Florian S Profile picture
Software Architect and Data Analytics specialist
18 Feb
Aktuell lässt sich aus der Deutschlandkarte im neuen RKI-Bericht zu den Mutationen keine Korrelation zur Neuinfektions-Tendenz ermitteln.

Allerdings ist die verwendete Karte offensichtlich nicht repräsentativ und die Datengewinnung schwierig da nur graphisch möglich.

1/
Für die Auswertung musste ich ein Programm schreiben, welches die Farbewerte systematisch ausliest, was fehlerbehaftet+aufwändig ist. Anschließend werden die Werte unter Berücksichtigung d. Einwohnerzahl mit der Neuinfektions-Tendenzkarte abgeglichen.



2/
Ich fände sehr hilfreich, wenn @rki_de die Daten hinter dieser Deutschlandkarte strukturiert zugänglich machen würde und bei jedem PLZ-Gebiet nicht nur die absolute Anzahl positiver Proben angäbe, sondern auch wie groß der Mutations-Anteil unter den untersuchten Proben ist.

3/
Read 5 tweets
12 Feb
▶️Die #Klorona Strategie◀️

Wir brauchen *JETZT* Abwassertests, die lokale Interventionen auslösen!

Weil sie

1⃣ Infektionen früh erkennen
2⃣ durch baumförmige Verzweigung schnell und zielgenau sind
3⃣ das Planungsrisiko "Mutationen" beherrschbar machen

1/
1⃣ Früh erkennen

Eines unserer größten Probleme in der Corona-Strategie ist die verzögerte Reaktion auf die aktuelle Situation.

2/

zdf.de/nachrichten/po… Image
Dass Schnelligkeit entscheidend ist, zeigt sich im Großen wie im Kleinen:

Die offiziellen Inzidenzzahlen vom RKI bilden das Geschehen von vor ca. 14 Tagen ab, d.h. wir befinden uns permanent im Blindflug.

Am Beispiel Irland sehen wir, was 14 Tage Blindflug bedeuten können.

3/ Image
Read 18 tweets
22 Jan
Wo könnten wir noch etwas für den Infektionsschutz tun was echt etwas bringt und uns wenig einschränkt?

➡️beim Datenschutz⬅️

Versteht mich nicht falsch, ich finde Datenschutz super!

(1/n)
Aber mir kommt es unverhältnismäßig vor, dass wir einerseits massive Grundrechtsbeschränkungen wie beispielsweise Ausgangssperren hinnehmen, aber andererseits nicht akzeptieren würden, dass unser Handy per GPS aufzeichnet, wo wir uns gerade befinden.

(2/n)
Meines Erachtens könnte man manches, was richtig viele Infektionen verhindern könnte, sogar auf eine Art implementieren, die erstaunlich wenig Datenschutzbeeinträchtigung mit sich brächte.

(3/n)
Read 21 tweets
14 Jan
➡️Eine Hochrechnung was wäre, wenn die UK Mutation #B117 hier zu schnell überhand gewinnt⬅️

Nehmen wir an, wir hätten hier nur mehr B117 Corona Infektionen.

Dann kämen die Impfungen zu spät!
In nur 3 Monaten wäre Herdenimmunität erreicht, aber nur 1/4 davon durch Impfung.

1/
Der Großteil durch natürliche Infektion, was dazu führen würde,

-dass unfassbar viele Menschen sterben würden und noch wesentlich mehr
- traumatische Krankheitsverläufe durchmachen
- oder Langzeitschäden erleiden würden.

2/
Die große Zahl täglich hinzukommender Schwerkranker würde schnell zum kompletten Zusammenbruch des Gesundheitssystems führen.
Die Sterblichkeitsquote folglich enorm in die Höhe schnellen.

3/
Read 19 tweets
13 Jan
Jetzt mal etwas positives!
Es gibt ein aussichtsreiches Medikament: COR-101. 🥳

Hierzu ein kleiner konstruktiver Vorschlag an die Regierung:

Wenn ihr mich fragt, sollte die Medikamentenentwicklung für Covid stärker gepusht werden.

(1/n) Image
COR-101 ist ein spezieller Antikörper von @CORATherapeutic, und hat nach Auskunft von Prof. Dr. Stefan Dübel von der TU Braunschweig folgende zu erwartende Eigenschaften:

(2/n)
- Ausgesprochen vorteilhaftes Nebenwirkungsprofil
- Einfach zu produzieren, Produktionskapazitäten vorhanden
- Transport & Lagerung simpel, lange Haltbarkeit

(3/n)
Read 16 tweets
8 Jan
Ein kleiner Erfahrungsbericht über

➡️Chinas Umgang mit Corona⬅️

Habe heute mit einem Freund telefoniert, der beruflich in Shengyang ist. Einer Stadt von der Einwohnerzahl Österreichs.

Dort traten nun vereinzelte Neuinfektionen auf.
Gestern etwa 3 (!) Positiv-Tests.

(1/9)
Ergriffene Maßnahmen:

- Ein Stadtteil mit 105tsd Einwohnen mit Zäunen abgeriegelt
- Jeder darin wird alle 48h getestet
- Medizinische Teams stehen innerhalb des Gebiets bereit
- Auch Shengyangs restliche 8,2 Mio Bürger werden zyklisch getestet

(2/9)

mp.weixin.qq.com/s/qMgDvbjC53fe…
- Spezial-Lieferdienste versorgen die isolierte Zone mit allerlei Bestellungen
- Emergency Teams für Wasser/Strom/Internet/Heizung in 5 Minuten am Zielort zugesichert
- Sogar der Müll wird von Spezialisten abgeholt
- Krisenstab berichtet tägl im TV

(3/9)

mp.weixin.qq.com/s/cYzAw0oUYzI4…
Read 10 tweets
4 Jan
#LasstDieSchulenZu

Das Gesundheitsrisiko für Kinder durch Corona wird unterschätzt.

Diese Studie hat bei jedem zweiten Kind nach einer Corona-Infektion Mikrothrombosen entdeckt. Das ist erschreckend!



(1/n)
Auch bei Personen im typischen Elternalter wird das Corona-Risiko oft bagatellisiert, weil verhältnismäßig selten tödliche Verläufe stattfinden.

Dabei zeigt diese Studie, dass ein großer Teil der "mild" Erkrankten vermutlich Herzschäden erleiden.

kardiologie.org/covid-19/erkra…

(2/n)
Wen das nicht überzeugt, der sollte drüber nachdenken, dass allein in New York in der 1. Welle mehr als 4000 Kinder eines oder beide Elternteile durch Corona verloren haben und dadurch zu Waisen oder Halb-Waisen geworden sind.

dailymail.co.uk/health/article…

(3/n)
Read 6 tweets
30 Dec 20
➡️Rezeptfreie Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, die evtl. gegen Covid-19 helfen könnten ⬅️

Ich bin Laie, bitte Einnahme von Medikamenten immer mit einem Arzt besprechen.
Selbstmedikamentation kann gefährlich sein!

Bitte: Quellen lesen + Skeptisch bleiben. 👍

(1/n)
👉Vitamin D👈

🛒Verfügbarkeit: Rezeptfrei verfügbar
😱Risiko: Gering
⏱️Verwendung: Präventiv
🤒Krankheitsphase: Infektion, Virale Phase
🤔Einordnung: Bringts nix, schadets nix

(2/n) Image
🧐Details:
Studienlage ist dünn.
Korrelation von Vitamin D Mangel und schwererem Verlauf ist erkennbar. Unklar ist aber, ob kausaler Zusammenhang vorliegt.
Vitamin D ist wichtig für Immunsystem. Im Winter Mangel häufig.
UK Institut NICE empfiehlt präventive Einnahme.

(3/n)
Read 22 tweets
16 Dec 20
@hendrikstreeck (1) Die Gesellschaft für Virologie weist auf die weite Verbreitung von Risikopersonen in der Gesellschaft hin.

Die Risikopersonen finden sich *nicht* vorrangig in Alten- und Pflegeheimen.

g-f-v.org/node/1399
@hendrikstreeck (2) Schon allein deshalb nicht, weil nur etwa 27% der Senioren in einem Heim wohnen. Die Restlichen leben außerhalb eines Heimes. In ihren eigenen Wohnungen oder in Mehrgenerationshaushalten, teils eigenständig, teils unter häuslicher Betreuung.

Quelle:
seniorenlotse.de/wie-viele-seni….
@hendrikstreeck (3) Stellen Sie sich vor, Sie sind eine 85jährige alleinstehende Person in einem Hochhaus in einem Vorort.
Tägliche Notwendigkeiten, wie mit dem Aufzug fahren, das Treppenhaus benutzen, oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt fahren werden
Read 18 tweets
31 Oct 20
Kleine Quellen- und Studiensammlung zum Thema #LongCovid.
Gerne ergänzen!

NIHS - Englische staatliche Gesundheitsforschungsbehörde schätzt:
- 10% nach > 3 Wochen
- 2% nach > 3 Monaten (!)
noch immer krank.
Altersabhängigkeit gering, trifft viele junge und gesunde.

(1/n)
Stellungnahme der deutschen Gesellschaft für Virologie

Quelle:

g-f-v.org/node/1358

(3/n)
Read 22 tweets
30 Oct 20
Super Diagramm!

Der zeitliche Verzug überfordert ständig alle.

Die Leute schauen *heute* auf die Zahlen und sagen:
"Es stirbt nur ein Bruchteil derer, die sich infizieren".
Wenn man mit dem Lockdown aber warten würde, bis die tägl. Sterbezahlen hoch sind, käme er zu spät.
Im Diagramm von @_b_meyer geht es vermutlich vor allem um die weiterlaufenden Infektionsketten innerhalb von Haushalten auch während des Lockdowns, und wenn es blöd läuft, eben sogar darüber hinaus.

Aber grundsätzlich stößt man auf diese Herausforderung mit dem zeitlichen (...)
Verzug ständig. Bei vielen Überlegungen, die das Infektionsgeschehen und die richtigen Maßnahmen betreffen.

Ich finde wir sollten mehr gute visuelle Darstellungen wie die Björn Meyers für diese Probleme finden, denn sie machen den Betrachtern sofort klar, wie die Lage ist.
Read 7 tweets
27 Oct 20
Wie viel Zeit bleibt Deutschland noch, um striktere Maßnahmen zu ergreifen?

Wenn man die Überlastung der Gesundheitssysteme als No-Go-Schwelle betrachtet:

*** 1 Woche ***

Wie kommt man auf diese Zahl?

(1/n)
Beispielsweise, indem man sich das Frühwarnsystem des "Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland" ansieht.

zidatasciencelab.de/covid19dashboa…

(2/n)
Auf ein ähnliches Ergebnis kommt man, wenn man sich einfach nur die Inzidenzkurven verschiedener Länder ansieht.

Wir sind jetzt etwa 10 Tage von AT entfernt (s. rote Pfeile), die wiederum 10 Tage von FRA und die wiederum 10 Tage von BE und CZ.

ourworldindata.org/coronavirus-da…

(3/n)
Read 11 tweets
26 Oct 20
Hier mein universeller Werkzeugkasten, um die Standard Argumente der Corona Skeptiker zu zerstören.

Zuerst weise ich üblicherweise darauf hin, dass wir beide nur seriöse Quellen zählen lassen sollten.
Mein Standpunkt hält dem Stand, der Andere meist nicht.

(1/n)
Zum Sterblichkeitsrisiko der Gesellschaft reicht ein Blick auf NYC in der 1. Welle.
Hier sind auch in mittleren Altersgruppen ca. 10 x so viele Leute / Woche gestorben wie früher.
Analoge Daten finden sich für alle anderen Hotspots der 1.Welle, Norditalien, Madrid etc.

(2/n)
Quelle: Seuchenschutzbehörde der USA, CDC

public.tableau.com/shared/HCQQWSW…

(3/n)
Read 19 tweets
26 Oct 20
Hier eine kleine Gegenüberstellung zwischen Österreich und ein paar EU-Ländern, bei denen das Gesundheitssystem entweder bereits kollabiert ist, oder gerade dabei ist zu kollabieren.

AT-FR: 2 Wochen Abstand
Wie ist die Lage in Frankreich:

=> Intensivstationen so gut wie voll. Die nächsten Tage kommen aber noch viele Fälle nach, denn das Wachstum ist ungebrochen (im Gegenteil).
Österreich-Belgien oder Österreich Tschechien.

Etwa 3 Wochen Abstand.

Wie ist die Lage in Belgien und Tschechien?
Read 6 tweets
28 Sep 20
@BMBF_Bund @c_drosten @RangaYogeshwar Ich habe selbst viel nachgedacht und hätte einen Vorschlag:

Man bräuchte eine Webseite, wo Covid-19 Behauptungen durch Abstimmung als Wahr/Unwahr eingeordnet werden können, mit dem Clou daran, dass nur Experten abstimmen dürfen.

(1/2)
@BMBF_Bund @c_drosten @RangaYogeshwar Somit könnte man beispielsweise der bei Verschwörungsgläubigen aufgrund der Filterbase verbreiteten Falschwahrnehmung entgegentreten, dass "die Wissenschaft" den Coronavirus für ungefährlich hält.

(2/2)
@BMBF_Bund @c_drosten @RangaYogeshwar PS.: Mir schwebt ein Prinzip ähnlich zu StackExchange vor, einer Wissens-Webseite, die speziell in der Informationstechnologie sehr etabliert ist.

Beispiel für eine StackExchange Frage: math.stackexchange.com/questions/3592…
Read 12 tweets