[Thread - Verantwortungsabgabe im Haushalt]

Nachdem ich den Tag gefragt habe, wie viel/ oft ihr putzt, musste ich an meinen Patientenalltag denken. Ich habe immer wieder das Gespräch (meistens mit Frauen, aber ab und an auch mit Männern), dass sie zu Hause alles alleine machen
müssen und dadurch gar keine Zeit haben etwas für sich selbst zu machen. Wenn ich dann genauer nachfrage, stellt sich allerdings meistens heraus, dass die Paare in einer Spirale festhängen. Die zwei Hauptszenarien sind folgende: Entweder Person X möchte unbedingt Hilfe und
Person Y möchte / soll helfen. Sobald allerdings geholfen wird, beschwert sich Person X, dass es nicht ihren Erwartungen entspricht. Also hört Person Y für gewöhnlich auf zu helfen. Szenario 2: Person Y möchte helfen, aber es geht Person X nicht schnell genug. Beispielsweise
lässt Person Y morgens immer die Dreckwäsche im Bad auf dem Boden liegen, was Person X nervt. Also räumt Person X die Wäsche weg und ärgert sich darüber.

In beiden Fällen „lohnt“ es sich (Konditionierung und so ^^) für Person Y nicht das Verhalten zu verändern. Im ersten
Szenario wird er nach dem Helfen „bestraft“ und im zweiten Szenario wird das nichts tun belohnt. Ja, das ist vereinfacht dargestellt, aber Person Y hat keinen Grund sich zu verändern. Da können Paare so lange offen miteinander kommunizieren wie sie wollen, wenn Person X sich
nicht auch ändert. Spannenderweise verstehen meine Patienten das immer erst, wenn ich ein Beispiel mit Hunden und Leckerlis bringe 😁

Was ich damit sagen will - die Veränderung muss auf beiden Seiten stattfinden und nicht nur auf einer - das Prinzip beschweren und alles auf
das Gegenüber schieben, hilft da nicht.

Lieblingsantwort: „Aber Frau S., ich kann die Wäsche doch nicht liegen lassen?!“

Doch, können sie. Und im Zweifel liegt sie drei Tage dort.

Eine Patientin hat das übrigens ziemlich geil durchgezogen. Weder ihre Kinder noch der Mann
haben die Teller oder Müslischalen etc. weggeräumt. Also hat sie alles stehen lassen. Abends haben alle blöd geschaut als neben dem Teller für das Abendbrot noch die Schale vom Frühstück stand. Am nächsten Morgen hat sich dann jemand dazu motiviert seine Sachen wegzuräumen. Sie
hat das dauerhaft gemacht, inzwischen räumt jeder seine Sachen weg. 😁

Falls ihr das bis hierhin gelesen habt - danke :)
Mir war gerade danach etwas Arbeitskram niederzuschreiben.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Miss Krokant.

Miss Krokant. Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!