ziehen lassen. Denn @MelAmann bringt das Kernproblem exzellent auf den Punkt: statt die Medienberichterstattung zu analysieren (wie Leute das alle Naslang machen, btw), haben #Precht und

br.de/radio/bayern2/…
#Welzer einfach ihre persönliche Wahrnehmung aufgeschrieben und als Wahrheit verkauft. Das aber ist - ich kann das nicht genug betonen - *exakt das Gegenteil* von Wissenschaft. Nicht nur hat Precht keinen blassen Schimmer von den Themen, zu denen er regelmäßig
seine persönliche Meinung raushaut (wie auch? Expertise muss ja hart erarbeitet werden), was Grund genug wäre, ihn nur noch als "Typ mit Meinung" einzuladen statt als "Philosoph" (wenn uberhaupt), denn ohne jegliche Expertise ist seine Meinung exakt soviel wert wie die von
Read 10 tweets
"Wenn ich's doch sage, Harald, @derspiegel macht Journalismus wie im [druckst] *vorm Kalten Krieg*. Hab ich schon 2014 gesagt!"
Ja, das hat #Precht 2014 wirklich so gesagt. Und wir wissen alle, was vor dem Kalten Krieg war. Und leider wurde da redaktionell nicht gegengesteuert! Image
Ein Interview wie ein Gesamtunfall, in dem Precht schon 2014 von einer "medialen Mobilmachung" spricht, dass EU und NATO Schuld sind und Russland legitime Interessen in der Ukraine habe und dann lobt er indirekt die Krim-Annektion. Image
Was ich andeuten will, ich fürchte, Precht sind *die Medien* egal, ist auch Twitter egal, er will halt einfach nur sein Kremlnähe ohne Widerspruch ausleben wie im Kurier-Interview und der Harald ist halt so ein Revoluzzertyp, da haben sich zwei gefunden.
Read 5 tweets
Na, Bock auf ein kleine Zeitreise ins Jahr 2014? #AusGruenden Image
Montagsdemos, Querfront, ach, es ist doch alles so traurig. Plenarrede von @MarieluiseBeck zum Linken-Antrag auf Ende der Russland-Sanktionen. Image
Image
Read 5 tweets
"Wir leben heute in einer Mediokratie, Medienwissenschaftler nennen das so" ist eine weitere wissenschaftlich unhaltbare Aussage von #Precht. „Mediokratie“, die Herrschaft der Medien (analog zu "Virokratie" - Herrschaft der Virologen), ist eine überspitzte & veraltete These (1/4)
Der Politikwissenschaftler Thomas Meyer hat den Begriff "Mediokratie" 2001 geprägt. Demnach ersetzt die Medienmacht (v.a. bezog er sich aufs Fernsehen) die Macht des Demos und demokratischer Institutionen. In der Literatur wurde die These vielfach als überzogen kritisiert. (2/4)
"Heute" kann von Meyers Mediokratie noch weniger die Rede sein: Die Digitalisierung hat die Machtverhältnisse verändert, politische Akteure sind auf Journalismus weniger angewiesen, können mit Social Media direkt kommunizieren. Plattformen haben dagegen an Einfluss gewonnen (3/4)
Read 4 tweets
„Totaler Vertrauensverlust in die Medien“ wurde bei #Lanz behauptet. Zum Medienvertrauen sollte man die Medienwissenschaft konsultieren: Seit 2008 hat sich der Anteil der „Medienvertrauenden“ in der Bevölkerung fast verdoppelt. Sagt das @ifp_mainz, an dem ich auch forschen durfte Image
Hier die Behauptung zum „totalen Vertrauensverlust in die Medien“
Und hier die Studie zum Medienvertrauen: ard-media.de/fileadmin/user…
Read 6 tweets
Wir gratulieren Herrn #Precht ganz herzlich zum Aufstieg in den Mansplaining-Meme-Olymp. Mansplaining Club Meme; Mann quatscht eine sichtlich desinteMann redet auf eine desinteressierte Frau einMuskulöser Mann mit Bier redet auf eine sichtlich irritiertPrecht beim Mansplaining gegenüber Melanie Amann.
Diese Geste einfach.
Die Geste wäre nur legitim, hätte Frau Amann vorher vorgeschlagen, man könne doch einfach nach Mordor reinspazieren.
Read 3 tweets
Was mir ernsthaft Sorgen macht: Wie nonchalant sich eine zunehmende Zahl deutscher Intellektueller bei den Narrativen aus der rechten Verschwörungsecke bedient, obwohl sie dort nie hingehörten. Sind #Corona und #Russland Schuld? Einige Beispiele im Thread:
Philosoph R.D. #Precht (Autor wirklich lesenswerter Werke) nahm schon im vergangenen Jahr #Impfgegner in Schutz. Nun hat er mit dem Soziologen @HaraldWelzer das Erscheinen eines Buches angekündigt, in dem sie von der „Selbstgleichschaltung“ der Massenmedien fabulieren...
...ein Begriff, der sonst nur im Zusammenhang mit der NS-Diktatur und dem vorauseilendem Gehorsam der Medien im Dritten Reich gebraucht wird. tagesspiegel.de/gesellschaft/m…
Read 14 tweets
Wenn ich #Precht richtig verstanden habe, stört ihn das wir im #Jemen weggeschaut haben als da 300.000Menschen gestorben sind und als Konsequenz daraus fordert er, dass wir deswegen in der #Ukraine️ auch weggucken.

Ist schon eine bestechende Logik.🧐
Das Hauptproblem bei #Precht ist für mich allerdings ein anderes: Ich finde mit seiner Inkompetenz bei den Themen strategische Kriegsführung und Pandemiebekämpfung diskreditiert der studierte Germanist all seine schlauen Gedanken zu gesellschaftlichen und sozialen Entwicklungen.
Das Ergebnis ist: Selbstrufschädigung auf höchstem Niveau. Dabei gibt es ja Bereiche in denen #Precht intelligente Dinge gesagt hat. Streitbar vielleicht aber eben nicht dumm. Das war aber schon beim Pandemie-Thema nicht mehr so und bei #Ukraine wirkt er vollends lost.
Read 6 tweets
#Precht kauft Twitter
.. zusammen.
Read 3 tweets
♦️UNTERSCHIEDE IN DEN OFFENEN BRIEFEN – ein Thread.

Brief 1 vom 29. April 2022: emma.de/artikel/offene…
Brief 2 vom 29. Juni 2022: zeit.de/2022/27/ukrain…

Offener Brief, Russland, Putin, Ukraine, schwere Waffen, Lumpenpazifismus, Appeasement, Waffenstillstand, Deutschland, USA
I KRIEGSMÜDIKEIT STATT ATOMTOD
In Brief 1 dominierte noch die Konstruktion einer apokalyptischen Lähmungsszenarios. Dieses narrative Element diente dazu, sich in einem imaginierten endgeschichtlich-postheorischen Zustand «einzuloggen».
Die implizite Behauptung war, dass wir mit der Lieferung schwerer Waffen nicht nur von diesem endgeschichtlich-postheorischen Zustand «hinabfallen», sondern uns der signifikanten Gefahr einer totalen Sofortzerstörung aussetzen würden. So beginnt Brief 1 im ersten Abschnitt
Read 38 tweets
19th CENTURY EUROCENTRISM SHAPES TODAY’S PUTIN APPEASEMENT

Thread – Part V – “How ‘Vladi the Provoked’ attracts clueless narcissists”

#Russia #Donbas #Ukraine @TimothyDSnyder @anneapplebaum #Merkel #NATO #SPD #Offenerbrief #colonial #Putin #Waffen #Zelensky #Melnyk Image
60/ INTRO: Assumption is that Putin appeaser views follow the stereotypes set out in the MATRIX in Fig. 19. The MATRIX is discussed in Part 1 (tweets 3-9).

#Nato #colonial #Ukraine #Russia #Waffen #Merkel Image
Read 19 tweets
Bluff oder Eingeständnis des Scheiterns? Nach dem Scheitern der Blitzkrieg-Strategie gegen die #Ukraine verkündet der russische Generalstab die Konzentration auf die "Befreiung" des Donbas als Kriegsziel. #StopPutinsWar 1/10 eng.mil.ru/en/special_ope…
Phase eins der Invasion - die "Demilitarisierung" der #Ukraine - sei erfolgreich abgeschlossen. Es sei nie Ziel gewesen, Kiyv, Kharkiv und andere Städte zu erobern (=> die Trauben sind mir zu sauer, sagte der Fuchs). /2
Für die zivilen Opfer des Krieges sei die politische und militärische Führung der #Ukraine verantwortlich (=> wer sich wehrt, macht sich schuldig). Mit seinen Waffenlieferungen verlängere der Westen nur das Leiden der Bevölkerung (=> wie auch der feine Herr #Precht sagt). /3
Read 10 tweets
Ich habe ein wenig darüber nachgedacht, ob ich zur Aussage von #Precht zur Rationalität einer ukrainischen Aufgabe Stellung beziehen soll, sind doch gerade hier auf Twitter schon sehr schnell viele Leute mit ihren Meinungen unterwegs... Ich möchte es wagen.

1/
Was sagte Precht? Ich versuche es kurz zusammenfassen: Er ist der Meinung, dass eine Kapitulation der Ukraine nur rational wäre, denn sie ist der russischen Armee vollkommen unterlegen und mit ihrer Gegenwehr würde es nur noch mehr Opfer geben.

2/
Hat er damit nun unrecht? Ja und Nein. Nein, im Sinne, dass eine Kapitulation und die vollständige Erfüllung der russischen Forderungen das Leben vieler Ukrainer*innen retten könnte. Aber er übersieht etwas sehr wichtiges: Die Ukrainer kämpfen für ihre Souveränität.

3/
Read 14 tweets
Hat Rest-Europa schon die Kapitulationsbedingungen von #Russland unterschrieben, um Blutvergießen bei einem möglichen Krieg zu verhindern? /TN #Precht #Ukraine
Wir wollen doch kein Nationalismus betreiben. Also werden wir doch einfach alle Russ:innen unter der Gnade Putins. XoXo /TN
🔼 Tweet bezieht sich auf diejenigen, die meinen, die Ukraine solle sich ergeben, hätte die Russen empfangen sollen, Land abgeben usw.

Ich genieße Deutschland doch zu sehr, weil ich hier sagen darf, dass Deutschland Murks ist und meine Meinung sagen darf. :) /TN
Read 4 tweets
Da ich gerne mal gegen Leute wie #Precht, #Somuncu, @JohannesVarwick & Coll. austeile:

Ich habe nichts gegen Pazifisten oder Appeasement-Befürworter. Nicht einmal gegen jene, die andere zu ihrer eigenen Sicherheit Dritten zum Fraß vorwerfen würden. 1/
Diese Positionen gehören in einer wertepluralistischen Gesellschaft wie der unseren mit zum Meinungsbild dazu und können sogar den eigenen Standpunkt in einem fragwürdigen Licht erscheinen lassen und so zur kritischen Selbstreflexion einladen.

Genauso wenig habe ich 2/
etwas gegen Hardliner und Kriegstreiber (auch wenn die im Nachkriegsdeutschland sehr selten geworden sind).

Ich habe aber etwas dagegen, wenn die Begründungen jener, vor allem deren Scheinargumente, im Diskurs nicht kritisch auseinander genommen werden und diese Ansichten 3/
Read 8 tweets
#Precht und #Flaßpöhler haben am Sonntag in einer Sendung nicht nur feinste Täter-Opfer-Umkehr in Sachen #Rassismus betrieben, sondern möchten auch noch die Perspektive von Jüdinnen:Juden auf die Shoah mit einer imaginierten "Nichtbetroffenen-Perspektive" ergänzen.1/4
Und anstatt Jüdinnen:Juden einmal eine uneingeschränkte Betroffenenperspektive zuzugestehen und zuzuhören, soll die Perspektive auf die Shoah jetzt auch mal um andere Stimmen „erweitert“ werden. Jüdinnen:Juden sollten nach dieser Logik also auch wieder schweigen? 2/4
Außerdem: Statt die Frankfurter Buchmesse in die Verantwortung zu nehmen, eine sichere Teilnahme für alle zu ermöglichen, werde Schwarze und andere Betroffene, die sich um ihre Sicherheit sorgen, für das Auseinanderdriften der Gesellschaft verantwortlich gemacht. 3/4
Read 4 tweets
Richard David #Precht diskutiert mit Svenja #Flaßpöhler und Letztere kann (ab Min. 3.00) unwidersprochen fordern, man müsse der Perspektive der Juden auch eine Perspektive der Nicht-Juden hinzufügen - was auf eine #Holocaust-Relativierung hinausläuft: 1/4
zdf.de/gesellschaft/p…
"Wir müssen dahin kommen, dass wir nicht nur die Betroffenenperspektive zulassen – die ist unbedingt notwendig. Wenn wir uns noch mal erinnern an den Holocaust, da hat man ja am Anfang immer gesagt: ›Ja, ihr Juden, ihr könnt ja eh nichts sagen zu dem ganzen Problem, ihr wart 2/4
da ja viel zu nah dran‹. Daran sieht man, wie wichtig das ist, dass man die Betroffenenperspektive auch erst mal hört. Aber: Unbedingt notwendig ist es, diese Betroffenenperspektive zu vermitteln mit einer Nichtbetroffenen-Perspektive, zum einen, weil wir alle in dieser 3/4
Read 4 tweets
Die Bekannte des Bruders meines Nachbarn war vor der ersten #Impfung kerngesund, danach hatte sie kurz Schmerzen am Arm, wurde dann ein 2. mal #geimpft und verstarb dann letzte Woche - offiziell natürlich keine #Impfreaktionen. Angeblich "Verkehrsunfall".

Kaum zu glauben!

1/2
Herr #Precht hatte 36h lang eine systemische Reaktion (v.a. Kopfscherzen, Fieber), Herr Kimmich zittert aus Angst wie #Espenlaub. Und ich sage euch jetzt, wie es bei mir war!

1. Shot: 3 Tage harmlose Reaktion rund um den Pieks
2. Shot: nix gespürt, war etwas enttäuscht

2/2
Nachwort 1

Im Podcast blubbert #Precht Undurchdachtes wie:

"Es ist nicht Aufgabe des Staates, das Krankheitsrisiko von Kindern zu verringern."

"An Grippe starben mehr als an Covid."

"Also müssen wir das Sterben an Covid frei zulassen und alle Maßnahmen sofort beenden."

🤡
Read 9 tweets
Schon mitbekommen?

Richard David #Precht ist ins Lager der Kritiker gewechselt, nachdem ihn seine zweite mRNA-Spritze "komplett umgehauen" hatte.

Er fordert das Ende der Corona-Maßnahmen und hält sie für verfassungswidrig. Wird nicht der letzte sein!
Kürzlich klang das bei #Precht noch ganz anders.

Aber Schwamm drüber - im Lager von Vernunft und Humanität ist jeder willkommen!
Hier finden Sie die Originalsendung vom 28.10.2021 auf Spotify. Auf Youtube konnte man das Original gestern noch kommentieren, heute ist es gelöscht.
open.spotify.com/episode/5onoba…
Read 4 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!