Peter Ebelsberger Profile picture
IT, Management, Leadership
23 Jan
#Thread Medien und Atomwaffenverbotsvertrag Teil 1/2

Es gibt wieder mal was von mir. Ein paar Gedanken. Es gibt ja helle Aufregung derzeit über ein Video das via Aussenministeriumn publiziert worden ist und darüber spreche ich heute. Nein. Ich schreibe darüber.
Status:
Ausgangssituation ist, dass in diesem Video die Hauptstadt Wien zerstört wird und man eine Bilanz der Toten und der verletzten sieht und ein paar andere Zahlen. Die Bilder finden sich u.a. auch bei oder das Video in
Kurzform bei welches schon auf youtube gelandet ist.

Verteidiger des Videos:
Verschiedene Personen verteidigen dieses Video, darunter ist zum Beispiel der Pressesprecher der aktuellen Landwirtschaftsministerin Frau Köstinger, twitter.com/Kosak_Daniel
Read 25 tweets
23 Jan
#Thread Medien und Atomwaffenverbotsvertrag Teil 2/2

Für die, die ihn nicht unterzeichnet haben ist es auch nicht von Bedeutung weil an ihrem Status ändert sich nichts. Wenn der Vertag aber für keine der Staaten von Bedeutung ist, wieso wurde er dann so groß angekündigt?
Was ist das Motiv, den Vertrag zu unterzeichnen und dann noch ein Video zu drehen?

Schaun wir uns die Argumente der Verteidiger an:

Überheblichkeit in der Kritik: Das ist nicht erkennbar, es ist die Frage des Zeitpunkts und der Aufmachung. Ein Video über die Zerstörung
Wiens zu drehen ist mit finanziellem Aufwand verbunden. Das geht dann, wenn der Staat in Geld schwimmt und nicht Arbeitslosen, Pensionisten, Gastronomen, KMUs die Hilfsmittel vorenthält und Dezember von November nicht unterscheiden kann. Für die Auszahlung kann das
Read 19 tweets
24 Nov 20
Nationalrat speziell jene Parteien die auch in der Regierung vertreten sind:

Die Regierung schafft an und der Nationalrat nickt das ab. Nachdenken müssen die Abgeordneten zum NR gar nicht. Sobald sie nachdenken anfangen, würden sie indirekt unter Druck gesetzt werden.
Indirekt unter Druck gesetzt? Ganz einfach. Jener NR Abgeordnete der nicht genau die Befehle der Regierung befolgt, wird halt bei der nächsten Wahl unglücklicherweise nicht mehr auf einem Listenplatz berücksichtigt, den der jeweilige Oberbefehlshaber vergibt.

Somit ist sicher
gestellt, dass alle genau das tun, was die Spitze will. Die theoretische Gewaltenteilung ist daher ein reines Lippenbekenntnis. Mein leiser Verdacht ist, dass dieses Prinzip in der Opposition nicht viel anders ist aber selbst wenn es so wäre. Sobald eine Partei an die Macht kommt
Read 14 tweets
19 Nov 20
#Corona -- Die Lösung

Eigentlich sollten wir es längst verstanden haben. Ich versteh es halt nicht. Es liegt bestimmt an mir. Aber vielleicht hab ichs doch entdeckt.

Wir denken ja immer darüber nach, in einer Art Todessucht was passieren wird. AGES, Sozialministerium,
engagierte Privatmenschen versuchen aus den Zahlen der Vergangenheit die Zukunft prognistizieren. Das ist ja ein Anfang und gut um die Dimension, die Gefährlichkeit und die Dringlichkeit der Handlung zu verdeutlichen. Aber die eigentlich Frage lautet, was folgt daraus? Es ist
ja nett, dass wir ein Problem haben und zwar ein dringendes. Aber was sollen wir daraus tun? Was ist unsere Handlungsanleitung?

Der Thread soll die Antwort geben. Statistiken, Szenarien ist eine Sache aber eine Lösung doch eine andere. Meiner Ansicht nach wird Impfen zu wenig
Read 30 tweets
2 Nov 20
#Thread Rede, die nie gehalten wurde.

Rede eines BK die nie gehalten wurde.

Liebe Mitbürgerin und Mitbürger,
Liebe Österreicherinne und Österreiche,
Liebe Menschen in Österreich,

Es ist Zeit erneut zu handeln, wie wir es schon im März gemacht haben nur in gebremstem Umfang.
Bevor ich aber die weiteren Maßnahmen ankündige, möchte ich mich beim Volk entschuldigen. Entschuldigen dafür, dass ich die Dimension und das Ausmaß unterschätzt habe. Als letztverantwortlicher Bundeskanzler trage ich dafür die Verantwortung und werde jetzt folgende
Korrekturmaßnahmen einleiten, die im übrigen durch die Bundesregierung koordiniert ist.

Die erste Änderung ist schon eingetreten, sie können das in den Protokollen nachlesen wo auch sämtliche Landeshauptleute über Parteigrenzen hinweg involviert waren.

Foglende Maßnahmen
Read 16 tweets
31 Oct 20
@rudi_anschober

"Wo möglich, soll wieder auf Home Office umgestellt werden. Am Arbeitsplatz ist zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten, sofern nicht durch geeignete Schutzmaßnahmen (etwa durch technische oder organisatorische Schutzmaßnahmen,
wie das Bilden von festen Teams, der Anbringung von Trennwänden oder Plexiglaswänden) das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Im Einvernehmen zwischen Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen können über die bestehenden Regelungen hinaus Maßnahmen (zum Beispiel das Tragen
von Mund-Nasenschutz über den Kund*innenkontakt hinaus) zum Gesundheitsschutz vereinbart werden. Der Arbeitsbeginn sollte wenn möglich gestaffelt werden, um Gedränge in den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Stoßzeit zu vermeiden. "
Read 10 tweets
24 Sep 19
#Thread -- Bildgeschichte Teil 3

Die Exekutive, wie schaut es da aus? Also die Regierung?
Gefällt mir. Minimal ist schon nicht so schlecht (allerdings nach dem alten Schema) Und der durchschnittliche Bezug ist auch genial. Und maximal ist es gedeckelt. Mittlerweile. Und dann gibts noch derzeit ca 66 Personen über 10.000 Euro (pro Monat) und 38 x knapp unter 10.000.
Und da sind wir auch bei den obersten Einkommensklasse daheim. Ist das Neid? Nein. Das ist ja nur die Realität. Die haben das verdient. Nach den derzeitigen Gesetzen passt das.
Read 23 tweets
24 Sep 19
#Thread -- Bildgeschichte Teil 2
Also, die Pfeile da die Doppelpfeile sollen bedeuten, dass nicht jeder permanent Krank ist, einen Unfall hat. Das ist eben beweglich. Und auch die Politik zahlt da ein. NR+REG+JUD
Bis 1972 haben Politiker gar keine Steuern gezahlt. Ab dann sehr eingeschränkt bis 1983 und dann voll. Aber wie wir gleich sehen
der rote Pfeil zeigt, auch die zahlen Steuern.
Read 25 tweets
24 Sep 19
#Thread -- Bildgeschichte Teil 1

Nix ist kostenlos. Klicken müsst ihr wenn es euch interessiert. ;-)
Das ist der Staat (Wie ich ihn mir vorstelle)
Er besteht aus Einzahler und Empfänger. Und natürlich ist diese Geschichte eine Vereinfachung der Realität.
Das Geld kommt vom Einzahler zum Empfänger. Aber natürlich nicht direkt. Vom Einzahler zum Steuerzahler und von dem, zum Empfänger.
Read 26 tweets
4 Aug 19
#Mega-Thread NRW2017:

Erinnert ihr euch an den einen Kurzmitarbeiter? Nein. Nicht den der die Festplatten geshreddert hat. Den anderen. Man möge fragen, welchen anderen? Na den, der eine Grafik auf die Website gestellt hat. Hm...?

Wir blicken zurück ins Jahr 2017.
Genau gesagt auf den 28.09.2017. Da gab es im Vorfeld der NRW ein TV Duell. Die Kontrahenten waren Sebastian Kurz und Ulrike Lunacek.

Damals hat die Grüne Spitzenkandidatin Herrn Kurz darauf aufmerksam gemacht, dass die Grafik auf der Homepage der ÖVP ... einen falschen
Eindruck erweckt. Von Fakenews und Manipulation ist die Rede. diepresse.com/home/innenpoli…
facebook.com/ZeitimBild/vid…


Der letzte Begriff trifft es wohl ziemlich gut. Später dazu mehr.

Welche Bewertung konnten wir danach lesen?
Read 31 tweets
30 Jul 19
Vorsicht thread -- wiedermal die Wahlkampfkostenobergrenze
Wahlkampfkostenobergrenze:

Sebastian Kurz in der #zib2 zur Kostenüberschreitung 2017:
"Es ist uns insofern passiert, weil nicht ganz klar ist, was eingerechnet wird in die Wahlkampfkostenobergrenze ist und was
nicht..." "...Wir haben danach einfach alles eingerechnet auch was Landesparteien, Privatpersonen einzelne Kandidaten ausgegeben haben und dadurch kamen wir zu dieser großen Summe."

Und doch hat die ÖVP Bundespartei 2017 Kredite in der Höhe von 15 Mio. Euro aufgenommen.

Ich
fange genauso an, wie @MartinThuer (c) siehe Quelle hier:

Die Aussagen von Sebastian Kurz verdienen einer genaueren Betrachtung. Fangen wir mit dem ersten Satz an:
"Es ist uns insofern passiert,..." nun, das ist gut möglich. Man kann das
Read 25 tweets
26 Jul 19
Vorsicht: Thread zu einem gesellschaftspolitischem Thema:
Wir Männer sind schuld. Wir Männer? Nein. Wir Männer sind nicht schuld. Jene guten Männer unter den Männer, diese sind schuld. Kann ich für diese sprechen? In Wahrheit nicht ICH bin schuld. Nun ja. An dem folgenden
Thema bin ich wohl nicht schuld. Wobei: Mitschuld? Nun ja, das trifft es wohl.

Worum geht es eigentlich?
Iwona Laub und auch @KatQuat haben Twitter verlassen. Wieso eigentlich? Ein gewisser Herr Bernhard H. fällt regelmäßig mit Äußerungen die jenseits guten Geschmacks sind.
Ihn möchte ich exemplarisch anführen für eine kleine Gruppe jener Männer, die durch Äußerungen überproportional (SozialMedial) in Erscheinung treten und die ganze Gruppe der Männer in Mißkredit bringen. Und wir guten Männer wir tun was? Nichts. Ganz und gar nichts. Nicht
Read 12 tweets
26 Jun 19
Vorsicht! #Thread
Vom Testen und Gutachten.

Der eine oder andere weiß es. Beruflich bedingt beschäftige ich mich mit Qualität. Für mich ein sehr sehr spannendes Thema in Technikbereich. Denn man muss mit den Entwicklern zusammenarbeiten. Die Kunst dabei ist, eine Umgebung
zu schaffen in welcher der Entwickler das Gefühl und den Glauben hat, der Verantwortliche ist sein Freund und nicht jemand, der auf Fehlern rumhackt. Wer das nicht nur vorgaukelt sondern lebt, der hat mal die wichtigste Hürde genommen.

Von der technischen Perspektive her
beschäftigt man sich sowohl mit Qualitätsmanagement als auch mit Qualitätssicherung. Und im letzten Begriff versteckt sich das testen. Eigentlich kennt das jeder von uns. Denn ein Test ist ein Vergleich von einer Annahme mit der Wirklichkeit. Oder eine Erwartung die erfüllt wird
Read 26 tweets