Marcus Ewald Profile picture
Beruf: Krisenmanager, bei und für Ewald & Rössing, Krisenmanagement. Beiratsvorsitz beim @Bundesblock und @KI_Verband. Meinungen sind so gemeint.
moth ⚫️🔥 Profile picture Aromat Profile picture Stephen Walter Profile picture 🖤l8r5p199e #MaskeBleibtAuf 🏳️‍🌈🔥🧯🦠 Profile picture Kajo Wasserhoevel Profile picture 8 added to My Authors
May 20 33 tweets 11 min read
Die Gesamtlage scheint sich zu ändern. Deswegen mal wieder ein längerer 🧵 .

- Hunger wird kommen
- Kann Russland ohne Generalmobilmachung gewinnen?
- Kippt die Stimmung im Westen?

(Bild vom @TheEconomist) 1/29 Im aktuellen Economist: Die Preise für Getreide steigen, Hunger droht. Die Blockade des Hafens von Odessa verhindert Exporte, außerdem ist es ist allerorten zu früh zu heiß und das schadet den Ernten.

Lesenswert: economist.com/briefing/2022/… 2/29
Apr 28 12 tweets 4 min read
Winston Churchill sagte 1937:

"Diktatoren reiten auf Tigern hin und her, von denen sie nicht abzusteigen wagen. Und die Tiger werden hungrig."

Putin reitet ebenfalls gerade auf einem hungrigen Tiger - sobald er absteigt, wird er gefressen. 1/9 Das Zitat hat Churchill nicht erfunden, sondern es ist ein Chinesisches Sprichtwort: "Ch'i 'hu nan hsia pei" - "Wer den Tiger reitet, hat Angst, abzusteigen."

Bei einer gefährlichen Strategie ist es manchmal rational, sie bis zum Ende durchzuziehen.
nytimes.com/2005/02/06/mag… 2/9
Apr 27 9 tweets 4 min read
Rosneft konnte kürzlich Öl im Volumen von 17 Öltankern nicht verkaufen, trotz 35$ Discount auf Brent Spar.

Russland hat keine großen Ölspeicher. Wenn sie es nicht loswerden, müssen sie die Produktion runterfahren. Die ist nur schwer wieder hochfahrbar.
wsj.com/articles/russi… Bereits um den 13. April liefen die Ölspeicher voll. Viele Förderanlagen liegen im Permafrost. Einmal angehalten müssen sie aufwändig wieder gestartet werden. Öl aus Russland in die EU darf ab 15. Mai nicht ex-EU weiter verkauft werden.

2/

wsj.com/articles/russi…
Apr 27 17 tweets 2 min read
Szenarien-🧵: Putin im Schwitzkasten

Die Zeichen mehren sich, dass der Westen Russland zunehmen in den Schwitzkasten nimmt. Wie sieht das aus, und was sind die Folgen?

1/ Die Ukraine erhält derzeit und in Zukunft massive Unterstützung. Jede Woche dürfte die Ukraine stärker und Russland schwächer werden.

Das heißt auch: Wer auf einen Sieg Putins wettet, könnte sich verzocken. Ich erwarte daher viele Absicherungswetten (hedging bets).

2/
Apr 25 4 tweets 2 min read
#ElonMusk kauft Twitter - jetzt erstmal abwarten.

Denn die meisten Regeln, die Plattformen sich selbst geben, existieren, damit diese Plattformen überhaupt funktionieren.

Best Case: Er hat wirklich einen guten Plan
Worst Case: Er lässt Trump & Co wieder frei

Dazwischen: Viel Weird Case: Alle Twitteruser müssen von nun an #ElonMusk per Default folgen, ansonsten bleibt alles beim Alten.
Apr 21 6 tweets 3 min read
Eine Gebäude nahe Moskau scheint zu brennen.
@igorsushko sagt, es sei eine Forschungseinrichtung des russischen Militärs. Ob das so ist: Weiß ich nicht. Es scheint nicht das einzige zu sein, was brennt.➡️

1/ Hier brennt noch etwas. Wieder habe ich keine Möglichkeit, es zu verifizieren - @igorsushko
Sagt, es handelt sich um eine Chemiefabrik 250km östlich von Moskau.

2/
Apr 20 10 tweets 3 min read
China und Russland - ein Update-🧵. Ich denke, dass China Russland nicht hilft. Es scheint sogar so, als würden die Beziehungen gelockert.

Die Gründe: Für China wird ein länger andauernder Konflikt zu einer großen Belastung. 1/9 1. Russlands Partnerschaft bröckelt:

Wie erwartet reduziert China tatsächlich den Handel mit Russland. (Auch andere Länder tun dies - der verlinkte Thread gibt einen Überblick.)

2/9
Apr 19 5 tweets 1 min read
Es gibt (ganz grob) drei Szenarien:

1) Ukraine gewinnt
2) Brutaler Patt
3) Ukraine verliert

Bei unserer gegenwärtigen Strategie werden wir bei 1) kein Recht zur Mitgestaltung der Friedensordnung bekommen und bei 2) und 3) eine Teilschuld zugeschoben bekommen.

1/ Unsere gegenwärtige Strategie führt also in jedem Fall zu Einflussverlust. Schlecht für uns, schlecht für die Wirtschaft.

Die Konsequenz muss nicht sein, ein Gasembargo zu machen. Eine Strafsteuer auf russisches Öl und Waffenhilfe, wo gefordert, reichen schon.

2/
Apr 13 7 tweets 2 min read
Steinmeier in der Ukraine nicht erwünscht. 🧵Was heißt das?

1. Diplomatisch: Mit der Nachkriegsordnung rund um die Ukraine wird Deutschland nicht viel zu tun haben
2. Innenpolitisch: Die Ukraine baut Druck in Deutschland auf
3. Policy: Die SPD braucht Führung um ➡️

1/2 3. Policy: Die SPD braucht Führung, um nach dem Abschied von der Agenda 2010 nun auch ein zweites Schrödersches Erbe gehen zu lassen: Die Russland-Politik. @KuehniKev, diese Aufgabe ist nun dringend.

2/
Apr 9 8 tweets 3 min read
In Shanghai hat der Lockdown die Lieferketten für Nahrung unterbrochen. Viele hungern, die Behörden scheinen den Lockdown nun aufzuweichen, bevor die Welle verebbt. Dieser 🧵 beleuchtet die Hintergründe: Nur wenige Chinesen haben haltbare Nahrungsmittel daheim.

1/ Es gibt eine ganze Reihe von anekdotischen Schicksalen. So wie dieser Mann, der plante, den Lockdown zu verletzen, um nach einer Festnahme im Gefängnis essen zu können. Es scheint explosiv zu werden.

2/
Apr 8 11 tweets 3 min read
International steigt der Druck auf Deutschland. 🧵Ich gebe mal die Kernargumente wieder:

1. Deutschland wurde jahrzehntelang vor der Gas-Abhängigkeit gewarnt, hat aber kurzfristige Vorteile priorisiert.

(Link ohne Paywall)

1/
nytimes.com/2022/04/07/opi… 2. Deutschland hat in der Euro & Finanzkrise von europäischen Ländern weit härtere Einschnitte gefordert und durchgesetzt, als jetzt Deutschland wegen falscher Politik selbst drohen.

2/
Apr 8 4 tweets 1 min read
1. Die Impfplicht war immer der Ersatz für eine misslungene Impfkampagne.

2. Wir wissen nicht, ob im Herbst nur eine weitere Massenimpfung Lockdowns verhindern kann.

3. Wir sollten jetzt damit beginnen, eine ordentliche und wirksame Impfkampagne zu entwickeln. Das Szenario "Herbstwelle, die Einschränkungen für unser aller Leben bedeutet" hat eine signifikante Wahrscheinlichkeit größer Null.

Damit ist eine Lösung dieses Szenarios sehr, sehr viel Geld wert. Hier sollten die klügsten Köpfe des Landes eingebunden werden.

2/
Apr 4 14 tweets 5 min read
Coronabriefing
A. Diese Woche relevant: Vielerorts fallen verpflichtende Vorschriften zum Infektionsschutz. Damit fällt der Schutz vor einer Erkrankung mit Covid-19 nun in den persönlichen Bereich - so wie bei allen anderen endemischen Krankheiten auch. 1/14 Danken können wir dem grandiosen Erfolg der mRNA-Impfungen - ein Meilenstein der Medizingeschichte zum richtigen Zeitpunkt. Gleichzeitig bleibt eine Corona-Infektion *mit* Impfung so schwer wie eine Grippe *ohne* Impfung und ist keine Lappalie. 2/14
Apr 3 11 tweets 4 min read
Habe ich das richtig verstanden?

1. Nun endgültig belegt: Russische Truppen ermorden systematisch wehrlose Zivilisten
2. Dank Atombombe ohne militärische Konsequenzen
3. Dank einer drohenden -3%-Rezession in Deutschland sogar ohne weitere wirtschaftliche Konsequenzen Wenn "nie wieder" irgendeine Bedeutung für die SPD hat, muss der @Bundeskanzler
am Montag seine Richtlinienkompetenz nutzen. Wenn wir nicht mit Waffen helfen können, weil sie nichts taugen, *müssen* wir ein Öl- und Gasembargo verhängen.

2/
Apr 2 5 tweets 1 min read
🧵Erwartungen und Modelle sind keine Gewissheiten. Schröders Modell von Putin war: Er ist "ein lupenreiner Demokrat".

Das Modell wurde Doktrin: Die gesamte deutsche Industrie hat so getan, als wäre das Gewissheit. Wohlstand durch Leichtsinn.
CC @BachmannRudi Die "lupenreiner Demokrat"-Doktrin von 2004 hat uns dabei geholfen, von günstigem Gas zu profitieren, ohne Vorkehrungen treffen zu müssen. Bis zur 'Zeitenwende' haben wir die Risiken in die Zukunft geschoben, und gehofft, dass Schröders Modell nie falsch wird.
2/
Apr 1 7 tweets 1 min read
Gibt es eigentlich ein deutsches Wort für Smoothie oder Milchshake?

Falls nein, möchte ich gerne "Trinkmus" vorschlagen.

Oder was habt ihr auf Lager, @_gfds_? Fruchtgülle?
Mar 31 7 tweets 3 min read
Meine Prognose ist nun zwei Wochen her. Wie sieht es aus? 🧵

Ich würde sagen, sie trifft zu 70% zu. Wo ich daneben lag: Die chinesischen Medien sind weiter klar auf russischer Seite. Wo die Prognose zutrifft: China hilft Russland kaum.

1/ Ich habe das Treffen von Lavrow und Wang abgewartet. Hier das Readout des Treffens aus chinesischer Sicht.

Bemerkenswert: Anders als bei der russischen Sichtweise werden Sanktionen *nicht* thematisiert.

2/

fmprc.gov.cn/mfa_eng/wjb_66…
Mar 31 11 tweets 2 min read
Nach einem Monat Krieg ändert sich etwas: Wir wissen nun sicher, dass Putin ein Bluffer ist. Das Ende des Anfangs. 🧵

Putin hatte mit "Gas für Rubel" die Drohkulisse geschaffen, das Gas abzudrehen. Er tut es wohl nicht. Er hat geblufft, und er wird auch in Zukunft bluffen.

1/
Weitere große Drohszenarien, die Putin für uns erzeugt, dürften von nun an weniger ernst genommen werden. Das beengt Putin in seinen Optionen erheblich. Dabei kann es zwei Gründe geben, warum er seine Drohung nicht umsetzte.

2/
Mar 26 5 tweets 2 min read
Mittlerweile glaube ich zu >75%: Rubel für Gaslieferungen kommt nicht.

Die meisten 'unfreundlichen' Länder haben abgelehnt. Russland hat es nicht vermocht, eine panische Opposition zu schüren.

Ich glaube ebenfalls zu >75%: Russland wird weiter Gas für Euro liefern. @mspro Wenn Russland weiter Gas für Euro liefert und nicht auf Rubel besteht, wissen wir im Übrigen: Putin sind die Einnahmen wichtiger als eine politische Niederlage in der Rubelfrage. Also *sehr* wichtig, und russische Drohungen mit Lieferstopp leere Drohungen.

2/
Mar 25 4 tweets 1 min read
Ungarn steckt in einer Zwickmühle: Was ist wichtiger

A) Veto gegen Gasembargo
B) Einheit der Visegrad-Gruppe in der EU

Visegrad mit Polen, Tschechien und der Slowakei (insges. 65 Mio Einwohner) sichert Ungarn (9 Mio) Einfluss in der EU.

1/
Ungarn ist sehr abhängig von russischem Gas und Orban hat aus der Nähe zu Putin immer wieder politisches Kapital geschlagen. Aber auch eine stabile Visegrad-Gruppe war für ihn immens wertvoll, um seine Vorstellungen zu sichern.

2/
Mar 24 7 tweets 2 min read
Ich glaube zu >50%: Rubel für Gaslieferungen kommt nicht.

Der Dollar ist Leitwährung für globale Transaktionen weil er stabil und manipulationsresistent ist.

Ein Rubel-Preis bräuchte einen Wechselkurs; und als Europa würde ich nicht darauf wetten, dass dieser Kurs fair bleibt. Würden wir jetzt zustimmen, ist der nächste Konflikt vorprogrammiert: Der Wechselkurs würde unseren Gaspreis frei durch Russland gestaltbar machen. Die Verträge verlören jede Preisbindung.

Bis zu welcher Preiseskalation würden wir mitgehen? Welche Linie eine rote?

2/