Dr.Pappa Profile picture
Vater, Ehemann, Arzt, #TeamWissenschaft, #TeamGlobukalypse, für Empathie und Evidenz in der Medizin, #Impfluencer, #noafd, #kinderdurchseuchungstoppen
May 22 15 tweets 5 min read
Wenn #SarsCov2 #endemisch wird, bedeutet das leider nicht, dass es auch harmlos wird. Vulnerable Gruppen müssen weiter geschützt werden. #LongCovid und #MECFS bleiben ein Thema!

Ein Normal wie 2019 wird es (leider) nicht geben. Aus meiner Ansicht gibt es einen Weg.

Ein 🧵 Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist die Krankheitslast.

Wie schwer erkranken Betroffene? Wieviele Menschen versterben? Wie werden die Krankenhäuser belastet? Wie schwer wiegen die Ausfälle im Bereich der Wirtschaft?

Die Krankheitslast hängt dabei natürlich von der Variante ab.
May 20 4 tweets 2 min read
Es sind #NichtNurEinzelne!

W, Anfang 30, sportlich, aktiv. Covid vor einem Jahr. Danach immer schlechter zurecht. Zunehmende Halbseitensymptomatik, Schwäche des Arms und des Beins. Neurologische Vorstellung. Diagnose CIDP - chronisch informatorisch demyelisierende Polyradikuloneuropathie. Eine Entzündung der Nervenwurzeln. War in der Reha, bei verschiedenen Fachärzten, in Kliniken. Bisher nicht über Pacing aufgeklärt worden, bisher keine medikamentösen Behandlungsversuche des #LongCovid bzw #mecfs, was sie sicher jetzt hat.
May 2 19 tweets 4 min read
#Longcovid-Sprechstunde

Wir haben lange dran gebastelt, jetzt kann es losgehen.

Unsere LongCovid-Sprechstunde startet. Hier bemühen wir uns darum, Patienten, die nach Covid-19 nicht wieder richtig auf die Beine kommen, auf dem Weg zu mehr Lebensqualität zu unterstützen.

Ein 🧵 LongCovid zu behandeln kann sehr, sehr komplex sein, wenn man die Patienten versorgen will, die schon lange darunter leiden, bei denen vielleicht schon eine Chronifizierung eingesetzt hat.

Hier braucht man viel Zeit, viel Labor, viel Einsatz. Weil: viele Differenzialdiagnosen.
Apr 28 11 tweets 2 min read
#AusDerSprechstunde

Verabschiede einen Pat, rufe schon den nächsten auf. Bemerke dann, als der aufgerufene Pat schon zu mir kommt, eine gut bekannte Patienten in Begleitung ihres Ehemannes, den ich noch nie mit ihr zusammen gesehen habe.

Sie ist wirkt fertig & schmerzgeplagt. Biete ihr an, direkt in ein zweites Sprechzimmer zu gehen. Sie schaut mich teilnahmslos an. Ihr Mann sagt, es ginge auch so, vielen Dank. Außerdem hätten sie den Termin auch erst in 10 Minuten.

Ich gehe in mein Sprechzimmer und wundere mich, was da wohl los sein mag.
Apr 26 28 tweets 8 min read
#Longcovid-Sprechstunde - oder warum es so schwer ist, die Menschen zu versorgen

Immer mehr Menschen erkranken an Covid-19. Viele leiden noch Wochen und Monate nach der Akuterkrankung und werden nicht wieder richtig fit.

Warum es schwer ist, Hilfe zu geben & zu bekommen. Ein 🧵 1 - Unkenntnis

Es bestehen in der Bevölkerung kaum Kenntnisse zu #LongCovid, bei den meisten Ärzten ist es auch noch so. Viel zu häufig werden die Symptome als rein psychosomatisch abgetan. Eine Diagnostik und Belastungssteuerung unterbleiben oft.

So leiden #NichtNurEinzelne.
Apr 20 4 tweets 3 min read
#servicetweet #kinderimpfung

Da immer wieder Fragen auftreten, wann Kinder wie geimpft und geboostert werden sollen, teile ich hier einfach mal unsere innerbetriebliche, heute aktualisierte QM-Info.

@BildungSicher @U12Schutz @KinderdocNina @regiopraxis @WCGvM @Propofolium Grundimmunisierung: Unter 2... Wie immer gilt: Evidenz dünn, Offlabel ist eine Abenteuerreise und ich bemühe mich, ein guter Führer zu sein - kenne aber nicht alle Sehenswürdigkeiten.

Freue mich deshalb auch über fachliche Anregungen aus der Bubble!
Apr 13 10 tweets 5 min read
#Kinderimpfung #Offlabel #u5Impfung

Der Datenschatz soll gehoben werden!

Die Impfungen U5 sind aus Sicht der Offlabel-Impfenden super verträglich. Und um das zu belegen, startet die erste Verträglichkeitsstudie zur U5-Impfung ohne Sponsoring.

Wir brauchen viele Teilnehmer! Worum gehts?

Die Universitätskinderklinik Rostock/Dresden führt eine ANONYME Online-Befragung zur Verträglichkeit von COVID-19 Impfungen bei Kindern unter 5 Jahren (CoVacU5) durch. Ein kurzer Fragebogen erfasst dabei alles wesentliche.
Apr 6 7 tweets 4 min read
Unter #NichtNurEinzelne werde ich in den kommenden Wochen immer mal wieder aus meiner Sprechstunde berichten und Fälle schildern, wie ich sie erlebe. Die Patienten habe ich alle persönlich gesehen.

Tatsächlich nimmt die Zahl der Patienten mit #LongCovid in der Praxis zu. Es sind also #NichtnurEinzelne, die darunter leiden. Sondern sie werden jetzt auch langsam sichtbar. Wichtig ist dabei, dass es nicht nur durch #Corona zu Beschwerden kommen kann, sondern auch durch die #Impfung (extrem selten) und andere #Viruserkrankungen. #Covid ist zwar
Apr 5 5 tweets 2 min read
Heute in der Sprechstunde:

37J, m, Covid im Januar: Noch immer nicht belastbar, Ausflüge mit Kind zum Spielplatz sind Horror, da er danach keinerlei Kraft mehr hat. Geht Arbeiten. Früher viel Sport, heute nichts mehr. Nach Belastung direkt ein bis zwei Tage komplett erledigt. 28J, w, Covid im Januar: Immer wieder massive Durchfälle, Oberbauchschmerz, unterschiedliche Therapien & Diagnostiken auch beim Facharzt. Hierunter Gewichtsverlust von 5 kg, kraftlos, kein Sport mehr möglich. Kann auch Kind (2J) nicht mehr tragen.
Apr 4 8 tweets 2 min read
#SchwereSchuld #einArschtrittGehtNoch

Weiter gehen die Arschtritt-Tage. Ab dem 01. Mai endet defacto für alle die Isolationspflicht. Man kann zwar freiwillig in Isolation gehen, aber es wird nur noch empfohlen. Theoretisch kann dann jeder noch so infektiöse Mensch ohne Maske einkaufen gehen, den Indoorspielplatz besuchen, ins Kino gehen, die Chorprobe mitmachen, zum Hallensport marschieren oder tun, was auch immer ihr/ihm Spaß macht.

Jeder? Nein. Bedienstete des Gesundheitssystems müssen positiv weiter in Isolation. Komplett. Nicht nur beruflich.
Apr 3 9 tweets 2 min read
#SchwereSchuld

Seit dem 01.04. werden PCR-Tests in den Arztpraxen nicht mehr bezahlt, wenn man einem Erkrankungsverdacht nachgehen will. Dies hat die KBV in einer Mitteilung klargestellt. Die entsprechenden Ziffern sind zur Abrechnung gestrichen worden.

kbv.de/html/1150_5773… Das bedeutet, dass wir für einen Abstrich bei einem Patienten mit Symptomen keinen Euro mehr extra zur Fallpauschale bekommen. Nichts. Nada. Wir setzen nur Personal und Arbeitszeit dafür ein. Folglich zahlen wir dafür drauf.

Wieviele Kollegen werden da wohl noch testen?
Mar 30 4 tweets 2 min read
#Highlight meines Tages:

Patientin, die sehr lange mit der Impfung gehadert hat, kommt in meine Sprechstunde. Sehe, dass sie in der Zwischenzeit bei uns das erste Mal geimpft wurde.

Wir besprechen erst mal Ihr Anliegen.

Als wir fertig sind, frage ich sie nach der Impfung. Sie schmunzelt, schaute verlegen zu Boden. Auf Nachfrage sagt sie, dass sie die Impfung extrem gut vertragen hätte, keinerlei Nebenwirkungen. Kommende Woche wäre die zweite.

Hätte sie das früher gewusst, hätte sie sich schon längst impfen lassen.
Mar 29 8 tweets 2 min read
Das Problem ist extrem vielschichtig und besteht schon lange. Es bedarf einer sehr guten Selbstorganisation, um sowohl schnelle als auch gute Medizin zu machen. Ich muss eine gewisse Taktung haben, damit ich die Patienten auch versorgt bekomme, keine Frage. Drehen kann ich aber an der Stellschraube, was ich in der Zeit mit dem Patienten mache. So arbeiten wir praktisch ausschließlich nach Termin, was die Sprechstunde per se planbar macht und Unruhe verringert. Patienten kommen pünktlich dran und sind in der Folge im Gespräch dann
Jan 24 26 tweets 5 min read
Die #Kinderimpfung und die richtige Dosis

Bei sehr, sehr vielen Impfterminen gibt es nur eine Frage, die noch geklärt werden muss.

„Mit welcher Dosis impfen Sie?“

Ich möchte mich dieser Frage nähern und erklären, warum wir so impfen und welche Unwägbarkeiten bestehen.

Ein 🧵 Das Immunsystem ist ultrakomplex und unfassbar genial. Es schützt uns selbst vor bis dato unbekannten Gefahren. Aber es kann nicht unbegrenzt „hochgefahren“ werden, weshalb mehr Dosis nicht automatisch mehr Schutz bedeutet - sondern evtl. gleichen Schutz mit mehr Nebenwirkungen.
Jan 19 6 tweets 3 min read
Mein Highlight des Berufstages?

Eltern kommen mit zwei Kindern zum #Kinderimpfen. 18 Monate und 4 Jahre alt. Aufklärungsgespräch. Dann geht es los. Mutter sagt mir, Kinder seien bisher nicht geimpft. Damit wäre jetzt aber Schluss. Sie seien bisher bei Anthroposophie-KiA gewesen. Durch Corona und die Auseinandersetzung mit dem Thema sei ihnen jetzt aber aufgegangen, was für ein unfassbarer Humbug das alles sei. Sie hätten es erst langsam realisiert, dass sie jahrelang belogen worden seien. Dem alten KiA hätten sie ordentlich die Meinung gegeigt.
Jan 14 23 tweets 6 min read
Kinder werden seit Monaten gegen #Covid19 geimpft. Manche haben schon einen Boostershot erhalten, andere gerade erst die erste Impfung.

Eltern fragen mich immer wieder, ob sie ihr Kind in die Schule bzw. den Kindergarten schicken können.

Ein einordnender 🧵

1/x Um das Ganze besser zu verstehen, sollte man zunächst anschauen, was eine Impfung im Körper bewirkt. Ich halte die Erklärung aber einfach, keine Sorge.

Immer wieder heißt es, dass ein „gutes Immunsystem“ super mit COVID-19 klar käme. Das ist in etwa so, als würde man sagen, 2/x