Dr. Franziska Briest Profile picture
+ fighting cancer with a pipette + science + green politics + cynic + feminist + follows ≠ endorsements + views are my own + #NoNazis 🏳️‍🌈 #NoAfd 🧪🧫🧬🔬
Κασσάνδρα Παρί پری Profile picture 1 added to My Authors
Jan 20 11 tweets 4 min read
Liebes Land Berlin,
Liebe @FranziskaGiffey,
Wir müssen reden!

Wir sind geduldig und kooperativ. Wir testeten die gesamte Familie schon auf eigene Kosten, da hat das Land Berlin noch auf die Zulassung der Selbsttests gewartet.
Ich habe an einem Testkonzept mitgeschrieben, an dem das Land Berlin sich in der ersten Zeit orientiert hat. K1 ist nach einem positiven Schnelltest brav in Selbstisolation gegangen,

Aber Kooperation funktioniert nur wenn beide Seiten ihren Anteil erfüllen.

Wir warten jetzt seit 3 Tagen auf das Ergebnis der PCR.
Jan 19 10 tweets 3 min read
Warum Kontrollgruppen wichtig sind. Ein Thread 🧵

Wir hatten das Thema ja schon diverse Male beim Thema #LongCovid, dessen Auftreten deutlich seltener ist in Studien, die eine Kontrollgruppe haben, als in denen die auch die Hintergrundaktivität mit einrechnen. Nun hat eine Metaanalyse die Kontrollarme der #COVID19 #Impfungen ausgewertet und einen ähnlichen Effekt gezeigt:

jamanetwork.com/journals/jaman…

Verantwortlich dafür ist der sogenannte #Nocebo-Effekt, der in Analogie zum Placebo Effekt (der aus einer Heilerwartung entsteht) mit der Erwartung
Jan 16 26 tweets 7 min read
Aus aktuellem Anlass ein Thread 🧵 zum Epstein-Barr-Virus. ⬇️

Ich bin keine Virologin, aber wie ihr gleich sehen werdet, spielt das Virus in einigen Erkrankungen eine Rolle, die man nicht sofort mit Viren in Verbindung bringen würde. Seit einigen Tagen geht durch die Medien, dass womöglich die Ursache (oder eine der Ursachen) von MS (#MultipleSklerose) identifiziert wurde. Die These, dass das Epstein-Barr Virus (#EBV) eine Rolle spielen könnte, ist dabei nicht neu, wohl aber das hervorragende experimentelle
Jan 13 9 tweets 2 min read
Ich habe das Gefühl, ich gehöre der peinlichsten Generation ever an:
die der wohlstandsverwahrlosten, hippen Moralisten.

Diese Generation hat es nicht geschafft, nennenswert gegen Studiengebühren auf die Straße zu gehen, oder gegen rechte Umtriebe, aber ist sich über einem Gin Tonic mit Gojibeeren darüber einig, dass der NSU ne schlimme Sache war.
Mittlerweile fährt man mit dem SUV zum Biomarkt, um Avocados und Wintererdbeeren zu kaufen und spendet einmal im Jahr mobil per Smartphone nen Fuffie in den globalen Süden.

Natürlich schaffen Florian
Jan 13 16 tweets 5 min read
Jetzt wird’s wirklich peinlich. Der „Blogger“ @Ostprog muss ja wirklich viel glauben, wenn er meint, dass es „glaubhaft“ ist, dass eine diplomierte Frau so etwas wirklich sagt (und das nicht scherzhaft). Ich kenne Heike lange genug um zu wissen, dass sich hier jemand Image völlig verrannt hat in seinem Wunsch, etwas mehr zu finden, als einen Fehler, für den sich die Ini schon vor längerer Zeit entschuldigt hat.

Wer bezahlt eigentlich diese „Journalisten“ die angeblich viele Stunden Recherche betreiben, um einer Elterninitiative zu schaden, die
Jan 11 10 tweets 2 min read
Ich bin keine Politikwissenschaftlerin und möglicherweise sehe ich das alles aus einer oberflächlich-naiven Sicht, aber kann es sein, dass sich rechte und linke Narrative in dieser Pandemie umgekehrt haben?

Linke
- fordern einen harten Staat
- gewichten Sicherheit höher als Freiheit
- stellen den Schutz von Kindern in den Vordergrund, ein Narrativ der sonst massiv von Rechten gespielt wird
- rufen zu Denunzierung auf
- lassen sich freiwillig überwachen und es gibt keinen Aufschrei wenn die Polizei auf Nachverfolgungsdaten zugreift
- Bildung und
Jan 8 5 tweets 1 min read
Etwas in eigener Sache:

Ich bin in den letzten Tagen dazu übergegangen, die Kommentarfunktion zu meinen Tweets vermehrt auszustellen.
Ich äußere mich kritisch zu Pandemiethemen, aber ich stehe dahinter, dass wir (derzeit) Pandemiebekämpfungsmassnahmen brauchen, dass Impfungen schützen und dass Medizin und Maßnahmen auf wissenschaftlicher Evidenz aufgebaut sein müssen.
Wenn ich einzelne Maßnahmen oder Personen kritisiere, oder auch für eine Impfpflicht eintrete, bedeutet das nicht, dass ich mich auf „irgendeine Seite“ schlage und deshalb irgendwelche
Jan 8 14 tweets 5 min read
Laut @welt haben für @Karl_Lauterbach #Coronaleugner „jedes Maß und Ziel verloren.“ Beim Maß stimmen wir sicher überein. Ziele kann ich durchaus erkennen, auch wenn ich sie nicht teile.
Was mir bei diesem Satz aber fehlt und warum er mir aufstößt, ist die fehlende Reflexion darüber, dass die Bundespolitik bei den Maßnahmen selbst Maß und Ziel verloren hat. Mit Kanonen zu schießen mag in einer Pandemie durchaus auch an einigen Stellen Sinn machen. Aber spätestens mit dem Beschluss Inzidenz-unabhängiger (!) #2G Maßnahmen gestern wird eine weitere
Jan 5 20 tweets 3 min read
Ich mag nicht mehr über den politisch-gesellschaftlichen Umgang mit Covid diskutieren. Ich habe das Gefühl, seit 22 Monaten tauschen wir trotz medizinischem Fortschritt, trotz viel mehr Wissen, trotz Impfung, Masken, Tests exakt die gleichen Argumente aus. Nur immer mehr in einen autoritären politischen Bereich verschoben & mit zunehmend Tabubrüchen auf beiden Seiten, manche so heftig, dass man
dazu gar nichts Adhäquates erwidern kann (und will), das über „ernsthaft?“ hinaus geht.

Es ist frustrierend, dass valide Argumente und Strategien als
Dec 21, 2021 15 tweets 4 min read
Deutschland hat weltweit den zweithöchsten Stringenzindex bei #Covid_19 #Massnahmen.

👉 Heute möchten der Bund und die Länder diese noch weiter verschärfen. Ein Rant ⬇️⬇️⬇️

Ein Lockdown wird kommen
▶️ Obwohl zumindest Zweifel angebracht sind, ob eine hohe Zahl an Omicronfällen tatsächlich eine hohe Hospitalisierungsrate nach sich zieht.
▶️ Obwohl die Infektionszahlen offenbar auch in UK ähnlich schnell wieder fallen wie in Südafrika.
▶️ Obwohl Gamma als Variante sich trotz Lockdown durchsetzen wird.
▶️ Obwohl die Impfungen weiter gut gegen schwere
Dec 20, 2021 4 tweets 1 min read
Ich glaube übrigens auch, dass #Omicron das Potential hat die kritische Infrastruktur in diesem Land lahm zu legen. Dabei wird (unabhängig von der Schwere der Erkrankungen) vor allem unsere aktuelle Quarantänepolitik eine entscheidende Rolle spielen: Wenn jede Kontaktperson, unabhängig vom Impfstatus, mindestens 5 Tage mit Freitesten in Quarantäne muss, weil man eine Ausbreitung verhindern will, würde das bei einer derart ansteckenden Variante (wie es sich derzeit abzeichnet) nur eine Frage der Zeit.
Das kann man jetzt blöd finden, aber dann müsste
Dec 18, 2021 25 tweets 5 min read
#Myokarditis und andere Entzündungen an Herz geblieben sind als Nebenwirkungen für mRNA #Impfstoffe gegen #COVID19 geschrieben. Eine neue Studie aus Dänemark hat sich die Häufigkeit nun in einer kontrollierten Studie auf Bevölkerungsebene angeschaut.

Thread ⬇️⬇️⬇️ 👉 Wie wurde vorgegangen?

Auf Grundlage der (außerordentlich gut geführten) Gesundheitsdatenbanken Dänemark wurde der Impfstatus aller über 12 jährigen DänInnen erhoben und anhand von Laboruntersuchungen bei Hospitalisierungen festgestellte erhöhte Troponinwerte erfasst, was ein
Dec 16, 2021 4 tweets 1 min read
Offiziell erster Omicronfall im KollegInnenkreis.
Geboostert, bisher komplett fit.

Froh, die letzten Tage im Homeoffice gewesen zu sein. Froh, dass hier alle geimpft sind. Froh, dass sich hier alle regelmäßig testen. Ich habe die Kommentarfunktion gesperrt.
Wenn ich äußere, dass ich mich um KollegInnen und PatientInnen sorge und froh bin, dass alle im Umfeld bestmöglich vorgesorgt haben, dann habe ich keine Lust, mich dafür für irgendwem zu rechtfertigen.
Ich werfe hier auch niemandem vor,
Dec 10, 2021 38 tweets 7 min read
Heute möchte ich euch einen wissenschaftlichen Review vorstellen, der sich mit der Frage beschäftigt, welche #Covid_19 #Massnahmen evidenzbasiert und strategisch empfehlenswert sind.

Ein Thread mit persönlicher Kommentierung ⬇️

bmcpublichealth.biomedcentral.com/articles/10.11… 👉 Vorbemerkung: Diese Frage ist auch aus wissenschaftlicher Sicht hochpolitisch, denn auch WissenschaftlerInnen weltweit haben unterschiedliche Sichtweisen auf Pandemiepolitik und auch, wenn das hier gerne anders geframt wird: jenseits der Extreme, wie zB. komplette Leugnung
Dec 6, 2021 12 tweets 4 min read
Lieber @Tagesspiegel, Ich möchte die Kontra-Position zu eurem Kommentar von @skarbonat einnehmen, welcher zeigt, dass nicht die #Stiko, sondern die Zivilgesellschaft die Wichtigkeit von präzise auf Evidenz basierenden Entscheidungen falsch einschätzt. Ich teile die Einschätzung, dass das Vorgreifen von Stiko Chef Mertens sehr unglücklich war.

Dennoch: gerade angesichts auf allen Eben beschleunigter Zulassungsprozesse muss Evidenz nicht Eminenz-basierten Entscheidungen übergeordnet werden.
Dec 4, 2021 10 tweets 2 min read
Mit Verlaub, Herr Lauterbach, dieser Vergleich hinkt auf einigen Ebenen. Auch wenn ich die Covid-Impfung unbedingt befürworte, mit unpassenden Vergleichen überzeugen Sie niemanden.
Die derzeit in der Entwicklung befindliche mRNA-basierte Immuntherapie gegen Krebs ist nicht ohne weiteres mit Immunisierung gegen eine viralen Infektion vergleichbar.

Warum nicht?

Es gibt unterschiedliche Ansätze, welche Eiweiße durch den Impfstoff gebildet werden
Dec 3, 2021 6 tweets 1 min read
Die Art und Weise, wie die Pandemie derzeit Massnahmen-technisch gemicromanaged wird anstatt große Hebel zu benutzen, öffnet mir die Augen, warum wir Gesetze zu Krankenhausfinanzierung, Bafög, Steuer & Co. haben, die nach 5000 Überarbeitungen niemand mehr durchblickt.
Ich denke, es ist an der Zeit den ganzen Quatsch bezüglich „Weihnachtsmärkte innen, außen, Buden vor Weihnachtsmärkten, vor oder nach 2 Uhr nachmittags“ sein zu lassen und
1️⃣ die Ziele zu definieren,
2️⃣ den Werkzeugkasten zu reviewen und
3️⃣ sinnvolle evidenzbasierten Maßnahmen zu
Nov 30, 2021 40 tweets 10 min read
Heute hat das #Bundesverfassungsgericht eine #Verfassungsbeschwerde bezüglich der in der #Bundesnotbremse verankerten #Schulschliessungen und #Wechselunterrichtsregelungen abgelehnt.

Die Begründung des Urteils ist meines Erachtens sehr interessant, vor allem wenn man sie in den Kontext der berücksichtigten fachlichen Stellungnahmen bringt.

Diejenigen, die ich wissenschaftlich überblicken kann (ich kann dies nicht für juristische Fragestellungen), habe ich mir mal genauer angeschaut und gegen die resultierende Begründung der Rechtsauffassung
Nov 29, 2021 8 tweets 2 min read
Wenn ich mir diese 3 Grafiken aus dem aktuellen Wochenbericht des RKI so anschaue, sieht man, wie gut (!) die Impfungen auch in den vulnerablen Altersgruppen schützen. Trotz hoher Inzidenzen liegen die ITS Fälle immer noch unter den Zahlen der 2. und 3. Welle und auch die Sterbezahlen sind im Verhältnis zu voran gegangenen Wellen sehr viel niedriger und weiterhin sehr stark von alten und sehr alten Personen dominiert, also aus meiner Sicht keine nennenswerte Verschiebung hin zu ungeimpften jungen Personen, was sich ja mit den Risikoprofilen deckt.
Nov 29, 2021 27 tweets 6 min read
Gibt es #LongCovid bei #Kindern und #Jugendlichen und wenn ja, wie häufig tritt es auf?

Ein Thread zu einer aktuellen #Metaanalyse. ⬇️⬇️⬇️

journalofinfection.com/article/S0163-… 👉Vorbemerkung:

Es gib eine ganze Reihe von einzelnen Studien zum Thema, die allermeisten ohne Kontrollgruppe. Warum ist das wichtig? Viele Symptome können eine Reihe von Ursachen haben. Fragt man Menschen nach diesen, vor allem wenn sie wissen, dass sie gerade eine gefährliche
Nov 27, 2021 17 tweets 5 min read
Wenn der Vorsitzende einer Ärztevereinigung Aussagen tätigt wie „Meine große Sorge ist, dass es zu einer Variante kommen könnte, die so infektiös ist wie #Delta und so gefährlich wie #Ebola“ und die Schließung von #Weihnachtsmärkten fordert, dann ist nicht nur jegliches Mass an Anstand in der Kommunikation von Pandemierisiken verloren gegangen.
Es lässt mich auch fassungslos zurück, wie wenig Kompetenz manche Personen, deren Wort in der #Pandemie politisches Gewicht hat, so stellenweise mitbringen.

Ein Corona-Virus, das so tödlich wäre wie Ebola, ist