Isabella Eckerle Profile picture
Prof at Geneva Centre for Emerging Viral Diseases - Virologist, MD, DTM&H, mom - interests: emerging viruses, tropical medicine, bats & birds. Views are my own.
Κασσάνδρα Παρί پری Profile picture Sue Strong 🦋🌻🚜🇺🇦#StandWithUkraine 🇺🇦🚜🌻🦋 Profile picture Jörg Honegger Profile picture Irene Tosetti Profile picture Bissig Sigrid Profile picture 19 added to My Authors
May 24 8 tweets 2 min read
#monkeypox: sorry, but lot's of mistakes from early 2020 are just repeated - many assumptions currently that delay action: 1) "no evidence the virus has changed" = in fact there are mutations vs. earlier genomes - we just don't know what they mean, but we can't exclude a change 2) "it's mild" = you don't want it, neither your loved ones, some groups can get very sick, plus limited treatment options available, people under 40-50 years not vaccinated anymore 3) "it's linked to sex parties" = this was probably a superspreader event, but everyone can get it
May 24 4 tweets 1 min read
Diese Überschrift: Was darf Satire? Ich dachte erst, das wäre vom Postillion. Im Ernst: wir sollten alles dafür tun, dass dieser Ausbruch so schnell wie möglich zum Erliegen kommt & wir niemals in die Situation kommen, dass wir Kinder mit dieser Erkrankung in Europa sehen. Das Risiko ist im Moment sehr gering, dass sich jemand in der Gesamtbevölkerung, insbesondere ein Kind, ohne Kontakt zu einem identifizierten Fall ansteckt. Aber: wir sollten vorsichtig sein & Infizierte sowie Kontakte sehr ausführlich aufklären wie man Übertragung verhindert!
May 22 4 tweets 1 min read
Warum die Isolierung von #Affenpocken Fällen in der Klinik extrem wichtig ist: 1) reduziert die Ausbringung des Virus in die Umwelt (stabiles Virus!) - man muss vermeiden, dass sich bei uns Tierreservoire ausbilden (Ratten im Abwasser/häusliche Abfälle, Haustiere, Nutztiere) 2) man kann sich das Krankheitsbild mal genauer anschauen, vor allem wo überall Virus ausgeschieden wird, wie lange, welche Viruslasten. Wenn es doch wider Erwarten ein größerer Ausbruch wird, sind das extrem wichtige Daten. Und jetzt ist es noch gut machbar, wenig Fälle
May 22 5 tweets 2 min read
Ich wünsche mir, dass ein Wort in Zukunft bei Gesundheitskommunikation von Behörden & Medien nicht mehr benutzt wird: „Panik“. Sorgen von Menschen & Verunsicherung herabzuspielen, ist keine Kommunikation. Panik entsteht, wo Informationen fehlen. Statt zu sagen: „Keine Panik“ sollte man besser Risiken erläutern: Wie ist das Risiko für die Gesamtbevölkerung, wie für bestimmte Gruppen? Welche Schritte werden jetzt unternommen? Welche Präventions-/Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Das Framing von Besorgnis als Panik“ ist für mich ein Indikator, dass
May 21 6 tweets 3 min read
Nun auch offiziell bestätigt, der erste Fall an #Affenpocken in der #Schweiz. Wichtig, nun gut zu informieren & aufmerksam zu sein. Aufgrund Dynamik des Ausbruchsgeschehens & bereits vielen Fällen weltweit wird dies wohl nicht der einzige Fall bleiben. In Anbetracht der langen Inkubationszeit wahrscheinlich ein Infektionsgeschehen was schon eine zeitlang unerkannt stattfindet. Sequenzierdaten sehr wichtig!
May 19 6 tweets 3 min read
Fully understand that after more than two years with #SARSCoV2 everyone is excited about #monkeypox & of course the outbreak must be watched closely, but just a small reminder that we have still the #COVID19 pandemic around, with high transmission, few protection for risk groups no vaccine U5, or appropriate infection prevention measures in schools, still no idea of a potential link to hepatitis. This morning I felt like pre-2020, when journalist asks "how worried should be be?!" There'll be some wild headlines while still downplaying #SARSCoV2 #COVID19
May 18 4 tweets 3 min read
Warum wir weiterhin in kluge Virus-Überwachung investieren sollten, warum wir uns nicht nur auf Daten aus anderen Ländern verlassen können & welche Viren neben #SARSCoV2 noch wichtig sind #COVID19 #Adenovirus #Schweiz @Hopitaux_unige @unige_en - nzz.ch/wissenschaft/w… via @NZZ Wichtig ist, dies sind nicht reine Forschungs-Fragestellungen, sondern essentielle Aspekte für Diagnostik, Therapie & Impfung. Leider klafft hier eine Lücke: Von der Forschungsförderung wird es oft als nicht fundamental genug angesehen, von Public Health Seite aber als Forschung
May 17 4 tweets 2 min read
An alle Tweets zu vermuteten unerwünschten Wirkungen nach #Impfung: Wem wirklich an der Transparenz des Themas gelegen ist, der sollte sich dafür stark machen, diese beim Paul Ehrlich Institut @PEI_Germany zu melden. So können Impfstoffe noch sicherer werden #SARSCoV2 #COVID19 Die Erfassung & deren Einordnung durch Experten hilft der Forschung wirklich weiter, was hingegen nicht weiter hilft, ist, irgendwo, z.B. (soziale) Medien zu behaupten man kenne ja diese oder jene schlimme Nebenwirkung oder so und so viele, die nach einer Impfung Probleme hatten
May 8 10 tweets 3 min read
Unknown #Hepatitis in #children: From my point of view as a clinical virologist, there are many aspects that speak against #Adenovirus, with important implications for treatment. Why? Viral loads in the cases reported to be low. Normally viruses causing hepatitis are massively found in the blood. Hepatitis virus A, B, E, when causing fulminant clinical hepatitis: very high viral loads (C rarely causes this). Same for other viruses with hepatic tropism (eg Yellow fever). Viral hepatitis with pronounced clinical picture but low viral loads doesn’t exist
May 6 7 tweets 4 min read
The importance for quick data sharing & finding the cause for unclear #hepatitis in #children is also for the right treatment. Huge difference if it needs antiviral treatment (that only makes sense when there is actually virus) or treatment for an immune-mediated pathogenesis. Since this is ongoing since a while, I would love to see some early data, even if preliminary (biopsy findings). And yes, transparent communication on #SARSCoV2 #COVID19 serology would also help against speculation of any kind. There are aspects for & against each theory.
May 5 5 tweets 4 min read
Gut, dass auch in #Deutschland darüber berichtet wird - wichtige Aufklärung für Eltern. Allerdings: Dass ein bekanntes #Adenovirus plötzlich eine neue Pathogenese hat, ist genauso wahrscheinlich oder unwahrscheinlich wie eine unbekannte Komplikation nach #SARSCoV2 #COVID19 1/n Für die Lockdown-Theorie gibt es keinerlei wissenschaftliche Evidenz, schon garnicht da gerade Adenoviren (unbehüllte Viren, viel umweltstabiler & resistenter gegen Desinfektionsmittel) auch während der Pandemie zirkulierten. Die gute Nachricht ist, dass wir in #Deutschland 2/
May 3 4 tweets 2 min read
Mehr Meldungen zu #Hepatitis bei Kindern bislang unklarer Ursache. Auch wenn Adenovirus als Haupt-Hypothese gilt, spricht vieles dagegen (niedrige Viruslast, kein Virusnachweis in der Leber, nicht bei allen Kindern gefunden.) Wachsamkeit & weiterhin in alle Richtungen denken. Wichtig wird zügige Erfassung & Meldungen der Fälle sein. Ebenso klare, transparente Kommunikation. Ausschließen kann man im Moment noch nichts außer der Impfung@gegen #SARSCoV2 #COVID19: die Kinder sind noch zu jung für Impfung. Bisher sonstige Daten noch (zu) lückenhaft.
Apr 24 11 tweets 4 min read
Bisher verschont geblieben von #COVID19 #SARSCoV2. Ich schließe mich weder zuhause ein noch bin ich ein #Höhlenmensch: Ich trage in öff. Innenräumen #FFP2-#Maske (Arbeit, Geschäfte, Bahn), Restaurant/Cafe nur draußen, Besuche Familie/Freunde nur symptomfrei & mit #Schnelltest Ich war in den letzen zwei Jahren mehrfach in Urlaub, habe regelmäßig Freunde/Familie getroffen, durch fast alle Wellen außer Delta in Klinik/Labor gearbeitet (kein Patientenkontakt), 9 Monate davon (noch vor Impfung) sogar als Risikoperson. Vorsicht + bestimmt auch etwas Glück.
Apr 21 24 tweets 6 min read
Unklare #Hepatitis-Fälle bei #Kindern - eine Einordnung meinerseits. Seit einigen Wochen werden vermehrt Hepatitis-Fälle bei Kindern unter 10 Jahren (Gipfel 2-5) gemeldet, bislang aus UK, Dänemark, Niederlande, Spanien, Israel und nun auch USA, mit Beginn wohl schon in 2021 Aktuelle Daten findet man hier (ECDC) ecdc.europa.eu/en/news-events… und auch hier promedmail.org (PromedMail), bei letzterem allerdings auch ungeprüfte Quellen. Vorläufige Falldefinition & erste Publikation aus Schottland hier: eurosurveillance.org/content/10.280…
Apr 13 6 tweets 3 min read
Frei nach Tolstoi: "Alle glücklichen Länder sind einander ähnlich, jedes unglückliche Land ist unglücklich auf seine Weise in Bezug auf #COVID19 #SARSCoV2". Alles zu öffnen & Infektionsgeschehen auszublenden ist genauso wenig nachhaltige Strategie wie #Lockdowns aktuell in #China Gemeinsam haben beide Extreme eins: In keinem Fall greifen die Länder auf alle verfügbaren Tools & Wissen zurück, was man in den letzten zwei Jahren gewonnen hat. China hat wohl nicht die Impfstoffe, die gut vor schwerem COVID19 schützen & möchte Virus eliminieren, der Westen
Apr 8 10 tweets 9 min read
Our paper on infectious viral load in vaccinated & unvaccinated individuals infected with ancestral, #Delta or #Omicron #SARSCoV2 #COVID19 published today in
@NatureMedicine - what did we find? A 🧵1/
nature.com/articles/s4159… We assessed infectious viral particles & RNA viral load from nasopharyngeal swabs of 565 #SARSCoV2 infected individuals in the first 5 days post symptom onset over several waves: 2020 ("pre-VOC", before the rise of #variants of concern), #Delta in 2021 & #Omicron in 2022. 2/
Apr 6 5 tweets 2 min read
Service-Tweet: Wer sich mit #SARSCoV2 #COVID19 infiziert, der ist eine gute Woche nach Symptombeginn ansteckend, ca. 8-9 Tage. Unabhängig von politischen Entscheidungen sollte man in dieser Zeit drauf achten, dass Virus nicht weiter zu geben & und sich selbst zu schonen! Auch die i.d.R. milder verlaufende Omicron-Variante kann ziemlich krank machen. In dieser Zeit zuhause zu bleiben, auf guten Infektionsschutz zu achten & sich selbst gut zu erholen ist wichtig & verantwortungsvoll, sich selbst & den anderen gegenüber.
Apr 1 5 tweets 3 min read
Ein guter Artikel für alle jene, die #SARSCoV2 #COVID19 noch nicht erwischt hat oder die sich nicht nochmal anstecken wollen. M.E. am wichtigsten: FFP2 & möglichst wenig Menschenansammlungen in Innenräumen zeit.de/gesundheit/202… via @zeitonline Mit der Hoffnung auf einen saisonalen Effekt & mehr Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien kann sich das Durchhalten um noch einige Wochen durchaus lohnen. Dann kommt der Sommer & ob sich eine Omikron-Infektion tatsächlich "gelohnt" hat, wird man im Herbst/Winter erst noch sehen
Mar 31 4 tweets 1 min read
Ich bin bei allem Wunsch nach „Normalität“ davon überzeugt, dass es trotzdem besser ist, sich nicht, oder nur möglichst selten mit #SARSCoV2 anzustecken. Zunehmend Daten zu systemischen Folgen. Auch wenn Impfung vor schwerem #COVID19/Tod schützt, ist Impfdurchbruch ein Risiko Auch wenn das Virus nicht mehr verschwinden wird, so heisst das nicht, dass Infektionsschutz vergeblich ist. Viele Erreger sind endemisch & trotzdem gibt es viele gute Gründe & Möglichkeiten, sich davor zu schützen
Mar 13 12 tweets 3 min read
Nur um das hier einzuordnen: Pest, Cholera & Anthrax sind keine Viren & kommen auch nicht aus Fledermäusen. Da es bereits humanpathogene Bakterien sind, muss man sie auch nicht mehr auf den Menschen übertragbar machen, das sind sie eh schon. Kleiner 🧵 #UkraineKrieg #Pandemie Die grössten Infektionsrisiken aktuell in der Ukraine gehen von Zerstörung kritischer Infrastruktur aus, wie Wasserversorgung, Kanalisation, Stromversorgung, durch beengte Zusammenkunft vieler Menschen ohne ausreichende Grundversorgung & kaputte medizinische Infrastruktur
Mar 11 11 tweets 4 min read
Zukunft in #SARSCoV2 #COVID19: Es erschien selten schwieriger, die mittelfristige Zukunft mit #SARSCoV2 abzuschätzen als im Moment. Auf Seiten des Virus weiterhin hohe evolutionäre Dynamik: #Omicron BA.2 löst BA.1 ab, weitere Diversifizierung von BA.2, zunehmend Berichte von Rekombinanten (zB Omicron BA.1/Delta). Herkunft von Varianten weiterhin unklar, zunehmend Befunde chronischer Infektionen mit Varianten-ähnlichen Mutationen. Berichte von dauerhaften #SARSCoV2 Reservoiren in Tieren (Weisswedelhirsche, USA), hier Mutationen unklarer Bedeutung