Jeff Bergheim Profile picture
Nothing in biology makes sense except in the light of evolution. Better done than prefect. Born @130bpm. Früher mal Schweinegrippianer. Köpper vom 5er.
27 May
Weil ich wieder auf Inhaltsstoffe von #Impfungen angesprochen wurde (mit dem Bild in der Mitte)...

Mal eine kleine Zusammenfassung.
1. "Impfungen enthalten Zellen von abgetriebenen Föten" oder werden damit hergestellt.

Hier vorgetragen von @martel_afd (auffallend oft sind es AfD-Leute oder Sympathisanten, die so etwas bringen).
Damit soll der Eindruck erweckt werden, es würden jetzt, im Jahr 2021 Föten für diesen Zweck "verbraucht".
Niederträchtig!

Tatsächlich handelt es sich um Zelllinien. Zum Beispiel WI-38 oder MRC-5. Der Ursprung sind tatsächlich abgetriebene Föten, allerdings aus den 60er-Jahren.
Read 18 tweets
25 May
Hatte grade eine Viko mit Freunden - zwei #Lehrer dabei. Die bestätigen das, was auch andere sagen:
Die wollen gar nicht zurück in den #praesenzunterricht. Die sehen die Kinder jetzt zwar nur noch halb so oft, unterrichten jetzt aber in 15er-Klassen und nicht mehr 30 und mehr.
Einer sagte, das wäre für ihn die eigentliche Erkenntnis und das wertvolle. Man hat die Kinder mal länger am Stück in kleiner Runde unterrichtet, komplette Jahrgänge über Wochen, in echt.
Auch die Kinder selbst wollen in kleinen Klassen betreut werden.
Neben der Digitalisierung ist das für mich die alles entscheidende Zukunftsaufgabe. Es ist nicht mehr zeitgemäß, in so großen Gruppen zu unterrichten. Meine Frau hat eine 32er-Klasse. Einige Schüler* hat sie erst jetzt richtig kennengelernt. Die blühen auf.
Read 4 tweets
17 May
Der Hashtag #DiviGate ist auf verschiedenen Ebenen völlig absurd und menschenverachtend.

1. Klagt hier ein ehemaliger Leiter eines Gesundheitsamtes darüber, dass das #Gesundheitssystem angeblich nicht überlastet war?
2. Auslöser ist ein Artikel aus der @welt der auf einer offenbar unkorrekten Auswertung durch Herrn #Schrappe beruht.

Zur journalistischen Sorgfaltspflicht hätte es wohl gehört, das einmal zu überprüfen, so wie es hier geschehen ist:

Man beachtet das, ignoriert aber die unzähligen Berichte von Intensivmediziner*innen.

Aber vielleicht ist diese Auswertung ohnehin gar nicht so wichtig, denn es gilt:
Read 15 tweets
16 May
Das bleibt einfach der größte Schwachsinn der Pandemie.
Abgesehen davon, dass Pürner wie so oft daneben liegt:

Eine Überlastung der #Intensivstationen ist der worst case. Es ist niemals sinnvoll sich so nahe wie möglich an einen worst case heranzutasten. NIE!

#DiviGate
Wenn 1000 Leute mit #Corona beatmet auf der Intensivstation liegen, werden 300 davon sterben. Wenn es 100 sind, sterben 30 und wenn es 10 sind, nur 3.
Wie Michael Meyer-Hermann richtig sagt: Es gibt keinen Unterschied zwischen den Maßnahmen bei geringer und bei hoher #Inzidenz.
Nahezu alle Corona-Patienten auf den #Intensivstationen liegen dort unnötig. Sie sind Opfer einer zu hohen #Inzidenz, die unter dem mit Argument zugelassen wurde, die ITS seien ja nicht überlastet.

Ich hoffe, das wird in der Rückschau als größter Fehler der Pandemie erkannt.
Read 4 tweets
16 May
Wer direkt oder indirekt sagt, man müsse so lange öffnen, wie die #Intensivstationen noch freie Betten haben, nimmt in Kauf, dass umso mehr Menschen sterben, je mehr Betten wir haben. Denn ein großer Teil der intensivpflichtigen Patienten stirbt.

#DIVIGate
Im Schnitt sind im vergangenen Jahr in jedem Bett 2-3 Menschen an Corona gestorben.
Die selben Leute, die Opfer durch verschobene Operationen oder Krebstherapien aufgrund des Lockdowns beklagen, haben kein Problem mit vollen Intensivstationen und nicht behandelten Herzinfarkten.
Wenn man das zu Ende denkt, vermeidet man Coronatote, wenn die Pflegekräfte zu Hause bleiben und die Intensivstationen geschlossen werden.
Read 5 tweets
15 May
#Nbg1505

Elijah schwafelt mal wieder ohne Punkt und Komma.
Die Regierung hat uns belogen, weil wir nicht teleportieren und in Flugtaxis herumfliegen.
Zwei Sekunden später:
Es gibt unter den 190 Staaten der Welt ein paar in denen es nicht ganz so schlimm ist wie bei uns. Image
Und nein. Das sind keine 1.000 Teilnehmer. Image
Und ist auch clever diejenigen, die da sind, die ganze Zeit von der Bühne aus zu beschimpfen, sie müssten ihren Arsch endlich hochbekommen.

Gute Nachricht: letzte #Querdenken 911-Demo...
Read 4 tweets
4 May
Ausreden der #Impfgegner:
"Warum habt ihr als #Geimpfte Angst vor #Ungeimpften, wenn eure #Impfung so toll ist? Kann euch doch egal sein."

Das war vor #Corona schon Quatsch, in einer #Pandemie aber umso mehr.

1. Nicht jeder Mensch kann geimpft werden. Ein großer Teil der Maserntoten der letzten Jahre waren Kinder, die sich im Alter von wenigen Monaten an Umgeimpften - oft Familienangehörigen - angesteckt haben und später z.B. eine SSPE entwickelt haben.
Bekannt sind auch Fälle aus Kinderarztpraxen, in denen die Übertragung im Wartezimmer passiert ist.
Read 12 tweets
3 May
#Impfgegner

Ich hab mal in der Rede einer grünen Landtagsabgeordneten aus Sachsen gehört:
"Von den 10 Masernerkrankten waren 5 #geimpft, das beweist, dass die Impfung nicht wirkt."

Ich hab ihr erklärt, dass man die Impfrate berücksichtigen muss, die damals bei 90% lag.
Dass also die fünf Masernfälle bei den Geimpften aus einer viel größeren Gruppe kamen als die fünf Fälle unter den Ungeimpften.
Analog kann man z.B. berechnen, dass bei der Masernepidemie in NRW 2006 die Wahrscheinlichkeit als Ungeimpfter zu erkranken etwa 160fach erhöht war.
Sie hat sogar angerufen - geholfen hat ihr dann dieses Bild:
Am Sambesi stehen zwanzig Zebras und eine Million Gnus. Beide Gruppen durchqueren den Fluss. jeweils zehn ertrinken.
Niemand käme auf die Idee zu sagen, Zebras schwimmen so gut wie Gnus.
Read 5 tweets
18 Apr
Zur Zeit wird gerne eine Studie aus Irland zitiert, nach der nur eine von 1000 Infektionen draußen stattfinden soll.

Damit soll gegen eine #Ausgangssperre argumentiert werden, gerne von Seiten der #FDP.

@MarcoBuschmann @KonstantinKuhle
Es wird aber nicht eine Originalstudie präsentiert, sondern ein Zeitungsartikel darüber.
standard.co.uk/news/uk/one-in…
Es gibt noch einen weiteren, der etwas kritischer mit den Zahlen umgeht, aber nicht so gerne zitiert wird: irishtimes.com/news/ireland/i…
Read 17 tweets
17 Apr
#Merz
1. Whataboutism.
2. Man muss nicht "grün-links" sein, um das peinlich zu finden.
3. Belehrungen von einem BILD-Praktikanten über politische Kompasse sind etwas, hmm, extravagant?
4. das hier:
5. Auch die eigene Parte findet das Frauenbild von @_FriedrichMerz peinlich.

br.de/nachrichten/ba…
Read 5 tweets
15 Apr
Jetzt muss man sich auch noch von denen verhöhnen lassen.
Wir mussten das exponentielle Wachstum vor sechs Wochen stoppen. Und niemand hätte sie daran gehindert. Bekannt ist das seit Januar.
MV ist im #Inzidenz-Mittelfeld.
Sie musste noch nie warten. Die #Bundesnotbremse, die nur notwendig wurde, weil auch @ManuelaSchwesig zugeguckt hat, wie die Zahlen hochgehen, wird jetzt auch noch von ihr instrumentalisiert, um ihren eigenen #MV-Plan hochzujubeln.

WIR haben viel zu lange auf SIE gewartet.
Dieses tolle Vorgehen seit Monaten hat zu einer Inzidenz von 160 geführt., Bundesdurchschnitt. Die anderen Nordländer stehen besser da, zum Teil deutlich.

Diese Eigen-PR ohne Substanz nervt einfach nur noch.

Read 4 tweets
11 Apr
Die #Modellprojekte sind kein Mittel zur "#Normalität" zurückzukehren, sondern ein Placebo zur Ruhigstellung einer lauten Minderheit. Sie tragen eher dazu bei, zu spalten.
Nachhaltig scheint das alles nicht zu sein. #Tübingen ist gescheitert, weil mies organisiert und vom Umland überrannt. #Rostock scheint das besser zu machen, aber weil da nur Rostocker mitmachen dürfen, lohnt sich das auch für keinen.
Die Politik erzeugt zwei Gruppen, wo Einheit angesagt wäre. Die einen bleiben zu Hause und ärgern sich darüber, dass die Öffnungen für die anderen den Lockdown verlängern. Und die anderen stellen fest, dass die Normalität nur vorgetäuscht ist und haben dann auch keine Lust mehr.
Read 8 tweets
9 Apr
Vielleicht sollte sich Herr #Huether mal mit einem Fachmann unterhalten.
1. Er meint wohl eher #NoCovid. Das hält er für unrealistisch und verweist auf die spanische Grippe.

Abgesehen davon, dass es wenig sinnvoll erscheint mit einer Pandemie zu vergleichen...
...deren Erreger man damals nicht einmal kannte, waren wir Mitte Februar auf dem Weg zu #NoCovid. Ohne #B117 hätten wir nur 4 Wochen so weitermachen müssen. Zusammen mit Test und Tracing wären wir jetzt nicht im Lockdown.
Und das ginge auch mit etwas härteren Maßnahmen mit B117.
Dann verweist er auf einen Nature-Artikel und schließt, dass wir trotz Herdenimmunität weiter "Corona-Infektionen und -Sterblichkeit erleben werden."

Dazu mal ein Ausschnitt aus einer Matrix aus dem vom #Huether verlinkten Nature-Artikel:
Read 12 tweets
8 Apr
Warum wussten die Lehrer:innen mit denen ich spreche, eigentlich schon vor den Ferien, dass das mit den #Schnelltests in #NRW nicht funktioniert?

= #Distanzunterricht

Warum sind #Gebauer, #Laschet, #Stamp und Co. immer die Letzten, die es merken?

Warum trifft man sich nicht zu Beginn der Ferien?
Das ist ein komplettes Verwaltungsversagen und dafür muss bitte mal jemand die Verantwortung übernehmen. Aber es duckt sich wieder jeder weg und lobt sich selbst für "verantwortliches Handeln".
Wie lange ist es bekannt, dass in Schulen getestet wird? Warum kommt niemand auf die Idee bei den Herstellern mal zu fragen, ob man nicht auf Schulbedürfnisse abgestimmte Kits bekommen kann, wenn man schon eine Abnahme von 5 Mio/Woche garantiert?
Read 4 tweets
8 Apr
Wollte heute eigentlich Pause machen - aber das geht zu weit.
Wie kann man nach einem Jahr #Pandemie immer noch so etwas posten? Als Ministerpräsident.
Zwei Antworten.
1. Wie lang ist "kurz"?
Kurz ist so lang, wie es braucht die Inzidenz nachhaltig zu senken. Das ist seit einem Jahr nicht verändert. Siehe 2.

2. Was muss geschlossen werden?
Das ist ihre Entscheidung, @MpStephanWeil. Je mehr Sie schließen, desto schneller geht es. Siehe 1.
Am längsten dauert es, wenn man einfach nur zuschaut und seltsame Tweets verfasst, statt zu handeln.
Dann nimmt man auch noch den maximalen Schaden mit.
Read 8 tweets
2 Apr
Das Scheitern des #Modellprojekt #Tuebingen ist ein Paradebeispiel dafür, wie man ein sinnvolles Werkzeug - den #Schnelltest - so falsch einsetzt, dass es keinen positiven, sondern einen negativen Effekt hat.

Und wie so oft: die Experten hatten gewarnt.
1. Scheitern
Die #Inzidenz in #Tübingen hat sich während des Versuchs von 21 auf 110 verfünffacht. Die Stadt Tübingen trägt zu 40% zur Landkreis-Inzidenz bei.
Das Argument, das auch @Karl_Lauterbach entgegengebracht wurde, Land und Stadt nicht gleichsetzen zu können, zieht nicht.
Wie ist der Vergleich zu anderen Kreisen? Schließlich steigt die Inzidenz ja überall.
Nur ein anderer Landkreis in Deutschland hat laut @zeitonline eine höhere Zunahme der #Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche:
Gießen: 145%
#Tübingen: 136%
Read 24 tweets
1 Apr
#Tübingen ist wie erwartet krachend gescheitert. Vielleicht früher als gedacht. #Eigenverantwortung funktioniert nicht, wenn man den Leuten Normalität vorgaukelt.
Der größte Schaden entsteht aber nicht in Tübingen selbst, sondern dadurch, dass hunderte Städte folgen wollen.
Auch schlecht gealtert...
Es zeigt sich auch wieder einmal, jede lockernde Maßnahme - Modellprojekt, Stufenplan oder aus auch immer - setzt niedrige Inzidenzen voraus. Und wenn man es schlecht macht, so wie jetzt in Tübingen hilft nicht mal das. Beim Start lag die Inzidenz bei 21.
Read 4 tweets
1 Apr
Zwei Gruppen:
1. Diejenigen, die nach #Mallorca fliegen, shoppen gehen, Party machen und auf die Regeln pfeifen.
2. Diejenigen, die sich angesichts der 3. Welle vorsichtiger verhalten und Kontakte einschränken.

Die #Covidioten auf den Demos sind nur ein Teil der ersten Gruppe.
Die zweite Gruppe fängt zum Teil auf, was die erste Gruppe verbockt.
Im Extremfall wird die erste Gruppe noch bestärkt dadurch, dass es gar nicht so schlimm kommt und ruft "#Panikmache".

Party auf Kosten anderer.
Die Politik ist momentan auf Gruppe 1 ausgerichtet. Modellprojekte, Öffnungen, Reisen - alles zu Ungunsten von Gruppe 2.
So langsam dämmert es einigen Politikern, dass diese Gruppe die schweigende Mehrheit darstellt. Die hat zwar keine Lobby, aber Wahlstimmen.
Read 4 tweets
31 Mar
Was würde das mit euch machen - Gifs only!
Respekt - die bisherigen Kommentare sind ja noch wohlwollend. 😏

Ich werde gleich mal 2h heiß duschen. Vermutlich setze ich mich auch ein wenig auf den Boden und weine etwas.
Read 4 tweets
31 Mar
Bei kritischer Selbstbetrachtung stelle ich fest, dass ich in letzter Zeit immer mehr im weitesten Sinne politisch twittere und nicht mehr so viel naturwissenschaftlich.

Geht's der Bubble auch so?

Ist #Corona wissenschaftlich weitgehend auserzählt?

Oder woran liegt es?
Liegt es daran, dass Politik anders als vor einem Jahr nicht mehr auf die Wissenschaft hört und die Themensetzungen dahingehend fehlt?
Wenn ich länger drüber nachdenke:

Die Wissenschaft hat die Politik abgehängt und wartet nun zunehmend ungeduldig darauf, dass es vorwärts geht. Es gibt wenig neues, weil das alte noch nicht abgearbeitet ist und immer wieder erneut erklärt werden muss.
Read 4 tweets
31 Mar
Mir fällt es immer noch schwer, diese Schlagzeile zu verstehen.

#Tuebingen #Laschet #Lanz #Palmer Image
Es gehört zum ach so beispielhaften #TuebingerModell, dass man Blanko-Tickets an Geschäftsleute ausgibt und darauf vertraut, dass die dann ordnungsgemäß testen, die Tickets nicht weitergeben oder simpel unter den Kopierer legen? Image
Das ist bestenfalls noch mit naiv zu umschreiben. #Palmer wundert sich denn auch: „Wie kann jemand so unsozial sein?“

Derselbe OB, der die explodierende #Inzidenz in seiner Stadt Partygängern zuschreibt. #Eigenverantwortung Image
Read 8 tweets