Christian Schöps Profile picture
Neurologe in einem Krankenhaus in Hamburg. Papa von 2 Mädchen. Ist zu viel bei Twitter und beschäftigt sich mit #COVID19. Hat einen Blog.
Apr 13 22 tweets 4 min read
Die Corona-Maßnahmen und ab Anfang 2021 das #NoCovid-Konzept waren für mich Hauptanlass hier zu schreiben. Die jetzige Diskussion um No Covid stellt daher zumindest für mich einen gewissen Endpunkt dar.

Ich finde es gut, dass wir angesichts des Lockdowns in Shanghai und der Art 2/ und Weise, wie China diesen durchsetzt, diskutieren, die Art und Weise in der die Diskussion geführt wird gefällt mir aber ganz und gar nicht. Viele fühlen sich angegriffen, viele greifen ad hominem an. Von daher werde ich diesen Thread aus meiner Perspektive schreiben, so
Mar 23 17 tweets 5 min read
„Karl Lauterbach hat den Zustand des Gesundheitswesens nicht zu verantworten“. @dokhollidays, ich hoffe, es ist okay, wenn ich diese Antwort von dir als Ausgangspunkt für einen kleinen Rückblick in die Gesundheitspolitik der frühen 2000er Jahre in Deutschland nutze: ⬇️ 1/ Von 2001 bis 2009 war Ulla Schmidt Gesundheitsministerin in Deutschland. de.wikipedia.org/wiki/Ulla_Schm… Ulla Schmidt hatte einen politischen Berater, dem ein besonders großer Einfluss auf ihre Arbeit nachgesagt wurde: Karl Lauterbach.
Feb 25 14 tweets 18 min read
Dieser Tweet von @ConnyR0mer und die Antwort von @AnjoGenow darauf vor ein paar Tagen haben noch mal vor ausgen geführt, dass es #WirWerdenLaut nicht wirklich um einen Infektionsschutz im Sinne von vermeiden von Krankheitsfolgen durch SC2 durch hohe Impfquoten geht, es geht … @ConnyR0mer @AnjoGenow 2/ um das Recht „nicht durchseucht“ zu werden, also um keinen Viruskontakt und damit um Niedriginzidenzstrategien, also #NoCovid.

Okay, bin vielleicht in dieser Einsicht ein Spätzünder und habe einen Monat mitlesen gebraucht, um das zu verstehen. Jetzt heißt NoCovid aber nicht
Feb 23 5 tweets 3 min read
Zum Thema Impfnebenwirkungen und BKK ProVita:

Alle, die schon einmal eine Meldung ans PEI gemacht haben können diese Aussage von @IljaKarl bestätigen, erst recht wenn man zusätzlich noch an die AKDAE meldet und noch mal, wenn dann anonymisierte Behandlungsunterlagen … @IljaKarl 2/ angefordert werden.

Aber auch dieser Punkt von @nik_kolb ist wichtig: Die verwendeten ICD-Codes sind Codes für unspezifische Impfnebenwirkungen: Also Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen.

Schwere, ggfs. zur Hospitalisierung führende
Feb 20 21 tweets 5 min read
An verschiedenen Stellen war in den letzten Tagen zu lesen, dass die Differenzierung zwischen „an“ und „mit“ COVID-verstorben „Querdenker-Sprech“ sei, z.B. hier taz.de/Problematische… bei #wirwerdenlaut und hier auf Twitter sowieso.

Es ist - mal wieder - eine extreme … 2/ Verkürzung und Polemisierung einer komplexen Fragestellung. Die Motivation scheint zum einen so ein Eine-Armlänge-Abstand-Ding zu sein, zum anderen das Bemühen eines Totschlagargumentes in einer erneuten Diskursverschiebung bzgl der Frage nach der Notwendigkeit weiterer NPI …
Feb 19 4 tweets 4 min read
Leider klappt die Antwortfunktion hier gerade nicht, daher auf diesem Wege @Kohlrabi82, @DrChristianWin1, @Tim_Roehn:

Es geht bei der COVID-Impfung ja nicht nur um die Verhinderung von Todesfällen (ja, das sind bei KuJ sehr wenige), sondern auch um die schwerer Verläufe. Dazu… @Kohlrabi82 @DrChristianWin1 @Tim_Roehn 2/… zählt man bei KuJ neben den (ebenfalls verhältnismäßig wenigen) ITS-Aufnahmen und Hospitalisationen im Generellen auch PIMS, was ja mit einer Häufigkeit von 1/3.000-1/5.000 nach Infektionen auftritt. Häufig wird auch noch Long Covid hinzugenommen (schwieriges Thema, ich weiß
Feb 12 15 tweets 14 min read
Hier geht so viel durcheinander beim Thema @PrienKarin und Todesfällen von Kindern und Jugendlichen, dass ich glaube, man muss das ein bisschen ordnen. Mega Schlagengrube, ist mir klar und wer es falsch verstehen will, wird es tun.

Trotzdem: Versuchen wir’s … ⬇️ @PrienKarin 1/ Die Pandemie-Eindämmungs-Maßnahmen (nicht-pharmazeutische Interventionen, NPI) sind Mittel der öffentlichen Gesundheitspflege, also von Public Health. Sie sind keine individualmedizinischen Maßnahmen. Was bedeutet das?

Es geht - wenn man es im Sinne des Erfinders macht - bei
Feb 5 27 tweets 25 min read
@doc_ecmo @MisterPmdMaske Okay, kann ich machen, bin aber erst bei Folie 6 und bis Mittwoch muss das Ding fertig sein :-( @doc_ecmo @MisterPmdMaske Also, weil das tatsächlich auf interessierte Leser:innen stieß und weil es ganz offenbar einen 2.000 Follower-Jubiläums-Thread bedarf, hier die nerdige sneak preview des morgigen SSRI und Blutungskomplikationen-Vortrages: Image
Nov 27, 2021 16 tweets 10 min read
Unter dem Thread von @doc_ecmo zum Thema #NoCovid und SARS-CoV-2-Eradikation hat sich eine ganz interessante Diskussion entwickelt zu einem eigentlich gar nicht Twitter-tauglichen Thema.

Versuchen wir es trotzdem: Kann man alle COVID-Tote verhindern? @doc_ecmo 2/ Oder wie viele sind okay?

Das ist insofern wichtig, da dieses „Jeder COVID-Toter ist einer zu viel“ seit Anfang der Pandemie durch die Medien und Köpfe geistert. Aber so einfach ist es nicht.

COVID-19 hat eine ganz starke Abhängigkeit der Mortalität
Nov 14, 2021 16 tweets 8 min read
Dieser Artikel aus der @berlinerzeitung ist in meine Timeline gespült worden und so sehr ich die grundsätzlichen Überlegungen zu Freiheitsrechten und Angemessenheit von Maßnahmen nachvollziehen möchte, zum Thema Impfung geht einiges durcheinander und kann so nicht stehen bleiben. @berlinerzeitung 2/ Leider scheint der Artikel (mittlerweile) hinter einer Paywall verschwunden? Auf dem Handy kann ich ihn aber noch öffnen…

1. Die Annahme, dass die jetzt noch Ungeimpften sich wahrscheinlich nicht oder nur mit klassischen Totimpfstoffen impfen lassen würden, trifft ggfs. auf
Nov 13, 2021 13 tweets 25 min read
Hinsichtlich des „Brandbriefes“ ist einiges zu bedenken, @RND_de. Erstens, ein großer Teil der Unterzeichner (@BrinkmannLab , @DirkBrockmann, @HallekMichael, @prof_m_baumann, @mayer_iras, etc) sind Vertreter der #NoCovid Initiative: nocovid-europe.eu
Das muss die Aussagen @RND_de @BrinkmannLab @DirkBrockmann @HallekMichael @prof_m_baumann @mayer_iras 2/ nicht falsch machen, diesen bias muss man aber bedenken.

Zweitens so viel mediale Präsenz wie die Initiatoren des Briefes haben kaum andere Protagonisten in der #COVID19 Pandemie bekommen.

Drittens so viel politischen Einfluss wie diese Gruppe hat vermutlich keine andere
Nov 11, 2021 24 tweets 33 min read
Der Artikel bei Zeit Online zeit.de/wissen/2021-11… in dem der „Notschutzschalter-Lockdown“ als eine Option vorgeschlagen wird, hat für viel wütende Reaktionen und Abwehr gesorgt, auch bei mir.

Aber was steht in dem Papier, das hier zitiert wird überhaupt drin? 2/ Das Positionspapier findet man hier: zeit.de/wissen/2021-11… Unterzeichner sind u.a. @ViolaPriesemann, @CiesekSandra, @UlrikeProtzer , @Sander_Lab, @CarstenWatzl und Kai Nagel.

Es ist wirklich leicht lesbar, also macht euch auch ein eigenes Bild.
Nov 4, 2021 12 tweets 6 min read
Heute machte dieser Tweet zum Thema Neuroinvasion des Gehirns durch SARS-CoV-2 die Runde. @BallouxFrancois verlinkt dort einen Artikel im Guardian, der wiederum eine Studie bespricht, die in Cell erschienen ist.

Worum geht es dabei: @BallouxFrancois Vorweg/ Erst einmal der Link zum Guardian-Artikel: theguardian.com/world/2021/nov… und zur Studie cell.com/cell/fulltext/…
Nov 4, 2021 5 tweets 2 min read
Oh ja. Wir könnten die Schulen schließen und einen Hammer-Wellenbrecher-Lockdown machen.

Mal im Ernst, wir könnten statt hart differenziert reagieren. Denn das ist das, was schlaue Menschen machen. Das andere ist das, was Populisten machen. 2/ @Karl_Lauterbach Man könnte darauf verzichten alle 12-18 Srunden irgendwas neues zu fordern. Man könnte sich auf die sinnvollen und evidenzbasierten Maßnahmen konzentrieren und Booster-Impfungen für die Risikogruppen durchsetzen, man könnte statt schnell 2G auf Teufel
Oct 17, 2021 12 tweets 6 min read
Same procedure at nearly every day: Nein, man altert nicht im Zeitraffer und das steht in der Arbeit auch so nicht drin. Auch nicht, wenn man die Ergebnisse stark verkürzt, @Karl_Lauterbach, sondern ⬇️ @Karl_Lauterbach 1/ Es ist eine Arbeit, die sich mehrere Punkte zu nutze macht, mit denen man nach Aussage der Autoren das biologische Alter von Menschen bestimmen kann, vor allem die Länge der Telomere, also den Enden von Chromosomen (de.wikipedia.org/wiki/Telomer).
Sep 15, 2021 14 tweets 6 min read
1/ Ja, Intensivkapazitäten sind meistens knapp und Intensivstationen eher voll. Dass das in Köln jetzt ungewöhnlich früh im Jahr passiert, kann man sicher nicht in Abrede stellen. Ob es wirklich an den #COVID19-Patienten liegt weiß ich nicht, habe aber meine Zweifel. 2/ Eher liegt es in den Häusern, die ich überblicken kann am #Pflexit, der Abwanderung von Pflegekräften, die durch #COVID19 noch mal stark zugenommen hat. Und an der Wiederinkraftsetzung der PPUG (Pflegepersonaluntergrenzen) nach zunächst Aussetzen zu Beginn der Pandemie.
Sep 14, 2021 7 tweets 3 min read
1/ Was in Deutschland hinsichtlich #COVID19 passiert, macht überhaupt keinen Sinn mehr. Außer es ist eine wilde Mischung aus German Angst und dem hier: Erschreckend ist, dass ein wesentlicher Teil dieses politischen Trends aus der politischen Linke kommt. 2/ Förderung für #Lastenräder usw. sind das Feigenblatt vermeintlicher #Familienfreundlichkeit, aber danach kommt nichts mehr. Diejenigen die eigentlich für Teilhabe und Inklusion stehen sollten, überbieten sich im Ausgrenzen. #LeaveNoOneBehind wird damit zur endgültigen Farce.
Aug 17, 2021 11 tweets 8 min read
1/ @Karl_Lauterbach hat heute 2 Tweets mit Arbeiten zum Thema #LongCovid veröffentlicht, diesen: @Karl_Lauterbach 2/ und diesen: . Beide Tweets legen nahe, dass eine Gefäß- und Gerinnungsstörung mit Entwicklung von oxidativem Stress Ursache von #LongCovid sein könnte. In beiden Tweets wird eine „unklare Prognose“, nach Infekt,bzw. die Gefährlichkeit von #COVID19 betont