Max Otte Profile picture
Mar 7 23 tweets 13 min read
So schrecklich die Ereignisse in der #Ukraine sind – viele Experten haben die Situation exakt vorausgesehen. Die Liste reicht von Chomsky über Kissinger bis #Mearsheimer. Keiner hat auf sie gehört. Ich habe eine Quellensammlung bei @RnaudBertrand für Sie übersetzt ⬇ (1/22)
George Kennan, gehört zu den bedeutendsten Strategen der US-Geschichte gehört. Bereits 1998 warnte er davor, dass die NATO-Erweiterung ein „tragischer Fehler“ sei, die eines Tages eine „schlimme Reaktion durch Russland“ hervorrufen würden. (2/22) Image
Ganz ähnlich Henry #Kissinger 2014. Er meinte, dass „die Ukraine aus russischer Sicht niemals bloß ‚Ausland‘ sein“ könne. Der Westen solle daher eine Linie wählen, die auf „Aussöhnung“ abzielt. Zudem sollte die „Ukraine nicht der #NATO beitreten“. washingtonpost.com/opinions/henry… (3/22)
John #Mearsheimer – ein führender US-Professor für Geopolitik – stellte 2015 fest: „Der Westen lockt die Ukraine auf einen Holzweg, an dessen Ende die Katastrophe für sie lauert. […] Was wir de facto tun, ist dieses Ergebnis zu befördern.“ (4/22)
Jack F. Matlock Jr., US-Botschafter in der UdSSR 1987-1991, warnte 1997, dass die #NATO-Erweiterung eine „fundamentale strategische Fehlleistung“ sei. Sie werde eine „Ereignisskette starten, die das größte Sicherheitsrisiko seit dem Ende der UdSSR“ hervorbringen könne. (5/22) Image
Bill Clintons Verteidigungsminister William Perry hielt in seinen Memoiren fest, dass die #NATO-Erweiterung aus seiner Sicht einen „Bruch in den Beziehungen zu Russland“ auslöse. 1996 erwog er aufgrund dieser Überzeugung sogar den Rücktritt. (6/22)
Noam #Chomsky 2015: „die Idee, dass sich die Ukraine einem westlichen Militärbündnis anschließt, wäre für jeden russischen Präsidenten inakzeptabel“. Die Bestrebungen der Ukraine würden sie nicht schützen, sondern vielmehr gefährden. (7/22)
Stephen Cohen, ein anerkannter Russlandforscher, warnte 2014: „Falls wir Kräfte der #NATO näher an Russlands Grenze verschieben […] werden wir die Situation eindeutig militarisieren. #Russland wird dabei nicht zurückweichen.“ (8/22)
Der russisch-amerikanische Journalist Vladimir Pozner sagte 2018, dass die #NATO-Erweiterung durch die Ukraine inakzeptabel für Russland sei und dass es einen Kompromiss geben müsse, in dem die „Ukraine garantiert nicht NATO-Mitglied wird“. (9/22)
Kurz bevor der Krieg ausbrach, warnte der Ökonom Jeffrey Sachs in seiner Kolumne für die @FT davor, dass „die NATO-Erweiterung fehlgeleitet und riskant“ sei. „Wahre Freunde der Ukraine und des Weltfriedens“ sollten vielmehr auf einen Kompromiss mit Russland drängen. (10/22) Image
Weitere Beispiele für bekannte Persönlichkeiten, die diese Position vertreten, wurden von einigen Twitternutzern zusammengetragen: So der ehemalige Vize-Generalsekretär der Vereinten Nationen (VN) Pino Arlacchi. Danke, @PromisesRust🤝(11/22)
#CIA-Direktor Bill Burns 2008: „Der NATO-Beitritt der Ukraine ist die schrillste aller roten Linien für Russland. Ich kenne niemanden, der darin etwas anderes sieht als eine unmittelbare Bedrohung russischer Interessen.“ (12/22)
Paul Keating, ehem. Premier Australiens, 1997: Die NATO-Erweiterung sei „ein strategischer Fehler, der am Ende denjenigen Fehleinschätzungen gleicht, die Deutschland [Anfang des 20. Jhd.] die volle Teilhabe an der Weltgemeinschaft gekostet haben.“ (13/22)
Der ehemalige US-Verteidigungsminister Bob Gates 2015: „In der Schnelligkeit [der NATO-Erweiterung] lag ein Fehler. […] Der Versuch, Georgien und die Ukraine in die NATO zu bringen, ging zu weit - eine kolossale Provokation.“ Danke, @GrayConnolly (14/22)
Sir Roderic Lyne, ehemaliger britischer Botschafter in Russland, warnte 2021, dass „es in jeder Hinsicht dumm sei, die Ukraine in die NATO [zu drängen]. Wenn man einen Krieg mit Russland vom Zaun brechen will, ist dies der beste Weg.“ Danke, @SamScottish5
Der US-Politiker Pat Buchanan schrieb 1999 in seinem Buch “A Republic, Not an Empire”: „Indem wir die #NATO in den Vorgarten Russlands verschieben, treten wir die Konfrontation des 21. Jahrhunderts los.“
Danke, @OiseauDeGuerre 🤝(16/22) Image
Dieses Telegramm von 2008 stammt ebenfalls von Bill Burns, dem damaligen US-Botschafter in Russland. Er informierte darüber, dass Russland die geplante NATO-Erweiterung als militärische Bedrohung sieht. Danke @ArjenPolku🤝 (17/22) Image
@Itwitius, ehemaliger Redakteur für Außenpolitik bei Sky News, schrieb 2015: Aus russischer Sicht wäre „eine pro-westliche Ukraine mit dem Ziel eines EU- oder NATO-Beitritts unerträglich“ und könnte „einen Krieg auslösen“. Danke, @LedaAlepi🤝 Image
1997 schrieben 50 prominente Experten für Außenpolitik einen offenen Brief an Bill Clinton, in dem sie ihren Widerspruch zur NATO-Erweiterung zur Sprache brachten. Diese sei ein „politischer Fehler historischen Ausmaßes“. Danke, @dekathlos 🤝 Image
Image
George Beebe, Russlandanalyst der #CIA, brachte die russischen Aktivitäten in der #Ukraine im Januar mit der #NATO-Erweiterung in Verbindung. Er erklärte, dass Russland sich „bedroht fühle“ und „[aus Sicht des Kremls] Untätigkeit riskant wäre“. (21/22)
Ted Galen Carpenter, Senior Fellow am Cato Institute, schrieb 1994, dass die NATO-Erweiterung eine „unnötige Provokation gegenüber Russland“ sei. Heute ergänzt er: „Wir bezahlen den Preis für die Überheblichkeit der USA.“ (22/22) & 1
(23) Thank you @TonySim79012667! Frank Blackaby, ehemaliger Leiter des SIPRI-Instituts schrieb 1996, dass „jede russische Regierung militärisch wie auch politisch [auf eine NATO-Erweiterung] reagieren würde“, und dass „Europa […] auf den Zweiten Kalten Krieg“ zusteuert. Image

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Max Otte

Max Otte Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @maxotte_says

Nov 10, 2020
Hamed #AbdelSamad tritt mit sofortiger Wirkung aus der #Islamkonferenz aus. „Man hat uns eingeladen, um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass alle Stimmen im Forum vorhanden sind. Die Realität: Der Staat biedert sich den Vertretern des politischen Islam an... philosophia-perennis.com/2020/11/10/ham…
und ignoriert alle Warnungen und Vorschlägen der kritischen Stimmen. Bei der letzten Sitzung erklärte der DITIB-Chef, dass er Absolventen für islamische Theologie der deutschen Universitäten nicht als Imame einstellen würde, weil diese die DITIB-Standards nicht erfüllen würden.
Ich habe danach erwartet, dass die anwesenden Vertreter sich über diese Arroganz empören, doch dies ist nicht passiert. Stattdessen unterstützt der Staat nun, dass die DITIB und andere Vereine selbst ihre Imame ausbilden und zwar auf Kosten der Steuerzahler.“
Read 4 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Don't want to be a Premium member but still want to support us?

Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Or Donate anonymously using crypto!

Ethereum

0xfe58350B80634f60Fa6Dc149a72b4DFbc17D341E copy

Bitcoin

3ATGMxNzCUFzxpMCHL5sWSt4DVtS8UqXpi copy

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(