Sebastian Fiedler, Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, zur Absage der Rassismus-Studie tagesschau.de/multimedia/vid…
Herr Fiedler, hat BDK-Vorstandsmitglied Borjans an der problematischen Schwarmintelligenz-Tagung in Erfurt Anfang September teilgenommen? (1/x)
Es wäre wichtig, darüber aufzuklären, und eine klare Distanzierung zu der Tagung auszusprechen. Es gibt nicht nur Chatgruppen. Bei der Tagung Anfang September wurde an dem Narrativ gearbeitet, dass Merkel eine sozialistische DDR-Agent sei. (2/x) web.archive.org/web/2020091705…
Zugleich wurde das Narrativ Merkel=Sozialismus mit dem Narrativ verbunden, dass der leibhaftige Teufel hinter dem Sozialismus stecke und dass es demnächst zu einer Entscheidungsschlacht zwischen den Mächten der Finsternis und des Lichts komme. (3/x)
Markus Krall war ein Hauptredner der Tagung. Krall ist Geschäftsführer von Degussa Goldhandel, Sponsor der Tagung. Krall vertritt antidemokratische Positionen und will eine Revolution, um das allgemeine Wahlrecht abzuschaffen: andreaskemper.org/2020/09/04/mar… (4/x)
Weiterer Sponsor der Tagung war die christlich-fundamentalistische CitizenGo, die ebenfalls das Narrativ verbreiten, wir seien von einem "Kulturmarxismus" unterwandert, NS=Sozialismus, Feminismus=Feminazis, alles satanisch. CitizenGo finanziert den HomophoBus. (5/x)
Epoch Times und die demokratiefeindliche "Eigentümlich frei" waren "Medienpartner" der Tagung, auf der Borjans mit Angabe seiner Vorstandsmitgliedschaft beim Bund Deutscher Kriminalbeamter, aufgelistet wurde. (6/x)
Daher die Frage an Herrn Fiedler: Hat Borjans an dieser problematischen Tagung teilgenommen und wie wird der Bund Deutscher Kriminalbeamter zukünftig mit solchen Veranstaltungen umgehen? Borjan wurde dort mit dem Zusatz (BDK) eingeladen. (7/7)

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with AndreasKemper

AndreasKemper Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @AndreasKemper

6 Sep
Okay.
Die sogenannten "Libertären", denen unser Kapitalismus nicht kapitalistisch genug ist, die Merkel als "Sozialistin" bezeichnen, staatliche Schulen und allgemeines Wahlrecht abschaffen wollen, haben den Begriff "libertär" geklaut. (1/13)
Murray Bookchin forderte, dass sich Anarchist*innen den Begriff "libertär" zurückholen sollten vimeo.com/228159522 (dank an @AntiAll3s für den Hinweis) (2/13)
Der stattdessen von Bookchin für die sogenannten "Rechtslibertären" vorgeschlagene Begriff ist "Proprietarians", "Proprietaner". Ähnlich benennt Thomas Piketty sie in seinem Buch "Kaptial und Ideologie" als "Neoproprietarier". (3/13)
Read 15 tweets
4 Sep
Der Bus der "Demo für alle" startet am Sonntag in Erfurt nach der "Schwarmintelligenz-Tagung", wo Markus Krall voraussichtlich wieder seine demokratiefeindlichen Positionen vortragen wird. Infos:
* diskursatlas.de/index.php?titl…
* andreaskemper.org/2020/09/04/mar…
* diskursatlas.de/index.php?titl…
Ist kein Bild aus dem Nazi-Regime, sondern aus den USA 1908. Es geht darum, dass in entdemokratisierten Eigentumsgesellschaften Kinderarbeit wieder erlaubt sein wird. Der Roland-Baader-Preisträger T. Froelich verteidigt Kinderarbeit und will alle staatlichen Schulen verbieten.
Wer sich für den Zusammenhang von Wahlrecht und Eigentumsgesellschaften bzw. deren neoproprietistische Ideologien interessiert, dem sei Thomas Piketty "Kapital und Ideologie" empfohlen.
Read 4 tweets
3 Sep
Dass Günter Wallraff, Alexander Kluge und Götz Aly haben den Verstand verloren.
Denn sie haben zusammen mit Markus Krall einen "Appell für freie Debattenkultur" unterzeichnet.
Ich fasse zusammen, was Krall unter "Demokratie versteht"
Minute 2: Wie schon an anderen Stellen fordert Krall, dass es eine Revolution zur "Rückeroberung (!) der Freiheit" geben müsse: "Der Baum der Freiheit muss hin und wieder mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden." (Jefferson)
Min. 5:18 "Wir müssen etliche Denkstrukturen, an die wir uns seit hundert Jahren gewöhnt haben, über Bord werfen."
Was ist vor hundert Jahren passiert? Es ist unklar, worauf Krall damit anspielen will. Da es um Demokratie geht: 1918 wurde in Deutschland die Demokratie eingeführt.
Read 18 tweets
1 Sep
Was mich rasend wütend macht:

Es gibt tatsächlich Ausgrenzung. Seit zwanzig Jahren kämpfe ich gegen die Ausgrenzung von Arbeiter*innenkindern im Bildungssystem.

Ausgrenzung aufgrund der sozialen Herkunft, nicht erst beginnend in der Grundschule. (1/13)
Arbeiter*innenkinder, Wohnungslose, Erwerbslose, Leiharbeiter*innen... DIESE Menschen werden tatsächlich ausgegrenzt, sie haben noch nicht einmal eine eigene politisch engagierte Lobby und die Vertreter*innen in Politik, Wirtschaft und den Medien sind ein anderes Milieu. (2/13)
Noch stärker wird diese Ausgrenzung, wenn sie sich intersektionell verschärft: weibliche Erwerbs- oder Wohnungslose/ Leiharbeiterinnen mit migrantischer Herkunft: Welche Stimmen haben die??? (3/13)
Read 13 tweets
27 Aug
So. Mir reicht es jetzt mit einem bestimmten Verhalten in der linken Szene. Einerseits finde ich den Begriff #Covidioten nicht gut. Er arbeitet mit einer Bilderproduktion, die nicht gut ist. Einerseits. Andererseits nervt mich genauso das Abfahren auf "verbotene Wörter".
Einerseits ist #Covidiot wirklich kein guter Begriff. Im Rahmen der Sozialeugenik und Rassenhygiene wurde der Begriff "Idiot" benutzt, um eine Menschengruppe als ^Untermenschen darzustellen, wegzuschließen, zu sterilisieren und schließlich zu töten.
Die Bilderproduktion, die mit #Covidioten einhergeht, kann sich mit der Bilderproduktion des rassenhygienischen "Idioten"-Narrativs verbinden. Damit wird diesem Narrativ zugearbeitet, statt dass es bekämpft wird. Und es wird ein schräges Bild der Coronaleugner gezeichnet.
Read 25 tweets
14 Aug
Thread:

Don Alphonso war auch an der vorschnellen Schließung des kritischen Portals Agent*in nicht unschuldig. Agent*in war wie lobbypedia.de ein Wiki zu Netzwerken und Ideologien, inhaltlich allerdings auf Antifeminismus statt auf Neoliberalismus fokussiert.

1/11
Der einzige Fehler bei Agent*in war die Herausgabe dieses Wikis bei der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung mitten im Bundestagswahlkampf. Die Böll-Stiftung knickte leider aufgrund des Drucks durch Alphonso & Co sehr schnell ein.

2/11
Ein halbes Jahr nach der vorschnellen Schließung von Agent*in flog das geheime antifeministische Netzwerk "Agenda Europe" auf. taz.de/Europas-Antife… Wir hatten im nun unzugänglichen antifeminismus-kritischen Portal Agent*in Infos zu den Akteur*innen zusammengestellt.

3/11
Read 12 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!