wenig Worte Profile picture
Na also, geht doch.
Alessandro Russo Profile picture 1 added to My Authors
5 Apr
In der nächsten Zeit wird man 2 Sachen immer häufiger hören und es hat auch schon damit angefangen.

1. Man kann ja "die wieder auf die Straße lassen", die "nicht zu Risikogruppen" gehören. Besondere nassforsche Kurzstreckendenker schlagen dafür schon konkret Schüler und ->
-> Abiturienten vor, weil die als junge Menschen ja "nicht sooo gefährdet" seien von #Corona und #Covid19.

Mal genau eine halbe Stunde nach dem Schlussgong weiterdenken... wo gehen die Pennäler denn dann hin? Nach Hause? Wo Vater, Mutter, Geschwister, Opa und Oma warten am ->
-> Küchentisch, weil der Filius endlich mal was spannendes zu erzählen hat, welche Lehrer sich angesteckt hat und welche Klasse vorsorglich komplett in Isolation geschickt wurde und ob man Rektor auf der Intensivstation besuchen darf.

Und Vater mit Herzschwäche, Mutter mit ->
Read 21 tweets
4 Apr
Was meint das #Handelsblatt eigentlich, was bei einem unkontrollierten Durchbruch der Pandemie in der Gesellschaft an Wirtschaft noch funktionieren würde? Wer morgens um 6 an die Werkbank geht, wenn der Vater grade zum Sterben gestempelt wurde, weil kein Intensiv da ist? >
> Wer ins Büro geht, wenn gleichzeitig 50% der Kollegen krank sind, davon 10% schwer und grade 5 im Sterben liegen?

Wer ein Auto kauft, wenn kein Pflegeheim mehr einen Pflegefall aufnimmt und man Opa und Oma komplett alleine mit einem überforderten Ambulanzdienst versorgen muss?
Bei zu früh aufgehobener Kontaktbeschränkung kommt nicht "nur" der Tod "Alten und Kranken" auf uns zu, wie mancher neoliberale Idiot zynisch miteinzukalkulieren bereit wäre.

Es kommt zum Zusammenbruch der Wirtschaft, der Überforderung des Staats und zum Riss der Zivilisation.
Read 30 tweets
9 Jun 18
Bundesweite Medien wie #DLF berichten üblicherweise nicht über einzelne Gewalttaten - wenn sie nicht eine politische oder gesellschaftliche Bedeutung haben.

Wenn derart raumfüllend (nur) über Fälle wie #Susanna berichtet wird - kein Wunder, dass die Medien der #AfD helfen.
1. Straftaten werden nicht berichtet.
2. #AfD und rechte Hetzer "zwingen" Medien bei #Flüchtlingen zu berichten.
3. NUR Straftaten durch #Flüchtlinge werden weit verbreitet.
4. NUR #Flüchtlinge begehen Straftaten wird durch #AfD und rechte Hetzer verbreitet.

@DLF @ZDF @DasErste
Dadurch, dass nur Straftaten durch #Flüchtlinge weit verbreitet werden, bekommen sie "gesellschaftliche Bedeutung" - auch bei im Vergleich kleinen Fallzahlen.

Dadurch, dass sie "gesellschaftliche Bedeutung" haben, berichten Medien künftig "automatisch".

#AfD braucht nur warten.
Read 16 tweets
10 Mar 18
Weiß noch jemand, als Deutschland "der kranke Mann Europas" war wegen 5 Millionen Arbeitsloser? Das dringend einen "Niedriglohnsektor" brauchte, Arbeiterrechte weg und Zeit-/Leiharbeit her?

Heute haben wir 0,84 Mio. ALG1 und 4,27 Mio. ALG2 und 1,96 Mio. Sozialgeld-Empfänger.
Dazu sind private Vermögen zum Staat und nach oben umverteilt, Immobilienvermögen immer weniger privat, 47 Deutsche haben so viel wie 40.000.000 andere Deutsche. Die Hälfte aller in D hat Schulden. Vor Hilfe muss fast alles weg. ALG2 ist Dauerbezug, genau wie früher.
Wer Steuern von Reichen und Superreichen fordert, wird als "Sozialist" oder "Linker" oder "Kommunist" oder als Ungebildet beschimpft. Ein #Gesundheitsminister findet 4,80 Euro Nahrung und Getränke im Monat bei 36.000.000.000 Euro Überschuss allein 2017 "ausreichend".
Read 16 tweets